Beiträge von RudiHH

    Moin Moin...

    Ja renovieren... Brrrr...8|

    Alles machen wir selber, respektive ich, meine Frau gibt die Richtung vor.

    Kann mir jemand erklären warum die Frauen immer schon Gardinen und Kissen und so etwas kaufen obwohl das Haus noch nicht mal gebaut ist?


    Bei der Besprechung dann ,so soll das aussehen! Sie: Nein Schatz das Fenster ist zu Breit und zu Hoch, die Gardinen die ich schon habe passen so nicht!8|||:S=O


    Ich stelle denn mal nicht nur Kaffee auf den Tisch sondern auch noch Kartoffelsalat mit Würstchen in Tupperware für die fleißige Handwerkerin dazu.

    Eigentlich ist es immer schön wenn man endlich fertig ist mit allem, der Raum noch "Jungfräulich" ohne Möbel oder anderer Störende Gegenstände ist, man sich denkt: Man wie groß das doch ist:love:, was sich nach dem hereintragen der Möbel sofort wieder relativiert..8|

    Jo oder wie ich Vollhonk, der eigentlich nur noch die Heizung mit Farbe versehen wollte mit eine Spritzpistole.... Mist Verstopfung..:cursing: gebe mal ,ordentlich Druck drauf, das Bläst sich frei..... Bum..........=O:whistling: Jo wir wollten dich alles in Weiß oder mein Knuddel?:whistling::whistling::whistling:=O


    In diesen sinne....

    Lieben Gruß und fröhliches gelingen.

    Rüdiger

    Moin Moin...

    Ostern ist zu Ende.. Puh.... Diesmal habe ich geschwächelt meiner Lieben ging es besser.

    Langsam geht es auch bei mir aufwärts, wenn auch mit Blick auf nächste Woche, Onkologe und CT, etwas verhalten.

    Aber jeder der mit Krebs zu tun hat kennt das ja.

    Diese Woche wird mein Liebe noch in den Club der "Ich kann auf jede Ü Party" Menschen eintreten.

    Ich bin ja schon seit Januar da Mitglied.:thumbsup:

    Das erinnert mich jedes mal seit der Diagnose 2014, als man uns sagte nur noch höchstens 3 Monate, an das erreichen des 55 Geburtstages meiner Lieben.

    Wir haben noch nie vier so lange Monate erlebt! Das vergißt man nicht. Genau wie die Freude als es soweit war.

    Wir hatten es allen gezeigt, von wegen nur 3 Monate nee das sind schon vier!


    Jetzt 2019 kommt der Tag an dem wir die 60 Feiern!

    Wenn wir eines gelernt haben dann das: Wenn ein Mensch zu dir sagt du hast nur noch so oder solange zu Leben, denke dir, ok deine Meinung, ich bin da anderer Meinung, mal sehen wer recht hat.


    Ich kann nur das wiedergeben was mal ein sehr Lieber Mensch aus den Forum zu mir gesagt hat, Gott alleine weiß wenn es zu ende ist!

    Genau und der Mensch ist nun mal nicht Gott.


    Also auf in den Tag, leben es gibt so viel zu entdecken.

    Lieben Gruß

    Rüdiger

    Moin...

    Danke für die Botschaft!

    Ja oft wird vergessen das eigentlich Ostern das wichtigste Fest ist für Christen.


    Hier in HH hat die Stadtflucht die Straßen leer gefegt, an der See ist es scheinbar dafür mega Voll.=O8):whistling:

    Meine Liebe war Samstag bei einem "Mini" Forums treffen hier in HH, :thumbsup: Hafenrundfahrt!:thumbup:

    Mich kann man immer noch in der Pfeife rauchen, aber ich war wenigstens ab und an mal draußen.:rolleyes:

    Schlafen, Essen, Papiere aussortieren, bei dem schönen Wetter...

    Aber die Psyche spielt nicht immer nach Wetterkarte mit.


    Jetzt jedenfalls erst einmal einen Kaffee!

    Damit die Rückreise auch im Wachen zustand stattfindet.


    Allen einen schönen und Hoffnungsvollen Ostermontag.

    Rüdiger

    Moin Moin..

    Habt ihr nicht die Möglichkeit mal Urlaub zu machen, abzuschalten von der Dauerschleife namens Stress, in der ihr euch befindet?


    Oder eine Kur zu machen, die euch wieder etwas aufrichtet? Auch wenn es jetzt hart klingt, aber, wie lange soll das noch gut gehen mit euch beiden?


    Bei dem Pensum an Problemen, Ängsten, Hoffnungen, Verzweiflung, da muss es irgendwann passieren, dass einer auf der Strecke bleibt.


    Es ist manchmal leicht gesagt, von wegen Kopf hoch, Nase geradeaus...manchmal muss man aber auch mal auf externe Hilfe zugreifen, um sich selbst etwas aus der Schusslinie zu nehmen, um dann weiter machen zu können.

    Hallo Peter

    Kur oder ähnliches geht nicht die Gründe sind vielschichtig, Externe Hilfe habe ich wirklich alles versucht sogar Gruppentreffen Angehörige und AA Ähnliche.

    Auf die Nerven bin ich allen gefallen.

    Ich bin schon eine lange Zeit auf dem Zahnfleisch am kriechen, aber Übung macht den weiter Kriecher.?(

    Es ist wirklich zum Mäuse Melken egal was ich mache, irgendwas kommt immer dazwischen oder geht schief, bis ich wieder am versorgen und Pflegen bin.

    Entweder mein Körper macht mal wieder Ärger (Grade sitze ich vor dem Computer mit Fuß in Eiswasser zum abschwellen) oder was anderes kommt.

    Wenn es Morgens gut geht heißt das noch lange nicht das es auch noch zu Mittag oder am Abend so ist.

    Mein Hausarzt ist ratlos ,versucht mich nur noch irgendwie in der Wage zu halten, so geht es nicht weiter||, aber dann: Doch geht es.....:whistling:

    Wenigstens die Katze ist auf dem guten Weg, kein Fieber mehr und sie Weckt wieder zuverlässig um 4:00 Uhr.=O:cursing::)


    Danke für deine Einladung, aber im Moment versuche ich durch Abstand wenigstens so etwas wie Ruhe zu bekommen.

    Deswegen schreibe ich hier und auch woanders wenig bis gar nichts mehr.


    Übrigens ich bin fast wie du, ich glaube auch nur was ich sehen und begreifen kann.

    Aber das ist ein ganz anderes Thema, und es bleibt jedem selber überlassen.


    Danke für deine Worte sie haben schon geholfen.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin..

    Angie, gut das es jetzt herausgefunden wurde.

    Jetzt kann man was machen und weiß woran man ist.

    Sicher Teuer war es schon aber was Kostet ein Hund?

    Genau ein Lebewesen ist unbezahlbar.

    Wir haben uns auch schon verschuldet wegen den Katzen, aber das war gerne gemacht.

    Alles erdenklich gute zu deinem kleinen Freund und gute Besserung.


    Unserer Katze geht es auch wieder besser nur mit dem Fressen ist es noch ein Problem.

    Aber wir sind guten Mutes.


    So nun aber Kaffee auf den Tisch...

