So geht`s weiter...Carboplatin/Alimta

  • Hallo meine Lieben,
    nachdem wir im Urlaub, waren, und sich dort der Husten zurückgemeldet hatte bei meinem Mann, ging es wie geplant am vergangenen Montag mit dem 1.Zyklus Carboplatin/Alimta los.
    Bis jetzt hat er es ganz gut weggesteckt, Nebenwirkungen :Am Dienstag ab und zu Schluckauf, Donnerstag Verstopfung( konnten wir mit Movicol beheben)und Donnerstag/Freitag etwas müde Beine. Alles nicht so dramatisch, so dass mein Mann bis auf Donnerstag auch immer mit dem Rad etwas unterwegs war.
    Wenn das nicht schlimmer wird, kommt er so ganz gut durch die geplanten vier Zyklen. Und das Beste ,seit Dienstag ist der Husten verschwunden, was mich hoffen lässt, dass es wirkt.


    Ich wünsche Allen ein schönes Restwochenende...
    Samtpfötchen

  • Liebes @Samtpfötchen,
    die Hoffung auf eine derart schnelle Wirkung der Chemotherapie halte ich für etwas verfrüht - ich will es aber auch nicht ausschließen. Für mich kommt eher die Wirkung des beigegebenen Kortisons infrage. Möglicherweise hat dein Mann aufgrund der EGFR TKI (GIOTRIF/TAGRISSO) etwas entzündliches in der Lunge, das einen permanenten Reiz setzt und aufgrund der Kortisongabe nun abklingt. Ein Blick in die Fachinfo TAGRISSO zeigt als Nebenwirkung eine Neigung zur interstitiellen Lungenerkrankung (ILD) bzw. generell einer Pneumonitis - das muss ja alles nicht wirklich ausgeprägt sein, kann sich aber vielleicht als eine leichte Entzündung festsetzen.
    Fragt mal euren Onkologen bzw. einen kundigen Pneumologen, der euch begleitet.


    Trotzdem wünsche ich euch einen tollen Erfolg mit der Therapie und möglichst wenig Nebenwirkungen. Ich habe selbst sowohl Carboplatin als auch Pemetrexed gehabt und fand es ganz erträglich.


    LG DGNW

    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.


    Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)

  • Hallo lieber DGNW,
    du hast natürlich recht, es wäre sicherlich eine sehr schnelle Wirkung nach nur einem Zyklus Chemo.....aber ich halte es trotzdem für möglich, und hoffe es sehr, aus folgendem Grund:
    Bei der Erstdiagnose 2016 hatte mein Mann genau so einen Husten wie die letzte Zeit. Nach Einnahmebeginn von Giotrif, war der nach der 3.Tablette verschwunden, bis Giotrif nicht mehr gewirkt hat, und der Tumor wieder gewachsen ist.
    Unter der Therapie von Tagrisso, hustete mein Mann munter weiter, was mich sehr schnell vermuten ließ ,dass Tagrisso nicht wirkt. So war es ja dann auch. Der Tumor war in den acht Wochen Tagrisso fast einen Zentimeter gewachsen. In der Zwischenzeit wurden mehrere Untersuchungen gemacht, Röntgen, Bronchoskopie etc. und kein entzündlicher Prozess festgestellt. Einen solchen hatte ich auch im Verdacht. Und jetzt ist der Husten seit Dienstag wieder weg, und ich bleibe mal vorsichtig optimistisch, und hoffe, dass das wieder ein gutes Zeichen ist.
    Danke für Deine guten Wünsche, und auch für Dich alles Gute.


    Liebe Grüße
    Samtpfötchen.


    PS Was macht überhaupt die Baustelle? Ist das Problem mit dem Schacht behoben?

  • Hallo Mike,
    danke für die guten Wünsche, und schön mal wieder was von Dir zu hören. Wie geht es denn Deiner Frau, wirkt das Giotrif
    noch immer ? Alles Gute für Euch ….


    Liebe Grüße
    Samtpfötchen

  • Hallo meine Lieben,
    letzten Montag war der 2.Zyklus Chemotherapie bei meinem Mann. Nebenwirkungen diesmal außer Verstopfung, KEINE.
    Und die Haare sind auch noch da.
    Vor Chemogabe wurde ein Röntgenbild gemacht, auf dem schon ein Rückgang der Verschattung zu sehen war.
    Das stimmt uns natürlich sehr positiv.
    Mein Mann ist momentan in der Klinik Öschelbronn zur Hyperthermie, und am 30.10 wird ein CT gemacht.


