Beiträge von Miggel1966

    Danke dir wirklich.

    Heute war mein Tag nicht wirklich schön, irgendwie immer traurig.

    Ich habe mich heute „vergraben „

    Nur meine Gustl hat einen Weihnachtskalender bekommen dieses Jahr.

    Ich habe sonst jedes Jahr meinem Mann auch einen geschenkt.

    Alles vorbei 😥

    Ich habe auch über ein Jahr gebraucht , um mich daran zu trauen. Aber im Januar habe ich ihre Website schon angeschaut.

    Man sagt, man sollte dies sowieso erst frühestens nach einem halben Jahr machen.

    Ich habe auch Respekt davor und ich habe unzählige Bücher über dieses Thema gelesen. Auch ist meine Trauerbegleiterin sehr spirituell.

    Ich bin da wirklich unvoreingenommen und mit keinerlei Erwartungen herangegangen und ich habe es nicht bereut. Das muss jeder selbst entscheiden, ob er sich dafür entscheidet oder nicht.

    Saraj, du sagst es selbst. Wir wissen nicht alles und es gibt eben sehr viele Dinge, die man sich nicht erklären kann.

    Lasst euch ein bisschen Zeit und dann könnt ihr für euch überlegen, ob ihr dies auch versuchen wollt.

    Liebe Grüße

    Michaela

    Ja auch über „ aktuelles „

    Ihr versteht, dass ich nicht alles hier erzählen kann, dafür ist es zu persönlich.

    Gerne etwas mehr über PN.

    Nur soviel, alles was sie mir gesagt hat stimmt in vielen Dingen zu 100% und viele Dinge sind umschrieben. Selbst meinen Traum hat sie haargenau beschrieben aber nicht als Traum sondern als eine Begegnung mit meinem Mann.

    Für mich jedenfalls ist es immer noch unglaublich, was ich erhalten habe, zumal ich ihr keinerlei Informationen gegeben habe.

    Liebe Grüße

    Michaela

    Für mich sind das Zeichen, sie sind immer in unserer Nähe. Ich glaube da ganz fest daran.

    Ich habe ja auch kürzlich ein Medium kontaktiert und was ich da erfahren habe kann nur von meinem Mann kommen. Auch gestern wieder war ich bei meiner Trauerbegleiterin und auch sie ist davon überzeugt. Es passieren so viele Dinge, welche man sich nicht erklären kann. Und für mich gibt es nur eine Antwort. Sie sind immer bei uns.

    Alles Liebe 💕

    Hallo Silke, Kübler - Ross kann ich dir auch nur empfehlen. Es gibt das auch als Hörbuch, ich höre das immer im Auto, immer wieder.

    Ich hatte letzte Woche Antwort meines Mediums. Ich kann dir sagen, ich bin noch heute völlig fertig. Sie hat Dinge über meinen Mann gewusst, die wirklich nur ich weiß. Und sie wollte vorher nichts wissen von ihm. Das stimmt mich sehr nachdenklich.

    Meine Gustl wurde gestern auch operiert, eine Tumor Op. Hoffentlich gutartig, der Befund steht noch aus. Sie ist doch erst 2 Jahre und ich hänge sehr an ihr. Sie gehörte doch meinem Mann.

    Nach einer recht unruhigen Nacht geht es ihr aber heute schon sehr viel besser.

    Silke, nur die Zeit wird es mit sich bringen, ich bin immer noch sehr sehr traurig, aber man lernt, es besser zu ertragen. Wenn ich jetzt ein Tief habe, nehme ich mir die Zeilen des Mediums und lese sie. Es ist, als hätte Tucky zu mir gesprochen.


    Alles Liebe

    Michaela

    Liebe Saraj , auch von mir ein trauriges Willkommen hier.

    Wir haben alle die gleichen Erfahrungen machen müssen und das hat uns geprägt.

    Sicher weißt du, dass ich letztes Jahr meinen Mann verloren habe, auch durch BSDK. Wir hatten nur 2,5 Monate von der ED bis zum Schluss.

    Es braucht verdammt lange, damit einigermaßen zu leben. Und es tut immer noch sehr weh.

    Gerade heute Abend hatte ich wieder einen Weinanfall.

    Ich habe unzählige Bücher gekauft und gelesen, so wirklich geholfen haben sie mir nicht.

    Ich habe das große Glück gehabt, eine phantastische Trauerbegleiterin gefunden zu haben. Ihr habe ich es zu verdanken, dass ich nicht hinterher gegangen bin. Denn das wollte ich unbedingt. Meine Gedanken drehten sich nur darum. Dies ist GsD vorbei. Auch dieses Forum hier hat mir enorm geholfen und auch heute ist das Forum mit seinen Menschen ein ganz wichtiger Bestandteil in meinem Leben.

    Ich drück dich mal ganz doll ♥️♥️ und wünsche dir ganz liebe Menschen um dich herum.

