Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Lieber Rüdiger,

    Danke für deine lieben Zeilen.


    Deine / eure Situation, geht nun schon 6 Jahre so, immer ein Achterbahn fahren.

    Da ist es gut das deine Fahnenstange so biegsam ist, ich weiß, manchmal droht sie in den letzten cm der Biegsamkeit abzubrechen. Doch dann fährt die Bahn wieder aus dem Tal und die Fahnenstange richtet sich wieder auf. Leider nur die Fahnenstange, Du schaffst es nicht so wirklich dich wieder aufzubauen, deine Sorge/Angst ist ja auch berechtigt. Du bist mit deinen Gedanken immer dabei „ wie lange geht das gut, wann fährt sie wieder ins Tal und dann ? „ Statt aufzuatmen, diese Zeit zu genießen, Luft holen- aufatmen. Deine Heike schafft es sich in diesen Phasen, immer wieder aufzurappeln, neue Kräfte zu sammeln, sie lebt und plant.

    Wie schon gesagt deine Heike ist nicht dumm, Sie weiß wie Krank sie ist, aber sie ist bereit zu kämpfen, für das Wunder, ihre goldene Hochzeit feiern zu können. Möchte ( denke ich ) so wenig wie möglich daran erinnert werden, wie Krank sie ist, damit sie die Kraft behält weiterzukämpfen, sie möchte egal wie lange ihre Zeit hier auf Erden ist, leben.... einfach nur leben und das macht sie wie ich finde wunderbar.


    Ich bin immer wieder überwältigt, ( mein Denken) wie Gott sich kümmert, er hilft nicht in dem er den einen Gesund macht und den anderen nicht, so eine unmögliche Entscheidung würde Gott niemals treffen. Nein, er ist aber in der Not bei uns, auch wenn wir es oft nicht wahrnehmen wie. Auch glaube ich, das wir alle hier auf Erden sind um zu etwas zu lernen. Zum Thema Lernen, deine Aufgabe könnte sein, mehr vertrauen zu haben, Verantwortung auch mal abzugeben und nur ein Auge drauf haben, Dir wenn möglich Auszeiten zu nehmen, positiver zu denken. Wie kann das Aussehen ? altes Kopfkino - was in deiner Kindheit war in eine große Kiste packen, diese Kiste mit einer großen Kette umwickeln, so das sie nicht aufgehen kann und in ein reißenden Fluss schmeißen und dabei zusehen wie der alte Scheiß für immer davon fließt.

    Ich schreibe es mal kurz, deine positiven Ansetzte die in deinem Text oben ja schon stehen umzusetzen...... und wenn ich so drüber nachdenke, bist Du schon einige Zeit auf diesem Weg, in diese richtige Richtung unterwegs..... zumindest Kopfmäßig... zumindest Kopfmäßig. Das umsetzten bekommst Du auch noch hin, ganz bestimmt.

    Jetzt zur Not, wo Gott uns hilft...... Gott sieht deine Not, Heike musste eh operiert werden , warum nicht etwas früher wie geplant. Sie hat jetzt nette Gesellschaft auf ihrem Zimmer. Eine Freundin lag eine Etage tiefer , Heike hat die OP gut überstanden, braucht aber noch Zeit um nach Hause zu dürfen. Alles Zufall 🤔 du brauchtest eine Auszeit, bist Erkältet, brauchst Zeit deine neuen positiven Erkenntnisse, die Du in deinen letzten Post schon geschrieben hast zu verinnerlichen. Und wieder passt der lange Satz von eben 😉 wenn ich so drüber nachdenke, bist Du schon einige Zeit auf diesem Weg, in diese richtige Richtung unterwegs..... zumindest Kopfmäßig. Das umsetzten bekommst Du auch noch hin, ganz bestimmt.

    Nun will ich meinen Roman mal zu Ende bringen...

    Gut das Du heute zu Hause bleibst...... ich sage doch du bist auf dem richtigen Weg

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Liebe Heike,

    deine Gedanken, Wünsche und Hoffnungen werden sicher von Rüdiger übernommen werden und zum Nachdenken anregen.

    Liebevoll und klug formuliert, denn "Oberlehrerhaftes" hast du völlig weggelassen.

    Ich bewundere dich dafür!


    Einen schönen Tag wünsche ich aus Wien

    Heide

    Heiner,
    7 Wochen hindurch war ich täglich 12 Stunden bei dir im Krankenhaus, erst auf deine Bitte und gegen den massiven Widerstand aller Ärzte habe ich dich daheim in vertrauter Umgebung 9 Wochen liebevoll begleitet.
    Es war mein letzter Liebesbeweis für dich.

  • Moin.

    Ja wie Heike schon schreibt Achterbahnfahrt heute geht es wieder ganz rauf auf die höchste abfahrt, na eigentlich hat das gestern Morgen schon angefangen.

    Ihr Kopf sollte geröntgt werden?

