Beiträge von glaube39

    Liebe Mausi,

    Wenn man seinen Partner verloren hat, fällt man glaube ich immer mal wieder in solch ein Loch. Zuviel hat man verloren. Das Leben geht weiter aber es ist vieles anders, die Freude die man mal empfunden hat , gibt es in der Form nicht mehr oder noch nicht. Dein Papa ist sehr tapfer, sucht nach Abwechslung, versucht das beste aus seiner Situation zu machen. Helfen kann man nur in dem er weiß ich bin nicht allein , meine Kinder, ( auch Familie , Freunde ) sind immer da für mich und das weiß er und hilft ihm bestimmt sehr in seinem Alltag.

    Wolfgang sein Papa war mit seiner Frau 66 Jahre zusammen, nun ist sie aufeinmal nicht mehr da. Diesen traurigen Mann zu sehen bricht einem fast das Herz, aber auch er ist sehr tapfer und ist dankbar für seine Kinder( Familie und Freunde) , er weiß er ist nicht ganz alleine.

    Ja wir Kinder, .......früher haben sich unsere Eltern gekümmert u. Gedanken um uns gemacht heute machen wir uns Gedanken um unsere Eltern und kümmern uns.

    lieber Rüdiger,

    Du tapferer, hast mit deiner tapferen Heike schon so viel erlebt, das braucht kein Mensch . Der liebe Gott hat euch immer getragen und tut das auch weiterhin ,wenn eure Kräfte es grad alleine schafften , wenn die Angst ,Sorge und Verzweiflung euer Leben bestimmen.


    Heike sagte mir letztens " wenn diese Therapie so bleibt und mir hilft, könnte ich ein langes Leben, mit ihr so weiterleben "

    Sicher sie ist auch kein Spaziergang, aber sie schenkt euch leben , einen fast normalen Alltag. So soll es jetzt bei euch auch bleiben oder natürlich besser werden, aber ich weiß wie bescheiden man wird, wenn man sich einen ganz normalen Alltag wünscht, wie der aussehen soll.

    Du weißt wie viel ihr beiden mir bedeutet, Sonnenschein Heike, wie ich sie immer nenne, ist ein echter Mut mancher, auch meiner.


    Möge Mut, Hoffnung, Zuversicht,Glück,und Zufriedenheit euer täglicher Begleiter bleiben.

    Oh ne Angie,

    Dann hoffen mir mal das du gleich am 20 sten etwas erfährst. Egal ob Mensch oder/ und Tier immer wieder heißt es warten. Um das zu verstehen , bin ich wohl ein zu ungeduldiger Mensch, weil es immer mit Leid, Sorge und meist auch mir Angst verbunden ist.

    Man nun habe ich einfach weiter geschrieben und am Ende gemerkt das gehört hier garnicht her. Habe es Ausgeschnitten und in den Kummerkasten verschoben .

    Hallo Angie, das freut mich, das es deinem Hund eher besser wie schlechter geht.

    Daumen für gute weitere Ergenisse bleiben gedrückt.


    Ja liebe Sanne hier stürmt es auch..... morgen müssen wir wieder auf die Autobahn nach Wiesbaden und das bei dem Sturm, ich habe da Angst vor den Angstlosen LKW Fahrern.


    Jeder hier ist erwachsen und handelt, wie er es für sich am besten findet, so soll,es sein.


    Ich für mich bin froh, das ich auch für die Alternative Medizin zusätzlich, zu der Schulmedizin offen bin. Das hat mir und lieben Menschen die ich kenne schon geholfen.


    Ich finde auch das es keine eingebildeten Kranken gibt, jeder der sich unwohl fühlt sollte ernst genommen werden, egal ob es sich um ein Körperliches oder Seelisches Problem handelt. Mein Tiere nehme ich auch ernst wenn sie mir signalisieren bei stimmt etwas nicht.