    Wer möchte.


    Lieben Gruß Rüdiger (Der jetzt Sahne holen muß weil gerade einen Becher aus dem Kühlschrank gefallen ist und die Küche eingesaut hat.)

    ich versteh deine angst, kämpfe selber ständig damit u hab auch keine ahnung, wie ich das jemals wieder in den griff bekommen kann, bin in fachärztlicher behandlung u diversen therapien seit 2009 u nichts hat bisher dauerhaft geholfen - kaum triggert irgendwas, erscheint sofort das alte muster, bin oft schon sehr verzweifelt! das ist wirklich nicht schön, trotzdem gibt es immer wieder schöne momente u die habt ihr auch! u ein gewisses verantwortungsbewußtsein hält uns auch am leben - aber es ist sehr kräftezehrend u man kommt sich vor wie im hamsterrad.

    Hallo Heidi

    Ja Kräftezehrend!!!!! Wie Wahr.

    Therapien, was für ein weites Feld, ich war auch schon in vielen, habe vieles gemacht, Gruppen und auch einzel, manchmal habe ich gedacht, wer braucht hier eine Therapie, manchmal war es kurzfristig Hilfreich.

    Geholfen haben mir immer nur Mitleidende, Mitpatienten durch Erfahrungsaustausch.

    Das wissen das man mit dem, was einen so belastet, nicht alleine ist und man Gleichgesinnte findet ist mehr als hilfreich.


    Ja Verantwortungsbewußtsein...Oder in meinem Fall mein Glaube, hält mich am Leben.

    So nun aber wieder ab in Rad und auf den neuen Tag hoffen.

    Danke Lieben Gruß Rüdiger

    Ich kann das so gut verstehen. Du hast

    Angst, einfach eine sch... Angst.


    Eine feste Umarmung für dich und Ich schicke 1 Kraftpaket auf die Reise.

    Hallo Monika

    Ja Angst ich versuche die seit jahren immer wieder zu bekämpfen aber sie kommt immer wieder hoch.

    Da reicht schon die kleinste "unnormale" Lebensäußerung meiner Lieben.

    Danke für die Umarmung!

    Liebe Grüße Rüdiger

    Und ich nehm dich ohne viele Worte " einfach" mal fest in den Arm .. Komm her, Kopf auf Schulter und dann können wir auch gemeinsam beten jetzt , genau jetzt !! Okay

    Danke Sanne Ja wir beten um Hilfe und ja das Hilft wirklich, siehe Matthäus 7 Fers 7.

    Genau das habe ich damals gemacht, als es wirklich auf der Kippe stand und sie mehr Tot als lebendig war.

    Und ja, ich bin überzeugt das, es geholfen hat!!

    Auch wenn mich hier alle für verrückt halten, ist mir egal, ich weiß was geschehen ist, meine Liebe und ich waren dabei.


    Danke noch mal an dich.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo

    Ja Angst... Erst alles ok, dann von null auf Hundert... Gerade wieder, NW oder ist da was neues, wie lange geht das noch gut?

    Der Magen macht Ärger extrem viel Luft.Krämpfe.

    Den Tag über war fast nichts aber abends dann geht es los.

    Einige sagen bestimmt ich soll mich nicht so anstellen, aber jeder Krampf und jedes aufstoßen lassen mich mittlerweile extrem zusammenzucken.

    Am Liebsten würde ich weglaufen... Ich kann echt nicht mehr.

    Sorry mußte das mal los werden.

    Rüdiger

    Mein Mann und ich haben spontan in der Mittagspause beschlossen über Ostern wegzufahren um den Kopf freizubkommen.

    Moin Moin...

    Ja das ist eine gute Idee, wir wollen auch weg zum Camping aber mit der Kranken Katze...

    Mal sehen wir sind guten Mutes.


    Alles gute bei eurem Urlaub vom Alltag.

    Wir legen auch oft einen ein, mal Eisessen spontan, oder Kurztrip mal schnell ans Meer ,oder, oder...

    Einfach etwas spontan machen, wenn es geht.

    Kurzfristig kommt da mal der scheiß Mitbewohner nicht hinterher, aber ausziehen will der immer noch nicht.

    (Räumungsklage ist aber zugestellt!)


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Danke für all eure Daumen und guten Wünsche!!!!!


    Also erst mal 2 Wochen Entwarnung dann wieder Gespräch und Checkup, Blut und EKG, heute hat sie erst mal "Tüv" bekommen.

    Dann auch noch CT die Woche.

    Wir waren erst einmal noch kurz, was "schönes Machen" (Nicht was ihr denkt Shopping für sie.)

    Dann ab nach hause und da der Schreck=O die Katze ist Komisch also sofort zum Tierarzt Fieber und sie bekam 2 Spritzen.

    Jetzt geht es ihr schon leicht besser..:thumbup:


    Interessant war das wir auf der Rückfahrt noch viel über den Krebs und die anstehenden Untersuchungen gesprochen haben, uns war dabei richtig Mulmig zu mute, aber ab dem Katzen Notfall war alles und auch alle Beschwerden wie weggeblasen .

    Katze Krank = Keine Zeit mehr für den Scheiß Krebs.:thumbup:

    Prioritäten muß man setzen sage ich nur, selbst der aufgewühlte Magen meiner Lieben war Plötzlich ruhig....8|8)

    Soll noch mal jemand sagen die Psyche spielt keine Rolle.


    Ist wie oben in dem was ich an meinen Post von heute Morgen dran gehängt habe.

    Wer fragt bekommt Antwort und wer bittet dem wird gegeben nur manchmal nicht das was er erbittet.


    Wie gesagt Danke an alle hier!

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Ja der Kaffee...

    Ich bin ein Ungeduldiger Mensch! (Fasse dich in Geduld wurde mir schon oft gesagt, nur wo man sich da hin fassen soll nicht!)

    Also Instand Kaffee! Gefriergetrocknet, oder wie auch immer.

    Trinke ich schon seit Jahren gerne.

    Schnell und Lecker.

    Wenn man mal die Dosierung raus hat und das geht schnell, eine klasse alternative zu allem anderen.


    Also hier mal einen Wirklich Starken und leckeren Kaffee auf den Tisch der Runde.

    3.gif


    Aber wie bei allem was Geschmack angeht kann man nicht darüber streiten...(Sagt meine Liebe immer, ich habe ihn du nicht)


    In diesem Sinne..

    Danke für die Daumen Gleich geht es los zum Onkologen.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin..

    Montag , Onkologe....?(

    Was ist was wird?

    Alle hier kennen das , Angst und Sorgen sind angesagt..

    Ich brauch das nicht mehr denke ich immer, aber selbst nach der langen Zeit und obwohl es keine deutlichen Anzeichen einer Verschlechterung gibt, immer dieses Gefühl, heute bekommst du wieder einen mit der Plattschaufel.

    Warum eigentlich? Der Patient entscheidet doch oder?

    Nur ich bin ja nicht der Patient, nur der Angehörige, der hilflos daneben steht.


    Was ist den Sache:

    Also sie nimmt ja immer noch das Olaparip, auch eine Chemo, NW sind Blähungen mit Krämpfen und leichter Husten.