    Liebe Grüße

    Michaela

    Silke, das war auch einer der Gründe, weshalb ich die Firma aufgebe und nicht mehr in diesem Job arbeiten möchte.

    Der Partner von mir, welcher auch schon vorher der Partner von Tucky gewesen ist, ist in letzter Zeit sehr oberflächlich und gedankenlos geworden. Für ihn war die Geschichte abgehakt, nur eben nicht für mich. Er wollte mit mir nicht mehr über Tucky reden. Einmal sagte er auch zu mir als ich mal wieder sehr traurig war : „ ich dachte, es ist mal wieder gut mit dir „ das war im Sommer, ich habe das bis heute nicht richtig verstanden, wie man so etwas sagen kann.

    Seitdem war da irgendwas in mir, ich wollte nicht mehr mit ihm zusammen arbeiten.

    Ich war die zwei Wochen, die ich unterwegs gewesen bin, manchmal wirklich einsam.

    Er hat aber selbst jeden Tag mindestens 2 bis 3 mal mit seiner Frau telefoniert. Ich habe ihn dann auch gefragt, ob er sich vorstellen kann, wie mir es dabei geht. Er meinte nur, das wäre etwas völlig anderes und Tucky ist nun mal nicht mehr und das Leben geht nun mal weiter. Man könnte nicht monatelang rumrennen wie ein Trauerkloß.

    Und nun bin ich zu Hause, fange am 3.12. einen neuen Job an und der Kollege fehlt mir kein bisschen.

    Ich bin mir ganz sicher, dass Tucky niemals gewollt hätte, dass ich mir das weiterhin antue.

    Du sagst, die haben keine Ahnung. Und genauso ist es. Das , was wir erleben mussten hat uns geprägt und wir müssen damit klarkommen. Da braucht es Unterstützung und Hilfe und auch liebe Worte. Wir sind deshalb auch sehr sensibel geworden und solche Äußerungen sind das letzte, was wir brauchen.

    Liebe Grüße ♥️

    Hallo Silke,

    pass ein bisschen auf dich auf, ich glaube, du arbeitest wirklich zu viel.

    Ich kann dir aus Erfahrung viele Dinge erzählen, welche mir passiert sind, einfach weil ich völlig übermüdet gewesen bin.


    Ich hatte heute eine Mail vom Medium, in 14 Tagen habe ich einen Termin.

    Das kann ich auch noch abwarten....Ich bin ja auch eher skeptisch, aber ich möchte es doch wagen, zumal sie sehr sehr nett, sehr natürlich und gar nicht teuer ist, und ich habe ja auch schon selbst diverse Erlebnisse gehabt, die darauf hindeuten, dass da noch irgendwas ist.


    Bei mir ist es genauso wie bei dir, komisch, er könnte so heimkommen, alles steht noch da , nur er kommt nicht mehr ;(;( ich darf mich da nicht reinsteigern, dann geht es mir ganz schlecht.....


    Ich war heute auf dem Friedhof und hab das Grab abgedeckt. Auch das ist immer noch ganz komisch für mich, irgendwie so, als wenn das gar nicht mich betrifft.. Verstehst du, wie ich das meine???


    Morgen nun fahre ich mit meiner Tochter, meiner Mama und Gustl nach Dänemark für eine Woche. Ich habe Anfang des Jahres ja ein kleines Ferienhaus gebucht und irgendwie freue ich mich darauf. Hab grad fertig gepackt, während Gustl draußen ein Riesen Geschiss gemacht hat ..... Nerv :rolleyes: Ich weiß nicht, was da wieder war, wahrscheinlich hat sie wieder einen Igel entdeckt.....


    Am Wochenende ist mein Rasenmähertrecker auch kaputt gegangen, das Mähwerk ist runter gefallen. Da hab ich aber echt Glück, dass ich meine Söhne habe. Beide haben die goldenen Hände meines Mannes.


    Ich könnte auch immerfort schreiben, doch ich muss nun langsam mal etwas essen, das vergesse ich nämlich ständig....

    Ja Anfang November, ich warte.......

    Heute ist der 6. Sie wird sich sicher melden.


    Erzählt habe ich ihr gar nichts weiter, sie wollte es nicht. Nur, wann und wie er gestorben ist. Bin echt gespannt.


    Der Geruch ist noch vorhanden, manchmal halte ich es ganz fest vor mein Gesicht und atme ganz tief ein.

    Ich weiß nicht, warum das so ist, aber dieses Shirt ist mir verdammt wichtig.


    Ich habe heute Tuckys Kleiderschrank aufgemacht und reingeschaut. Nein, davon kann ich nichts weggeben. Das geht gar nicht. Auch sonst steht noch alles im Haus so da, als ob er gleich wieder kommt. Kosmetikartikel, der Bademantel, seine Arbeitshose am Haken, einfach alles. Und dies wird sich nicht ändern, jedenfalls denke ich darüber nicht nach.