    OK, sie hat seit einiger Zeit Sprachaussetzer und auch etwas Schwindel, immer mal wieder, wenn das mit dem Stent nicht so richtig war.

    Der Kopf ist noch nie untersucht worden!

    Kann jemand meine Befürchtungen verstehen?

    Heute dann die abfahrt das Ergebnis.


    Gestern einfach weg hat auch nicht geklappt, Anruf DVD vom letzten CT wird doch noch gebraucht, also wieder schnell hin, alles regeln.

    Im KH Infusion nicht angeschossen, vergessen, keine Zusatznahrung (Fesubine) die kann ich jetzt Täglich von zu Hause mitbringen.....

    Soviel dazu.


    Vertrauen.......................................................... Ja ein ganz großes Thema für mich.

    Ich hatte hier einiges dazu geschrieben aber dann doch lieber verworfen.

    Jeder hat da so seine eigene Geschichte denke ich mal.

    Nur soviel dazu, früher dachte ich, wenn es gemacht werden soll dann mach es selber.

    Das geht nicht mehr, da ich mir zwischenzeitlich auch selber nicht mehr vertraue.

    (Lange Geschichte)


    Jetzt vertraue ich Gott und seinem Sohn Jesus und ja, er hat uns bis hierher geführt das Glaube ich.

    Warum wir und andere nicht? Ich weiß es nicht, ich habe auch nichts anderes gemacht als zu Beten.


    Viele haben den Weg mit uns angetreten, haben es doch nicht geschafft, wir mussten sehen/lesen wie es zu Ende ging.

    Diese scheiß Krankheit macht so vieles kaputt, aber sie kann auch gutes bewirken, Menschen näher zusammenbringen, die sich vielleicht ohne nie begegnet wären.


    Mal sehen was heute dabei herum kommt, diese scheiß Hilflosigkeit, eines der Gefühle die wirklich niemand gern hat, oder?


    Aber dann lese ich den Text von Heike oben, direkt hier drüber und das Gefühl der Hilflosigkeit verfliegt, denn es gibt Hilfe, das habe ich gerade in den letzten Jahren immer wieder erfahren, so oft im Dunkeln und dann ein Licht.... Danke Herr Jesus das du da bist.


    Weil Du immer bei mir bist und auf mich achtest, werde ich haben, was ich brauche.
    Du wirst dafür sorgen, dass ich mich ausruhen kann, wenn ich erschöpft bin.
    Du wirst meine Wünsche erfüllen und ich werde den richtigen Weg gehen, auch wenn ich es oft nicht verstehe, weil Du mich unmerklich führst.
    Auch wenn alles dunkel um mich ist, kann mir doch nichts geschehen, denn Deine Nähe und Sorge tragen mich.
    Du schenkst mir Freude, wenn ich es nicht erwarte, plötzlich läuft alles so gut, wie ich es nie zu hoffen wagte.
    Danke das du für jeden, der zu dir kommen will, dein Herz öffnest.
    Amen.


    Danke für eure Hilfe!

    Einen guten und hoffnungsvollen Tag.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Genau lieber Rüdiger, der liebe Gott ist bei jedem, nur nicht so , das er Leid verhindert kann, aber er begleitet gibt Kraft, macht Mut.

    Selbst in der Zeit des Abschieds ist Gott da. Erinnerst Du dich an Werners Engel, den er ein paar Tage vor seinem Tod gesehen hat. Er gibt dem Kranken , den Angehörigen, den leidenden Kraft und das Gefühl nicht allein zu sein. Er hat mir schon in vielen Situationen beigestanden, mir Kraft und Mut gegeben und getröstet und „gesagt“ ohne Worte, es geht immer weiter, an jedem Tunnel kommt am Ende das Licht wieder.

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Nur soviel dazu, früher dachte ich, wenn es gemacht werden soll dann mach es selber.

    Das geht nicht mehr, da ich mir zwischenzeitlich auch selber nicht mehr vertraue.

    Jetzt mische ich mich doch auch mal wieder ein.

    Rudi, ich werde jetzt mal für mich etwas konkreter. Glaubst Du, bei der Menge an Terminen und Sitzungen und Tagungen die ich habe, bei der Masse an verschiedensten Themen, dich ich persönlich noch bearbeite, bei den vielen Reisen die bei mir jedes Jahr anstehen, die Telefonate und Mails noch nicht mitgezählt....


    Glaubst Du, ohne meine elektronischen Helfer, die mich auf Termine hinweisen, ohne zwei Sekretärinnen, die die ganze Schreibarbeit machen, die Termine koordinieren, Hotels buchen, Flugtickets organisieren, und vieles mehr erledigen, meinst du, dann könnte ich mir selber vertrauen?


    Was ich damit sagen will - man kann nicht alles alleine machen, irgendwann ist das zuviel, und man verirrt sich total.

    Hast du eine Sekretärin?

    Nein.

    Also, dann wundere dich nicht und akzeptiere es.