    So, vor dem nachmittags Kaffee gönne ich mir eine Sofa Pause,

    Ich wünsche allen, das sie ein entspanntes Leben führen können, das es den kranken zwei und Vierbeinern ganz bald besser geht

    Die Hömopartie ist bestimmt kein Allheilmittel, genauso wie leider auch nicht die Schulmedizin, überall gibt es Grenzen. Ich habe leider auch noch nicht gehört das Hömopartie Krebs heilt. Sicher, wir sind hier im Krebsforum , doch es gibt ja auch andere Krankheiten und hier im klönschnak , schreiben wir halt was unseren Alltag gerade Freude macht oder belastet ,oder was wir positives oder negatives erlebt haben.

    Wir schreiben doch alle Wertungsfrei .

    Mein Wunsch wäre es wenn es selbstverständlich würde, das die Schulmedizin, die Naturmedizin zur Unterstützung mit ins Boot holt.

    Liebe Jessie,

    Glückwunsch deinem Sohn, dieser Erfolg wird ihm gut tun, der Führerschein ist ja etwas ganz besonderes im Leben.

    Dann beginnt in 4 Monaten auch für dich die Zeit, erst schlafen können wenn der Sohn mit dem Auto wieder auf dem Hof steht.... Geht aber vorbei , vertrauen wächst ;-)

    ich möchte etwas zum Thema Hömopartie loswerden , ohne auf das vorher geschriebene Stellung zu nehmen.


    Ich selbst habe zwei für mich unglaubliche Erfahrungen mit der Hömopartie gemacht, die erste war.......

    mein Pferd bekam auf einmal hohes Fieber, hat fürchterlich geschwitzt und fürchterlich geröchelt, mein Tierarzt war mit mir verzweifelt, hat dem Pferd allerhand gespritzt , Blut selbst untersucht und war ratlos, die ganze Nacht haben wir beim Pferd verbracht, dem es immer schlechter ging. Um 6:00 habe ich eine gute Bekannte angerufen die Heilpraktikerin ist und selbst Tiere hat. Sie brachte mir gleich Kügelchen der Hömopartie, 30 min später ging es aufwärts bei meinem Pferd, 1 Stunde später, war überhaupt kein schwitzen mehr , das Fieber ging runter, 3 Tage später war mein Pferd wieder fast gesund. Auch der Tierarzt war begeistert.


    Das zweite mal..... ich hatte über Wochen starke Magenschmerzen, die Magenspiegelung ergab, Magenschleimhaut Entzündung. Ich bekam Medikamente, die halfen aber nicht wirklich, es wurde besser und wieder schlimmer . Meine Heilpraktikerbekannte , hat mich als Übungsobjekt

    ;-) in der Heilpraktikerschule angemeldet, 15 Schüler fragten mich aus über meine Beschwerden , dann Wurde ich rausgeschickt , nach gut 30 min bin ich wieder rein. Diagnose die Schmerzen kamen von einer Wut und starker Unzufriedenheit..... ich war entrüstet vorher wollten die das wissen, ich habe aber nichts gesagt, bekam 2 Kügelchen die ich jetzt nehmen sollte und dann wäre alles gut. Ich war sauer , 2 Kügelchen sollten helfen, bedankte mich aber brav und bin gegangen. Im Auto dachte ich dafür bin ich 50 km gefahren..... Als ich zu Hause ankam waren meine Magenschmerzen weniger und am nächsten Tag fast weg, 3 Tage später ganz weg. Ich habe nicht dran geglaubt und es hat geholfen, ich war überglücklich. 2 Jahre später bekam ich die selben Magenschmerzen wieder , bat meine Bekannte um diese 2 Globolie ( nur 2 , da 200 Potentz ) und mir ging es wieder besser.


    Ich ärgere mich oft über mich selbst, das ich mich mit der Hömopartie zu wenig beschäftige, da ich doch weiß das sie helfen kann. Der Satz gilt mir ..... leiden ist einfacher.

    Guten Morgen ihr alle.....

