Totalentfernung Bauchspeicheldrüse und BSDK

  • Hallo,

    ich wurde am 15.10.2018 bezgl. eines Pankreaskarzinoms operiert. Es war eine totale Milz und pyloruserhaltende Pankreatektomie.

    Die Diagnose war Pankreaskarzinom pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0
    Tumormarker präop: CA 19-9 1568U/ml, CEA 3,3 ng/ml

    Der histologische Befund lautet:

    1. Tumorfreie Gallenblase mit chronisch-rezidivierter, abschnittsweise erosiv-ulzeröser Cholecystitis.

    2. Fettgewebsexzistat mit Infiltraten eines Adenokarzinoms von pankreatikobiliären Typ sowie einem tumorfreien Lymphknoten.

    3. Fettgewebsexzistat unter Einschluss von einem tumorfreien Lymphknoten.

    4. Fettgewebsexzistat mit Infiltraten eines Adenokarzinoms von pankreatikobiliären Typ sowie einem Karzinom-infiltrierten Lymphknoten.

    5. Pankreasschwanz-Resektat mit weiteren Infiltraten des vorbeschriebenen Adenokarzinoms vom pankreakobiliären Typ im peripankreatischen Fettgewebe. Dieses erreicht den Pankreas-Schnittrand. Zudem PanIN-1-Läsionen kleinerer und größerer Pankreasgänge. Sieben tumorfreie Lymphknoten im peripankreatischen Fettgewebe.

    Nach der OP wurde mir mitgeteilt, ich sei jetzt tumorfrei und jetzt noch eine Chemo (beginnt übernächste Woche) für 6 Monate, dann sollte alles wieder in Ordnung sein.
    Wenn ich nun aber was lese von 2- und 5 Jahres Überlebensraten, wird mir (52 Jahre alt, männlich), Angst und Bange, die nächsten zwei, drei Jahre nicht zu überleben. Mache ich mir umsonst zu große Sorgen, hat jemand Erfahrung mit der Aussage von meinem Befund und kann mir zumindest mal grob sagen, auf was ich mich einstellen muss?

    Ich habe in der Zwischenzeit eine Chemo mit Gemcitabin und Capecitabin angefangen, die ich auch ganz gut vertrage. Bis auf Probleme mit der Mundschleimhaut und ab zu zu Fieber bis 39 Grad kann ich nicht meckern.


    Ich habe jetzt nicht vor den Kopf in den Sand zu stecken, dafür lebe ich viel zu gerne, jedoch ist es manchmal problematisch mit der Krankheit umzugehen. Im Moment geht es mir ganz gut und dann immer im Hinterkopf... in naher Zukunft wohl nicht mehr... wie geht ihr damit um?


    Danke vorab für ehrliche Antworten..


    Gruss Peter

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hallo Emmelmann - Peter,


    herzlich willkommen im Krebs-Infozentrum, auch wenn der Anlaß einer Registrierung hier immer mit Sorgen und Ängsten verbunden ist. Im BSDK-Unterforum sind viele UserInnen, die sowohl als selbst Erkrankte als auch als Angehörige vielfältige Erfahrungen mit dieser Krebsart haben, so daß bestimmt ein guter und hilfreicher Austausch möglich ist. Fühle Dich wohl in unserer Gemeinschaft.


    Auf ein gutes Miteinander.


    Viele Grüße

    Anhe

  • Hallo lieber Emmelmann


    Peter auch wenn der Anlass deiner Registrierung.... ist, möchte ich dich hier herzlich willkommen heißen.


    Die Aussage deiner Ärzte eine Chemotherapie von 6 Monate und dann sollte wieder alles in Ordnung sein, finde ich sehr gewagt. Natürlich wünsche ich es dir von Herzen.


    Darf ich fragen wo du in Behandlung bist und wo du operiert wurdest?


    Liebe Grüße Mausi

    Mama

    Diagnose BSDK am 05.02.2014


    * 28.07.1949

    † 22.06.2014



    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.


    - Jean Paul -

  • Hallo Mausi,


    operiert wurde ich an der Uniklinik in Mainz. Eigentlich sollte es eine Whipple OP werden wegen Problemen mit der Galle.