    Viele haben den Weg mit uns angetreten, haben es doch nicht geschafft, wir mussten sehen/lesen wie es zu Ende ging.

    Diese scheiß Krankheit macht so vieles kaputt, aber sie kann auch gutes bewirken, Menschen näher zusammenbringen, die sich vielleicht ohne nie begegnet wären.

    Wie die chinesische Philosophie schon sagt: Yin und Yang. Alles hat ein Gegenstück, alles hat zwei Seiten.
    Ja, lebend kam noch keiner hier raus, und wir müssen alle sterben. Ok, ich fühle mich auch zu jung dafür, aber was ist besser - Autounfall mit 52 und sofort tot, oder noch ein paar Jahre zu haben und Sachen regeln zu können?


    Ja, sterben ist blöd, das wird einem immer mehr bewußt. Aber ewiges Leben gibt es nicht und ich will auch keine 62.000 Jahre in die Rentenkasse einbezahlen :-)


    Akzeptieren wir den Tod als Teil des Lebens, auch wenn es schwerfällt und genießen die Zeit bis Tag X und denken nicht so oft da dran, denn das trübt doch das Leben.


    Soviel ich weiß, habe ich auch diese Krankheit. Und ich werde sterben. Das weiß ich ganz genau.

    Wann?

    Weiß ich doch nicht.

    Ich hoffe auf den Dino-Effekt.

    Wenn nicht, dann leider nicht, kann ich nicht ändern.

    Aber, ich denke nicht dauernd daran und genieße mein Leben.

    Habe Spaß und zwar im Jetzt.


    Versuch das mal, das ist toll !!!

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Et situs vilate inis it avernit

  • Genau lieber Peter, das ist es Spaß haben im jetzt.....

    Leider gibt es beim Rüdiger nicht so viele Zeiten wie bei uns, wo es ihm und Heike gut geht, aber sobald solche eine Zeit da ist, versuchen das wenn und aber auszublenden und leben, Spaß haben.

    Ich weiß das Heike dass kann und du Rüdiger mitmachst.... immer öfter , immer mehr 💪

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Moin...

    Na ja Peter, das kann ich auch, deligieren nennt man das glaube ich.

    Darum geht es nicht, das zutrauen in mich selber ist etwas im Mors.


    So nur kurz der Kopf ist in Ordnung sagte meine Liebe.

    Wir sitzen hier seit 3 Stunden warten auf den letzten Wert und den Entlassungsbrief.

    Rüdiger der wartende.

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Ich hasse es - wenn man da rumsitzt und auf so einen blöden Brief warten muss.

    Das ist für mich das zweitschlimmste im Krankenhaus. Aber toll, dass bei deiner Frau im Kopf alles ok ist, ein Problem weniger auf eurer Liste.

    Nun wünsche ich euch einen schönen Resttag und versucht den zu genießen.

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Et situs vilate inis it avernit

  • Wenn Dein Vertrauen in Dich selbst etwas im Mors zu sein scheint, hab ich n kleinen Tipp für Dich:


    schau mal auf all die Dinge, die Du hinkriegst!

    Dann fällt Dir nämlich auf, dass Du n "Job" für 3 machst (von den Aufgaben her). Da darf schon mal was hinten runterfallen, meinste nicht?


    Also: Focus bitte ändern ;)

    <3Alles was du erlebst ist nicht umsonst, denn alles führt dich dahin woher du kommst...<3

  • RudiHH die Sprachaussetzer ect. können auch durch viele andere Ursachen ausgelöst werden. Wurde die Leber in letzter Zeit untersucht und wie sind die Werte?


    Alles Gute Mausi

    Mama

    Diagnose BSDK am 05.02.2014


    * 28.07.1949

    † 22.06.2014



    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.


    - Jean Paul -

  • So Moin..

    Ich hasse es - wenn man da rumsitzt und auf so einen blöden Brief warten muss.

    Hat heute aber nur 3 Stunden gedauert. Ging doch rasend schnell, vor allem als meine Frau mit mir als Argumentationsverstärker im Hintergrund noch mal nachfragte.8)=O:D:whistling:

    Weiß ja keiner das ich ganz lieb bin!<3:!:


    Wobei wir eigentlich immer schon ohne Brief gehen den kann man auch dem Arzt zusenden.

    Ihr geht es gut so weit , mir auch oder nee ich bin fertig mit der Welt für heute.

    schau mal auf all die Dinge, die Du hinkriegst!

    Dann fällt Dir nämlich auf, dass Du n "Job" für 3 machst (von den Aufgaben her). Da darf schon mal was hinten runterfallen, meinste nicht?


    Ja Angie ab und an mal geht es wirklich so voran das andere schon sagen wie machst du das eigentlich, aber ich fühle es nicht so denke immer ich bin nur am "Löcher stopfen." Das sehe ich eines ist zu, schwupp neue Baustelle.