    LG
    Samtpfötchen

  • Das klingt doch sehr hoffnungsvoll und ich drücke die Daumen, dass der Rückgang nicht aufhört und Dein Mann die Chemo gut verträgt.


    Gutes Durchhalten und toi toi toi :thumbup:

    <3Alles was du erlebst ist nicht umsonst, denn alles führt dich dahin woher du kommst...<3

  • Guten Abend allerseits,

    morgen ist der 3.Chemozyklus bei meinem Mann Letzten Freitag war CT Besprechung ,der Tumor ist geschrumpft und auch die vergrößerten Lymphknoten haben wieder Normalgröße. Carboplatin /Alimta scheint also richtig gut zu wirken.

    Nebenwirkungen wie ich schon geschrieben hatte, weiterhin fast keine. Ich hoffe ,dass sich das jetzt beim 3.Zyklus auch nicht groß ändert. Mein Mann macht viel Sport, hat schon 3500 km dieses Jahr mit dem Rad runtergerattert, bin richtig stolz auf ihn, und froh, dass es ihm nach über zwei Jahren Erstdiagnose so gut geht.

    Schönen Abend und liebe Grüße

    Samtpfötchen

  • Hallo Samtpfötchen,

    Musste dir grad mal schreiben, weil ich mich sehr für euch freue. Du kannst wirklich sehr stolz auf deinen Mann sein, das er etwas für sich tut. Der Sport wird deinem Mann bestimmt sehr helfen seine Krankheit zurückzudrängen und die Chemo ist durch Bewegung bestimmt auch besser zu vertragen.

    Ich wünsche euch weiterhin ganz positives und Kraft.

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Liebes Samtpfötchen ,

    Klasse, dass er die Chemo so gut verträgt. Hat bestimmt auch was mit dem Sport zu tun.

    Leider motiviert das sau Wetter gerade nicht so sehr zum sporteln. Wenn ich kommende Woche grünes Licht bekomme, dass die Knochen halten, werde ich mein Rennrad wieder ins Wohnzimmer stellen und dann versuchen, da abends immer so ne halbe Stunde vor mich hinzutrebbeln...


    LG


    DieRatte

    Mein Ratrace for Life


    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)

  • Hallo Ich Lieben,

    nachdem ich schon einige Zeit mehr "On" war, mal wieder ein kleines Update.

    Mein Mann hat die 4 Zyklen Carboplatin/Alimta hinter sich, und auch schon das erste Mal Alimta als Monotherapie bekommen.

    Nach dem 4 Kombizyklus wurde ein CT gemacht, mit gutem Ergebnis.

    Der Tumor hat sich weiter verkleinert, ebenso der noch etwas vergrößerte Lymphknoten, und auch die Knochenmetastasen sind immer noch inaktiv. Von daher sind wir momentan ziemlich entspannt.

    Ich wünsche Euch allen, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!


    Liebe Grüße

    Samtpfötchen

  • Liebes Samtpfötchen,


    sehr gespannt habe ich auf neue Nachrichten von Dir bzw. von oder über Deinen Mann gewartet. Wie schön, dass die Therapie angeschlagen hat. Da Du nichts Gegenteiliges schreibst, gehe ich davoon aus, dass es ihm die gesamte Zeit über gut gegangen ist (und hoffe das auch für meinen Mann, der dieselbe Therapie bekommt und erst einmal, nämlich am 12. Dezember 2018 Carboplatin plus Alimta erhalten hat). Ich wünsche Euch, dass es weiter bergauf geht und alles Gute für 2019.

    Liebe Grüße

    Blume

  • Hallo lieber@ Johnny

    vielen Dank für Deine guten Wünsche. Ja, von mir aus kann es gerne so weiter gehen.

    Auch Dir und deinen Lieben , schöne Weihnachten und einen guten Rutsch nach 2019


    @ Blume82

    es freut mich sehr, dass ihr eine schöne Hochzeitsfeier hattet, und es Deinem Mann so gut ging dabei.

    Schön ,dass auch der Husten besser ist. Der war ja bei meinem Mann einen Tag nach dem 1.Zyklus schon verschwunden.

    Und wenn der Husten weggeht, kannst Du davon ausgehen ,dass die Chemo wirkt. Wie ich schon geschrieben hatte, gab es während der ganzen Zyklen kaum Nebenwirkungen bei meinem Mann. Es ist ihm die ganze Zeit gutgegangen dabei.