    Während der OP stellte man fest, dass ein Tumor auf der BSD ist und hat dann diese sofort entfernt.


    Zur Chemo wurde ich an das Krankenhaus in Dernbach verwiesen, wobei ich sagen muss, dass die Onkologin auch nicht unbedingt die Meinung der Ärzte teilt.


    Sie sagt zwar immer, dass es statistische Ausreisser gibt, man die Hoffnung nicht aufgeben soll, was ich im Moment ja auch beherzige...


    Aber ist schon komisch, im Moment geht es einem richtig gut, bis auf ein paar Kleinigkeiten..und man weiß aber jetzt schon wie es wohl zeitnah enden wird..


    Gruss Peter

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Lieber Peter


    Statistiken sollten dich nicht beeindrucken, beachte sie einfach nicht. Ja die Sterberate bei BSDK ist sehr hoch, was nicht heißt das es Betroffene gibt, die viele Jahre damit leben oder gar geheilt werden.


    Wichtig ist das du darauf bestehst das engmasching Kontroll Untersuchungen wie CT ect durchgeführt werden.


    Ich denke auch das der Krebs bei dir sehr früh gefunden wurde. Welche Beschwerden hattest du vor der op?


    LG Mausi

    Mama

    Diagnose BSDK am 05.02.2014


    * 28.07.1949

    † 22.06.2014



    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.


    - Jean Paul -

  • Hallo Mausi,


    vor der OP hatte ich einen GOT Wert der Leber von über 1700.


    Dazu einen Billirubin über 30, verbunden mit massivem Juckreiz, der mich an den Rand des Wahnsinns gebracht hat.


    Bedingt durch diese Vorzeichen dachte man an Gallenblase und nach mehreren bildgebenden Verfahren dachte man immer noch an die gute alte Galle, bis man aufgeschnitten hat...


    Nach der OP hatte ich einen 19/9 Wert von über 1500, zu Beginn der Chemo von 600, diese Woche nun auf 87 gefallen, scheint sich also zu bessern.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Nach der OP hatte ich 35 Kilogramm in vier Wochen abgenommen, da ich aber etwas mehr auf den Rippen hatte, war das jetzt nicht so tragisch. Mittlerweile kann ich das Gewicht halten und mit dem Essen habe ich eigentlich keine Probleme.


    Das mit dem Kreon, na ja, klappt mehr oder weniger gut, ist aber auch nicht so schlimm, als dass es störend wäre.


    Meine Werte was den Zucker betrifft, liegen zwischen 70 und 550, ich merke, dass sich bei mir die Werte mal schnell ändern können. Aber auch damit kann man leben.


    Immerhin habe ich seit Oktober mit dem Rauchen aufgehört, vielleicht nützt es ja was...

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Oha in 4 Wochen 35kg Gewichtsverlust das ist schon sehr heftig. Wichtig ist das du jetzt dein Gewicht hälst.


    Die meisten Betroffenen haben damit große Probleme, auch nach der op. Wieder ein plus Punkt für dich. Auch das du die Chemotherapie so gut verträgst ist super.


    Sehr wünsche ich dir das es weiterhin positiv bei dir läuft.


    Mausi

    Mama

    Diagnose BSDK am 05.02.2014


    * 28.07.1949

    † 22.06.2014



    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.


    - Jean Paul -

  • Also mit dem Essen habe ich zum Glück (ich esse gerne gut und auch etwas mehr) wirklich keine Probleme.


    Von daher muss ich eher aufpassen nicht zu sehr zuzunehmen, wird langsam teuer Kleidung und vor allem Anzüge in so vielen Größen zu kaufen :).

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Lieber Peter,


    es freut mich, dass es dir so gut geht. Das böse K ist nie eine leichte Sache, und BSDK mit eine der unnachgiebigsten Versionen, aber das ist keine selbst erfüllende Prophezeiung und muss es auch nicht werden. Ich kenne zumindest schon mal zwei Personen, die BSDK langfristig überlebt haben: einmal Dino hier im Forum, zum anderen Dr. Ebo Rau, den ich auf einem Kongress treffen durfte und dessen Buch "Krebs - was nun, Ebo?" mich vielleicht vor einem Rezidiv bewahrt (LK) hat und Dir vielleicht auch helfen wird, das zu erreichen.