    Mein nächstes Leben werde ich als Krake beginnen da hat man mehr Arme!:)

    Meine Ansprüche an mich sind wirklich sehr hoch, bei anderen sehe ich das bei weiten nicht so, nur bei mir.?(:?:




    die Sprachaussetzer ect. können auch durch viele andere Ursachen ausgelöst werden. Wurde die Leber in letzter Zeit untersucht und wie sind die Werte?

    Genau getroffen, die Leberwerte sind es die seit diesem Jahr dafür sorgen, dass sie oft mal Lallt.

    Kann man nachvollziehen, wenn man es beobachtet.


    So nun habe ich meine Liebe erst mal in die Wanne getunkt und entspannen ist angesagt.

    (Dabei viel mir das hier ein) (Sollte frei Verbreitbar sein)


    So Morgen mehr.

    Ich bin jetzt ausgelaugt, koche noch Ihr Lieblingsessen und wasche noch die KH Wäsche damit alles wieder in die Tasche kommt.

    Dann noch Wannen und ab geht es ....:sleeping::sleeping::sleeping:

    Danke an alle!

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • :thumbup:Jetzt wisst ihr immerhin sicher, dass im Kopf alles sauber ist :)

    Da hattest du in der Vergangenheit schon ab und an Bedenken, welche jetzt endlich sicher ausgeräumt sind :) sehr schön

  • Moin.

    Ja wieder das vertraute schnarchen aus dem Nebenraum.<3

    Konnte fast nicht einschlafen beim Zuhören.

    Wenn einem bewusst wird wie viel Glück man hat, das man genau das noch hören darf, kann einem schon mal schwindelig werden.

    Die Achterbahn der Lebens hat dieses mal nur für Kribbel im Bauch gesorgt bei der Abfahrt.

    Alle Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet.

    Heute HA und Termine machen beim Onkologen, es soll ja weitergehen.

    Einkaufen muss ich auch sie bleibt schön hier mit ihren Immunsystem.


    Wenn ich etwas gelernt habe die Woche dann das ich mit wirklich sehr wenig auskomme, z.B.Die Reste im Kühlschrank zusammenwürfeln und schon hab ich zu essen.

    Nur ist der jetzt wirklich sehr sehr leer...=O

    Jetzt geht es wieder los was kann und darf sie essen damit sie nicht zu sehr abnimmt? Was ich damit ich nicht noch mehr aus den Fugen gerate?

    Wobei sie tatsächlich ihr Gewicht im KH gehalten hat ganz ohne mein Zutun?:/8|


    Vertrauen scheint das Problem bei mir zu sein, nur wo ist die Grenze, wie weit vertraut man und wo soll man eingreifen?

    Ich scheine durch jede Enttäuschung des Vertrauens immer weiter dazu übergegangen zu sein überhaupt nicht mehr zu vertrauen.

    Nur war es wirklich eine Enttäuschung? Oder nur ein anderer Weg der nicht meinen Vorstellungen entsprach?


    Vater, erweitere Du meinen Horizont!
    Stets gehe ich davon aus, ich hätte schon alle Dinge gesehen, und nichts in der Welt könnte mich noch überraschen.
    Doch dann, im Kleinsten des Alltags, bricht das Neue herein und erschüttert meine feste Weltsicht.
    In diesen Momenten bin ich lernbereit, bin fähig, mich zu öffnen und Fragen zuzulassen, die ich sonst nur all zu gern überhöre.
    Schaffe in mir ein reines, offenes Herz!
    Amen.

    Danke!

    Lieben Gruß Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Moin.

    Gartenarbeit, endlich komme ich mal wieder dazu. Der Rasen war eine Wiese, und oha ich habe vergessen im Frühjahr die Gartenmöbel wegzupacken, "geht ja morgen wieder raus"....

    Doppelte Arbeit jetzt...

    Aber eigentlich bin ich glücklich denn kein KH. Kein onko nichts ist heute nur die Wespen und ich.

    Was für ein Glück.

    Danke.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Gartenarbeit?

    Das ist nix für meines Vaters Sohn.

    Meine Mutter sagte einmal zu mir: Peter, geh mal runter und hole mir Schnittlauch aus dem Garten.

    Habe ich gemacht.

    Kam stolz zurück.

    Sie schaut mich an.

    Du Depp, das waren meine Iris, sagte sie.

    Soviel zu minen Künsten in Sachen Gartenarbeit.. Grüne Farbe am Boden sieht auch aus wie Gras..

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Et situs vilate inis it avernit

  • Ohne Gartenarbeit hätte ich die Therapien nicht überstanden. Umgraben in Zeitlupe - so 5 Spatenstiche am Tag... wenn mich die Schmerzen umhauen gehe ich in den Garten. Derzeit lege ich ein weiteres Stück an (ich darf mich auf 1,5 ha austoben) Leider dauert das, weil ich mir das Leben mit einem Vollzeitjob schwer mache. Rüdiger: Otto fällt mir auch immer wieder mal ein. Da kann ich einiges auswendig. Das haben wir in der Schule in den Pausen nachgespielt. Ein Schulkamerad war da echt klasse, hatte die gleiche blonde Frisur und klemmte sich die Haare "nett" hinter die Ohren bevor er mit "Otto" anfing. Leider und traurigerweise ist er noch zur Schulzeit an einem Astmaanfall gestorben und jetzt sicher ein Ottoengel.. Es gibt nicht nur den blöden Krebs.