    Ich wünsche Euch frohe Weihnachten mit der ganzen Familie, und alles Gute für 2019,vor allem Gesundheit ,wirkungsvolle Therapien und kaum Nebenwirkungen.


    Liebe Grüße

    Samtpfötchen

  • Liebes Samtpfötchen ,

    Das sind gute Neuigkeiten und ich freue mich mit euch. So soll es weitergehen.

    Ich habe ja auch meine erste Gabe Alimta hinter mir, allerdings mit so einigen Komplikationen wie niedrige Leukos und starken Juckreiz. Ich hoffe jetzt, dass es beim nächsten mal am 7.1. Besser läuft, da ich ja jetzt diese heftigen Entzündungen ausgestanden haben müsste.


    LG DieRatte

    Mein Ratrace for Life


    Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg
    in einer Kupferrüstung zu stehen und »Scheiß Götter!« zu rufen.

    (Terry Pratchett)

  • Liebes Samtpfötchen,


    das sind ja nun wirklich mal gute Nachrichten nachdem Tagrisso nicht so gewirkt hat. Super, dass sich der Tumor verkleinert hat. Da könnt ihr Weihnachten entspannt geniessen. Alles Gute weiterhin auf dass der Tumor ganz verschwindet.


    Schöne Feiertage wünscht Mona

  • Hallo mona48 ,

    ja das waren wirklich gute Nachrichten, da sind wir sehr froh darüber.

    Ich hoffe ,dass man Deine interstitielle Lungenentzündung bzw. deren Behandlung im Griff hat und es Dir schon besser geht .

    Bin mal gespannt, ob es dann weiter geht mit Tagrisso, oder ob man einen anderen Trumpf aus dem Ärmel zieht.

    Aber egal was,Hauptsache es wirkt !!

    Auf jeden Fall ,wünsche ich Dir jetzt erst mal schöne, entspannte Weihnachten im Kreise Deiner Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


    LG

    Samtpfötchen

  • Hallo meine Lieben,

    mein Mann geht nächste Woche wieder in die Klinik Öschelbronn zur Hyperthermie.

    Der nächste Zyklus Alimta ist erst Mitte Februar, und vorher ist wieder CT.

    Mein Mann bekommt das Alimta jetzt alle 4 Wochen das ist ganz gut so, weil durch die 3 tägige Einnahme vom Dexamethason

    sein Blutzucker ein paar Tage verrückt spielt. Er hat Diabetes Typ 2, hatte das die ganze Zeit auch im Griff, aber wenn`s das Kortison gibt läuft das etwas aus dem Ruder. Na ja müssen wir mal schauen wie sich das entwickelt.

    Ansonsten geht es Ihm gut, die NW vom Alimta sind kaum der Rede wert ,was will man mehr....

    Ich wünsche Euch allen eine gute Zeit...

    Gruß

    Samtpfötchen

  • ich wünsche deinem Mann einen schönen Aufenthalt in öschelbronn.

    Auch ich bin wieder im März vor Ort.

    Es tut mir immer gut dort zu sein und kommt mit neuen Erfahrungen zurück.

    Auch die Gespräche die man für sind sehr wichtig.

    Vielleicht trifft man sich ja mal.

    Liebe Grüße

  • Ihr Lieben, hier besonders Samtpfötchen,

    ich bin immer begierig, etwas über Hypothermie zu lesen. Ich habe es meinem Mann auch mal empfohlen. Es gibt in Bad Bergzabern eine Klinik (wir wohnen in der Pfalz), in der einige Bekannte von Bekannten waren. Mein Mann meint aber, er sei jetzt noch nicht so weit für alternative Therapien. Warum hat Dein Mann Dexamethason nehmen müssen ?

    Liebe Grüße

    Blume

  • Wenn er es körperlich überträgt spricht nichts dagegen es zu versuchen. Ich mache meine hyperthermie in öschelbronn und wird von der Kasse bezahlt. Es geht dann in der Regel 1woche mit 2 hyperthermien .wenn lokale hinzukommt sind es 10 Tage.

    In der Woche machst du noch andere Dinge, die man auswählen kann und vom Artzt genehmigt werden muß. Zb malen modellieren musiktheraphie heuleuretmie leichter Sport.

    Gespräche in der Gruppe oder Einzel.

    Ich komme immer gestärkt nach Hause.

    Ich hoffe ich konnte dir damit helfen.