    Alles Gute!

    Things fall apart - but nothing breaks like a heart … (Mark Ronson)

  • Lieber Peter,


    auch wenn du unter der Palette der möglichen Krebsarten eine denkbar ungünstige Variante erwischt hast, hast du mit der erfolgreich durchgeführten R0-Resektion die beste Ausgangsvoraussetzung zur Heilung, eine Chance die die allerwenigsten BSDK-Betroffenen haben, weil meistens bei der Diagnose schon keine OP mehr möglich ist.


    Die Tatsache, dass auch der 19.9 Wert mittlerweile so tief gesunken ist, zeigt, wie positiv dein Körper auf die Therapie reagiert.


    Erfreulich ist auch, dass du trotz Chemo kaum Einschränkungen hast, daher solltest du daran arbeiten das Kopfkino auszuschalten (was natürlich nicht einfach ist).....und alle Dinge zu tun, die dir Spaß machen und die dich glücklich machen, denn das stärkt dein Immunsystem und gibt deinem Körper damit die notwendige Kraft, den Krebs endgültig zu besiegen.


    Ich hoffe das gelingt dir,


    alles Gute für dich

    Christel

    Liebe Grüße

    Christel


    mein Ehemann: Pca

    ED 1.02.19 pT3a pN0 (0/16) MX L0 V0 Pn1 R0 Gleason 7b (4+3)

    meine über alles geliebten Eltern für immer im Herzen
    Papa +15.10.12 (Pca)
    Mama + 9.02.14 (BSDK / Schlaganfall)

  • Hallo Christel,


    vielen Dank für deine lieben Worte. Ich nehme das auch so an und bin viel am Reisen, im November war ich im Garmisch, Januar im Zillertal, jetzt im April geht es nach Mallorca, denn leider darf im im Moment nicht in tropische Länder wegen meinem Immunsystem.


    Ich gehe auch wieder zeitweise arbeiten, ich liebe meinen Job, meine Kollegen, meine Firma, was da an Zuspruch kam, das war echt unglaublich.


    Jedoch weiß ich noch nicht so genau, wie ich das von die beschriebene Kopfkino ausschalten kann. Und das schlimme für mich ist, ich bin ein Zahlenmensch, Statistiken sind Teil meines Lebens.


    Auch wenn ich weiß, dass man keiner Statistik trauen soll, die man nicht selbst gefälscht hat. :)

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Das mit dem Zahlenmensch muss ich wohl geahnt haben, daher meine Empfehlung ;-). Vielleicht kannst du das Kopfkino proaktiv abschaffen, indem du dir ein paar Dinge einfallen lässt, damit es mit der Heilung klappt - irgendwas muss bei denen, die es schaffen, ja anders verlaufen sein, und da ich nicht an Glück glaube, denke ich sie haben vielleicht ein paar günstige Entscheidungen getroffen oder die besseren medizinischen Ratgeber gehabt. Oder einfach einen eigenen Kopf, ich erinnere mich an eine Frau aus einem anderen Forum, die auch von BSDK geheilt blieb (also länger als die Heilungsbewährung), sie hatte die adjuvante Chemo verkürzt, weil sie ihr auf den Keks ging.

    Ansonsten hat Christel das sehr schön geschrieben, ich glaube das stimmt, bei mir zumindest hat das so auch funktioniert, wobei ich nicht weiß warum ich kein Kopfkino hatte, außer ein paar Tage vor den Nachsorge-CTs...

    Viel Vergnügen auf Mallorca und bei allem anderen!

    Things fall apart - but nothing breaks like a heart … (Mark Ronson)

  • So, jetzt drei Tage mit je zehn Stunden Meetingmarathon hinter mir und ich habe den Verdacht, dass mich ein Bus dreimal überfahren hat.


    So eine Art Dauermuskelkater, mir tut alles weh, wenn ich aufstehe. Vielleicht sollte ich mal einen Physiotherapeuten kontaktieren, um wieder Muskelmasse aufzubauen.


    Was mir auch auffällt, vor allem am linken Arm habe ich kleine braune Flecken, sieht fast aus wie Sommerprossen. Hat jemand eine Ahnung, was das sein kann?