    Was haltet ihr von einem Kaffee...... ich stelle mal einen auf den Tisch ...... Brötchen gibt es leider noch nicht, dafür muss ich noch erst zum Becker und das geht so nicht da ich noch im Schlafanzug stecke.

    Lieber Rüdiger

    Na endlich, auch etwas positives von Dir, das freut mich sehr, das es Dir endlich besser geht , so soll es bleiben, na sagen wir ersteinmal für die 40 Jahre, dann sehen wir weiter.

    Auch Heike, da gibt es auch endlich mal wieder etwas wirklich positives, ihr wünsche ich auch das es die 40 Jahre so bleibt oder natürlich besser wird.

    So bleibt mir nichts anders übrig euch weiterhin einen schönes ( fast) ganz normales , alltäglichen Leben zu wünschen.... mit einem dicken drückerlie

    Liebe Marie,

    Viel hilft nicht immer, vielleicht sind es nicht Dir richtigen Schmerzmittel die du nimmst, das Tilidin ist schon ein Hammer. Nimm bitte nicht Zuviel zusätzlich. Hast du eine gute Apotheke, frage dort bitte mal nach, ob deine Medikamente sich in ihrer Wirkung nicht gegenseitig aufheben und was sie Dir gegen Schmerzen empfehlen können, was du dann wieder mit deinem Arzt besprechen kannst.

    Gibt es keine andere Radiologie Praxis wo du nach einem schnelleren Termin fragen kannst. Man du tust mir so leid, ich drücke dich mal ganz vorsichtig.

    Liebe Marie,

    Du hast recht ständige Schmerzen machen Mürbe, nehmen einem unendlich viel an Lebensqualität. Einen Grund für deine Schmerzen muss es ja geben und ich drücke dir die Daumen, das man ganz bald den Grund dafür findet und am besten einen sehr gut behandelbaren. Keiner braucht heut zu Tage mehr Schmerzen auszuhalten , in keiner Situation, es gibt ausreichend Medikamente auch solche die helfen und nicht so viele Nebenwirkungen haben. Nur man man muss halt den Grund ersteinmal wissen.

    Daumen sind für dich gedrückt

    Guten Morgen ihr Lieben,

    Man Hamburg, keine leckeren Kaffee heute ? ...... dann stelle ich mal mal welchen hin.

    Wenn auch nicht so nett angerichtet wie von Rüdiger.


    Ach HeikesFreundin ,liebe Angie, ich hoffe das du etwas positives in der Tierklinik erfährst. Seit ihr sicher das Pysiotherapie jetzt schon gut ist bei deinem Hund oder solltest du vielleicht erst abwarten was die Tierklinik sagt. Daumen sind natürlich auch für deinen Hund gedrückt.


    Helmut , na du kennst ja brave Kinder :) die Kinder die kenne haben sagen den Eltern schon sehr genau als was sie zum Fasching/ Karneval anziehen wollen und dann heißt es für die Eltern kreativ zu werden. Ich wollte früher zum immer nur Cowboy sein, so wie in den Bonanza Filmen , ein echter Junge halt ;)


    Euch allen wünsche ich einen angenehmen Tag

    Hallo liebe Jessie,

    Ich denke immer mal wieder an dich und deine Jungs und freue mich das es deinem großen besser geht. Dein Jüngster braucht vielleicht nur eine zweite Runde, mir hatte sie auch gut getan.

    Ja das gemeinsame aufzugeben, was noch verbindet tut weh, z.b. Die Wohnung. Werner und ich hatten ein gemeinsames Haus an einem sehr schönen Platz. Leider musste es renoviert werden, die Kosten hätte ich nicht aufbringen können und wenn Wolfgang sein Geld in das Haus von Werner und mir gesteckt hätte, wäre das nicht gut gewesen, denn es wäre in meinem Herzen Werners Haus geblieben und nicht das von meinem neuen Lebensgefährten. So habe ich es verkauft. Jetzt gehört es zwar nicht mehr mir, aber in meinem Herzen noch Werner. Wolfgang und ich haben uns ein gemeinsames neues zu Hause geschaffen. Ein Haus in dem Petra und Werner nur in unserem Herzen wohnen und als Bilder, aber nicht als Erinnerung aus vergangener Zeit.