    Du must halt vom Artzt eine Ei Einweisung bekommen

    Grüße Roland

  • Hallo holzformer ,

    meinem Mann tut es auch immer gut in Öschelbronn zu sein. Er geht 3x im Jahr sprich alle 4 Monate dorthin.

    Wäre ja cool,wenn man sich dort zufällig mal kennenlernen würde.


    Blume82

    wenn ihr Euch für die Hyperthermie interessiert, dann würde ich das auf jeden Fall begleitend zur Schulmedizin empfehlen.

    Es heißt die Wirksamkeit von Chemo wird unterstützt ,und Nebenwirkungen sollen abgemildert werden.

    Mein Mann hat 4 Monate nach Erstdiagnose damit angefangen und zusätzlich mit Mistelspritzen angefangen.

    Ihm tut das auf jeden Fall gut, und das Immunsystem wird gestärkt. Wenn Ihr in der Pfalz wohnt ist Bad Bergzabern doch nur ein Katzensprung. Vielleicht könnt Ihr Euch dort einfach mal beraten lassen. So haben wir das in Öschelbronn gemacht.

    Bezüglich Deiner Frage wegen Schmerzmittel: Aspirin und Ibuprofen sin tabu, Novaminsulfon, oder Novalgin geht.


    Gruß

    Samtpfötchen

  • Liebes Samtpfötchen,


    ich wünsche deinem Mann einen guten und erfolgreichen Aufenthalt in Öschelbroon. Das kling alles interessant, vielleicht sollte ich auch mal darüber nachdenken. Aber schön, dass die Chemo gute Erfolge gebracht hat. Das hat mich doch sehr gefreut.


    LG Mona

  • Hallo meine Lieben,

    hier wieder mal ein kleines Update. Nachdem ich meinen Mann am Dienstag von der Klinik Öschelbronn ( Hyperthermie )

    abgeholt habe, war am Mittwoch das nächste Verlaufs CT. Gestern war die Besprechung und danach die nächste Infusion Alimta.

    Der Tumor ist auch unter Monotherapie Alimta weiter geschrumpft, und auch alle anderen Werte sind okay.:thumbup:

    Alles super ,und dementsprechend natürlich auch entspannt.:love:

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende …..

    Samtpfötchen

  • Freud mich das zu hören.

    Hoffe das ich am Ende März auch wieder nach Öschelbronn kann. Kann mir nicht vorstellen mit einem drainage Schlauch eine hyperthermie machen zu können. Hoffen er wird mal gezogen ,letztes mal waren es ca 50ml in 3 Tagen, ich hoffe es wird noch weniger und es kommt nichts mehr.

    Was macht der Neubau in öschelbronn?

    War dein Mann zufrieden mit seinem Aufenthalt.

    Vielleicht trifft man sich mal.

    Liebe Grüße Roland

  • Liebes Samtfpfötchen,


    das sind doch wieder ganz dolle Nachrichten. Habe mich mit euch sehr gefreut. Ich hoffe auch, dass es so weiter geht.


    Möchte dir bzw. euch noch folgendes sagen : Vergangene Woche hat mir meine Onkologin erzählt, dass sie einige Patienten haben, die eure Therapie erhalten , auch Alimta als Monotherapie, wo ein stetiger Rückgang seit über einem Jahr erreicht wurde und jetzt auch nur noch Reste vorhanden sind. Das wünsche ich deinem Mann auch von Herzen und vielleicht gehört er auch zu diesen Patienten. Es besteht also berechtigte Hoffnung, dass die Therapie noch eine Weile gut wirkt. Daumen bleiben gedrückt.:thumbsup:

    Ich gehöre ja nun auch bald zu den Patienten, die Alimta bekommen, aber dazu mehr in meinem Thread.


    LG Mona

  • Ihr Lieben, liebes Samtpfötchen,

    toll, dass auch die Monotherapie so gut wirkt, das lässt hoffen. Ich muss gestehen, dass ich Deine Nachrichten nicht uneigennützig lese, denn ich sehe einige Parallelen bezüglich der Erkrankung meines Mannes und Deines Mannes.

    Auch wir sind zufrieden. Das Röntgenbild vor der 4. Gabe Carboplatin und Alimta am Montag hat eine weitere Besserung insgesamt gezeigt, wohl recht gering, aber immerhin. Voraussichtlich wird mein Mann Alimta als Monotherapie nach 7 Zyklen erhalten. Er verträgt die Chemo weiterhin gut. Allerdings fühlt er sich etwas schlapp, aber wer ist das nicht augenblicklich, denn überall wird gehustet und geschnupft, auch in unserer Familie.