    Gewicht ist gut, aussehen auch (Wehe ich hätte was anderes geschrieben) Leistungsfähigkeit so lala, Appetit da aber wegen des Blähbauches gering.

    Blutzucker gut!8| was mich wundert denn sie verträgt Kohlehydrate sehr gut und futtert auch reichlich Süßes und das bei halber Bauchspeicheldrüse!

    Tumormarker und Ct wissen wir nicht sind auch lange nicht gemacht worden. (Eigentlich will ich das auch nicht wissen versteht mich da jemand?)

    Früher jeden Monat und ich habe darauf gedrängt alles wissen zu wollen, nur habe ich nach 6 Jahren festgestellt das, das Meiner Lieben und mir in meiner Hilflosigkeit, in keiner Weise hilft.


    Ich war gerade beim Checkup alles im Grünen Bereich, nur wenn ich so sehe was aus mir geworden ist in den letzten Jahren ist es ttttief Rot!:cursing:

    Viele Beschwerden, mal in den Beinen, dann die Haut, dann der Kreislauf usw... Wie sich herausgestellt hat alles Streßbedingt.

    Psychosomatisch ..X(

    Was will mir mein Körper da nur sagen..:/(Ironie)


    Also mal sehen was heute wird, immer verstecken geht ja nicht, der Kopf muß raus aus dem Sand, denn der Hintern ist schon Grün und Blau von den Tritten des Lebens.

    tfxfcpf7.jpg


    Also wieder aufstehen die frisur richten sich gut anziehen und ab geht es wie schon so oft zum Onkologen.

    Nur warum hat man, wo einem doch geholfen werden soll, das Gefühl das man zur Schlachtbank geht?


    Lieben Gruß Rüdiger dem alles weh tut...:(


    Wir bitten Gott um Kraft
    und Gott gibt uns Schwierigkeiten, die uns stark machen.

    Wir bitten Gott um Weisheit
    und Gott schickt uns Probleme, die zu lösen weise macht.

    Wir bitten Gott um Wohlstand
    und Gott rüstet uns mit Verstand und mit Händen zum Arbeiten aus.

    Wir bitten Gott um Mut
    und Gott sendet uns Gefahren, die es zu überwinden gilt.

    Wir bitten Gott um Hilfe
    und Gott schenkt uns Gelegenheit ihm zu danken.

    Wir bitten Gott um leichtere Lasten
    und Gott stärkt unsere Schultern, zu tragen.

    Wir bitten um liebe Menschen
    und Gott gibt uns Gelegenheit, andere zu lieben.

    Moin Moin..

    Sonntag! Kaffee?

    animaatjes-koffie-75043.gif


    Morgen geht es wieder los Onkologe auch wenn ich jetzt bei Pet1968 wäre ginge mir der Bobbels doch auch auf Grundeis..

    Kann das nicht mal besser werden?


    Thema Plastik.

    Wir trennen ja, sicher nicht wie die Vorschrift ist, aber Plastik kommt in den einen und Restmüll in den anderen.

    (Ja Papier usw auch!)

    Was mich immer wieder verwundert, wie schnell die Plastiktonne voll ist.

    Nur ich bin Ideenlos wie man z.B. Fleisch verpacken soll in Discounter ohne Plastik?

    Gurken müßen nun wirklich nicht, ich habe schon welche gesehen mit Laser oder so beschriftet "BIO" ..


    Geht doch nur solange Kunstzoff aus Erdöl so günstig ist wird wenig passieren.


    Bin mal gespannt was in der Zukunft kommt.

    aber Morgen früh erst mal durchstehen...=O


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Ja Plastik...:/ Richtig eingesetzt wie z.B. als Tasche beim Fahrradfahren ist es vertretbar aber das ist ja nicht machbar.

    Es ist billig und wird also überall für genommen.

    Wir nehmen schon seit einiger Zeit nur noch eigene Taschen mit, zum einkaufen mit dem Fahrrad Stoffbeutel aber dann mit dem Risiko bei Regen...

    Wobei wir dann mit dem Auto fahren, kann aber nicht jeder.


    Beim Obst und Gemüse finde ich Plastik auch mehr als fehl am Platz.

    Gurken in Plastik? Bananen in Plastik???

    Was gibt es für alternativen der Verpackung z.B. für Salate Wurst und Käse aus dem Regal?

    Frisch kaufen?

    Keine alternative für mich denn das ist meistens nur 3 Tage haltbar, das abgepackte 2 Wochen im Durchschnitt.

    Täglich einkaufen gehen ist keine Alternative.


    So nun aber Kaffee der gute aus dem Glas (das ist eine Alternative 100% Recycelbar).


    3.gif


    Ich finde die Diskussion hier auch sehr gut.

    In anderen Ländern sind sie schon weiter in Australien z.B. sind Plastiktüten, glaube ich, verboten.


    Allen einen guten und erfolgreichen Tag.

    Rüdiger


    P.s. beim Zähneputzen mal die Inhaltsstoffe der Zahnpaste lesen manchmal ist da auch Micro Plastik dabei.=O

    Moin Moin...

    Die medizinische Forschung hat so große Fortschritte gemacht, dass es nahezu unmöglich geworden ist, einen gesunden Menschen zu finden.

    Das könnte von meinem kürzlich leider verstorbenen Hausarzt stammen.

    Er sagte mit mal nach Jahren: Das Geheimnis eines langen und glücklichen Lebens ist, den Arzt zu meiden so lange es nur geht.

    Also nicht mit jedem Zimperlein da hin wie es heute Mode ist.


    Dinosaurier Man was machst du nur immer wieder. Es tut mir sehr leid das es dir so schlecht geht.

    Osteopath wäre eine interessante Idee auch für mich, danke Hardi für den Tipp.


    Ich muß heute zum Doc es läßt sich nicht länger vermeiden.

    Laufen ist nur noch eingeschränkt möglich aber ich glaube das liegt an eine beginnenden Diabetis.

    Abwarten und keinen Kuchen essen..||


    Gestern war nicht mein Tag, ich habe beinahe den Rekord in Dauer schlafen gebrochen.:sleeping:

    So geht das nicht weiter.

    Jetzt sitzen wir hier zusammen am Tisch und jeder checkt seine Werte, meiner war höher als ihrer, was für ein Glück. (Blutzucker)


    Allen einen guten und erfolgreichen Tag.

    Ohne schmerzen und mit Hilfreichen Menschen um sich herum.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin moin....

    Jo Petra gemacht, waren gleich zwei da.

    Garten ist auch gemäht, meine liebe hat mitgemacht den Beutel aufgehalten:-)


    Man merkt aber immer noch das das letzte Jahr sehr viel kraft gekostet hat, bei ihr und auch bei mir.

    Alle fällt schwer, Pausen sind im Verhältnis 1:1 zu machen.

    Der Kopf will aber das Fleisch, oder wie ich oft sage der Raumanzug ist schwach.

    (Raumanzug = Jede Umgebung erfordert einen angepaßten Schutzanzug damit man dort Leben kann)


    So nun sind wir fertig von dem bißchen....8|

    Ach ja einen Klapptisch haben wir auch noch an die Wand gedübelt aber das ist Pipifax.


    So nun Essen machen ...