    Morgen geht es wieder nach Hause, Montag wieder Chemo (der dritte Zyklus).

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hat jemand von euch Erfahrung in Sachen Brokkolisprossen? Es gab da ja eine Studie in Kanada, die bestätigt hat, dass in Sachen Metastasierung die Sprossen helfen sollen.


    Ich habe mir nun mal ein Set zum selbst züchten bestellt und gehe nun mal unter die Kleingärtner und züchte die Sprossen selbst.


    Sollte jemand mehr darüber wissen, wäre toll, wenn ihr/du was darüber schreiben könnt.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hallo, ich hatte das mit den Brokkolisprossen auch gelesen und hatte mir dann auch gleich das nötige Equipment geholt. Ob es wirklich hilft? Jedenfalls schmecken die kleinen Sprossen sehr gut auf Quark, als Topping auf dem Essen,... Übrigens...viel besser als mit einem professionellen Set funktioniert das bei mir mit einem Einmachglas und einem Stück Tüll ( befestigt mit einem Gummi) als Sieb. Die Ernte ist hier viel besser. Bei regelmäßigem Wässern gibt es ca. alle 3 Tage frische Sprossen:thumbsup:, die sich gut verpackt im Kühlschrank halten.

    LG

    schnirkeli

  • Hallo Peter,


    meine Lieferung mit Brokkolisamen wird vermutlich heute ankommen, ich habe sie für meinen Mann bestellt, denn das Sulforaphan hat auch bei Prostatakrebs gute Wirkung gezeigt. Im Internet wird insbesondere die Sorte Brokkoletti empfohlen, weil diese einen besonders hohen Gehalt an Sulforaphan hätten. Nach Aussage der Heidelberger Forscherin Ingrid Herr enthalten die Sprossen 20 bis 100 mal so viel Sulforaphan wie der Brokkoli selbst. Als Tagesdosis empfiehlt sie 1 bis 3 Teelöffel.

    Zusätzlich mixe ich meinem Mann täglich ein Himbeer-Brokkoli Smoothie, ich nehme dazu Himbeeren und Brokkoli aus der Tiefkühltruhe und mixe es mit Wasser und Stevia, gut kalt trinken, schmeckt gar nicht schlecht....und Himbeeren sollen ja bekanntlich auch gut gegen Krebszellen sein.


    Ich wünsche dir weiterhin viel Lebensqualität

    Liebe Grüße Christel

    Liebe Grüße

    Christel


    mein Ehemann: Pca

    ED 1.02.19 pT3a pN0 (0/16) MX L0 V0 Pn1 R0 Gleason 7b (4+3)

    meine über alles geliebten Eltern für immer im Herzen
    Papa +15.10.12 (Pca)
    Mama + 9.02.14 (BSDK / Schlaganfall)

  • Reichlich Nüsse fürs Selen und Kurkuma als natürlicher Geschmacksverstärker über alles Herzhafte könnten auch günstig sein. Vitamin D-Spiegel

    testen lassen und ggf. substituieren auch. LG.

    Things fall apart - but nothing breaks like a heart … (Mark Ronson)

  • Toll, wird man nachts um zwei Uhr wach und zittert wie ein Alkoholiker.


    Zucker auf 67.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • hey Emmelmann,

    Schön das du die op gut hinter dich gebracht hat.

    Darf ich fragen wie deine Lebensqualität nach wipple ist ?

    Welche Symptome hattest du vor Diagnose?

    Du bist auch nich ziemlich jung oder ?


    Zu sulfosphoran kann ich erfahrungsgemäß sagen : bio Brokkoli Samen im Mörser mahlen.

    Hat ein sehr hoher Gehalt an sulf.



    Lg alles gute ...

  • Hallo Elaine,

    meine Lebensqualität ist relativ gut. Wohl bedingt durch die massive Gewichtsabnahme bin ich zwar etwas schwach und auch schneller müde als früher, aber ich hoffe, das zeitnah in den Griff zu bekommen. Essen kann ich so ziemlich alles, allerdings sind mir die Probleme was den Fettstuhl betrifft leider nicht fremd. So ganz bekomme ich das nie auf die Reihe.


