Knochenbiopsie bei BK

  • Hallo,


    nach 7 Jahren BK mit Knochenmetas ist jetzt bei mir eine neue Metastase im Oberschenkel aufgetreten. Nun soll eine Knochenbiopsie gemacht werden ob sich der Tumor evtl. verändert hat. Finde ich sehr ungewöhnlich und bin auch sehr beunruhigt. Ist doch "nur" eine neue Metastase. Wer von Euch hat evtl. Erfahrung damit, bzw. wurde eine Knochenbiopsie durchgeführt?


    LG

    Petra

  • Kimi2012 , bei mir wurden nach ED 2007, im März 2018 durch einen Zufallsbefund Knochenmetastasen entdeckt. Bei der Knochenbiopsie kam raus, dass die Metas die gleiche Tumorbiologie aufweisen, wie der Tumor vor 10 Jahren.

    LG Petra

  • Mensch Kimi2012

    du bist nun auch hier.....ich freue mich dich mal wieder zu lesen....habe oft gedacht , wie es die wohl so geht.

    eine neue Metastas, was ein Mist.

    Ich hoffe es wird nicht dramatisch.

    Bei mir gab es letztes Jahr einen Progress, neues Wachstum bei der bekannten Metastase mit einer pathologischen Fraktur. Da wurde erst bestrahlt unnd dann die Therapie verändert, auf Letrozol und xgeva geswitcht.


    Ich grüße dich....halte uns auf dem Laufenden

    eli66

  • Hallo Fee71,

    wie wurde dann bei Dir weiter verfahren , welche Therapie bekommst Du? Bei mir soll nachgeschaut werden ob der Tumor sich verändert hat......

    Ist schon ein Hammer wenn nach 11 Jahren plötzlich eine Metastase da ist......



    Hallo Eli, ich habe auch sehr oft an Dich gedacht. Ich hoffe die Bestrahlung hat Dir geholfen und X-Geva und Letrozol haut richtig rein.

    Ich hatte mir fast schon eingebildet es könne immer so weitergehen. Einmal im Monat X-Geva und Tamoxifen.......schön wär's gewesen.....

  • Kimi2012 ich bekomme im Moment Ibrance, Fulvestrant, Xgeva und Enantone. Mit dieser Antihormontherapie komme ich ganz gut zu recht.

    Nach 11 Jahren habe ich wirklich nicht mehr damit gerechnet, dass hat mich ganz schön aus der Bahn geworfen...

    LG aus Franken

  • fee71, ist schon eine Menge Medis die Du einnehmen musst. Hoffentlich sind die Nebenwirkungen nicht zu gross.......Ich wünsche Dir das Deine Therapie gut anschlägt. Ich lasse mich dann mal überraschen was bei mir rauskommt

    Ich bin übrigens auch aus Franken....

  • Hallo Kimi2012 .

    Ich hatte 2009 meine ED, habe Alle Therapien und alle Medikamente Spritzen

    genommen.Dann ging’s mir im Sommer 2017 nicht gut.Atemprobleme....

    ÜW zum Röntgen ,Pleuraerguss 2 Liter + pleuraschlauch Knochenszinti,überall

    Knochenmetastasen ,wollten erst die Meta im OS li biopsieren ,dann reichte Ihnen das Material aus der Pleura....wieder hormonabhängige Tumorformel.

    Das hat mich auch auf der schon sicheren gewähnten Seite erwischt.

    Aber im Moment läuft ja eine Therapie, Hoffnung ist wichtig.

    Alles Gute Kimi2012

    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

  • Guten Morgen Kimi2012 , eigentlich nehme ich nur die Tabletten Ibrance, die anderen Medis bekomme ich alle 4 Wochen gespritzt.

    Hitzewallungen und grippeähnliche Knochenschmerzen habe ich, sind aber gut aus zu halten, benötige keine Schmerzmittel.

    Bist du in einem BZ in Behandlung?

    Ich bin in Erlangen in Behandlung.

    LG Petra

  • Hallo Kimi2012,


    Ich bekomme seit 16 Monaten Ibrance 💯 ,Fasoldex u. Zometa.