    Die Kreuzfahrt rund um die Kanaren war super, jeden Tag Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen. Wir haben die Sorgen um die Krankheit ganz weit wegschieben können und die Zeit sehr genossen.


    Viele liebe Grüße

    Blume

  • Hallo holzformer ,

    meinem Mann hat Öschelbronn wieder sehr gut getan, und er war auch mit allem zufrieden.

    Der Neubau ist seit Oktober (da waren wir das letzte Mal dort) förmlich explodiert. Ende des Jahres soll der Umzug stattfinden.

    Im Juni hat mein Mann seinen nächsten Termin.

    Was ist denn mit Deinem Drainage Schlauch? Meinst Du das klappt mit Deinem Aufenthalt in Öschelbronn im März ?

    Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen.:thumbsup:


    mona48

    danke Dir für `s mitfreuen, die gedrückten Daumen und fürs weitergeben der Nachricht Deiner Onkologin.

    Das wäre super, wenn das bei meinem Mann auch so wäre, dass es einen stätigen Rückgang gäbe.

    Und natürlich hoffe ich auch, dass Alimta bei Dir das gleich bewirkt. Dafür sind selbstverständlich die Daumen gedrückt.:thumbsup:

    Und wenn es dann auch noch wenig Nebenwirkungen macht, kommt man mit Alimta ganz gut über die Runden.


    Blume82

    schön ,dass auch bei Deinem Mann das Alimta wirkt. Hauptsache ist erst mal ,dass der Tumor kleiner wird, egal ob langsam oder schnell. Am 3./4.Tag nach der Alimta Infusion fühlt sich mein Mann als auch müde und schlapp, das ist aber nicht immer gleich.

    Toll ist auf jeden Fall, dass Ihr auf der Kreuzfahrt die Sorgen vergessen, und die Reise genießen konntet. Da habt Ihr auf jeden Fall Kraft getankt für die kommende Zeit.


    Liebe Grüße Euch allen

    Samtpfötchen

  • Hallo Samtpfötchen .

    Es freut mich zu höheren das es deinem Mann gut getan hat und ich hoffe das er von dem Aufenthalt in öschelbronn gestärkt nach Hause gekommen ist.

    Zu mir muß ich sagen, das der Schlauch immer noch drinnen ist. Die Menge hat sich auf ca 20ml in 3Tagen reduziert, worüber ich sehr froh bin.

    Morgen habe ich ein Termin in der Klinik mit der Ärztin die den Schlauch eingebaut hat. Mal sehen was sie sagt.

    Ich habe mein Termin nach Fastnacht, aber wenn der Schlauch bis dahin nicht entfernt worden ist,wirst wohl nicht's werden mit dem Termin. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Vielleicht treffen wir uns ja doch mal in öschelbronn

    Liebe Grüße an euch

  • hallo samtpfötchen.

    Habe leider meine Drainage immer noch und habe dadurch meinen Termin in Öschebronn verschrieben müssen, leider. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

    Gestern hatte ich auch mein ct nach fast 3 Monaten unter tagrisso, war leider nicht ht ganz so positiv ,gut er ist nicht sehr viel größer geworden ca 2mm wobei auch Messtolleranzen möglich sein können. Wasser ist leider nicht ganz weg lt ct. Bin gespannt was heute mit der Drainage passiert. Wenn sie entfernt würde könnte ich meinen neuen Termin in Öschebronn machen, auch kurzfristig wie mir versprochen wurde.

    Vielleicht treffe ich doch mal dein Mann wenn so weiter geht mit dem verschiedenen.

    Ich gehe 4malim Jahr könnte bis Juni klappen.

    Viele Grüße an euch

  • Hallo holzformer ,

    oh schade ,dass Du den Termin in Öschelbronn absagen musstest, und immer noch Wasser in der Lunge ist.

    Das ist wirklich großer Mist. Ich hoffe ,dass die Drainage heute endlich gezogen wird, dann klappt es ja vielleicht wirklich kurzfristig noch. Das würde Dir sicher gut tun.