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Naja, der Weg ist nun neu geplant - mal sehen was dabei heraus kommt.

    Gut! Alles gute auf deinem Weg, Angst machen war schon immer eine gute Geschäfts Idee, seit dem ich darauf achte welche ziele da angepeilt werden, geht es meine Tieren ohne viele Tierarzt besuche wesentlich besser.


    Ich stelle mal einen Kaffee auf den Tisch.

    animaatjes-koffie-54644.gif


    Allen einen guten und erfolgreichen Tag.

    Rüdiger

    Moin Moin...

    Klar schreibe ich weiter!

    Manchmal ist man halt etwas dünnhäutig und es Trift einen was man sonst einfach abschütteln kann.

    Soviel dazu.


    Montag, meiner Lieben geht es einigermaßen gut, die NW von dem Olaparib sind Husten und viel Luft auf dem Bauch mit leichten Magen Krämpfen.

    Man, also ich muß wieder aufpassen das sie genug ißt, damit sie ihr Gewicht hält.

    Das gibt dann oft mecker von "Eckard" ..:cursing::rolleyes:8|

    Auch hat sich herausgestellt das gerade Rohes Gemüse und Salat zu mehr Luft führen als z.b. Weißbrot Kuchen und Süßigkeiten.

    Trotz allem ist die Diabetes besser geworden manche Tage braucht sie überhaupt nichts zu spritzen.

    Das war schon lange ein Indikator bei uns ob es schlimmer wird oder nicht.

    Ist aber nicht bei allen so!!!!!

    So jetzt mal meine Liebe aus den Träumen reißen der Schornsteinfeger kommt und wir noch in Bettwäsche...


    Lieben Gruß Rüdiger


    Ich starte in den Tag mit großen Erwartungen und in der Hoffnung, die Ziele zu erreichen, die ich mir gesetzt habe. Ich weiß, dass meine Stimmung wieder einmal davon abhängt, ob mir mein Tagewerk gelingt, oder wie andere mir begegnen. Bitte weise Du mir den Weg, damit ich verstehe und fühle: ob mein Leben gelingt, hängt nicht von meinem kleinen Tun ab, auch nicht davon, wie andere mich behandeln - Vater, sondern allein von Deiner Zuwendung. Amen.

    Hallo

    Bitte hört auf zu streiten!

    Ich freue mich einfach zu sehr wenn ich gerade hier im diesem Forum gute Nachrichten höre von Menschen die mit Krebs zu tun haben.

    Manchmal muß man mal seine angestauten Frust der sich auch, ich wiederhole auch auf einzelne Angehörige hier im Forum bezieht, los werden sonst Platzt man .

    Mir geht es immer noch darum zurückzugeben, von dem was ich hier an Hilfe erfahren habe.

    Einige Menschen hier aus dem Forum sind unsere Freunde geworden, wir haben eine neue Einstellung zum Leben gefunden, Streit und Befindlichkeiten sind da oft nicht mehr von Bedeutung.

    Manchmal ist z.B. eine Kleinigkeit im Haushalt oder am Auto wieder wichtig, das sind die Momente die das Leben mit einem al lebenswert machen das man das bemerkt das es einem Gut geht obwohl man gerade einen Unfall hat oder eine Platten .... Man kann sich wieder darüber Ärgern was für ein Glück!

    Kann mich jemand verstehen?


    Zu anderen Zeiten ist so etwas absolut uninteressant, man geht einfach darüber hinweg ,hat keine Zeit und keine Ressourcen dafür.

    Das sind die Schlimmen Zeiten wenn man mit dem Rücken zur Wand steht der Krebs wieder die Oberhand gewinnt.


    Es gibt wichtigeres im Leben, Zeit ist so unendlich Kostbar.

    Manchmal kann auch der geduldigste (und das bin ich nicht unbedingt) nicht mehr und muß sich mal Luft machen.

    Um wen es geht ist doch Egal, das es gerade bei solch einem Thema auch passiert ist Menschlich, nur genau da verletzt es sehr.


    In meinen gesprächen mit anderen die den Krebs überlebt haben und die ich animieren wollte, doch mal darüber zu berichten kam immer mal wieder genau das Thema Neid zur Sprache da wollte man dann lieber nichts sagen.


    Es gibt noch so viel mehr, den es nach erfolgreichen Kampf gegen den Krebs wieder gut geht.


    Meiner Lieben ging es heute nicht gut, ist da wieder was, was mehr ist, oder nur Zufall?

    Heute ist das Leben was Morgen ist..???


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Zuerst es geht meiner Lieben ganz gut mit dem Olaparip!

    Ich weiß noch keine Medizinischen Daten, kein CT, aber vom Normalen betrachten und dem wie es ihr geht, ist es OK.


    Ich habe in letzter Zeit hier im Forum nicht mehr viel geschrieben das hat einen Hauptgrund.

    Immer mal wieder ist mit hier ein, wenn auch versteckter, "Neid" entgegengebracht worden von anderen Angehörigen.

    Sogar manchmal offen so nach dem Motto "Du weiß ja gar nicht wie es ist wenn man seinen Angehörigen verloren hat sei glücklich" und so weiter.

    Das habe ich schon eine weile weggesteckt, denn Neid muß man sich ja verdienen, aber nicht in diesem Fall, denn der Krebs ist unbarmherzig, mal geht es so, mal so, da ist nichts mit verdienen.

    Also noch einmal es ist verdammt noch mal nicht mein Verdienst das meine Frau bis jetzt überlebt hat, auch die Ärzte haben nichts anders gemacht als bei anderen Patienten.

    Ich bin aber auch nicht Schuld wenn es bei anderen Schief geht.(Aber ich bin jedesmal wirklich echt Traurig)


    Wenn man nicht mal mehr über das schreiben kann, was einem auch bei so langer und immer noch auf der Kippe stehenden Erkrankung und der damit einhergehenden Angst , belastet ohne solche Kommentare zu ernten dann weiß ich nicht was das schreiben hier für Sinn macht.


    Ich bin wie ich bin, ein Mensch der etwas anders ist sich mit Sozialen Sachen nicht so gut auskennt, die nonverbale Interaktion ist mir nicht so geläufig, dafür kann ich anderes vielleicht besser, aber warum hat ein Mensch der etwas länger überlebt als ein anderer, den Neid und ich würde sagen Haß verdient?

    Manchmal bin ich froh das ich eine "Soziale Niete" bin wenn ich das so mitbekomme wie Menschen so sein können.


    Übrigens, ich habe Schwester und Vater verloren meine Oma ist zu früh gestorben, ich habe den Tot und die Trauer sehr wohl schon sehr gespürt.

    Ich würde mich aber nicht erdreisten, einem anderen Menschen zu unterstellen, wie er zu fühlen hat oder nicht.

    Erst wenn ich sein leben gelebt hätte und in seinen Schuhen seinen Weg gegangen wäre könnte ich das vielleicht versuchen.


    Und :

    Ja ich Glaube an Gott und seinen Sohn Jesus Christus!

    Ja Ich Glaube daran das er uns geholfen hat, auch in der schweren Zeit!

    Ja Ich bin überzeugt davon das es ohne ihn nicht geklappt hätte.