    Du hast es am Anfang schon gesagt ,“ das Leben geht weiter“, wie .....liegt nur an uns .

    Ich drücke dich mal ganz fest .

    Moin,

    Klasse hier ist ja richtig etwas los, ich werde jetzt gleich meinen zweiten Kaffee genießen, möchte noch jemand einen ?

    Bin ganz aufgeregt, gleich verkaufe ich mein geliebten roten Kia Flitzer, aber als Rentner brauchen wir halt nicht unbedingt 2 Autos.

    So Auto ist verkauft ......und ich sitze an meiner dritten Tasse Kaffee ;-)


    Danke wolfgang46 für die tolle Seite , Pet1968 unglaublich bei euch wird es schon wieder Herbst , natürlich HeikesFreundin kommst du mit nach Australien.

    Ja RudiHH , man könnte meinen Deutschland hat sonst keine Probleme, das sie sich um soetwas Gedanken machen :cursing:

    Man zu einem Kind gehört der Inianer und der Cowboy dazu , wie zu mir heut zu Tage der Cappuccino. Die Winnetou Filme und Bücher waren früher ein muss und sind es bestimmt auch noch heute. Man hatte ich ein Glück das ich als normales Kind aufwachsen durfte. Bin gespannt Rüdiger, wann wohl der Hamburger, das Wiener - Jägerschnitzel, und das Wiener Würstchen im Imbiss verboten wird und beim Bäcker der Berliner .....

    Ich meine da liegt so ein Hamburger zwischen Salat, Gurken, Ketschups und Majo ..... Rüdiger wie fühlst du dich dabei ..... geht doch garnicht oder.


    Euch allen einen angenehmen Tag

    Natürlich liebe Sanne, der Platz neben mir ist deiner..... wann wollen wir los ?

    Bella, hat ihr Cappuccino hoffentlich geschmeckt.


    Bei mir kochen gerade die Kartoffel für Pellkartoffeln, die gibt es gleich mit Herring in Dilljoguhrt. Könnte mir vorstellen das ist auch ein echt Hamburger essen, gelle Rüdiger.

    Man ist das ein graues Wetter,

    da habe ich ja bei meinem ausgedehnten Mittagsschlaf nichts falsch gemacht, wenn ich so aus dem Fenster schaue. Regen ist wichtig, nur das bisschen Regen was da von oben kommt, haut der Wind gleich wieder aus der Erde.

    Da bekomme ich große Lust mich mal eben zu unserer PET nach Australien zu biemen, mit ihr Barfuß am Strand, durch den warmen Sand zu spazieren, die Sonne von oben zu spüren und das Meer rauschen hören...... herrlich....

    ok, ok, war ja nur so ein Gedanke...... wer möchte noch einen Cappuccino ?

    Guten Morgen ihr alle,

    Tiere vergiften oder erschiessen , weil der Mensch versagt , geht garnicht. Egal ob Taube, Waschbär oder Wolf. Mich machen die dafür Verantwortlichen Menschen so-etwas von wütend.


    Ich bin auch kein Karnevals Mensch, freue mich aber, das es Menschen gibt , die sich daran erfreuen können weil sie mindestens in der Zeit fröhlich und glücklich sind .


    Wolfgang möchte mir unbedingt Wien zeigen , sowie noch viele andere Orte.


    Nun gibt es einen Kaffee, Tee, Latte oder Cappuccino, für jeden nach seinem Geschmack

    Liebe BerliNette,

    Es ist unglaublich was euch beiden in eurem Leben abverlangt wird. Ihr braucht beide soviel Kraft und müsst stark sein ohne Pause. Möge sich alles so entwickeln wie es für deinen Mann das besten ist.....


