Beiträge von Laborratte

    Hallo zusammen,

    Danke erstmal für eure Nachrichten.

    Bisher läufts hier ganz okay, von den Nieren mal abgesehen. Da bin ich nun bei der 2. Runde mit dem Heilpraktiker. Sollte das auch nichts bringen, werde ich dieses Experiment für gescheitert erklären...

    Beiliegend mal das zeig, was ich mehrmals am Tag nehmen darf.


    Aufgrund der Nieren (?) habe ich hin und wieder dicke Fußgekenke und einen dicken rechten Arm. Mal mehr, mal weniger. Für den Arm gibt's Lymphdrainage, wo das auch von den befallenen Lymphknoten herrühren kann. Zuerst dachte mein Doc an eine Thrombose, was sich aber nicht bestätigt hat.

    Seit 01.10. Läuft auch meine Wiedereingliederung mit erstmal 4 Stunden.

    Im Hinblick auf das CT am 15.11. Steigt natürlich auch die Spannung bzw die Zipperlein. Tja, was passiert bei Progress? Es gibt wohl auch Nierenschonende Re Chemos, wie ich beim Bild-Krebs-Talk erfahren habe (siehe Anhang).

    Am 11.11. Werde ich 4 Jahre geschafft haben. Ich fühle mich teilweise Immer noch wie im falschen Film. Diese andauernde Todesangst geht schon an die Substanz :-(.

    Kürzlich habe ich in der Apotheke einen Hinweis auf einen Vortrag bzgl. Polineuropathien gesehen. Betrifft mich zwar (noch) nicht, aber vielleicht hilft es ja jemand von euch (Anhang 3). Sorry, jetzt finde ich den Flyer gerade nicht, werde ihn aber noch nachreichen.

    Das solls erstmal gewesen sein.


    LG DieRatte IMG_20191008_133420.jpg

    IMG_20191008_135847.jpg

    liebe Kate79 ,


    meines wissens hat man immer ein anrecht auf eine zweit- oder drittmeinung. ich habe einmal alle unterlagen eingescannt und die CT-Datenträger elektronisch Heidelberg zur zweitmeinung übermittelt. das ging sehr problemlos.

    eine weitere Möglichkeit wöre z.b. auch noch die charitée in berlin.


    LG DieRatte

    Laborratte , ich muss mich da mal einhaken...

    Bei mir haben Sie das Kopf CT ja nur durch Zufall gemacht, und siehe da, 3.5 cm Meta im Hirn. Hatte ja auch keine Symtome. Ich war froh, hatte Glueck, wie immer man das nennen will. Es hat mir wohl das Leben gerettet oder so.


    Petra

    liebe Pet1968 ,

    jetzt komme ich auch etwas ins grübeln. eigentlich habe ich gerade keine lust auf eine weitere mögliche Baustelle.

    alles schwierig. "was nun?", sprach Zeus ….


    LG DieRatte

    liebe Maja ,

    es tut mir leid, dass es deiner mutter so schlecht geht. seid ihr in einem zertifizierten Zentrum? ich bin kürzlich über einen link gestolpert. vielleicht wäre das noch ne option. ist wohl ganz neu....


    Die Kombination aus dem PD-L1-Inhibitor Durvalumab und Chemotherapie verbessert das Gesamtüberleben bei Patienten mit kleinzelligem Lungenkarzinom in ausgedehntem Stadium (Paz-Ares L et al., Abstract PL02.11). Das Mortalitätsrisiko verringert sich durch die Therapie um 27 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kam eine Studie mit österreichischer Beteiligung, die heute im Presidential Symposium der World Conference on Lung Cancer (WCLC) präsentiert wurde.


    Quelle: https://medonline.at/innere-me…leinzelligem-lungenkrebs/


    Alles Gute DieRatte

    liebe Tanne ,

    bin ja gerade am "aufarbeiten". erstmal noch nachträglich alles gute zum guten CT-Ergebnis. den Bammel kennen wir alle vor solchen Untersuchungen. ich bin am 15.11. dran und langsam steigt auch bei mir die Spannung. was ist denn bzgl deines arms rausgekommen?


    LG DieRatte

    liebe waldi5o ,

    es ist einfach klasse, dass du alles so gut weggesteckt hast. gratulation hierzu. deine sorgen kann ich nachvollziehen. sicher belastet die COPD ungemein. lässt sich das nicht noch irgendwie hinauszögern?

    tja, was geschieht in unserer welt. irgendwie wird alles langsam verrückt. wenn man sich abends die Nachrichten ansieht, fehlen einem echt manchmal die worte, da hast du recht.


