Beiträge von Dirk

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!!!!!
    Ganz viel Gesundheit, möglichst wenig Stolpersteine für die Kleine und vor allem Nerven wie Drahtseile für Euch... :-)
    Schön, dass auch Ihr jetzt Nachwuchs bekommen durftet !!!

    Dann wird das auf dem einsamen Berg aber voll. Was dieses Jahr alle für ewige Probleme mit nicht enden wollenden Infekten hatte, geht auf keine Kuhhaut. Meine Frau lag vier Wochen mit dem Mist. War es fast weg, gab es gleich die nächste Portion hinterher. Ich stehe ja wahnsinnig auf Kehlkopfentzündungen. Innerhalb der letzen zwölf Monate vier davon, alleine im Winter drei, die letzte mit einer Woche ohne Stimme.
    Wird echt Zeit, dass es Sommer wird.
    LG
    Dirk

    Hallo Mike,


    ja das Theater mit dem SBH kenne ich auch. Meines Wissens reicht die Notwendigkeit der Hormonsubstituion nicht aus, um die SBH aufrecht zu erhalten.
    Wenn, dann sicher nur für einen sehr schmalen Grad, der Dir am Ende auch nichts nützen würde. Extra-Urlaub und Steuerfreibetrag gibt´s erst ab bestimmten Level, Extra-Urlaub erst ab z.B. 50%.


    Greetz
    Dirk

    Hallo Christian,


    herzlich willkommen im Kiz. Zuerst einmal Glückwunsch, dass Du da mit einem blauen Auge aus der Nummer wieder raus kommst.


    Zu Deinen Fragen, kann man nicht allzu viel Pauschales sagen, denn jede Chemo ist bei jedem Menschen individuell mit mehr oder weniger Nebenwirkungen behaftet.
    Der Haarausfall beginnt in der Regel so nach 3-4 Wochen nach Chemobeginn. In wie weit sich das bei einer einzyklischen Chemo noch zeigt, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber es wird - wenn - nicht lange dauern. Cisplatin (das P in der Bezeichnung PEB-Chemo) ist ein richtiges Haarwuchsmittel. Ich habe jetzt Haare an Körperstellen, von deren Existenz ich bisher nicht einmal wusste *lach.
    Insgesamt wirst Du vermutlich nur moderate Nebenwirkungen bekommen, wie z.B etwas Übelkeit, Sodbrennen. Gegen all dies gibt es bei Bedarf gute Medikamente. Viele von uns bekamen die wirklich beeindruckenden Nebenwirkungen erst bei folgenden Zyklen.
    Ansonsten lege ich Dir noch an´s Herz, alles mitzunehmen, was Dir angeboten wird. Bietet man Dir eine Reha an.... mach sie. Das ist nicht nur für Deinen Körper wirklich gut und wichtig, sondern auch für den Kopf... Im Moment läuft da noch dieser Therapiefilm, die Ärzte haben Dich tagtäglich am Wickel, ständig wirst Du untersucht, Dein Tagesablauf ist ein Stück weit mit Krankheit und Therapie durchstrukturiert. Ist das vorbei, kommt die Zeit des Nachdenkens. Was ist da eigentlich mit Dir in den letzten Wochen passiert, war das jetzt schon alles, oder kommt noch was, die ewige Sorge vor Rückfällen, das Kopfkino vor den Nachsorgen.... Wo die Zeit jetzt Deinen Körper fordert, wird das danach Deine Seele machen....


    Liebe Grüße
    Dirk

    Ach Dusty,
    wie sehr ich dieses Kopfkino auch gut kenne. Aber ich bin sicher, dass alles gut bleibt.
    Bin auch bald wieder fällig... *seufz


    Greetz
    Dirk

    Guten Morgen,


    erst einmal Glückwunsch zur guten Nachsorge. Nur weiter so !
    Mit dem Thorax-Rö ist so eine Sache. Geht man davon aus, dass Hodentumore in erster Linie ja eben nicht in der Lunge wuchern. Bei Rezidiven scheint das tatsächlich etwas anders zu sein. Die aktuellen Leitlinien habe ich im Moment gerade nicht im Kopf, aber ich denke, 1 Thorax-Rö pro Jahr ist vertretbar. Beim Thorax-CT würde ich da schon eher rebellieren, da die Srahlenbelastung doch um ein Vielfaches höher ist. Insgesamt scheint mir Dein Doc aber gut aufgestellt, denn er greift beim Abdomen zum MRT und nicht CT. Macht aus Angst vor Streß mit den Krankenkassen auch nicht jeder Arzt.