    Es liest sich wieder entspannter was Du schreibst. Aus den Zeilen bricht Dein Humor, den ich so mag!

    Alles Liebe und Gute!

  • Text hatte ich schon Freitag geschrieben nur vergessen abzuschicken....


    Siehst Du lieber Rüdiger, Licht am Ende des Tunnels , wie sagte Heike gerade am Telefon in ihrer spaßigen Art- Erbse im Kopf gefunden- sonst aber nichts 👍

    Nun kann sich deine Heike zu Hause erholen, Chemo gibt es frühestens nächste Woche wieder. Lieber Rüdiger und kannst wieder aufatmen. Heike meinte die Ärzte hätten gemeint das ihre Sprachstörungen auch von den vielen Antibiotika kommen können welche man ihr zur Vorsicht und wegen dem Fieber gegeben hat.


    Jeder Mensch vergisst, der eine mehr, der andere weniger, das ist vor allem dann wenn man so/zu viel in seinem Kopf hat wie Du, normal. Also schmeiß bitte negativ Müll wie, könnte, aber und vielleicht im negativen Sinn raus aus deinem Kopf, dann ist wieder Platz.

    Du bist ein Mensch kein Computer, hab vertrauen zu Dir, bis jetzt konntest Du dich immer auf dich verlassen, wenn es wichtig war.

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Moin Moin..(Sabbelig ich weiß)

    Ja die Gartenarbeit nicht mein liebstes Hobby, eigentlich gar keines.

    Aber wer A sagt muss auch B(uddeln( sagen.

    Ohne Gartenarbeit hätte ich die Therapien nicht überstanden. Umgraben in Zeitlupe - so 5 Spatenstiche am Tag... wenn mich die Schmerzen umhauen gehe ich in den Garten. Derzeit lege ich ein weiteres Stück an (ich darf mich auf 1,5 ha austoben) Leider dauert das, weil ich mir das Leben mit einem Vollzeitjob schwer mache

    REsi schön was von dir zu lesen. Lange ist es her, egal ob Zeitlupe oder wie ein Berserker, wichtig ist eigentlich das Erlebnis Natur.

    Meine Liebe hatte das auch immer so gehalten, wenn es geht dann gerne und langsam ist auch eine Geschwindigkeit.

    Das habe ich bei ihr vermisst in diesem Jahr, deshalb haben wir den Garten ja auch.

    Vollzeitbeschäftigt, du weiß wahrscheinlich nicht wie ich dich beneide, dass das geht, bei mir wird es wohl nie wieder so sein das ist weggefallen durch meinen Mist, den ich nicht los werde und der mich immer hindern wird.

    Ich stelle mir das bei dir immer sehr idyllisch vor so mit dem Haus auf dem Land Wiesen und Blumen rundherum.

    Zu dir alles gute und denke daran egal wie schnell du bist, du bist!



    Du wirst es nicht vermuten aber ich bin genau so, Grün abgegrenzt ein Bett also nicht mähen!

    Mehr nicht! :/:rolleyes::whistling::)


    Jeder Mensch vergisst, der eine mehr, der andere weniger, das ist vor allem dann wenn man so/zu viel in seinem Kopf hat wie Du, normal. Also schmeiß bitte negativ Müll wie, könnte, aber und vielleicht im negativen Sinn raus aus deinem Kopf, dann ist wieder Platz.

    Heike meine Liebe ja vergessen das würde ich gerne mal alles über Bord was mich belastet.

    Leider habe ich gerade da ein Messi Syndrom ich bewahre auf was mich belastet hat passe, auf das mir so etwas nicht wieder passiert und dabei ist dann für die guten Erinnerungen nur noch sehr wenig Platz übrig.

    Mein inneres Haus ist praktisch "Dunkel" Tapeziert. Nur die Fenster sind noch frei und lassen Licht hinein.

    Einen Raum gibt es der ist nicht so, licht und hell ist es hier fröhlich und voller Blumen.

    Und genau in dem Zimmer breitet sich langsam Dunkelheit aus nur langsam aber gefühlt nicht aufzuhalten.

    Deswegen bin ich hier am Schreiben bin Traurig...

    Vielleicht versteht ja jemand was ich damit sagen möchte.


    Heute mal etwas nach Weißen dort im Zimmer, auch, wenn mein Blutdruck gerade extrem ist ...


    Danke und Lieben Gruß an alle.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Moin.

    Gestern Onkologe.........

    Wiedermal nicht gerade aufheiternd, CT Bericht war nicht da und ich hatte auch den KH Bericht vergessen.