    Bei meinem Mann hatte ja das Tagrisso überhaupt nicht gewirkt und der Tumor ist munter weitergewachsen. Ich hatte dann auch nach sechs Wochen beim Hersteller Astra Zeneca angerufen und mit einer Ärztin gesprochen, um zu fragen, ob Tagrisso evtl. erst nach mehreren Wochen anfängt zu wirken .Das hatte sie ganz klar verneint, und erklärt, dass es wie Giotrif usw. schnell wirken würde.

    Bin mal gespannt ,was Dein Arzt heute spricht. Wirst Du eigentlich nicht in einem zertifizierten Lungenkrebszentrum behandelt?

    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen ,für ein positives Ergebnis:thumbsup:


    Gruß

    Samtpfötchen

  • glaube ich nicht. Habe gerade kurz mit dem onkolge gesprochen, hatte zwar keine Zeit aber er hat es trotzdem durchgelesen und meinte sieht nicht ganz so schlecht aus .keine Ahnung wie ich das deuten soll. Meine Atmung behindert mich immer noch bin irgendwie traurig und enttäuscht.

    Habe mir das alles leichter vorgestellt. Aber meistens kommt es anders als man denkt.

    Die Drainage wurde entfernt,aber sie meint die Flüssigkeit wird wieder nachlaufen.Am Montag in einer Woche wird ein Ultraschall gemacht um zu sehen wie es mit dem Wasser in der Lunge aussieht.

    Ich habe mal bei dir gelesen das dein Mann auch Wasser in der Lunge hatte?

    Wie ist bei ihm verfahren worden?

    Würde mich sehr interessieren.

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Liebe Grüße. Roland

  • Hallo Roland,

    ja das stimmt,als mein Mann 2016 die Diagnose bekommen hat, war bei ihm auch Wasser in der Lunge.

    Das hat sich dann durch die Einnahme von Giotrif komplett zurückgebildet.


    LG

    Samtpfötchen

  • vielen Dank für die Info.

    Wie lange hat es gedauert bis nichts mehr nach kam.

    Wurde er punktiert.?

    Würde mich schon interessieren,ich glaube unter tagrisso bildet es sich nicht ganz zurück.

    Nächsten Monat weiß ich mehr.

    Ich habe Angst das tagrisso nicht richtig wirkt.


    LG Roland

  • Hallo Roland,

    nein wurde nicht punktiert, und auch sonst nix anderes gemacht.

    Das Wasser ist durch die Einnahme vom Giotrif zurückgegangen, und war als nach 3 Monaten CT gemacht wurde ganz weg.

    Im übrigen teile ich Deine Angst bezüglich der Wirkung vom Tagrisso.


    LG

    Samtpfötchen

  • ich denke auch das es nicht so hundertprozentig wirkt,sonst müssten meine Atembeschwerden schon lange weg sein.

    Habe schon ein mulmiges Gefühl was mich Morgen erwartet.

    Lg Roland

  • Hallo holzformer ,

    schade, dass deine Atembeschwerden noch nicht weg sind. Jetzt hoffe ich trotzdem, dass sich dein mulmiges Gefühl nicht bewahrheitet.🍀👍 Morgen weißt du mehr und hoffentlich weiß dein Onkologe dann auch gleich, was dir helfen könnte.

    Ich wünsche dir alles Gute!!! :ka

    Johnny

  • vielen Dank für deine aufmunternde Worte.

    Ich habe kein gutes Gefühl ,habe auch keine Ahnung wie es weitergehen kann.

    Mir ging es eigentlich super bevor das Wasser in der Lunge auftrat,fast 4 Monate kann ich nicht richtig durchatmen.

    Vorher keine Metastasen der Tumor hat sich auf ca9mm verkleinert und jetzt wieder 1,9mm auf 2.8cm.

    Bei anderen tagrisso Patienten hat es super gewirkt,warum wirkt das bei anderen nicht die auch die Mutation haben?

    Hast du eine Info wie die Therapien sich weiter entwickeln? Ich hatte immer die Hoffnung das man es zu einer chronischen Krankheit machen kann.

    Aber von einem anderen nachfolge Medikament für tagrisso habe ich noch nichts gehört.

    Muss jetzt morgen das Gespräch mit meinem onkologen abwarten.

    Viele Grüße Roland

  • Hallo, Holzformer,

    ich hoffe, Du hast heute gute Nachrichten bekommen. Oder ist Dein Schweigen ein schlechtes Zeichen? Als mein Mann nach nur 4 Monaten Giotrif die Nachricht bekam, dass es nicht mehr wirkt, waren wir am Boden zerstört, denn es hatte zuvor super angeschlagen. Wir hatten große Angst vor Chemo. Und nun sieht bei uns bzw. meinem Mann alles gut aus. Also Kopf hoch.