    Das mußte mal raus sonst währe ich langsam geplatzt.


    Ich betone das das meine Meinung ist und nichts mit dem Betreiber der Plattform zu tun hat.


    Traurigen Gruß Rüdiger

    Hallo Angie

    Alles gute zu euch und das alles gut ausgeht wünsche ich dir von Herzen.

    Natürlich ist es für mich nicht "nur" ein Hund-sie ist mein ein und alles. Aber ich weiß, dass sich manche hier verletzt fühlen, wenn man da keine Abstufung vornimmt.

    Ich nehme da keine Abstufungen vor!!!!!

    Lebewesen ist Lebewesen!


    Wir mußten Letztes Jahr unsere Katze erlösen sie war so alt das ging nichts mehr, sie wäre sonst verhungert unter schmerzen.

    Ich hoffe das ihr noch viel Zeit miteinander habt.

    Übrigens ich bin es auch gewohnt, das man mit meiner Art Dinge und das Leben zu sehen, oft nicht übereinstimmt um es gelinde gesagt auszudrücken.

    Aber ich habe gerne Ecken und Kanten, besser als Rundgelutscht und überall hinein passend.8)

    Oder will jemand behaupten das der Mond am Himmel ist wenn niemand hinsieht? (Ernstgemeinte Frage!)


    So nun aber Kaffee für alle aus Frischen Bohnen...


    Lieben Gruß Rüdiger und die Daumen sind gedrückt.

    Moin Moin...


    Möchte jemand Kaffee?

    animaatjes-koffie-23433.gif

    Schon wieder geht ein Woche zu ende, mir tut alles weh warum auch immer Muskelkater, der Fuß/Wade brennt (Thrombose?).

    Meiner Lieben geht es ganz gut also kommt bei mir jetzt alles zum Vorschein was aufgeschoben war.

    Ja schlechte Behandlung merkt sich der Körper, und wenn man dann zur Ruhe kommt.....:cursing:<X||

    Wie bei einer bekannten gerade auch , sie hat jahrelang ihren Mann gepflegt obwohl sie auch ein Pflegefall war und jetzt wo endlich etwas Luft ist liegt sie in KH im Sterben.;(


    Ich bin etwas Traurig und ja man sollte so viel geben wie man kann aber auch auf sich achten.


    Aber dann kommen einem doch solche Medizinischen Fachkräfte dazwischen die sich nicht informiert haben und sagen meiner Lieben glatt das sie Zu Dick ist und ihren Zucker besser in den Griff bekommen müsse ..... (Der Höchste Wert in den letzten Monaten war 160!)

    Meine Liebe kam völlig durcheinander zu hause an...=O

    Gestern bin ich ausgerastet, habe da mal wirklich sehr Laut ALARM gemacht:cursing::cursing: zu dick????????????? Man wir sind froh das sie 4 kg überm Normalgewicht ist und das hält.

    Die haben doch glatt vergessen das sie BSDK hat und wollten das auch unbedingt durchsetzten.

    Außerdem haben wir das mit der Diabetis sehr gut im Griff.


    Nachmittags dann der Anruf, oh entschuldigen sie ich wußte ja nicht Blabla...

    Wieder bin ich bei einem Arzt beliebt wie Fußpilz.?(:cursing:


    Ich hasse das, will nicht mehr Kämpfen, eigentlich will ich endlich Ruhe absolute Ruhe.

    Pet1968 ich komm zu dir baue mir ein Haus in Outback mitten drin nach allen seiten Platz viel Platz....Seeeeeeehr viel Platz!


    Irgendwie ist die Luft raus ,bin nur noch am durchs leben wanken, von einer Baustelle zur nächsten.

    Manchmal beneide ich die die das nicht mehr machen müssen.


    Rüdiger

    Moin Moin...

    Ich bin seit kurzem "dabei", gleich in der Palliativen Situation gelandet. Viele völlig empathielose, technisch veranlagte Ärzte weiter, versucht man seine Seele in den Griff zu bekommen. Allein das Wort "PALLIATIV", einfach so vor den Latz geknallt, zerstört einem jeden Mumm den eigenen Weg mit Mut zu gehen. Sicher war es das fachlich richtige Wort, aber was das so anrichtet....

    Ja genau das haben wir auch erlebt, es wurde noch kurz erklärt das man nur noch unterstützend helfen kann aber nicht mehr Heilend.

    Zwischenzeitlich waren wir wieder Kurativ dann wieder Palliativ nun irgendwas dazwischen....8):S:/

    Es wird egal den Hauptsache ist dir geht es gut!

    Zum Glück ist mein Mann ein Fels in der Brandung für mich, immer an meiner Seite und für mich da.

    Das ist gut, Wir sind hier auch ein Team, wobei ich nicht immer der Fels bin, aber ok, wir machen das gemeinsam, darauf kommt es an.


    Aber ich habe jetzt ein absolutes Goldstück als Facharzt vor Ort gefunden. Der Mann ist selbst an Krebs erkrankt und weiß nicht, wie lange er noch leben wird. Er nimmt sich unendlich viel Zeit für jedes Gespräch. Zeitdruck gibts nicht bei ihm.

    Das ist schon mal ein sehr großer Fortschritt.

    Denn wenn man das Gefühl hat und bei dir ist es ja Tatsächlich so, das da jemand ist der mit Kämpft, einen Ernst nimmt, kann man neue Hoffnung schöpfen und die mistige Krankheit beziehungsweise die Gesundung davon, gleich besser angehen.

    Viel Glück und viele Hilfreiche Menschen auf deinen Weg.


    Ich weiß, dass das alles Microkleinste Peanuts sind zu dem, was ihr so zu tragen habt und es für manchen von euch vielleicht wieder unangemessen klingt über solche Lappalien zu schreiben....

    Ich möchte, dass ihr alle wisst, dass ich sehr mit euch fühle und für euch bete Und ich hoffe, niemand fühlt sich angegriffen, weil ich etwas über meine Alltagssorge, die Gott sei dank keine Krankheit wie Krebs beinhaltet, hierlasse.

    Nö...Warum soll ich mich angegriffen fühlen???

    Mikrokleine Peanuts? Ne wirklich nicht, dazu ist ja dieser Strang da, das man auch mal von seinen sonstigen Problemen erzählen kann.

    Ich hoffe das deinen Hund bald geholfen werden kann, ich weiß wie es ist wenn einer Katze hier was fehlt eine Katastrophe!!!!

    Nichts Peanuts!



    Jetzt noch mal was zur Sache mit Seele/Geist/ Körper.


    Gestern rief uns der Prof. an, er erkundigte sich wegen den Zustand und bat uns, was er schon ab und an mal macht, zu ihm zu kommen weil da jemand unsere Hilfe gebrauchen könnte. (Irgendwas mit Blutabnahme und den Markern)

    Ungewöhnlich? Ja leider wird das so gesehen, ich muß dazu sagen das er ja onkologisch nicht mehr für uns zuständig ist weil er nur noch Privat behandelt, aber wir gehen noch ab und an mal hin.