    Eine Diagnose vorher hatte ich ja gar nicht, man dachte, ich hätte was an der Galle und erst als ich geöffnet warm hat man gemerkt, dass ich BSDK habe und hat sofort die BSD rausgenommen. Im KKH war ich wegen Gelbsucht und Verdacht auf Hepatitis E.

    Ok, war schon ein Schock für mich, aber ich denke, ich habe gelernt zu akzeptieren und das Problem anzunehmen. Und wenn ich andere hier lese, was die schon für Probleme haben und hatten, da lebe ich im Moment ja noch im Schlaraffenland, was leider nicht heißt, dass sich das schnell ändern kann.


    Und zu meiner Lokalität. Ich bin Pälzer durch und durch... awwer wenn ich ä Ortschaft weiter fahr, dann bin ich in NRW, bieg ich dann änn Kilomeeder weider rechts ab, bin ich widder in de Palz und noch zwee Kilomeeder weiter, bieg ich dann noch lings ab, dann bin ich bei de Hesse. Is fei schunn luschdisch, bei mir do rum zu faahre, do weescht nie, wo de bischd :-)

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hallo Emmelmann, ich habe eine Frage an dich, hattest du unterschrieben dass man diesen riesigen, lebensverändernden Eingriff (Diabetes usw) bei dir machen darf, wo es doch eigentlich vorrangig "nur" um die Galle ging? Das würde mich mal interessieren, denn das hätte nicht sein dürfen ohne vorherige Aufklärung (davon abgesehen dass es für den Befund für dich wichtig war). Gegen Fettstuhl kann ich dir nur empfehlen, das kreon anzupassen. Ansonsten wird die Gewichtsabnahme mehr werden. Alles gute für dich.

    Liebe Grüße von Kaba


    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)

  • Hallo Kaba,


    es war ja eine Whipple geplant, dass aber die komplette BSD raus soll war so nicht geplant. Auf der einen Seite gebe ich dir Recht, hätte man nicht gedurft, auf der anderen Seite ist das aber evtl. ein lebensrettender Eingriff gewesen. Kann man nun so oder so sehen.


    Die Gewichtsabnahme hat sich so eingependelt, ich verliere nun nichts mehr.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • also aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen dass kein seriöser Chirurg so etwas macht, ohne den Patienten nochmal wach werden zu lassen und die völlig, völlig veränderte Situation mit dem Patienten zu besprechen, gerade dann wenn der Patient noch gar nichts weiß von einer bösartigen Erkrankung. Der zuständige Chirurg kann seine Zulassung verlieren dadurch- das ist allen Chirurgen mehr als bewusst. Wo wurdest du nochmal operiert?

    Liebe Grüße von Kaba


    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)

  • Also, wenn mein Chirurg mich erst zugemacht hätte um mich zu fragen, ob er das rausmachen soll um mich dann wieder aufzumachen und das dann rauszunehmen, ich glaube ich hätte ihn angeschaut wie ein Pferd und ihn gefragt, ob die Balken noch gerade sind.

    Natürlich soll er den Scheiss herausholen, und wenn es nicht anders geht, wie bei mir, dass die komplette BSD raus muss - dann muss sie raus. Und Zeit ist ja ein wichtiger Faktor, denn der Tumor war ja schon groß genug.


    Lebenseinschneidende Veränderung durch die entstandene Diabetes und das dauernde spritzen von Insulin ist da, aber so schlimm ist das auch nicht - ausser dass es manchmal nervt :-) Aber ich denke, es gibt schlimmeres als das spritzen.


    Ich halte es da nach den kölschen Mantras:

    Et kütt wie et kütt

    Wat fott is is fott

    und

    et hääd noch immer joot jejange

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Moin Moin...

    Also wie kaba schon sagte das was du beschreibst kommt mir auch Komisch vor.

    Ich habe mal bei meinem Arzt nachgefragt ob das so gemacht werden kann.

    Nein ohne Einwilligung des Patienten hier in Deutschland nicht.

    Gallen Op es wird was entdeckt, dann wird eine Biopsie gemacht, was auch schon in der Grauzonen zur Körperverletzung sein kann wenn es gleich gemacht wird ohne Einwilligung.

    Dann wird das Ergebnis abgewartet ob es überhaupt Bösartig ist.

    Dann wird mit dem Patienten gesprochen, was alles zusammen nur 2 Tage benötigt.