    Mir gehts wie dir, ich kann es auch noch nicht wirklich glauben, auch ich habe einen Menschen noch nie so sehr vermisst, außer auch damals bei meinem Papa. Nur der wollte nicht mehr leben und das hat mich damals sehr wütend gemacht. Trotzdem denke ich noch heute, nach beinahe 20 Jahren sehr oft an ihn und auch er fehlt mir. Das tut weh.


    Silke, wir müssen es schaffen, unseren Lieben zuliebe.

    Es ist so, dass die Dinge der Firma sehr viel Geld kosten, wenn sie nur rumstehen und nichts einbringen. Und das Wohnmobil ist auch im Unterhalt zu teuer. Leider.

    Aber ich habe den Traum gehabt im Juli, Mein Mann ist um das Wohnmobil herumgelaufen, hat mich angeschaut und dann hat er alle Fenster dicht gemacht. Soll heißen, mach die Schotten dicht. So sehe ich das. Am meisten allerdings hat mein Mann an seinem Haus gehangen, hier gibt es nichts, was er nicht in seinen Händen hatte. Davon könnte ich mich auch niemals trennen.

    Ich glaube, ich hatte ja schon einmal geschrieben, dass wir ein uraltes Fachwerkhaus restauriert haben.

    Angie, ich habe auch das Tshirt, welches er an seinem letzten Tag getragen hat, unter meinem Kopfkissen liegen. Dort wird es auch immer bleiben. Seine Stimme habe ich noch im Kopf, er spricht auch mit mir, jedenfalls höre ich es immer in mir drin. Wisst ihr, wie ich das meine??

    Meine Energetikerin sagte letztes Mal zu mir , dass sie ganz deutlich sehr viel mehr Energie spürt, wenn ich bei ihr bin, sie meint, dass die Energie meines Mannes immer um mich herum ist. Das tröstet mich schon, obwohl ich es soooo gerne anders hätte.

    Ich warte jetzt auf den Termin mit dem Medium, soll Anfang November sein. Ich sollte ihr nichts über meinen Mann erzählen. Bin echt gespannt.

    Was mir auch sehr hilft, ist der Blog von Norman Brenner. Schaut mal ins Netz.

    Ich habe seine Bücher verschlungen, es geht auch u. a. ums Loslassen und vieles mehr, gerade in unserer Situation.

    Ich danke euch ♥️♥️♥️

    Silke, mir geht es auch wie Dir. Ich habe heute mit meinen Jungs das Wohnmobil ausgeräumt weil es verkauft werden muss. Das war sehr emotional, ich kam mir wie eine Verräterin vor. Mein Mann hat sein Wohnmobil geliebt, ich selbst habe es jetzt ein Jahr auch nutzen müssen, aber nun wo ich ab Dezember wieder zu Hause arbeiten werde, würde es nur rumstehen. Davon wird es auch nicht besser, also ist es vernünftig, es zu verkaufen. Trotzdem tut es weh. Alles ist so endgültig. Aber ich weiß, ich habe das „go“ von meinem Schatz.

    Liebe Grüße 💕

    Ein kalter Tag heute und ich sitze hier und irgendwas hindert mich daran, aufzustehen und weiter zu machen. Mir gehts nicht gut und ich habe Angst, krank zu werden. Geht nicht, sage ich mir, jetzt wo ich allein bin. Ich bin dabei, die Firma aufzulösen, alles zu verkaufen. Es tut einfach nur weh. Wieder ein Abschied, irgendwie.

    Aber ich muss, fange ich doch neu an.

    Mein Mann hat mir im Traum gesagt, dass es so richtig ist. Ich würde so gerne wirklich daran glauben. Aber warum dann immer diese Zweifel????

    Wie sehr ich euch das alles nachempfinden kann , als ob es gestern wäre.....


    Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit und liebe Menschen um euch, die euch "tragen".


    Es ist so verdammt schwer und unfair...


    Auch ich habe so empfunden....


    Danke Angie für das Zitat. Genauso ist es, immer wieder musste auch ich mir diese Worte sagen, um es ertragen zu können.


    Herzliche Grüße


    Michaela

    Bei uns war es so, dass unser Hausarzt es mit Metadon probieren wollte und mit 5 anderen Onkologen gesprochen hatte, welche alle keine Einwände hatten. Nur in der Klinik hat man das metadon verteufelt und meinem Mann wurde gesagt, dass Metadon sein Leben nur verkürzen würde. Er hat den Ärzten in der Klinik vertraut und so konnte ich das Metadon wieder mit nach Hause nehmen.

    Tja, letzendlich weiß niemand, ob es geholfen hätte. Eine Chance, welche er gebraucht hätte, hat man ihm nicht gegeben.

    Ich habe einen guten Bekannten, der lebt seit über einem Jahr als austeraphiert. Also nicht den Kopf in den Sand stecken. Ich habe den größten Respekt vor euch. Es geschehen immer wieder Wunder.

    Alles Liebe zu euch ♥️