    Wir haben auch in der Zeit als wir noch bei ihm waren, öfters mal mit andere,n die vielleicht die Diagnose frisch hatten, gesprochen, auch war sein "Chemozimmer" damals eigentlich eine Runde in der sich Betroffene und auch Angehörige austauschen konnten.

    Das wurde auch gemacht in einer "Wohnzimmeratmosphäre"

    Soviel dazu, er war es der uns damals Hoffnung gab wo keine mehr war, er rief genau da an als meine Liebe ins Hospiz wollte der Wagen der sie abholen sollte war schon unterwegs. Er sagte und daran kann ich mich genau erinnern, was wollen sie den im Hospiz? Da gehören sie noch lange nicht hin!

    Ich war vorher nur kurz einmal bei ihm und habe da die Unterlagen abgegeben für meine Frau. Er hat sie gelesen sich mit dem KH kurzgeschlossen und uns genau da angerufen. Zufall?


    Das zweite was uns noch einen großen Schub Hoffnung gegeben hat, als meine Liebe kurze zeit später nach dem wir beim Prof. die Chemo weitergemacht haben, ins KH mußte ruft sie mich an 3 Tag an und sagt: Du glaubst nicht wer mich hier besucht hat. Ja der Prof. ist extra einen großen Umweg gefahren und hat nach ihr gesehen.


    Das Körperliche Problem war das gleiche! Nur es wurde die Einstellung geändert und die Seele faste wieder Mut.

    Er Hat aber auch nie gesagt das es wieder alles gut wird, nein er war in allem Ehrlich und hat das auch gesagt.


    Mal sehen was heute wird.


    Jetzt erst einmal Kaffee für alle hier.

    animaatjes-koffie-80152.gif


    Dienstag, ein neuer Tag meine Liebe kraucht hier rum (Wenn sie kraucht hört=O) und es geht ihr ganz gut.

    Altgassorgen treten in den Vordergrund was will man mehr.


    Allen einen Zufriedenen Dienstag.

    Rüdiger

    Moin Moin...

    Genau darum geht es, eigene Erfahrungen weitergeben, zugänglich machen für andere.

    Denn nichts ist so Angst machend als wenn man denkt, ich bin der Einzige der so etwas hat, so empfindet, sich so fühlt.

    Dafür ist solch ein Forum ja da!

    Mieze-Mädi

    Als meine Mutter im Krankenhaus lag, sagte sie, als ich mich verabschieden wollte: "Du musste heute ganz lange bleiben, denn wir sehen uns sehr lange nicht mehr...

    In der folgenden Nacht ist sie gestorben.

    Genau so etwas ist es was und weiterdenken läßt, wir haben auch ähnliches erlebt, ich bei meiner Oma.


    Aber wie schon gesagt sich damit ernsthaft zu befassen kostet Zeit, ich könnte mir die Zeit nehmen, ärgere mich über mich Selbst , das ich zu träge bin mich damit öfter auseinander zu setzen und einfach halber lieber zum Arzt gehe und denke, „mach du mal das ich wieder gesund werde“.

    Ja mach du mal das ich gesund werde....

    Verantwortung abgeben, wer macht das nicht all zu gerne.

    Nur was denkt der Arzt? Mein Hausarzt sagte mal zu mir, wissen sie was mich eigentlich wirklich fertig macht: Das Patienten von mir erwarten das ich sie Gesund mache am besten mit einen Fingerschnippen.

    Das geht nicht, was denken die sich nur dabei. Ich bin nicht Gott kann nur mein Handwerk anwenden mehr nicht.

    Genau das ist es! mehr nicht , nur das Handwerk und wissen anwenden und weitergeben.

    Ärzte sollten aber auch etwas von der denkweise und der Seele verstehen die im Menschen ist.


    Ein : Nehmen sie das und das ist weg, der nächste bitte... Wirkt bestimmt nicht so gut wie: Also ich habe da eine Arznei die genau da wirkt wo sie ihre Beschwerden haben, nehmen sie bitte Morgens und abends eine vor dem Essen ein. (Eigentlich gibt er den Patient genau das gleiche wie dem anderen aber was meint ihr wo wirkt es vielleicht besser?)


    Wenn wir selber es nicht wirklich wollen, wie kann ein anderer uns dazu bringen Gesund zu werden?

    Bestrahlung, Chemo, OP, alles wesentliche Dinge, ja sicher, aber wenn wir im Hinterkopf haben das das alles sowieso nicht wirklich hilft und der Krebs bleibt...

    Um das zu verankern langt manchmal schon eine Anmerkung eines Arztes, wie das überlebt sowieso niemand lange oder sie haben keine Chance...

    Das hat der Arzt zu uns gesagt, und ja nach ihrer Ausbildung hat sie sogar recht gehabt.

    Nur womit keiner gerechnet hat war das sie sogar heute noch Lebt.

    Solche Argumentation sollte ein Arzt nicht benutzen.

    Besser währe es gewesen : Es ist eine sehr ernste Erkrankung, wir können nur wenig Tun, aber wenn sie wollen und den Weg gehen wollen, versuchen wir das zusammen. (Das hat eine andere Ärztin am nächsten Tag so ähnlich gesagt)

    Was kann dieser Unterschied ausmachen? Es ist wie in dem weiter oben von mir genanten Zitat:Link:


    Ich denke gerade wieder an diesen Tag zurück und ja ich schäme mich nicht ich Weine und spüre die Verzweiflung auch jetzt noch 5 Jahre danach.

    Was würde ich doch um den anderen Satz gegeben haben er hätte so viel weniger kraft von uns gefordert.

    Kraft gegen die schlimmen Worte "Keine Chance und überlebt sowieso niemand lange" zu kämpfen und wieder an eine Positive Einstellung zu kommen.

    Meine Liebe hat sie, ich kämpfe immer noch darum.


    Ja Seele , da ist sicher mehr als wir uns vorstellen können als Menschen, zum Glück werden wir es alle irgendwann wissen.


    So nun aber genug gesabbelt für heute...

    Kaffee auf den Tisch...

    animaatjes-koffie-71794.gif


    Einen Lieben Gruß zu allen hier.

    Rüdiger

    Moin Moin...


    Aber Du hast es einfach klar und einprägsam für uns aufgedröselt.

    War eigentlich mein Primäres Ziel aber ok.

    Eigentlich schreibe ich das weil es mir durch den Kopf geht, angeregt durch die Diskussion hier wegen den Heilpraktiker und den Globolies.

    Mich Treibt und trieb schon immer die Frage um: Was ist da noch? Ist es so einfach ich drücke da drauf es passiert das, so wie in einem Binären System?

    Nein da muß mehr sein, nicht nur beim Menschen nein bei jedem Lebewesen, egal ob Mensch, Tier oder sogar Pflanzen.

    Haben wir ein Seele?


    Was meint ihr? Nur Geist und Körper, oder ist da noch mehr?

    Ich habe einen Seele, davon bin ich fest überzeugt.

    Auch meine Katzen haben Seelen und ja auch Pflanzen haben Seelen.

    Wie sonst ist zu erklären das das liebevolle Worte und Musik sogar das Wohlbefinden von Pflanzen steigern können?

    Vielleicht Einbildung?