    Viele Grüße
    Dirk

    Herzlich willkommen @Schwabe,


    da hast Du ja gewissermaßen Glück gehabt, dass Du wegen Deiner Prostata regelmäßig untersucht wurdest. Schön, dass Du das so gut überstanden hast. Für die Nachsorgen drücke ich auch gerne fest mit.


    Greetz
    Dirk

    Jajaaa... diese Bedenken in Sachen Spätfolgen habe ich auch. Aber auch ich hoffe, dass es da später besere Ansätze gibt. Und vor allem: muss ja nichts kommen ;-)

    Moin moin Norbert,


    herzlich willkommen, auch wenn der Anlass sicherlich alles andere als schön ist.


    Auf ein gutes Miteinander !


    Viele Grüße
    Dirk

    Jupp..., da gebe ich Mike recht. Der Nadir der Leukos liegt zumeist Richtung Mitte der zweiten Zykluswoche. Ich habe das gerade mal in meinem Chemo-Tagebuch nachgelesen: mich hat das auch in der gleichen Zeit auf 1,6 runter gebumst. Ist nicht schön und Du solltest Rotznasen meiden, aber ansosnsten nicht weiter tragisch.


    Greetz
    Dirk

    Hey grüß Dich.


    Als ich eben "abbrechen" las, habe ich erstmal tief Luft geholt. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob die Dosierungen geich sind. Aber da Du Dir jetzt noch einmal zwei "gute" Meinungen einholst, atme ich wieder gelassen aus.
    Deine Leukos sind noch völlig okay, gerne schießen die nochmal etwas runter. Ab 1,0 wird es ungemütlich und nicht ganz ungefährlich. Aber da kam ich erst im dritten Zyklus hin. Und bis dahin sollst Du ja gar nicht erst kommen.


    Ich drücke Dir fest die Daumen !!!


    Greetz
    Dirk

    Guten Morgen Yvonne,
    herzlich willkommen im KiZ. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.
    Komme an, schau Dich um und sicher wirst Du hier den von Dir gesuchten Austausch, wie auch den einen oder anderen bekannten User finden.


    Liebe Grüße
    Dirk

    #offtopic
    @ The Witch
    Sie wird wissen, dass sie gemeint ist *lach
    Oder frei nach Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl: "Ich sag nichts!": 8)

    Ohne mir jetzt selber auf die Schulter klopfen zu wollen (und die Löschgöttin von nebenan anzukreiden *hust*), gab es dort auch zu meinen Zeit Zeiten als Mod Meinungsfreiheit. Aber wo löschende Göttlichkeiten unkontrolliert regieren können, wird es meist eisig *lach
    Noch weiter lehne ich mich aber nicht aus dem Fenster *schmunzel


    Kommt alle fein ins Wochenende und lasst uns bitte beim ursprünglichen Thema bleiben. Nicht dass sich am Ende noch jemand angegriffen fühlt.


    Viele Grüße
    Dirk


    << Mea culpa, Missi *fg >>

    Hallo Lino !


    Auch von mir ein herzliches Willkommen und auf ein gutes Miteinander .
    Ich fürchte, ich muss mir noch ein paar Daumen wachsen lassen. So viele gibt es hier zu drücken.... *g


    Viele Grüße
    Dirk

    Guten Morgen Shrimps,


    Kalottenclown habe ich so auch noch nicht gehört *lach
    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen. Immer fest daran glauben: jeder Tag mindert das Rezidivrisiko.


    Liebe Grüße
    Dirk

    Guten Morgen und herzlich wilkommen Tomba,


    klingt schwer nach einem "blauen Auge" und einem wirklich sehr untypischen Verlauf.
    Was ich nicht verstehe ist, warum sie Dir nicht schon bei der Initial-OP den Hoden entnommen haben, zumal es um einen von zwei Hoden ging, und nicht um den letzten verbliebenen mit den entsprechenden Folgen.


    Ich komme ja ebenfalls aus dem (präklinischem) medizinischem Bereich und fand den Seitenwechsel vom "krank werden nur die Anderen" zu "jetzt bin ich selber Patient" echt spooky. Allein die Kommunikation mit Pflegekräften und Ärzten ist sofort eine ganz andere.