    Nach der Nachricht vom Prof. das die Tumormarker fallen habe ich mich da mit guter Laune hinbegeben, ein Fehler?

    Zumindest habe ich nicht mit dem gerechnet, was da so kam, eigentlich nur negatives von seiner Seite aus, zumindest kam es bei uns so an.

    Wir leben immer noch in zwei verschiedenen Welten, er der Statistiker und Skeptiker, wir wollen aber trotz allem, was da abläuft, weiter leben, einfach so.

    In Nachhinein musste er doch zugeben das da nicht ein Patient, mit dem es bergab geht, vor ihm sitzt, sondern jemand der bei dem, wenn man es nicht anders wüsste niemand Krebs vermuten würde.

    Chemo geht weiter, Donnerstag wir vertrauen auf das gesagte vom Prof. das der Tumormarker wirklich gut herunter geht, das nicht nur wegen den Gallengängen ist, denn der Prof. ist Experte im Bereich Tumormarker.

    Sicher es ist nur ein Stent geglückt der Rechte der linke Gallengang ist dicht.


    Nicht Gelb? Keine schmerzen? Keine Übelkeit?

    Das ist Morgens seit Monaten das erste was wir überprüfen.


    Wobei das mit der Galle auch spontan auftauchen kann so wie letztes mal.

    Pläne machen für mehr als für einen Tag?

    Eigentlich nicht wirklich möglich, aber wir sind gestern vor dem Onkologen Besuch noch Möbelschauen gewesen denn was passiert wenn man wieder erwartend doch länger lebt als alle denken?

    Man ärgert sich über die Zeit der Ängstlichkeit, in der man in Furcht verharrte und darauf wartete, dass es wieder gut wird.

    Noch ärgere ich mich im Nachhinein viel zu oft über solche Zeiten, aber wir werden besser im Bereich Leben.


    Schon der 40 Hochzeitstag wahr mehr als unmöglich wie es damals schien, der 50 Hochzeitstag wäre ein Wunder.

    Gut, das wir den kennen der für Wunder zuständig ist!


    Lieben Gruß Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Hallo Rudi,


    nur mal so als Tipp, wegen dem vergessenen Bericht vom KH. Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, alle Berichte und Blutwerte zu fotografieren. Dann extra einen Ordner auf dem Handy angelegt, somit habe ich diese immer dabei.


    Das mit dem Möbeln kann ich auch gut nachvollziehen, als wir jetzt unser neues Bett gekauft haben, habe ich zum Beispiel einen Rost mit Motor genommen, wer weiß, ob man den nicht braucht. Und dann in Hinterkopf die Frage, ob es das letzte Bett ist...


    Schon komisch manchmal - aber das Leben geht weiter...


    Gruss aus dem Westerwald


    Peter

    Tumorformel: pT3 pN2 (5/20), L0, V0, Pn1, G2, R0, M0


    Instagram: emmelmann1966


    Leben ist das, was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben.


    Et situs vilate inis it avernit

  • Beitrag von mohnblume79 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: falscher Thread ().
  • Moin

    CT Ergebnis habe ich jetzt endlich.

    Besser nur die Lunge ist etwas angegriffen, aber schon bei EKG und Lungenfuntion.

    Mal sehen sind N W. Von der Chemo.

    Dank Prof!

    Später mehr.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Moin.

    Lunge und EKG waren noch unauffällig, aber wir werden auf anraten vom Prof. häufigere Blut und ekg/Lungen Untersuchung machen lassen.

    Ich finde es wirklich gut das ein Arzt auch mal von sich aus Aktiv wird.

    Ich habe nicht daran gedacht.

    Jetzt geht es wieder zur Chemotherapie.

    Hoffentlich ohne viel NW.

    Allen einen schönen Tag.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Denke an Euch und drueck Dich mal!!!!

    NSCLC , Metastasen an allen oberen Lympfknoten Diagnose Okt 2015

    2x verschiedene Chemos, haben nicht gewirkt

    Aug 2016 started Opdivio/Nivulumab

    Juli 2017 Gehirnmeta 3,5 cm/OP alles raus

    Jan 2019 - NED No Evidence of Disease/Krebsfrei !!!

    still on Nivu

  • Lieber Rüdiger,

    ich lese immer nur still mit. Aber ich wünsche Euch von Herzen, daß Ihr Euer Ziel erreicht.

    Möglichst wenige oder noch besser keine Nebenwirkungen der Chemo, aber bestmögliche Wirkung

    das wünsche ich Heike. Und Dir ein nie verzagendes Vertrauen, zu dem der Euch hilft.

    Ganz liebe Grüße

    Waltraud

    09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1
    (Laserresektion)Stimmband Carzinom geheilt


    10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0
    pM0 G2 IIIA
    12/12 Knochenmetastasen
    Behandlung mit Tarceva und X-Geva +Calcium + Vit.D
    seit dem Stillstand
    seit September 2017 Therapiepause

  • Lieber Rüdiger,

    Du weißt wie wichtig mir deine Zeilen hier sind, sie beschreiben wie es Heike und auch Dir geht. Oft sind sie gespickt mit deinem Humor, das machen deine Zeilen so liebenswert.