    LG DieRatte

    liebe, Angi0612 ,

    genieße die pause. ich kann allerdings auch verstehen, dass man sich irgendwie schutzlos vorkommt, wenn man ohne Therapie ist. geht mir ja auch so.

    alimta mono könnte vielleicht doch ne ganz gute Wahl sein. viele vertragen es ja echt super. Haarausfall und magenprobleme hatte ich so gut wie gar nicht während dieser zeit. mir hat es eben "nur" die nieren abgeschossen. du sollte man ein wachsames auge drauf haben.


    LG DieRatte

    Hi dagehtnochwas ,

    mensch, da hast du ja wieder einiges mitmachen dürfen. der stent sorgt ja jetzt für den abfluss, der durch die Entzündung verstopft war. verstehe ich das so richtig? weiß man denn , woher die Entzündung kommt? ich drücke alle Daumen, dass sich die werte weiter bessern und du bald mit lorlatinib loslegen kannst.


    VG DieRatte

    Liebe Blume82 ,

    Mensch, da habt ihr echt zu knabbern gerade. Zumindest habt ihr jetzt mal eine Baustelle weniger.

    Bzgl hirnmetas gibt's wohl verschiedene Herangehensweisen.

    Der Arzt, der immer die CT's bei mir macht, hat auch mal ein Schädel-MRT in die Runde geworfen.

    Das habe ich bei meinem Onkologe und bei meinem Hausarzt (Internist) angesprochen. Beiden haben dasselbe geantwortet: "Warum sollte man das machen, solange keine Symptome da sind?"

    Meiner Ansicht nach haben sie recht.


    LG DieRatte

    Liebe Tanne ,


    Es freut mich, dass es dir nach wie vor ganz gut geht. Eine tablettenpause würde ich auch erst dann machen, wenns gar nicht mehr anders geht und die Blutwerte durchdrehen. Es weiß ja niemand, wie sich so eine Pause auswirkt.


    LG DieRatte

    Hallo holzformer ,


    auch von mir alles Gute für den 04.09.

    Bei "inspire" bin ich seit ca 2 Jahren angemeldet. Ich finde auch, dass das eine gute Seite ist mit vielen Erfahrungsberichten zu aktuellen therapien und auch Aussichten zu zukünftigen Therapieansätzen. Die meisten dieser Studien finden leider nur in USA statt. Man kommt da also hier eher nicht ran... leider.


    VG DieRatte

    Liebe Pet1968 ,


    Das braucht ja echt kein Mensch, das die Pumpe jetzt auch noch muckt. Aber gut, dass sie sofort reagiert haben und alles weitere abklären, bevor evtl bleibende Schäden entstehen. Alles Gute.


    LG DieRatte

    Hi DGNW dagehtnochwas ,


    Mensch, ich hoffe, dass sich die Leber wieder einkriegt, das CT positiv ausfällt und die Behandlung fortgesetzt werden kann. Ich weiß, das sind 3 Wünsche auf einmal, aber die Werbung sagt uns ja, dass das geht. Warum also nicht.

    Was mir tatsächlich bei dir immer fast ein bisschen Angst gemacht hat, ist die... fast schon stoische Gleichgültigkeit, mit der du auch schlechte Nachrichten aufgenommen hast. Aber so, wie du jetzt schreibst, kam das bei mir nur falsch an.

    Meine Daumen sind auf alle Fälle gedrückt.


    VG DieRatte

    Hallo Sternchen76 ,


    Ich weiß nicht genau, ob das vergleichbar ist. Bei mir würde eine VATS Pleurodese mit Probenentname aus dem Rippfell gemacht.

    Bei mir lief das alles sehr problemlos. Ein paar Tage im KH. Da in dem Bereich sehr viele Nerven verlaufen, die durch die OP verletzt werden, habe ich in dort bei Berührung schon ein komisches Gefühl, aber großartig stören tit das nicht. Ich denke, da bei dir ja "nur" eine Probe entnommen wird, sollte das noch problemloser möglich sein. Wobei natürlich jede OP Risiken birgt.


    VG DieRatte

    Aloha zusammen

    Gestern war ein Tag zum Feiern. Auswertung des CT's hat im Vergleich zum letzten CT von Mitte April absoluten Stillstand aufgezeigt. Und das ohne Therapie. Der Doc war begeistert und hat gemeint, dass man das immer wieder beobachten würde, dass Patienten nach Alimta ne lange Zeit Ruhe haben. Nächstes CT Mitte November. Jetzt hoffe ich einfach mal das Beste. Womöglich muss ich dann wieder arbeiten 😉


    Liebe Tanne , lieber jok4711 , liebe Dackeldame , doka25


    Vielen Dank fürs Daumendrücken. Ihr seid die Besten!