    Was die Osteopathie angeht kann ich mich nur anschließen. Absolut sinnvoll und effektiv. Immer mehr Kassen übernehmen das inzwischen. Bei meiner Krankenkasse werden 10 Sitzungen á max 60 Euro pro Jahr übernommen. Der Osteopath muss allerdings Arzt mit Kassenzulassung und in Osteopathie ausgebildet sein. Aber je nach Kasse kann der Leistungsumfang variieren.


    Viele Grüße
    Dirk

    Huhu Philipp,


    das war ja auch eine ganz schöne Odyssee bei Dir. Aber toll dass Du erstens hier angekommen bist und zweitens, dass Du das ganze Theater so gut hinter Dir lassen konntest.
    Ich habe mich damals auch in den Sport "geflüchtet", habe das aber auch echt nicht bereut. Nur durchgezogen habe ich es leider nicht *schäm.


    Auch das leidige Thema Nachsorge kenne ich wie viele hier nur zu gut. Ich gehe jetzt zwar in das neunte rezidivfreie Jahr, dennoch läßt mich das nicht kalt. Gehört halt dazu. Und so´n bisschen Kopfkino können wir Männer ja auch locker ab *fg


    Liebe Grüße
    Dirk

    Guten Morgen, rnnyhsl


    wie spreche ich denn DAS aus ? *fg.


    Auch von mir ein ganz herzliches Willkommen im Club !
    Und dann drücke ich Dir ganz fest die Daumen für die Chemo und verbinde das mit meinem üblichen Leitspruch in Sachen Nebenwirkungen: "Alles kann, aber nichts davon muss auftreten!"
    Halt die Ohren steif !


    Viele Grüße
    Dirk

    Guten Morgen zusammen und herzlich willkommen Shrimps.
    Unsere Betreiberseite weiß zum Glück, wie man ein Forum vernünftig betreibt. Wir bleiben offen ;-)
    Damit hat sich Dein Wechsel auf jeden Fall gelohnt.


    Dann auf eine gute und austauschreiche Zeit !!

    ..... und schöne, besinnliche, streßfreie, möglichst gesunde Feiertage Euch allen und Euren Liebsten.


    Nicht soviel futtern, das rächt sich meistens im nächsten Jahr *lach


    Herzliche Grüße
    Dirk

    Lieber Mike,
    ich bin ja sooooowas von bei Dir. Mir platzt bei soetwas auch immer die Hutschnur und nur zu gerne tippen meine Fingerchen dann Zeilen die ich zwar so meine, aber an sich einfach nicht so schreiben darf. Naja..... und dann schreibe ich halt das was ich darf *lach


    Auf jeden Fall schön, dass Du an Bord bleibst.


    LG
    Dirk

    Hallo zusammen.
    Zeit für ein neuerliches Update von mir:
    MRT Abdomen und CT Thorax sind jetzt gelaufen und die Befunde bei mir.
    Schön daran ist, dass sich onkologisch nichts getan hat, alles weiter chic und in Ordnung. Keine verdächtigen Lymphknoten, Lunge ist tip top und auch sonst ist nichts dort, wo es nicht hingehört.


    Vermutlich ist es dem Alter geschuldet (*seufz), oder einfach einem guten und genauem Radiologen, dass es da zwei (genau genommen drei) Nebenbefunde gibt, die ich nun noch etwas genauer beleuchten lassen werde. Zum einen ist da der schon seit zwei Jahren von mir vermutete, aber vom Doc bisher verneinte Leistenbruch. Hier scheint der Radiologe im Bereich des damaligen Leistenschnittes nun doch einen kleinen Bruch gefunden zu haben.


    Dann gibt´s da was im Darm, was ich durchaus auf meine Familie schieben darf, denn mein Großvater hatte das auch..... eine Divertikulose.
    Last but not least darf ich eine Nebenmilz mein Eigen nennen.
    Alles in allem also nichts Schlimmes oder Besorgniserregendes, dennoch will ich alles in mir grundsätzlich ganz genau kennen...*lach
    Muss eh wieder zum Jahres-Check beim Hausarzt (vor dem ich mich schon seit Jahren drücke...*hust*)
    Uns allen ein schönes Wochenende !