    An oberster Stelle steht bei mir die Zuwendung des behandelnden Arztes, ein Händedruck, die Gabe des Zuhörens und Geduld bewirkt bei Kranken eine Geborgenheit und sie fühlen sich Ernst genommen.

    Ja das ist es was uns neuen Mut gibt und sogar Kraft uns selber mit heilender Energie zu versorgen.


    Hier mal ein Text der das was ich meine sehr gut ausdrückt der hing im Wartezimmer meines Arztes.


    Wusstest du schon,

    dass die Nähe eines Menschen

    gesund machen,

    krank machen,

    tot und lebendig machen kann?


    Wusstest du schon,

    dass die Nähe eines Menschen

    gut machen,

    böse machen,

    traurig und froh machen kann?


    Wusstest du schon,

    dass das Wegbleiben eines Menschen

    sterben lassen kann,

    dass das Kommen eines Menschen

    wieder leben lässt?


    Wusstest du schon,

    dass die Stimme eines Menschen

    einen anderen Menschen

    wieder aufhorchen lässt,

    der für alles taub war?


    Wusstest du schon,

    dass das Wort oder das Tun

    eines Menschen

    wieder sehend machen kann,

    einen, der für alles blind war,

    der nichts mehr sah,

    der keinen Sinn mehr sah

    in dieser Welt

    und in seinem Leben?


    Wusstest du schon,

    dass das Zeit Haben für einen Menschen

    mehr ist als Geld,

    mehr als Medikamente,

    unter Umständen mehr,

    als eine geniale Operation?


    Wusstest du schon,

    dass das Anhören eines Menschen

    Wunder wirkt?

    Dass das Wohlwollen Zinsen trägt,

    dass ein Vorschuss an Vertrauen

    hundertfach

    auf uns zurückkommt?


    wussten du schon

    dass tun mehr ist als reden

    wusstest du das alles schon?

    wusstest du dass der Weg vom wissen über das reden zum tun

    unendlich weit ist?

    (Autor: Wilhelm Willms)



    Wusstest du schon,

    dass DU dieser Mensch sein kannst?


    Last uns heute dieser Mensch sein.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    Nu mal weiter im Text, es geht ja um die Selbstheilungskräfte diese komischen die wir scheinbar nicht beeinflussen können.


    Kommen wir doch mal zu einem Thema das damit im Zusammenhang steht.

    Placebos.

    Schon sehr lange haben Medizinmänner/ (ja ich bin Emannzipiert) Medizinfrauen,erkannt das auch scheinbar nichts das zur Heilung des Körpers beträgt, weil es keine Heilende Wirkung hat, helfen kann sogar fast so gut wie ein Kräuter oder Medikamenten Mix.

    Selbst heute wird es noch angewandt, nicht sehr oft aber immer mal wieder.

    Z.B. in Medikamentenstudien da wird der einen Gruppe der Wirkstoff gegeben der anderen ein "Placebo".

    Was können die Wissenschaftler da oft beobachten?

    Das aus der Gruppe derer die ein Placebo bekommen haben, es auch vielen besser geht, ja sogar das sie gesunden.

    Oder das sie Nebenwirkungen ausbilden wo eigentlich ja keine sein können!

    Warum ist das so?

    Meiner (unmaßgeblichen) Meinung nach weil wir daran glauben Medizin bekommen zu haben die muß was verändern.

    Jetzt kommt wieder das Halbvoll/Halbleer Problem ins Spiel, (also ob man Positiv oder Negativ da ran geht).

    Kann man das nachvollziehen?

    Da kommen wir auch auf das Thema Globolis zu sprechen.

    Helfen die? Ja Klar! siehe oben.


    Ich selber bin auch schon mit Placebos behandelt worden, das habe ich herausbekommen, als ich meine Krankenakte mal bekam und sie durchgesehen habe.

    Und siehe da, sie haben geholfen, sogar mir!:cursing:=O

    Warum hilft das nun?

    Weil wir daran Glauben kurz gesagt!

    Unser Hirn ist ein sehr komplexes Gebilde und kann wie gesagt alles in unserem Körper steuern.

    Man kann Gesund werden oder auch Krank!

    Beispiele gibt es genug.

    Psychosomatik ist eines davon! (Ich bin da ein Paradebeispiel für)

    Aber auch Spontane Selbstheilung ist eine Facette.

    (Selbst ein sehr guter Arzt von uns, erwähnte das er das schon erlebt hätte.)


    Hypnose kann übrigens auch heilen helfen das habe ich selber erlebt.

    Warum geht das, weil das Denken und das Gehirn uns steuert und auch die Prozesse in unserem Körper.


    Das ganze ist schlecht zu erklären wenn man das nicht selber erlebt hat.

    Ist eigentlich wie mit dem Glauben allgemein, wenn man mal dazu gekommen ist, kann man es sehen und denkt, was war ich nur immer Blind vorher.


    Wie gesagt eine Diskussion ist nicht schlecht darüber wie ihr es seht, denn man lernt ja sein leben lang und das geht meistens durch Austausch.


    Zur Frage, die vielleicht aufkommt: Hat das was mit Krebs zu tun? Ja für mich und meine Frau schon, denn sonst währen wir nicht mehr hier.

    Nur Chemo anhängen kann jeder Arzt, aber das ist nur die halbe Miete.


    Was Heilt ist richtig sagte mal am Anfang dieser Odyssee ein Arzt zu uns.

    Recht hat er gehabt kann ich nur sagen.

    Nur man muß aufpassen das man nicht auf Scharlatane und Geschäftemacher hereinfällt, denn gerade mit Angst läßt sich viel Geld verdienen.

    An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Ein Wort aus der Bibel und so wahr.


    Lieben Gruß Rüdiger


    P.s. Prost Kaffee...

    12.gif

    Moin...

    Ja Selbstheilungskräfte!

    Jeder hat sie schon erlebt, denn sonst würden uns kleine Verletzungen umbringen z.B.

    Aber das meine ich nicht nur damit, sondern das der Geist alles bestimmt in unserem Körper.

    Jede Zelle, alles.

    Das wußten schon die Heiler in Mittelalter, sicher kann man nicht mit allem fertig werden alleine, aber man kann unterstützend wirken.

    Gerade im Bereich Krebs, dürfen wir nicht vergessen das es die eigenen Zellen sind, also nicht ein Virus, oder eine Bakterie von außen, die uns da versucht das Licht auszublasen.

    Nein Zellen mit einem Fehler, wie sie seit der Geburt, oder schon davor, in unserem Körper ständig nachwachsen.

    Einige schneller andere Langsam.

    Das Imunsystem erkennt aber recht zuverlässig die Defekten Zellen und entsorg sie. (Meistens)

    Ich war verblüfft als mir ein Arzt sagte, das man alle 7 Jahre, eigentlich ein ganz neuer Mensch ist, da ist alles erneuert.

    Mal Googlen ob das richtig ist...

    Dann bin ich ja schon 8 mal erneuert worden oder 8 mal gestorben. (Das Halbvoll/Halbleer Problem):thumbsup:


    Wer die Zeiten noch kennt wo man noch analog auf Kassette oder Tonband aufnahm, weiß auch das eine Kopie von einer Kopie nicht so gut war wie das Original, nein es wurde mit jeder Kopie schlechter.