    Liebe Grüße

    Blume

  • hallo Blume.

    Ist alles okay, habe einfach vergessen, hier zu antworten. Ich habe in meinem Strang berichtet.

    So wie es aussieht werde ich am Donnerstag operiert, der Rest Tumor soll endfehrnt werden und das Rippenfell auch oder verklebt werden.sie wollen auch schauen ob das Rippenfell befallen ist ,oder ob der haupttumor die Ursache ist.

    Danach soll der Tumor untersucht werden und danach die Therapie bestimmt werden.

    Bin jetzt gerade auf dem Weg nach Stuttgart um mir ne 2 Meinung zu holen, schauen wir mal.

    Was für eine Therapie bekommt dein Mann?

    Vielleicht wird tagrisso doch ,das Wasser in der Lunge ist jetzt nicht mehr geworden ca 200ml, seit3 Wochen ca.

    Ich fühle mich eigentlich gut ,auch das mit der Atmung ist viel besser geworden.

    Mit diesem Zustand könnte ich gut leben, wenn nur der Tumor nicht leicht gewachsen wäre.

    Wobei auf der Homepage von tagrisso steht, das der Tumor kleiner werden kann, oder er stagnierte im Wachstum oder er wächst langsamer.

    Ich wünsche deinem Mann alles gute.

    Liebe Grüße Roland

  • Hallo,

    gestern waren wir wieder in der Thoraxklinik, und mein Mann hat den 5.Zyklus Alimta Mono erhalten. Ist gut und Komplikationslos gelaufen. Mitte Mai ist dann das nächste CT.

    Dann habe ich noch einen Bekannten getroffen, der mir etwas sehr trauriges erzählt hat.

    Marc (Flower66) hat den Kampf gegen den Lungenkrebs verloren. Er ist am 23. Februar über die Regenbogenbrücke gegangen,

    und wurde am 13.3 im Friedwald bestattet.

    Das macht mich sehr betroffen. Möge er in Frieden ruhen.


    Samtpfötchen

  • Ihr Lieben,

    ich muss gestehen, dass ich nicht recht weiß, wo ich was lesen und insbesondere schreiben soll, damit es dort ankommt, wo es soll. Von meinem Mann schreibe ich in meinem Strang, also bitte da nachschauen. Ich bin mämlich ein wenig faul und möchte nicht mehrfach dasselbe schreiben.

    Dir, lieber Holzformer drücke ich die Daumen, dass eine OP vielleicht doch nicht nötig ist. Wenn doch, drücke ich die Daumen.

    Liebes Samtpfötchen, mein Mann ist am 26 und 30. Mai wieder dran mit CT und Alimta Mono, wenn die Untersuchung positiv ist. Da er nicht hustet, was nach Versagen von Giotrif das erste Anzeichen war, sind wir positiv gestimmt.

    Das ein "Leidensgenosse" verstorben ist, ist sehr traurig. Scheiß Krankheit!!

    Viele Grüße

    Blume

  • Hallo meine Lieben,

    heute wieder mal ein Update, mein Mann hatte am Mittwoch CT, Lungenfunktion und Blutgasanalyse. Und wie immer Blutabnahme.Heute war die Besprechung der Befunde und der 6.Zyklus Alimta Erhaltungstherapie.

    Und auch dieses Mal haben wir ein sehr gutes Ergebnis bekommen. Der Tumor ist weitere 4mm geschrumpft, Blutwerte alle im Referenzbereich, und die Lungenfunktion ist auch gut.

    Wir freuen uns riesig über dieses gute Ergebnis, hatten aber eigentlich auch keine negativen Nachrichten erwartet, da es meinem Mann wirklich sehr gut geht, er hat auch schon wieder über 1000km mit dem Rad(kein E-Bike)runtergerattert!!

    Aber wenn das gute Gefühl dann bestätigt wird, ist es doppelt schön.

    Der nächste Zyklus ist dann Mitte Juni, und vorher geht mein Mann wieder zur Hyperthermie in die Klinik Öschelbronn.

    Ich wünsche Euch allen eine schöne Zeit, und gute Wirksamkeit der Therapien.


    Gruß

    Samtpfötchen

  • hallo samtpfötchen.

    Es freut mich von euch so positives zu hören.

    So kann es weitergehen.