    Hoffentlich wirkt es noch lange,das wünsche ich uns hier!!

    LG Regina😍

    Tue alles was dir gut tut und glücklich macht !

  • Hallo Kimi2012

    mein Gefühl wird immer stärker von dem Pulverfass, auf dem ich sitze...hoffe auch immer es geht noch lange so weiter.

    Nach der Bestrahlung war erst mal Ruhe, habe nur Probleme mit dem Letrozl bzgl. der Nebenwirkungen und bin dauermüde.

    Mal sehen wie es weiter geht.

    Hattest du Schmerzen wegen der neuen Knochenmeta oder ist sie bei der jährlichen Kontrolle aufgetaucht?

    Mir wurde schon mal gesagt, dass bei Knochenmetas ne Biopsie ziemlich aufwendig ist und schlecht zu machen ist ...


    Lg eli

  • Eli, ich habe gegoogelt und es gibt zwei Arten von Knochenbiopsien, die Nadelbiopsie und die offene Biopsie. Da ich eine Nacht im Krankenhaus bleiben muss wird bei mir anscheinend eine offene Biopsie durchgeführt. Am Mittwoch ist Aufklärungsgrspräch, da weiss ich dann mehr. Ich habe auch gelesen das eine Biopsie für die weitere Therapie von grossen Vorteil ist.

    Es gab schon Anzeichen für eine neue Metastase, aber ich habe die Anzeichen falsch gedeutet. Im März begann ich bei meiner alten Firma wieder zu arbeiten. Nicht im Büro, sondern zum Kommissionieren. Das war anstrengend Leiter rauf, Leiter runter, bücken, Strecken und manche Kisten waren ziemlich schwer. Da hat es mich nicht gewundert das es im Oberschenkel gezwickt hat da waren ja schon immer die meisten Metastasen und mich nicht gestört hat. Vielmehr war es einfach ein blödes Gefühl. 2018 war ein Scheissjahr und das Knochensinti sollte im August stattfinden und ich war auch immer froh es möglichst schnell hinter mich zu bringen. Dieses Jahr jedoch habe ich es hinausgezögert bis November........und BINGO.......

  • Kimi2012 , wird bei dir auch eine CT gesteuerte Stanzbiopsie gemacht?

    Ich musste auch um 8.00 Uhr auf der D Station sein.

    Bei mir wurde es von hinten über die Pobacke gemacht. Die Meta sitzt am Trochanter an der Innenseite des Oberschenkels. Die Prozedur dauerte eine gute Stunde. War auszuhalten. Manchmal etwas unangenehm, trotz örtlicher Betäubung. An welcher Stelle wird bei dir die Stanze vorgenommen?

    Der Oberarzt, der sie durchführte war jedenfalls sehr nett.

    Ich drücke dir auf jeden Fall fest die Daumen.

  • Hallo,

    bin auch in Erlangen in Behandlung. Im April 2017 wurden bei mir Knochenmetastasen gefunden . In Erlangen wurde zuerst CT gesteuerte Biopsie gemacht und nicht ausreichend Material gewonnen. laut Pathologie keine Metastase, Dann zweitmeinung unbedingt sicheres Knochenmaterial.

    Deshalb operative Gewebeentnahme in Chirugie in Erlangen .

    Bei diesem Eingriff wurde eine sogenannte DHS Schraube eingesetzt.

    Leider ist aufgrund dieser Schraube jetzt bei jeder Kontrolle, egal ob MRT , CT oder PET CT immer die Aussage " Artefakte aufgrund Metalschraube, nicht sicher beurteilbar".

    Deshalb vorsicht bei Metallschraube!!!! nur falls wirklich notwendig !!! Chirugie kann Operation mit Schraubeneinsatz besser abrechenen!!!!

  • Hallo Marion , ich habe einen Gamma-Nagel in Erlangen bekommen, wegen Bruchgefahr, da die Meta in der Nähe vom Oberschenkelhals liegt.