    Liebe mona48 ,

    Dir ganz besonderen Dank, dass Du die Kraft gefunden hast, mir zu schreiben. Ich Weiss ja, wie es einem unter Alimta gehen kann.

    Die Nierenwerte (Kreatinin) haben sich in der letzten Woche etwas gebessert von 4,3 auf 3,6, sind also immer noch jenseits von Gut und Böse. Aber aufgrund der weiteren Therapie pause, die ich aufgrund des guten Ergebnisses jetzt einigermaßen genießen kann, hoffe ich auf ne positive Tendenz und dass die Nieren dann, wenn sie wieder zu Therapie Zwecken gebraucht werden, wieder funktionieren.


    Hi dagehtnochwas DGNW,

    Naja, jetzt kann ich mich zumindest mal an die Aussage des Docs klammern, dass man nach Alimta durchaus ne Weile Ruhe kann.

    Heute war ich wieder beim Nephrologe zum Blut abgeben, aber viel Therapie ausser Abwarten und Tee trinken scheint da nicht möglich zu sein. Mal kucken, was die homöopathie so bringt.

    Was ist mit deinen Werten los? Wann gibt's ein Kontroll-CT? Bist du noch auf Alimta? Ich glaube nicht, gell?

    Sobald Wachstum festgestellt wird, haben wir uns auf ne Biopsie geeinigt, um evtl weitere Mutationen zu identifizieren.


    Liebe harti269 ,

    Vielen Dank für deine lieben Wünsche. Wow, 12 Jahre. Du scheinst echt zäh zu sein. Darf ich Dich als Vorbild nehmen?


    Hi Johnny ,

    Nee, ich hatte keine großartigen Schmerzen ausser denen, die man bekommt, je näher der CT-Termin rückt. Ohne Therapie fühle ich mich halt irgendwie ausgeliefert und hilflos.

    Ich versuche mich schon Nieren schonender zu ernähren (Kartoffeln mag ich nicht).

    Kinder bzw Enkel sind schon ne Top Ablenkung, da hast du recht... Wenn sie nicht gerade mehrmals nachts entscheiden, dass die Decke nicht so liegt, wie sie sollte und das lautstark kund tun.


    Liebe Blume82 ,

    Die Geburtstagsgrüße werde ich gerne persönlich entgegennehmen. Schon witzig, dass alles so geballt um dieses Datum aufgereiht ist.

    Vielleicht sind meine Stimmungsschwankungen ja auch der Schilddrüse geschuldet oder das nervenkostum wird im Laufe der Zeit doch dünner.


    Liebe Angi0612 ,

    Danke für den Rüffel. Ich hatte mich halt schon drauf eingestellt, dass ein progress stattgefunden haben könnte und dann wären langsam die Optionen ausgegangen. Vielen Dank, dass du trotz deiner Mega-Chemo die Kraft hast, mir zu schreiben. Bist ein Schatz.


    Lieber hanjo1945 ,

    Danke für deine aufmunternden Worte. Bzgl "Kupferrüstung" : hatte ich mal erwähnt, dass Terry Pratchett einer meiner Lieblingsschriftsteller ist?

    Liebe Pet1968 ,

    Ich drücke die Daumen, dass sie dich bzgl. Schilddrüse wieder ordentlich einstellen. Bei mir musste die Medikation auch angepasst werden. Hatte L-Thyroxin 150 und dann nen TSH von 0,06. Habe jetzt auf 100 reduziert und jetzt nach 1 Woche stehe ich bei 0,16.

    Vielleicht geht's bei dir ähnlich.


    LG DieRatte

    Liebe Blume82 ,

    Oh Mann, das tut mir leid, dass Alimta bei euch nicht mehr wirkt.

    Aber der Fahrplan klingt ganz gut. Ich drücke die Daumen, dass die Biopsie etwas gut behandelbares ergibt.

    Isetta ,

    Du schreibst über den Foundation One Test. Das klingt gut. Interessant finde ich, dass da gleich die passenden Studien mitgeteilt werden. Sind das nur Studien von Roche (Foundation One ist ja quasi Roche), oder werden auch andere Studien genannt?