    Deinem man wünsche ich einen schönen bereichten Aufenthalt in Öschebronn.

    Bin leider erst wieder Anfang Juli dort.

    Liebe Grüße r

  • Liebes Samtpfötchen,


    Na wenn das kein gutes Ergebnis ist. :thumbsup:Habe mich so für euch gefreut und ich hoffe es geht so weiter. Viel Spaß in Öschelbronn und max. Erfolge.

    Mir geht es gerade nicht so gut, die Chemo macht mir doch ganz schön zu schaffen und ich hoffe, dass es morgen oder übermorgen besser ist.


    LG Mona

  • Hallo, Ihr Lieben,


    schön, dass der Tumor bei Deinem Mann etwas geschrumpft ist, Samtpfötchen. Ich hatte bei der letzten Besprechung den Eindruck, dass die Ärzte mit einem Stillstand zufrieden sind. Ich nicht so ganz:evil:.

    Für Dich, Mona, hoffe ich, dass Du die Chemo immer besser verträgst. Ich habe bei meinem Mann den Eindruck, dass dies ganz verschieden ist- mal gut, mal weniger gut, mal nicht gut. Die Aussicht, sehr lange dies durchhalten zu müssen, ist nicht erfreulich.....aber die Alternative erst recht nicht.


    Liebe Grüße

    Blume

  • Hallo lieber Roland ,liebe Mona und liebe Blume,

    vielen Dank für die lieben Worte, und die Freude die Ihr mit uns teilt.<3


    holzformer , lieber Roland, wie geht es Dir denn momentan. Ich hoffe ,es hat sich kein Wasser mehr in der Lunge angesammelt.


    mona48 , ich hoffe ,dass die Nebenwirkungen abgeklungen sind, und es Dir wieder besser geht.


    @Blume 82 ,ja Du hast recht, die Ärzte sind mit eine Stillstand schon zufrieden, da es laut unserer Ärztin seltener ist ,dass es während der Erhaltungstherapie zu einem weiteren Rückgang kommt. Das entspannt bei uns die Situation ungemein, zumal es sich bei meinem Mann seit den letzten beiden CT`s um 1 cm Rückgang handelt.


    Liebe Grüße

    Samtpfötchen

  • hallo samtpfötchen.

    Im letzten Ultraschall war kein Wasser mehr zu sehen. Lungenwährte wahren 108 %und haben sich auch verbessert.

    Fühle mich gut und sind zur Zeit für 3

    Wochen in Irland mit dem Womo.

    Nach Pfingsten steht das nächste ct an,dann ist Stunde der Wahrheit ob tagrisso richtig wirkt und der Tumor nicht größer geworden ist, oder vielleicht ist er auch kleiner geworden, das währe natürlich super.

    Viele liebe Grüße an dich und deinem Mann

    Und das es positiv für alle so weiter geht

  • Liebe Blume und liebes Samtpfötchen,


    danke für eure guten Wünsche.

    Die NW waren diesmal nicht ganz so schlimm. Dafür hat meine Hausärztin (ist auch Pneumologin) bei der Blutkontrolle festgestellt, dass meine Entzündungswerte zu hoch sind und mir ein AB verordnet. Woher die Entzündung kommt, ist nicht ganz eindeutig. Sie vermutet, dass es von der Chemo kommen könnte. Ich hoffe nun, dass danach alles i.O. ist. Das wird die Kontrolle hoffentlich ergeben. Am 3.6. ist nämlich meine nächste Chemo

    Liebe Blume

    und du hast sowas von recht, die NW sind wirklich nicht immer gleich. Ja und eine Alternative haben wir wirklich nicht. Da müssen wir nun durch und hoffen, dass Alimta wenigstens zu einem Stillstand führt. Damit bin ich schon zufrieden. Aber ich verstehe dich, über einen Rückgang freut man sich besonders und hofft natürlich darauf. Vielleicht haben wir dabei doch noch das Glück.

    Ich habe Anfang Juli mein nächstes CT und mal sehen was sich danach ergibt. Alles Gute für deinen Mann.


    Liebes Samtpfötchen,

    klar bei so einem Rückgang kann man schon entspannter sein. Hoffen wir , dass es auch so weiter geht.


    Auch dir Roland alles Gute und viel Spass bei deinem Irland Urlaub. Erhole dich gut und komm gestärkt zurück. Für dein CT werden natürlich auch die Daumen gedrückt.


    Euch allen alles Gute.


    LG Mona