    Bei mir gibt's bis jetzt keine Probleme die Meta zu erkennen.

    Bei mir war nur der Nachteil des Nagels, dass beim Einsetzten des Nagels der Oberschenkelknochen ganz durchgebrochen ist.

    Vielleicht sind wir uns ja auch schon unbekannterweise in Erlangen begegnet :love:.

    Liebe Grüsse Petra

  • So, morgen geht es los mit der Knochenbiopsie. Mal sehen was rauskommt. Heute machte mir mein Chef Hoffnungen das mein befristeter Arbeitsvertrag doch noch verlängert wird. Ich hab natürlich nix gesagt das was Neues dazugekommen ist. Muss erst mal abwarten ob ich mit der neuen Therapie überhaupt noch arbeiten kann, auch wenn es nur auf 450 Euro-Basis ist.

    LG

    Petra

  • Alles klar, meine Daumen sind für dich gedrückt :thumbsup:.

    Melde dich mal, wenn du es überstanden hast.

    Ich muss am Freitag wieder nach Erlangen.

    Liebe Grüsse Petra

  • So, die Biopsie ist durch. Sollte eigentlich nur eine halbe Stunde dauern......Ich kam um 11.45 unters CT und fertig um 13.45. Der Arzt kam nicht durch meinen Knochen. Er meinte bei Knochen ist eine Biopsie immer sehr anstrengend um Material zu bekommen, aber meine Knochen seien sehr fest, wahrscheinlich auch weil sie sklerotisert sind. Dann müsste der Oberarzt geholt werden und der kam tatsächlich mit einen Elektrobohrer. Hatte aber nur zum Schluss hin etwas Schmerzen, war wirklich gut auszuhalten. Im Moment zieht es mich wieder ganz schön runter. Ich muss wirklich versuchen wieder etwas positiver zu denken. Habe große Angst vor der neuen Therapie, das ich nur noch kotzend auf dem Sofa liege bis zum Ende meiner Tage.

  • Es ist schön von Dir zu hören Kimi2012 und ich freue mich, dass du die Biopsie soweit gut überstanden.

    Also ich kann nur sagen, dass ich mit meinen ganzen Medis gut leben. Klar hab ich ein paar Nebenwirkungen, aber die sind gut auszuhalten. Ich nehme auch keine Schmerzmittel.

    Wann bekommst du Bescheid?

    Welche Medis hattest du bis jetzt?

    Ich drücke dich mal ganz lieb:ka.

  • Hallo Kimi2012 ,

    ich kann Deine Angste gut verstehen, immer wenn man denkt, es läuft einigermaßen.......dann kommt so ein Pferdefüßchen.

    Aber ich denke, wie die anderen hier, es gibt für dch eine vernünftge aushaltbare Therapie mit guter Lebensqualität.

    Ich drücke auf alle Fälle die Daumen!

    Lg

    eli

  • Hallo, entschuldigt bitte das ich mich nicht gemeldet habe, aber ich war ziemlich im Stress.


    Petra, das Ergebnis der Biopsie bekomme ich nach den Feiertagen. Ich hoffe ja das die Gewebeprobe auswertbar war, der Arzt meinte das es ist leider möglich dass das entnommene Gewebe nicht brauchbar ist da durch das lange Bohren evtl. auch Rückstände vom Bohrer sich in der Probe befinden und außerdem seien die Knochen sehr verkalkt. Die Probe müsse erst entkalkt werden. Das wäre Schade da Biopsien doch recht aussagekräftig sind.

    Als Medikamente hatte ich bisher nur X-Geva und Tamoxifen.


    Mein Arbeitsvertrag wurde nicht verlängert. Aber wer weiß wozu es gut ist, vielleicht soll es ausgerechnet jetzt so sein und es geht einfach alles seiner Wege.


    Leider fehlt mir im Moment auch der Kampfgeist, bei meiner Erstdiagnose vor 7 Jahren hatte ich wesentlich mehr davon.


    Eli, ich hoffe die Nebenwirkungen lassen mit der Zeit nach, manchmal ist das so. Was macht Dein Fuß? Ich kann mich erinnern das Du da auch Schwierigkeiten hattest.