    Dann werden Blutwerte und MRT gemacht damit der Chirurg überhaupt weiß was zu machen ist denn jeder Mensch sieht nun mal leicht unterschiedlich von innen aus.


    Das wäre der Weg.

    Gallengang Verstopfung wie du es beschreibst wird mittels Endoskopie gemacht, wo man auch gleich bei verdacht eine Probe entnehmen kann.


    Wenn der Tumor bei BSDK so groß ist das die gesamte BSD gleich entfernt werden muss sind auch angrenzende Areale betroffen.


    Irgendwie kommt mir das alles sehr Komisch vor bei dir.

    Sorry..


    Gute Besserung.....wenn es so gelaufen sein sollte wie du beschreibst.

    RÜDIGER

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Hm, wenn ich ehrlich bin, komme ich mir etwas "angegriffen" vor, aber man kann sich ja in einem Forum auch mal schnell missverstehen. Ich habe mir nun mal erlaubt aus meinem endgültigen Entlassbrief des Krankenhauses den entsprechenden Teil einzustellen, um den Eindruck, dass ich hier Unsinn rede, etwas zu entkräften. Man beachte das Wort "intraoperativ"...



    auszug.JPG

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hm, wenn ich ehrlich bin, komme ich mir etwas "angegriffen" vor

    Emmelmann


    Ja, dachte ich auch. Wobei ich finde, dass Du dich auch überhaupt nicht rechtfertigen mußt. Jede Erkrankung ist anders und die entsprechenden Therapien sind daran angepaßt. Was bei anderen Patienten notwendig und richtig ist, das muß nicht auf Dich zutreffen und vice versa. Du hast Deine Ärzte und ich gehe davon aus, daß die wissen, was die tun, in Absprache mit Dir.


    Nun, ich versteh nicht all zu viel von BSDK, aber eins wollte ich Dir hierlassen: Ich bewundere deinen Umgang mit der Erkrankung, deinen Optimismus, deine Herangehensweise, deinen Humor und deine Kraft, trotz aller Einschränkungen. Finde ich toll, daß es Dir gut geht!


    Herzliche Grüße

    Sissel

    Sapere aude
    Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    (Immanuel Kant)

  • Du musst hier ja niemandem etwas beweisen, es war einfach sehr ungewöhnlich, dass aus einer geplanten Gallen Operation eine totale Entfernung der BSD wurde, angeblich auch noch ohne vorherige Aufklärung. Da in deinem Arztbrief aber drinsteht, dass schon vorher der Verdacht auf etwas bösartiges (!) an der Galle bestand und Dir das auch mitgeteilt wurde, wird die Aufklärung sicher auch deine erhaltene Op beinhalten. Wahrscheinlich ein klassischer Kommunikationsfehler, da aus deinen Anfangsbeiträgen von "Verdacht auf Karzinom/ malignen Prozess" nicht die Rede war- ansonsten wären die Fragen meinerseits gar nicht erst zustande gekommen. Deshalb: Danke für diese wichtige Ergänzung, nur zum besseren Verständnis aller (An-)Teilnehmer hier.

    Liebe Grüße von Kaba


    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)

  • Entschuldigung wenn auch ich hier meinen Senf dazu gebe.

    Auch wenn es vorher nicht geklärt gewesen wäre und die BSK ( der Krebs) hätte raus gemusst, Ärzte ihren Job riskiert hätten zum Wohl des Patienten, dann meine Hochachtung den Ärzten gegenüber. Eine zweite so schwere OP hätte der Psyche bestimmt ganz schön zugesetzt und dem Körper auch. Ich wäre auch nur froh gewesen wenn die Ärzte meine Lebensqualität verbessert hätten, statt streng nach Vorgabe zu gehen.


    Emmelmann, bitte behalte deine positive Denkweise und deinen Humor......

    Leider kommt es hier immer mal wieder zu Kommunikation Miss Verständnissen

    Man bekommt dann das Gefühl angegriffen zu werden, was aber garnicht so gemeint ist.

    Ich glaube Kaba und Rüdiger wollten nur darauf hinweisen das kein Arzt in der OP etwas ausführen darf , was vorher nicht mit dem Patienten besprochen wurde.