    Es ist immer eine Freude zu lesen wenn es Heike besser geht und ganz besonders, wenn die Chemo ihre Arbeit tut. Meine / unsere Daumen bleiben gedrückt für weiterhin gute Ergebnisse. 🌻

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • Moin.

    Ist noch nicht raus, wir versuchen seit Do. Neuen Termin zu bekommen beim Onko wegen Chemotherapie, Akte nicht da oder wir rufen sie an oder oder. Jetzt sitzen wir hier und schauen mal persönlich was Sache ist.

    Die Leberwerte sind teilweise sehr hoch aber sie fühlt sich gut.

    Nur wenn man immer hingehalten wird macht man sich Sorgen, kann nichts planen.


    Ich wollte nur nichts schreiben angesichts der teilweise schlimmen Verläufe hier im Forum.


    Nur langsam geht mir die Geduld aus.

    Allen hier einen lebbaren Tag.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Moin

    Zur Ergänzung.

    Wir haben neuen Termin diese Chemo fällt aus.

    Chemofrei bis Oktober.

    Ist das gut? Ich denke schon alleine wegen der Leberwerte.

    Hoffentlich bleibt alles ruhig.


    Danke Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Lieber Rüdiger,

    oh wie schön. Da kann Heike sich so richtig erholen. Ich wünsche von ganzem Herzen, daß alles ruhig bleibt.
    Liebe Grüße

    Waltraud

    09/07 Plattenepithelcarzinom rechtes Stimmband pT2 cN0 G1
    (Laserresektion)Stimmband Carzinom geheilt


    10/07 Adenocarzinom rechter Lungenunterlappen pT2 pN2 pR0
    pM0 G2 IIIA
    12/12 Knochenmetastasen
    Behandlung mit Tarceva und X-Geva +Calcium + Vit.D
    seit dem Stillstand
    seit September 2017 Therapiepause

  • Oh Rudi da hat jemand ganze Arbeit geleistet und ihr habt doch einen wunderbaren " Termin" Ende September und nun könnt ihr den vielleicht um einige Tage verlängern ,. Wär doch schöööön 😉👍

  • Hallo lieber Rüdiger, liebste Heike,


    Etwas zum Schmunzeln (Was ist Mann oder Frau ohne whatsapp? )

    Ja meines ist dahin, neues schon bestellt, kommt dann die Tage, Habe gleich ein einfache Handy kommen lassen. Oh gott wie schrecklich. Ich konnte Euch gar nicht whatsappen und mit anrufen ging auch nicht und sms das schon gar nicht mehr.

    Ich habe viel heute in meinem Thread geschrieben.

    Die Palliativstation hier , das ist einfach nur supi. Ich habe schlimme Tage hinter mir , da mußte ich durch. Doch nun geht es mit ganz gut. Für Heike wird es gut sein, mal Chemofrei zu sein. Und die Leber freut sich noch mehr.

    Ich sag mal thüss bis denne

    Marie

  • Moin ..

    Wie schon im Klönschnack geschrieben, Montag! Was für ein Glück und ein Geschenk ich doch habe meine Liebe ist noch da und es geht ihr entsprechend ganz gut.

    Als ich dann noch gelesen habe das es Marie besser geht sie gut aufgehoben ist und ihre Familie wieder zusammenfindet ist auch mir ein Stein vom Herzen gefallen.

    Ja marie999 ich hatte schon Angst als du dich nicht mehr gemeldet hat über Whatsapp.

    Bitte genieße die Zeit mit deinen Lieben das freut mich so sehr.<3


    Danke an alle für eure Wünsche, ja wir wollen sehen was passiert, der Tumormarker 19/9 ist noch einmal um die Hälfte gefallen, auch das CT sah ja entsprechend aus, meine Liebe ist "Dick und rund" (Liest sie hoffentlich nicht:*) und kommt langsam wieder zu Kräften.

    Heute scheint der Stent wieder zu funktionieren, sie ist nicht Gelb.

    Der SAPV ist auch wieder abbestellt, es geht ihr einfach zu gut:love:, war eine große Hilfe und ich bin dankbar, dass er wieder da war und aber wieder gegangen ist.

    Was für ein guter Tag.


    Bei mir ist es wie zu erwarten etwas anders aber ich mache mir da keinen Kopf mehr, wenn mich mein Körper umbringen will soll er doch.:cursing:


    Danke noch einmal Marie das du so viel Mut hast und auch uns Hoffnung gibst.

    Auch allen anderen Danke für ihre Worte, sie helfen sehr.

    Rüdiger



    Ich starte in den Tag mit großen Erwartungen

    und in der Hoffnung, die Ziele zu erreichen, die ich mir gesetzt habe.