    Ein Riesen Kraftpaket zu euch beiden

    danke, liebe Silke Silland

    ..............................................

    Gestern morgen, durfte Wolfgangs Mama , beim schlafen einschlafen.

    Sie sah entspannt aus, alles Leid wurde von ihr genommen.

    Sicher sind ihr Mann und wir sehr traurig , aber auch dankbar das sie abgeholt wurde und es ihr jetzt , nach langen 6 Monaten wieder gut geht da wo sie jetzt ist.

    Meine größte Belastung war das wir die meiste Zeit 400 km weit weg waren.

    Palliativ ab dem 4.01. im Heim nicht wirklich umgesetzt wurde und die arme fürchterliche Schmerzen und Unruhe aushalten musste ,trotz intensiver telefonischer Gespräche,

    mit MA von der Station , der Wohnbereichsleitung , sowie Pflegedienstleitung, der Palliativ - Hospiz Niederlassung.


    Montag Vormittag war es mir das erste mal möglich vor Ort mit der Palliativärztin zu sprechen, dem MDK und das dritte mal mit der Hausärztin , alle haben noch einmal der Pflege deutlich gemacht was Palliative Versorgung bedeutet.


    Ich weiß noch nicht wie oder was, aber irgend etwas möchte ich etwas tun......

    Unwissenden die es wissen sollten, verständlich zu machen was Palliativ bedeutet.

    hallo Marion,

    Vielleicht verstehe ich nicht was du meinst, mit deinen Zeilen. Ich habe nicht meinem Schmerz gemeint , sondern die Schmerzen die eine Frau in der Palliativen Situation aushalten musste. Ich glaube auch, das der schlimmste seelische Schmerz ist ,wenn Eltern ihr Kind hergeben müssen.

    Das würde ich niemals Anzweifeln.

    Danke liebe Monika und liebe Bella,


    ich hoffe ich komme bald wieder in den Fuktionsmodus, irgendwie habe ich das Gefühl dieses Mal nicht so funktionieren zu können wie sonst, zu viele Emotionen lähmen mich. Ich habe nur noch Kopfschmerzen, habe das Gefühl 200 kg zu wiegen, bin Müde und kaputt.

    Vielleicht wird es morgen wenn wir vor Ort in Wiesbaden sind besser. Der WBL wartet auf mich und will mich in alles einweihen, damit ich genau weiß was wann und wie getan werden muss, damit die Liebe Frau nicht leiden braucht.

    Liebe Luise,

    Meno, was lese ich da bei Dir und Hallo, du jammerst doch nicht, du schreibst wie es dir geht und das ist gut so. Hast ja wieder einiges mitgemacht und jetzt noch das Fieber und der hohe Blutdruck. Also 180/110 ist wirklich zu hoch, ich hoffe das er nicht immer so hoch ist wenn Du misst, sonst brauchst du ein Medikament dagegen und ich finde nicht erst Dienstag. Es gibt Sprays dafür , die den Blutdruckwert sinken lassen und natürlich Tabletten. Ich wünsche dir, das es dir ganz schnell wieder besser geht und das schöne Wetter der kommenden Tage genießen kannst.

    Gerade habe ich erst mal meine Zeilen wieder gelöscht, hatte ich doch Werner versucht zu schreiben wie traurig ich besonders heute bin, das der 22.02.15 der schlimmste Tag bis jetzt in meinem Leben war. nur mit meinen traurigen Gefühlen möchte ich mich ja nicht an Werner wenden, er soll jetzt seinen Frieden haben.

    So schreibe ich es euch , euch die ihr hier vielleicht lest. Normaler weise wäre ich heute in den Ruheforst zu Werner gefahren, doch ich habe es Körperlich und Psychisch nicht geschafft. Wolfgangs Mutter liegt im Sterben und ich/ wir die ganze Familie, haben die Engel gebeten sie zu erlösen , so wie ich und andere liebe Menschen für Werner vor genau 4 Jahren gebetet habe.