    Ich freue mich für dich das die Ärzte Dir helfen konnten und wünsche dir ganz viel Kraft beim wieder Gesund werden. Wie du schon sagst, mit Diabetes kann man leben.

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • es geht immer eine Exploration voraus , so war es bei Papa auch , intraoperativ hätte man dann entscheiden was alles raus muss, darüber wurde Papa aber natürlich vorher aufgeklärt.

    Leider 2x diesen schweren Eingriff und 2 x Abbruch!

    Sowas geht an die Psyche glaube 39, das stimmt.


    Deshalb kannst du wirklich froh sein emmelmann , das Ding ist trotz der Größe raus, wow. Das ist selten.

    Und keine Metastasen. Guter Verlauf.


    Weiter so optimistisch!


    Alles gute weiterhin.

  • Moin...

    Das Schreiben erklärt einiges was vorher nicht bekannt war.

    Wie gesagt gute Besserung.


    Hat jemand von euch Erfahrung in Sachen Brokkolisprossen?

    Hier bekommst du darüber kompetente Hilfe.

    Meine Frau nimmt das auch ein.


    Alles gute weiterhin.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Na, dann ist ja alles aufgeklärt :-)


    Mir wurde gesagt, dass bei der Chemo die Haare dran bleiben. Leider eine Fehlaussage bei mir. Denn seit ein paar Tagen fallen die immer mehr aus und ich kann die einfach so heraus ziehen. Bevor ich nun herum renne und überall die Haare lasse geht es jetzt zum Friseur, der soll mal schön rasieren. Einmal Glatze komplett bitte, ich hoffe nur, dass es bald wärmer wird, denn ich bin kein Mützentyp..

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • OP war in der Uniklinik Mainz.
    Chemo bei Fr. Dr. Hoffmann in Dernbach


    Ich dachte eigentlich immer, dass eine Chemo mit Gemcitabine und Capecitabin Standard sind....

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

    Einmal editiert, zuletzt von Emmelmann ()

  • oh nicht weit von uns weg. Warst du dort zufrieden ? Ist das ein pankreaszentrum in Mainz?


    Gemza ist schon Standard, allerdings ohne capecitabin.

    Viele bekommen nach neuen Richtlinien auch folfirinox o gemza u abraxane nach op.


    Lg

  • So wie ich weiß, ist das kein Pankreaszentrum. Ich hatte ja bis nach der OP keinen Schimmer, was das überhaupt ist.


    Meine Onkologin meint, bezüglich der Nebenwirkungen will sie es erst mal mit dieser Chemo probieren, da Folfirinox doch etwas aggressiver sei.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Hallo Emmelmann

    Das Paulinenstift in Wiesbaden hat ein Pankreaszentrum. Ich habe persönlich keine Erfahrung damit aber Gutes gehört. Ansonsten ist Heidelberg immer eine gute Idee, um eine Zweitmeinung einzuholen.

    Gute Besserung weiterhin

    Bella

  • Hatte heute wieder Chemo und es wurde festgestellt, dass der CA 19-9 von 87 auf 380 gestiegen ist. Gut, die ganze Familie ist erkältet, aber woher weiß ich jetzt, ob das nur von einer Entzündung kommt, oder ob man sich Gedanken machen muss?

    Hat jemand Erfahrung damit?


    Danke

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • es kann mal von einer Entzündung kommen... gerade nach solchen Operationen... würde ich zeitnah in 6 Wochen neu bestimmen lassen - incl CEA.

    Liebe Grüße von Kaba


    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)

  • Also sechs Wochen Gedanken machen, was es sein kann? Irgendwie schon ein scheiss Spiel...

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • ja leider.... in 2 Wochen bringt das nichts. Fühlst du dich denn schlecht, welche anderen Werte sind noch nicht in Ordnung?

    Liebe Grüße von Kaba


    *Zeiten ändern Dich*
    (Bushido)

  • Also ich fühle mich eigentlich ganz gut, die anderen Blutwerte sind alle im grünen Bereich...

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit

  • Ja, ich bekomme noch Chemo.


    Die Marker waren:

    16.10.18 (nach OP) - 1600

    16.11.18 - 632

    23.01.19 - 87

    Heute 380

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Situs vilate inis it avernit