    Prof Schrader ist auch ein genialer Mensch. Ich hatte ihn noch in Berlin live erleben dürfen: erst zur Zweitmeinung und dann als Behandler. Absolut höflicher, netter Mensch. Er beschönigt nicht, zertrampelt aber auch nicht gleich alle Illusionen. Und halt die Kompetenz-Kompetenz u.a. wenn es um Hodenkrebs geht.

    Oh Mann Dusty,
    nun ist aber mal langsam gut bei Dir. Es darf Ruhe einkehren....
    Kaum schnappst Du Luft, bekommst Du wieder einen nachgeschenkt. Nicht schön.
    Aber solange die Tumormarker okay waren, darf man hoffen. Wenn ich das richtig im Kopf habe warst Du ja bei Erstdiagnose auch markerpositiv, oder? Dann wäre ein markernegatives Rezidiv zumindest sehr unwahrscheinlich.
    Ich drücke Dir fest die Daumen und lade Dich gerne in meinen Kopfinosaal ein....lach.
    Mein Thorax-CT und Abdomen-MRT steht Anfang November an und es zwickt und zwackt wieder überall. Trotz negativer Marker.
    Lenken wir uns einfach mit etwas Geschimpfe über das schlechte Wetter ab *lach

    Hallo Dusty,


    wow, das ist aber tatsächlich mal eine Hausnummer. Finster.
    Spannend fand ich tatsächlich den Umstand eines Thrombus im Herzen, ist doch die Thrombose eine der gefürchtesten Komplikationen während einer Chemo. Leider wird das noch immer viel zu sehr vernachlässigt. Gab es bei Dir während der Chemo Heparin oder andere Gerinnungshemmer?


    Auf jeden Fall erstmal ganz herzlich willkommen hier im KiZ und schön, dass Du jetzt erfolgreich in der Nachsorge bist.


    Viele Grüße
    Dirk

    Heiliger Pitzelpatz, was für Zustände.
    Kurz nach fünf und noch kein Kaffee hier.... tz tz tz.....
    Muss man denn alles alleine machen? *gröööööhl


    Guten Morgen zusammen!
    Einen tollen Tag uns allen und hier die ultimative, imaginäre und sich niemals leerende Kaffeekanne.

    Straaaaaaaaaahlend blauer Himmel in Berlin. Und offene Eisdielen gibt´s auch en masse.
    Muss nur noch `nen Kollegen finden, der mir jetzt `nen Walnussbecher holt...*fg

    Ja schon.... also zumindest irgendwie. Aber ohne Kaffee mag mich keiner.... selbst der Drops nicht mehr *lach
    Kleine Anekdote: kommt der doch gestern Nachmittag mit seinem Schnulli an. Den darf er aber nur zum schlafen oder ausserplanmäßigen Kuscheln mit Papa auf der Couch haben. "Papa, pass mal auf Schnulli auf, ich spiele noch mit den Autos". Ich sah die Gelegenheit und fragte, ob ich denn jetzt schnullern dürfte. "Neeeeeeeeeeein, Papa. Du bist schon groß!". Warum er denn schnullern dürfe: "Ich bin noch klein". Jetzt dann die Anspielung auf die nicht schnullergerechte Tageszeit und warum ich denn nun auf den Schnulli aufpassen solle...... Antwort: "okaaaaaaaaaaaay, komme gleich kuscheln!"
    Oooooooohne Worte.... echt jetzt... *lach

    Zitat


    Vergiss es Dirk. Der Zeitpunkt wird erst kommen, wenn Deine Jungs ihre eigene Bude haben und Du im Rentenalter bist...vorher wird das nix *sicher ist*


    Guten Morgen Anhe,
    ich liiieeeeeebe Deine einfühlsame Art, mir schonend und dennoch mit Nachdruck meine Illusionen zu zertrampeln. *grööööhl

    Guten Morgen Rudi.
    Sage mal....... was ist das da bei Dir? pre-senile Bettflucht?? *lach
    Sitze hier auf Arbeit, hänge voll in den Seilen und bin nicht im Ansatz so fit wie Du gerade *lach
    Einen tollen tag uns allen !!!
    Und jetzt nehme ich mir sehr gerne auch einen Kaffee. Danke schön !

    Ui Lecker !!!!
    Danke schön Nala.
    Dann für mich bitte den Hefezopf mit und ohne Rosinen und um den Kaffee kümmere ich mich auch gerne "ganzheitlich".... *gröööööhl