    Bei uns beiden lief es in dieser schweren Zeit,( Werners Sterbe Zeit waren 3 Wochen) , soetwas von herzlich , ruhig und würdevoll ab. In dem Heim Wo Wolfgangs Mutter ist sind zwar alle nett und freundlich , aber nur der Wohnbereichsleiter scheint zu wissen was es bedeutet in Würde , schmerzfrei gehen zu dürfen . Seit über einer Woche telefoniere ich fast täglich mit dem Palliativ, Hospiz und dem Heim. Die Palliativ sind jetzt 2x die Woche bei ihr um darauf zu achten , das „Palliativ „ auch umgesetzt wird , ebenso die Krankenschwester vom Hospiz, aber sie können natürlich immer nur für kurze Zeit da sein. Am Montag geht die WBL in den Urlaub. Das frist mich auf, wer passt dann auf.

    Meine liebe Freundin die uns schon das letzte Wochenende die 440 km hin gefahren hat , fährt uns Sonntag wieder hin. Dann kann ich mich vor Ort kümmern, das beruhigt mich ein Wenig , den Vater etwas entlasten und einfach wieder nur da sein und aufpassen das sie die Medikamente bekommt , die sie braucht. Ich habe viel Verständnis, für die Pflege ich weiß , mit welchem Personalschlüssel sie auskommen müssen, das hat aber nichts mit Kompetenz zu tun, die sollten Fachkräfte trotzdem haben.

    Wenn man dann auch noch von der PDL hört es finden jährlich mehrere Palliativ Schulungen statt ist es was wir da wieder erleben nicht zu verstehen. Fast das gleiche habe ich im August 18 geschrieben, da haben wir in einem Heim fas das gleiche mit der

    Schwiegermutter von Wolfgang erlebt. Da frage ich wirklich warum..... warum kann sterben nicht würdevoll sein oder oft nicht. Man kann es nicht verstehen.

    Es gibt auch Heime wo es würdevoll zu geht, das weiß ich und das beste ist man darf in ein Hospiz für seinen letzten Weg wenn es zu zu Hause nicht möglich ist. Aber leider hat man nicht immer die Wahl.

    Jetzt sind meine Tränen endlich versiegt. Von der Seele etwas zu schreiben hilft .....Danke


    Das gibt es doch nicht liebe Marie, auch ich hatte gehofft das du deine Chemofreie Zeit genießen kannst und dann das. Bitte mach dich nicht all zu sehr sorgen das es etwas schlimmes bedeutet. Vielleicht hast du eine Entzündung im Rücken zugezogen , z.B durch Erkältung, auch das könnte doch die Blutwerte so hochtreiben.

    Ich wünsche dir von Herzen schnelle Besserung . Meine Daumen sind auch gedrückt.

    Lieber Rüdiger,

    Ja das neue Medikament ist eure Chance, von ganzem Herzen wünschen wir euch das bei Heike die Zellen , die nicht in ihren Körper gehören dadurch vernichtet werden.

    Mit hoffentlich ganz wenigen Nebenwirkungen, damit ihr weiterhin eure Ausflüge genießen könnt. Unsere Daumen werden dafür ganz feste gedrückt.

    Entschuldigung wenn auch ich hier meinen Senf dazu gebe.

    Auch wenn es vorher nicht geklärt gewesen wäre und die BSK ( der Krebs) hätte raus gemusst, Ärzte ihren Job riskiert hätten zum Wohl des Patienten, dann meine Hochachtung den Ärzten gegenüber. Eine zweite so schwere OP hätte der Psyche bestimmt ganz schön zugesetzt und dem Körper auch. Ich wäre auch nur froh gewesen wenn die Ärzte meine Lebensqualität verbessert hätten, statt streng nach Vorgabe zu gehen.


    Emmelmann, bitte behalte deine positive Denkweise und deinen Humor......