    Ich weiß, dass meine Stimmung wieder einmal davon abhängt,

    ob mir mein Tagewerk gelingt, oder wie andere mir begegnen.

    Bitte weise Du mir den Weg, damit ich verstehe und fühle:

    ob mein Leben gelingt, hängt nicht von meinem kleinen Tun ab,

    auch nicht davon, wie andere mich behandeln -

    Vater, sondern allein von Deiner Zuwendung.

    Amen.

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Möcht mich Elaine anschließen , es beruhigt und etwas Alltag mit " nix" kann so schön sein! Und ihr zwei habt doch Ende dieser Woche einen soooo schönen Termin vor euch ... Glg sanne

  • Lieber Rüdiger,

    Ich freue mich so sehr für euch, so soll es weitergehen.

    Und Du ? Bitte versuche die Provokation von deinem Körper zu ignorieren denn Du hast besseres vor 💪

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • lieber Rudi. Das klingt sooo gut! Kleines Bild gefällig: wie wär's mit etwas Sport - grins. Nicht böse sein. Ist nur Spass. Die Skulptur habe ich an einem See entdeckt und sie nett bekleidet - zumindest in der Zeichnung...springer1.jpg

  • Moin.

    Resi :thumbsup:=O8| Vorsicht Flutwelle...;)

    Danke an alle für eure Wünsche.

    Bis jetzt war die Woche noch etwas sehr wechselhaft aber keine Unwetter, immerhin.

    Gestern meine Liebe Weiß wie eine Wand warum auch immer alles andere war i.O.

    Mal sehen, ob wir es heute schaffen los zu kommen, eigentlich hätte ich Morgen noch einen Termin aber den kann ich auch absagen.

    Momentan sitze ich hier mit 200 Blutdruck und versuche den runter zu bekommen.

    Klappt schon denke ich mal.

    Nächste Woche Termin beim Arzt.


    Sport nee muss nicht, Bewegung ohne Sinn und Ziel ist nicht so mein Ding, war es noch nie.

    Aber wieder raus in die Natur, die Wunder betrachten, die um uns sind, vielleicht noch ein paar Fotos machen das wäre schon ein Traum.

    Hört sich leicht an aber wer meine Situation kennen würde weiß wie schwer das zu erreichen ist im Moment für mich.

    Eingesperrt in der Situation und dem eigenen Körper und irgend jemand hat den Schlüssel weg geworfen.

    Und wahrscheinlich war ich das sogar selber.


    Wie war noch der Spruch: Selbstaufopferung ist das wirkliche Wunder, aus dem alle anderen Wunder entspringen.(Ralph Waldo Emerson)


    Ein 6-jähriges Mädchen fragte den Jungen, der neben ihr sitzt „Was ist Liebe?“

    Er antwortete: „Liebe ist, wenn du jeden Tag meine Schokolade aus meiner Schultasche klaust und ich sie trotzdem

    Immer noch an der gleichen Stelle aufbewahre.“


    Ja das trifft es.

    Seit 45 Jahren.

    Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Moin.

    Lange nichts geschrieben.

    Heike und mir geht es so weit gut, die Chemo war gestern sie ist nicht wieder Gelb.


    Aber ich mache mir Sorgen um Marie ( marie999 )

    Ich habe seit Montagabend nichts mehr von ihr gehört und weiß das Dienstag eine schwere OP anstand.

    Wenn jemand noch ein paar Daumen übrig hat, die er für sie Drücken kann?

    Vielleicht auch ein Gebet für sie?

    Ich bin wirklich sehr in Sorge.


    Danke Rüdiger

    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.


    Wir werden Kämpfen!
    Denn wer nicht mal versucht zu Kämpfen, hat schon verloren. Herr gebe uns Kraft und lasse uns verstehen.
    Psychosomatisch? Nein BSDK!

  • Lieber Rüdiger meine Arme drücken euch 🌻

    und meine Daumen ✊🏻sind für Marie gedrückt 🙏

    liebe Grüße v Heike


    .........................................................................................................
    Dem Leben mehr Tage geben ( wäre schön) , dem Tag mehrLeben geben
    ( geht immer )

  • 2 Daumen für Marie marie999

  • Ich druecke auch ganz dolle fuer Marie!!!!!

    NSCLC , Metastasen an allen oberen Lympfknoten Diagnose Okt 2015

    2x verschiedene Chemos, haben nicht gewirkt

    Aug 2016 started Opdivio/Nivulumab

    Juli 2017 Gehirnmeta 3,5 cm/OP alles raus

    Jan 2019 - NED No Evidence of Disease/Krebsfrei !!!

    still on Nivu

  • Lieber Rudi liebe Heike euch beiden einen weiteren Tag mit " nix" und nur angenehmen Momenten ....

    Meine Daumen sind fest gedrückt für Marie , vielleicht können wir uns einmal wieder alle die Hand reichen und virtuell um dich Marie einen Kreis bilden... Sanne