    Aber egal wie es ausfällt, im neuen Jahr werde ich ins Reisebüro gehen und kurzfristig 14 Tage Gran Canaria buchen. Die neue Therapie muss solange warten........


    Ich wünsche Euch Allen schöne Weihnachtsfeiertage!


    LG


    Petra

  • Hallo,


    meine neue Therapie sieht folgendermaßen aus: X-Geva bleibt, Letrozol, Enantone und Ribociclib. Letztesere sagt mir gar nix. Am 28.01 beginne ich mit der neuen Therapie. Morgen geht es erst mal für 12 Tage nach Gran Canaria, auch wenn ich es nicht sehr genießen kann.

    Die Biopsie war nicht aussagekräftig.


    LG Petra

  • Liebe Kimi2012 ,

    ich hatte schon an dich gedacht, wie es mit dir so weitergeht.

    Bei meinem Metastasenwachstum wurde bestrahlt und dann von Zometa und Tamoxifen auf xgeva und Letrozol umgestellt.


    Was ist denn Enantone?

    Und ist Ribociclib nicht das ....Ibrance, wo es hier auch einen Strang gibt.


    Ich würde mal sagen, lass es auf dich zu kommen und genieße erst mal ein paar Tage Auszeit....soll um die Zeit doch sehr schön sein. Vor allem kannst du dem Schneechaos etwas entfliehen.

    LG eli


    Halte uns bitte auf dem Laufenden....

  • Liebe Kimi2012 , ich freue mich von Dir zu hören. Ich wünsche Dir, dass Du Deinen Urlaub genießen kannst.


    eli66 , Enantone wird gespritzt um die Eierstöcke lahm zu legen. Ich bekomme das auch gespritzt.


    Glg Petra

  • Hallo Eli, Hallo Petra,

    Ribociclib ist wie Ibrance, nur ein anderer Hersteller. Es soll wohl mit Letrozol recht wirksam sein.

    Entanone ist für die Eierstöcke. Man kann mal darüber nachdenken sie rauszunehmen , meinte der Arzt heute. Bestrahlung wäre auch eine Option. Aber aktuell habe ich keine so großen Schmerzen, mal so, mal so.

    Ja Eli, ich werde das jetzt mal auf mich zukommen lassen, ich spreche eigentlich immer ganz gut auf Medis an und mit den Nebenwirkungen muss man dann mal abwarten......


    LG

    Petra

  • Ja, heute. Ich habe an Dich gedacht. Neben mir auf der D-Stadion sass eine Frau die hättest Du Altersgemäßig sein können.😁

    Also wenn Du mal eine zierliche Frau (156 cm, 60 Kg, schulterlanges Haar, z. Z. blonde Strähnchen) siehst,das könnte ich sein.😉

    Ich habe am 28.01 wieder Termin und dann am 07.02.

    ELI, Schneechaos ist bei uns nicht. Bin ja aus Unterfranken, wir haben bis jetzt bis abbekommen. Bei Dir in Thüringen schaut es da schon anders aus....

  • Hallo Kimi2012 ,


    meine Eierstöcke sind schon paar Jahre raus, hatte unter Tamoxifen immerzu Probleme mit Zysten....

    und war auch ganz froh , dass von dort keine Probleme mehr kommen können, deswegen war von Enantone nie eine Rede.

    Bis jetzt geht es mit meiner Kombi auch ganz gut. Letrozol hat mir nur größere Gelenkbeschwerden beschehrt.


    Für deinen Urlaub....viel Spaß und genieße die Zeit.


    eli

  • Hallo es scheint einige von euch sind in Erlangen in Behandlung.

    Bekommt ihr Ribociclib mit einer Studie? oder so verordnet.

    Ich sollte 2017 auch Ribociclib mit Studie einnehmen. damals war aber zusätzlich keine Bestrahlung möglich.

    Halten sich unter ribociclib die Leukos besser?

    Habe am Dienstag Termin in Erlangen.