    Leider kommt es hier immer mal wieder zu Kommunikation Miss Verständnissen

    Man bekommt dann das Gefühl angegriffen zu werden, was aber garnicht so gemeint ist.

    Ich glaube Kaba und Rüdiger wollten nur darauf hinweisen das kein Arzt in der OP etwas ausführen darf , was vorher nicht mit dem Patienten besprochen wurde.


    Ich freue mich für dich das die Ärzte Dir helfen konnten und wünsche dir ganz viel Kraft beim wieder Gesund werden. Wie du schon sagst, mit Diabetes kann man leben.

    Hallo Silke,

    Krank sein und kranke um sich herum , drückt bestimmt noch einmal die Stimmung, denn wenn man krank ist, fühlt man sich miß und niedergeschlagen und dazu noch die Trauer.

    Deine/ eure Zeit ist eine schwere Zeit . Zum Glück steht das Frühjahr vor der Tür, mit seinen Farben, der Wärme, Sonne und Aufgaben ...... die hoffentlich in euren traurigen Gedanken wieder Licht zu lassen.

    Hallo tapfere Kämpferin,

    Nun hast du fast weitere 3 Monate, Chemo freie Zeit, hoffentlich kannst du diese Zeit für dich ein bisschen besonders nutzen und auch genießen. Versuche nicht drüber nachzudenken , was besser ist , denn es ist jetzt wie es ist und was Dir bleibt ist es so anzunehmen und fest dran zu glauben, das dieser Weg der richtige ist, dein Körper und deine Seele dürfen Luft holen ( wie auch Angie schon schreibt). Du bist sehr tapfer und dein Kampf geht nun schon 4 Jahre , 4 Jahre in der sich viel in der Krebsforschung getan hat und weiterhin tut. Wichtig ist das du die Hoffnung behältst das Dir bald geholfen wird, das dein Onkologe Dir sagt, Frau Marie, ich habe da etwas vielversprechendes neues für sie. Dafür bleiben meine Daumen für dich gedrückt.

    Jetzt wünsche ich dir ersteinmal eine positive Chemo freie Zeit.

    ich kann keine Privat Narichten mehr bekommen und auch nicht schreiben kann , weil mein Postfach voll ist...... ich bekomme es aber nicht geleert, oder Nachrichten gelöscht. :(


    Liebe Hexe,

    Ich habe versucht dem nachzugehen was du Rüdiger geschickt hast, finde ich nicht was du meinst :/

    Hallo Silland,

    Ich verstehe genau was du meinst, das schöne , atemberaubende gibt es nach wie vor, deine Beschreibung von den Lichtspielen im Schnee ist etwas besonders schönes und dann die Tierspuren. Ja auch ich konnte bei soetwas nicht nur Dankbarkeit empfinden das ich den Blick dafür mitbekommen habe, sondern auch Freude. Nach dem mein Papa gestorben war konnte auch Jahrelang keine wirkliche Freude mehr empfinden, alle schöne blieb schön, ich habe es gesehen aber ich konnte mich nicht dran erfreuen. Jahre später kam die Freude aber zurück, bis mein Mann so Krank wurde, nun hoffe ich wieder das meine Freude irgendwann zurück kommt. Was ich auch Dir von ganzem Herzen wünsche .

    Oh je, da musste ich doch schmunzeln...... Danke Wolfgang .

    Ich hatte nur wahrgenommen was da wohl stehen sollte 😉, aber was es bei unserer Lieben, so friedlich erscheinenden Sanne da zum Kaffee gibt , gibt mir auch zu denken :/:/.

    Lieber Rüdiger, wir denken an euch..... heute war so ein Tag , da wäre ich lieber unsichtbar gewesen.....

    Liebe Marie,

    Es freut mich das es dir zur Zeit besser geht und drücke dir die Daumen, das Dir am Montag gesagt wird „ weitere 3 Monate Chemo Pause „

    Eine neue Chemo bedeutet ja auch , weitere Entwicklung , bessere Wirkung.