    LG DieRatte

    Liebe Angi0612 ,

    Schön von dir zu lesen trotz deinem Chemo-Stress. Ich bin echt beeindruckt, wie du das alles schaffst. Bzgl Geburtstag meiner kleinen Ratte hattest du übrigens Recht (Angi, the Brain) . Er hatte am 24.06. Seinen 3. Geburtstag. Und wir konnten bei bestem Wetter im Garten feiern. Dass ich das erleben darf hätte ich vor 3 Jahren nicht zu hoffen gewagt.

    Liebe mona48 ,

    Lieben Dank, dass du mir geschrieben hast.

    Ja, hoher Blutdruck und Blutarmut hängen zumindest bei mir mit den Nieren zusammen. Und der Würgereitz, den ich mittlerweile beim Zähneputzen habe, kann auch da herrühren. Erstaunlich, wo die Nieren überall reinspielen.

    Sollten sich die Werte bessern, könnte man wieder mit Alimta starten, was ich aber langsam nicht mehr glaube.

    Gut ist, dass ich den Sommer chemofrei ziemlich genießen konnte. Wir waren nochmal ne Woche im Urlaub in einem Center-Park, was mit Schwimmen, Spielen und Klettern perfekt für meine kleine Ratte war.

    Da ich die Vermutung habe, dass das mein letzter Sommer sein wird, ist das alles vielleicht ganz gut so.

    CT hatte ich vergangene Woche und Ergebnis gibt's am Donnerstag, wobei ich da nichts gutes ahne, da ich ja seit Ende April therapiefrei bin.

    Es macht bestimmt auch bei dir Sinn, den Kreatinin-Wert im Auge zu behalten, wobei der, soweit ich weiß, sowieso immer vor der Chemo genommen wird. Als man bei mir die Verschlechterung festgestellt hat, haben sich die Werte ja trotz sofortige Absetzen von Alimta, munter weiter verschlechtert. Also gut aufpassen.


    Liebe Angelika7 ,

    Danke, dass du geschrieben hast, obwohl Deine Nachrichten auch nicht die besten sind. Ich wünsche dir, dass du einen für dich gangbaren Weg (vielleicht doch auch schulmedizinisch) findest.

    Ich bin ja genau andersrum gepolt und probiere jetzt Homöopathie aus, springe also auch über meinen Schatten...


    Hallo Johnny ,

    Danje für den Tipp mit der Nieren schonenden Nahrung. Ich habe eine Woche lang so eine Entgiftungsdiät gemacht, leider ohne Erfolg. Mal sehen, was die homöopathie bringt...


    Liebe Blume82 ,

    Lieb, dass du an mich denkst. Ich habe dir in deinem thread geschrieben.


    LG DieRatte

    Liebe Blume82 ,

    Schade, dass ihr euren Urlaub nicht richtig genießen konntet.

    Bzgl CRP war es bei mir auch immer nach der Alimta-Gabe so, dass dieser Wert stark angestiegen ist (soweit ich mich erinnern kann bis teilweise an die 300), dann aber wieder von selbst gesunken ist.

    Mein Hausarzt hat dazu gemeint, dass ich da relativ entspannt sein könnte (und er übrigens auch), solange ich kein Fieber hätte.

    LG DieRatte


    PS: CEA wurde bei mir noch nie bestimmt

    Hey DGNW dagehtnochwas ,


    Schoner mist, dass Alimta nix bringt. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass die neue Medikation besser anschlägt. Bzgl. Knochenmetastasen bekomme ich Zometa. X-Geva hat wohl dieselbe Wirkung, ist in der Verabreichung aber einfacher, weil es einfach gespritzt wird.


    VG DieRatte

    Liebe Pet1968 ,


    Schon, dass es dir gut geht und du soviel Sonne im Herzen hast, dass du den Verdacht beim CT so positiv nimmst. Wenn man fest dran glaubt, kann das weiter helfen. Meine Daumen sind gedrückt.


    LG DieRatte

    Liebe kradabeg14 ,


    Ich war schon geschockt, als die OP angestanden ist. Aber super, wie du das wegsteckst und ich bemerke auch, wie dein Zustand immer besser wird. Anfänglich hat sich bei deinen Nachrichten noch einiges durcheinander geschüttelt, aber das mir von mal zu mal besser. Super!


    LG DieRatte

    Liebe mona48 ,

    Zuerst mal freue ich mich, dass die Chemo ja wohl das tut, was sie soll.

    Bzgl der NW kann ich mitfühlen. Hat mich ja auch immer ordentlich mitgenommen.