  • Marion, von einer Studie weiß ich nichts. Wie es mit den Leukos wird muss ich dann abwarten. Ich halte Dich auf dem Laufenden.

    Bestrahlungen scheinen schon möglich zu sein weil mei Arzt meinte man könnte mal darüber nachdenken falls ich Schmerzen bekäme.

  • Hallo an alle,

    tKimi2012      
    hat die Knochenbiopsie vom Dezember keine verwertbaren Ergebnisse gebracht, wird jetzt nochmal versucht Gewebe zu gewinnen?

    Bei CT gesteuerter Biopsie auch bei mir keine Material vom Trochanter, dann offene Operation in der Chirugie gemacht. Beim Vorgespräch musste ich auf dem betroffenen Bein etwas Hüpfen um die Stabilität zu testen. Laut Oberarzt keine Schraube Metalnagel notwendig. Nach OP dann doch DHS Schraube und jetzt bei jeder Kontrolluntersuchung "nicht ausreichend beurteilbar wegen Artefakte".

    Meine Termine haben sich durch die Feiertage verschoben, bin jetzt bei Dienstag 12.02.

    Kontrolluntersuchungen Szinti und Becken auch etwas unklar, laut Telefonanruf alles unauffällig, dann habe ich mir Befunde zufaxen lassen dort steht vom geringen Progress und einer Metastase LWK 4 drin. Eigentlich LWK3,

    außerdem seit letztem Jahr CA 15-3 Anstieg

    war ein Zufallsbefund durch Hausarzt, Erlangen hat Schilddrüsenwerte nicht mit abgenommen.

    Naja am Dienstag Termin Nachsorge in Strahlenklinik Von Betrahlung2017 dann mittags Frauenklinik.


    Trotzdem liebe Grüße an alle mein Mann regt sich über die Bayern auf

  • Marion, die Biopsie war leider nicht aussagekräftig. Meine Knochen sind zu sehr verkalkt bzw. sklerottisiert. Schade. Von einem neuen Versuch war auch nicht die Rede, es wird wohl auch keinen Sinn machen sonst hätten sie es bestimmt nochmal probiert. Aber sonst ist alles stabil, keine Schmerzen (Ok, Manchmal zwickt es schon ein bisschen), keine Schraube.......Was wurde den jetzt genau bei Dir operiert? Blicke da nicht so durch.....

    Ich habe vor einer Woche mit Kisqali und Letrozol angefangen. Ausserdem bekam ich eine Spritze Enantone. Jetzt heisst es abwarten.....

    Ich habe auch nächsten Dienstag Termin für X-Geva, um 09.30 auf der D-Stadion.


    LG

    Petrs

  • Bei erster CT gesteuerter Biopsie kein aussagekräftiges Gewebe, deshalb offene OP in chirurgischer Abteilung (Oberschenkel, Trochanter aufgemacht, Probe herausgenommen und Schenkelhals mit Schraube verschraubt).

    Operation war schon im April 2017 durfte danach 6 Wochen nicht belasten.

    Für mich war ärgerlich das deshalb jede Untersuchung nicht richtig beurteilt werden kann.

    Damals stand auch eine neue andere Krebsart im Raum (Knochensarkom) deshalb Zweitmeinung Biopsie notwendig.

    Werde am Dienstag gegen 9:00 9:30 auf D Station vorbeischauen.

    Vormittags Nachsorgetermin in der Strahlenklinik, Mittags dann dieses mal im zweiten Stock,

    war jetzt auch öfters im 1.Stock, ich glaub dort geht es schneller.

    Bekomme seit April2017 IBRANCE ,Letrozol und zuerst Zometa dann X-Geva .

    Eierstöcke habe ich vor fast vier Jahren entfernen lassen.


    Grüße Marion

  • Marion, Super das wir uns kennenlernen. Ja, D-Stadion geht wirklich schneller. Eine Beschreibung zu meiner Person habe ich ja schon abgegeben ....

    Falls ich doch nicht da sein sollte dann ein Stockwerk höher schauen. Manchmal schicken sie einen doch nach oben.