    Meine Daumen für dich bleiben gedrückt.

    Lieber Rüdiger.

    Ja deine Heike und ihr Humor, ich hatte mich gestern so erschreckt als ich die Bilder gesehen hatten..... und deine Heike macht Späße, ich habe sie anrufen müssen und sie sagt , ach das wird nichts schlimmes sein und wenn ich hier erklärt habe was ich da sehe , lachten die Ärzte mit mir.... .... ihren männlichen inneren Schweinehund.

    Deine Heike macht sich nicht verrückt, obwohl ich weiß das auch sie Angst hat, aber sie versucht immer aus jeder Situation das beste zu machen. Unglaublich starke Frau.

    Lieber Rüdiger Du weißt jetzt deine Heike ist gut aufgehoben, man kümmert sich im Krankenhaus um sie, man kennt sie dort und passt auf sie auf. Diese Verantwortung, die Du sonst immer trägst, liegt jetzt woanders, also etwas Zeit für dich, bitte nutze sie.


    Das Bild was du heute Morgen gemacht hast ist wunderschön, hier schneit es zu meiner Freude, wenn der Schnee, bestimmt auch nur von kurzer Dauer ist, sieht es jetzt gerade wie im Märchen aus. Ich wünsche euch einen Angenehmen Tag .....

    Hallo HeikesFreundin , das ist das coolste was ich zum Thema Frauen schnarchen gehört habe.... und meinem Lebensgefährten gleich gesagt, das ich nicht schnarche sondern schnurre , weil ich mich in seiner Gegenwart so wohlfühle......


    Wer laut schnarchen kann ist mein Kater , kein Wunder bei 10 kg Kampfgewicht.


    Ich habe noch mal frischen Kaffee bereit gestellt , ok und Tee natürlich auch ....

    Euch allen einen angenehmen Tag

    Ich freue mich für dich ..... euch ....:thumbsup:

    Und wie Bella schon sagt das Esszimmer....hat noch Zeit und wird auch gut.... Genieße die Zeit vor dem Termin, der Renovierung

    Liebe BerliNette,

    Ich glaube keiner erwartet das du in anderen Threads schreibst, du hast genug mit euch zu tun. Hauptsache wir hören hier ab und zu von Dir , denn Du bist uns wichtig . Auch wie es deinem Mann geht ist uns wichtig er gehört doch irgendwie hier auch zu uns und Voralem zu Dir.

    Wir hoffen und bangen mit euch und drücken euch ganz feste die Daumen das es positiv weiter geht, das dein Mann ein Kämpfer ist steht ja fest und das ist eine gute Voraussetzung zu gewinnen.

    Lieber Rüdiger,

    Ich hoffe das du heute den erwarteten Rückruf bekommst .

    Mach dir bloß keine Gedanken zu deiner Person, Du bist ein guter und sehr starker Mensch, was du leistest in deiner eigenen Situation, so für deine Heike da zu sein, erfordert soviel Kraft, es ist unglaublich, das Du das immer wieder schaffst, zu agieren , zu reagieren und zu kämpfen. Das liegt an der liebe, zu deiner Heike und daran das du dich niemals zurück ziehen würdest wenn du gebraucht wirst.

    Aber lieber Rüdiger du bist auch ein Mensch der ein großes Paket mit gesundheitlichen Einschränkungen zu tragen hat. Kein Wunder das du da ab und an am Limit bist.

    Daher nutze die Zeit nur für dich, wenn es die Situation zu lässt, ohne schlechtem Gewissen.

    Du brauchst diese Zeit.

    Ich drücke euch

    Liebe Marie,

    Denke bitte nicht das du vergessen bist, es ist zur Zeit einfach alles ein bisschen viel.

    Mir ist es ganz wichtig Dir zu sagen das ich und auch bestimmt ganz viele andere hier ,gedanklich immer wieder bei dir sind.

    Ich hoffe dass Dir besser geht und schicke dir ganz viel Kraft