    Ohne Chemo kann ich den Sommer zumindest halbwegs genießen. Appetit und Geschmackssinn sind wieder da. Kann/könnte also die Spargel - Erdbeer- Himbeer Zeit genießen.


    LG DieRatte

    Hallo meine lieben,

    Vielen Dank, dass ihr an mich denkt. Ich lese zwar alles mit, freue mich mit euch über gute Nachrichten, fühle mit, wenn die Nachrichten nicht gut sind. Aber irgendwie fehlt mir gerade die Muße zum Schreiben. Sorry dafür...


    Nun zu mir:

    Alimta hat trotz der bei mir heftigen NW ganz gut gewirkt (Teilweise ordentlichen Regress) . Leider sind meine Nierenwerte (Kreatinin) seit Februar stetig schlechter geworden.

    Als der Wert Ende April dann über 2 gestiegen ist, hat mein Onkologe die Notbremse gezogen und die Chemo ausgesetzt. Trotzdem ist der Wert auch ohne Chemo weiter angestiegen bis auf 4,3 (und wir reden hier nicht von linearer sondern von exponentiell Steigerung). Da der Krea-Wert kein direkter Nierenwert ist, sondern auch auf Muskelabbau hinweisen kann, bin ich zu einem Nephrologe gegangen. Dort wurde die Aussage des Krea-Wertes leider bestätigt (noch 20% Nierenleistung), was sich auch in Blutarmut und hohem Blutdruck (Teilweise bis über 220) zeigt.

    Jetzt hoffe ich, dass sich die Nieren vielleicht doch wieder etwas erholen (wert ist diese Woche von 4,3 auf 4 gesunken). Hatte diese Woche mal nen Termin beim Heilpraktiker, zu dem mich meine Schwester "genötigt" hat. Ich glaub ja ja eher nicht dran, aber will es auch nicht unversucht lassen.


    Ich werde mich demnächst wieder öfter melden... Versprochen.


    VLG DieRatte

    Liebe Angi0612 ,


    Wow,das ist nicht das, was man an so nem heißen Tag als Zusatz-Gimmick noch braucht.

    Erhole dich gut. Wann ist der nächste Anlauf geplant? Wie kommen die drauf, dass es vom Carbo kommt? Du bekommst ja immer 4 Chemos auf einmal.


    Gute Besserung


    VLG DieRatte

    Hi Johnny ,

    Wow, Glückwunsch zum super Ergebnis. Sowas liest man gerne. Weiter so.

    An Malta habe ich irgendwie andere Erinnerungen. War da mal zum Tauchen dort. Und es war Arschkalt. Habe mich da nur mit Handschuhen und einem 7mm dicken Neopren-Anzug ins Wasser gewagt... Und dann einen Engländer (es muss einer gewesen sein) im kurzen Max 2mm dicken Neopren neben mir gesehen.


    @Alle ich werde nach und nach in den Threads antworten, zu denen ich etwas beitragen kann.


    Bzgl Wiedereingliederung (wurde glaub hier gefragt):


    Ich habe den Plan mit meinem Hausarzt zusammen erstellt.

    Start mit 2 Std täglich mit monatlicher Steigerung von einer Stunde.

    Zu beachten ist, dass man während der Wiedereingliederung eigentlich KEINEN Urlaub nehmen kann.

    Bei mir hatte das "Kind" dann den Name "Unterbrechung der Wiedereingliederung zu Erholungszwecken.


    Bei mir gibt's auch Neuigkeiten, die leider nicht so toll sind. Werde hierzu in meinem Thread noch genaueres Schreiben.


    LG DieRatte

    Liebe BerliNette ,

    Ich habe lange nicht geschrieben, möchte dir nun aber für morgen viel Kraft wünschen und dich virtuell in den Arm nehmen.

    Ich war geschockt, als ich von deinem Verlust gelesen habe.

    Unglaublich, was ihr zusammen durchgemacht habt. Niemand kann auch nur entfernt erahnen, was ihr beide gemeinsam durchgestanden habt.

    Viele liebe Grüße


    DieRatte

    liebe nelida ,


    mist, dass du nun wieder den ganzen mist durchstehen must. ich freue mich aber, dass das mit dem zimmer von dir so toll klappt und du dich wohl fühlst.

    was du bei deinen händen schreibst. sind das nervenschädigungen durch die chemo?

    ich hab ja nun auch schon einige hinter mir, bei die möglichkeit einer polineuropathie besteht. hab mir von anfang an immer eishandschuhe geben lassen. das ist zwar sehr unangenehm während der chemos, aber ich habe bisher noch keinerlei beschwerden.

    als medikament hiergegen wurde mir mal OnLife von http://www.swissmedicalfood.com empfohlen. 4 oder 5 patienten in meiner runde haben es wohl schon probiert. erfolgsquote ca 50/50.


    LG


    DieRatte

    liebe imagia ,


    oh mann, das tut mir leid, dass dein leben jetzt auch noch beziehungstechnisch so umgekrempelt wird. ich bin glaube, der erste mann, der dir hierauf antwortet. ich will da auch nichts entschuldigen, kann mir aber vorstellen, dass im laufe der zeit bei deinem mann die erkenntnis wächst, dass er mit einer krankheit, wie wir sie habennicht mehr klar kommt. männer reden da eher nicht so drüber.


    ich hab mir auch schon oft gedanken drüber gemacht, wie ich reagieren würde, wenn meine frau diesen schritt gehen würde. sie ist jetzt 40 und unser kleiner 2,5. die lebensplanung war von uns allen eine andere, als das was hier gerade passiert.

    für mich würde eine welt zusammenbrechen, aber ich würde diesen schritt vielleicht auch verstehen. unser gesamtes leben findet seit bald 3,5 jahren im therapierythus statt und der status "alleinerziehende witwe" rückt bedrohlich immer näher . die gesamte leichtigkeit, die unsere beziehung früher ausgemacht hat, ist verschwunden. wer kann so etwas dauerhaft aushalten.


    liebe grüße und lass dich umarmen


    DieRatte

    hallo holzformer ,

    natürlich nervig, diese ungewissheit wieder. aber die beste lösung wäre natürlich, dass tagrisso weiter wirkt. solange man die zeit hat und noch warten kann, denke ich auch, dass es das risiko wert ist. falls das kommende CT nicht gut sein sollte, könnte man ja immer noch mit einer anderen therapie gegensteuern.


    bzgl. zweitmeinungen:

    mir wurde ja damals direkt nach der diagnose die verklebung des rippenfells erläutert und empfohlen. ich hatte da auch sofort zugesagt ohne einholung einer zweitmeing und mich auf mein gefühl verlassen. ich hatte glück und es war wohl die richtige entscheidung. das problem bei uns ist eben, dass solche entscheidung sehr weitreichend sein können, da es quasi um leben und tod geht, um es mal drastisch auszudrücken.

    meine entscheidung letztes jahr nach progress mit opdivo weiter zu machen war z.b. im nachhinein betrachtet falsch.


    VG


    DieRatte

    liebe Angi0612 ,


    wow, da hast du ja wieder großes kino hinter dir. mit den möglichen NW auf den beipackzetteln ist das ja immer so eine sache. meinstens triffts einen nicht so hart, aber wenn (sehnenriss usw) ist es natürlich richtig sch....

    bei meiner damaligen immuntherapie-studie stand auch drin, dass in seltenen fällen (weiss die prozentzahl geradenicht mehr) der tod eintreten kann. vielen dank auch ....


    erstaunlich finde die langen CT-zyklen bei dir. ich habe mindestens alle 6 wochen ein CT. wegen des progresses in der wirbelsäule wurde das letzte sogar nach 4 wochen gemacht, wobei sich da der ct-doc etwas gewundert hatte.


    jetzt drücke ich die daumen, dass sich deine sinkenden tumormarker als aussagekräftig erweisen und du wieder etwas ruhe hast und mit opdivo weitermachen kannst.

    vorgestern bei der therapie habe ich mich wieder mit einem "alten" bekannten unterhalten, der durch opdivo NED ist. lieben gruß und *daumen hoch* an Pet1968 . für dein CT drücke ich dir natürlich die daumen.


    LG DieRatte

    hey dude dagehtnochwas ,

    oh mann, so ein mist aber auch. die ersten ergebnisse waren doch sehr vielversprechend und jetzt wirkt das zeug plötzlich von jetzt auf nachher nicht mehr?

    ich hoffe dass bei den anderen untersuchungen keine noch größere katastrphe rauskommt und man schnell auf ne neue generation umstellen kann.

    cisplatin, wie Angi0612 geschrieben hatte, war glaube ichnicht so ganz dein favourite. da hattest du doch ziemlich theater damit, richtig.

    ich drücke dir alle daumen, dass du Lorlatinib erhalten kannst. wer sollte dir absprechen, dass du unter die härtefallregelung fällst?


    VG DieRatte