    (Übrigens wer das noch kennt sollt mal über eine Darmspiegelung vorsorge Untersuchung nachdenken)



    So ich bin jetzt aus den Konzept meine Liebe macht Abendbrot das duftet....

    Und weg.... Mampf...

    Hallo Angie

    Alles Gute zu dir und deinem Hund!

    Gibt es nicht eine andere Möglichkeit für Hilfe für deinen Hund?

    Nur dieser eine Orthopäde?

    Alles Gute zu euch.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    RESI Da haben wir ja fast die gleichen Erfahrungen! Bei mir war das in Kindertagen an der Hand, eine haben die "Rausgebrannt" Handballen, das tat schrecklich Weh, das wollte ich nie wieder haben also... Jo die anderen gingen sehr, wirklich sehr schnell weg und das obwohl wir damals alles versucht hatten vorher.

    Ich könnte noch mehr zu dem Thema beitragen aber habe schon gemerkt das hier dann doch "zu viel Leben" in die Bude kommt.


    Deshalb jetzt Ruhig bleiben und Kaffee Trinken.

    animaatjes-koffie-75043.gif

    Hier ist es noch ruhig am Morgen einige Vögel Pipen 8), und meine Liebe ist am Fernsehen:rolleyes:

    Seit tagen ist mein Fußgelenk geschwollen kann nicht richtig auftreten.

    Mal sehen ob es heute geht, sonst ab damit..:cursing:


    Allen hier einen guten und erfolgreichen Tag.

    Liebe Grüße Rüdiger

    Moin...

    Also wir waren da haben gesehen das wir schnell wieder weggekommen sind und brauchen erst in 4 Wochen wieder hin.

    Soweit die Zusammenfassung.


    Kleines Blutbild gut, CT und Tumormarker sind ja nicht gemacht worden also hängen wir in der Luft.

    Aber kein Problem, ihr geht es ganz gut, nur viele Blähungen.

    Ansonsten alles im Lot, wenn man nicht wüßte was sie hat würde man denken alles ist gut.

    Wir leben von Tag zu Tag machen keine großen Pläne und uns Gedanken über die Zukunft, Et kütt, wie et kütt wie der Kölner so sagt.

    Ich komm nicht so richtig in die Huffe aber immerhin habe ich so ca. 20000 Bilder mal geordnet auf dem Rechner.:thumbsup:

    Etwas im Garten gemacht (Eigentlich die Arbeit angesehen, (Nur angesehen!!)) .


    Täglich koche ich (Auch vor Wut :-) ) und alles ist fast Normal.

    Wie in einem Freigehege der Löwen, wenn die Tiere noch im Käfig sind.

    Man weiß das da ein Monster lauert, aber was soll man machen, man kommt nicht weg.


    Und doch hoffe ich das alles so bleibt, bewege mich fast schon ganz vorsichtig, um ja nichts in Gange zu setzen, was den Moment gefährden könnte.

    Versteht das jemand?


    Danke an alle.

    Lieben Gruß Rüdiger


    Wenn du deine Sorgen Gott erzählst, trägst du sie zu Grabe.

    Gott nimmt uns unser Sorgen genau in dem Umfang ab,

    wie wir es ihm abgeben.

    Moin ..

    Danke für die Wünsche.


    Ja wie ist es? Immer noch gut bei ihr, obwohl wir keine Blut oder Ct Ergebnisse kennen würde ich das mal so beschreiben: Wenn man nichts von Krebs weiß, würde man fröhlich und ohne Sorgen leben.:love:

    Platt ich weiß, aber genau so ist es.

    Nur leider ist im Kopf ja immer der Gedanke.....=O;(


    Morgen geht es zum Onkologen Besprechung und Blut abnehmen.

    Brrrr.... =O8|

    Eigentlich will ich nur das es so bleibt, genau so oder besser, die nächsten 10 Jahre!

    Nur ist das Leben ja ein ständigen Fluß, immer weiter und weiter vom Anfang zum Ende.


    Gestern habe ich das Ende eines Lebens miterlebt, ich war auf einer Beerdigung.

    Für die meisten eine Pflicht aber sie gehen hin, für mich eigentlich ein absolutes No Go!

    Ich hasse so was, so was von.... Ich würde sogar zur eigenen nicht hingehen, wenn ich könnte.

    Aber ich habe das dem zu Lebzeiten versprochen, weil er mir mehrmals so weitergeholfen hat das ich sagen könnte "Das Leben gerettet".

    Mein "Alter" Hausarzt ist gestorben, ziemlich plötzlich und ja auch Krebs hatte wieder seine Hand mit im Spiel.

    Ich weiß noch wie ich damals zu ihm sagte: Ok Doc, zu ihrer Beerdigung würde ich gehen!

    Hört sich komisch an, aber wenn man meinen Hintergrund kennt .... War ernst gemeint.

    Er sagte noch na soweit ist es noch lange nicht passen sie auf das ich nicht zu ihrer kommen muß.

    Ja und gestern war es soweit, schon Traurig wenn man sieht wie wenig doch bleibt, von dem Irdischen hier.

    Wieder ein Arzt, der Mensch geblieben ist, weniger.


    Ja und bei mir?

    Langsam kommt wieder Ruhe rein in meinen Fuß und mein Bein... (Vorsicht Schüttelreim) ?(:S8)

    Die Entzündungen klingen ab , ich kann wieder einigermaßen gehen.

    Irgendwann bringt mich das um., oder auch nicht.

    Thrombose ? Jo ich glaube schon, was daraus werden kann weiß ich ja.

    Arzt Besuch? Eher nein, ich kann langsam keine Medizinmänner und Frauen mehr ertragen.

    Kann das jemand verstehen?

    Manchmal, in den letzten Jahren, habe ich schon gedacht, mein gesamtes Leben findet zwischenzeitlich im Gesundheitssystem statt.

    2-4 mal die Woche Praxis oder KH oder CT oder..... Oder....

    Entweder ist meine Liebe oder ich Krank..


    Deshalb auch Sorry das ich in letzter Zeit so wenig geschrieben habe, ich brauche einfach mal eine "Auszeit" von dem allem.


    Gerade ist meine Liebe aufgestanden nimmt ihre "Pille" und legt sich dann wieder hin, was für ein Geschenk<3

    Heute ist ein Tag mit ihr zusammen.

    Danke Herr Jesus.


    Lieben Gruß Rüdiger


    Gib mir Hoffnung auf das Morgen, Vater.
    Auch wenn meine Zukunft schwarz scheint,sich am Horizont Sorgen zusammenbrauen wie ein Gewitter und ich mich am liebsten verkriechen möchte, rette Du mich durch den Sturm; halte meine Hand, während es finster wird und teile meine Freude über den ersten Lichtstrahl des neuen Morgens!
    Amen.

    Moin Moin...

    HeikesFreundin Ja die war ernst gemeint!

    Du hast das besser als Mr. Google erklärt und es erklärt so einiges was die letzten Tage hier geschrieben worden ist.

    Ja selbst meine Liebe ist, wie im nachhinein erfahren, mit einigen Placebos behandelt worden und ja, sie haben genau das gemacht, Stoffwechselmechanismen aktiviert und dadurch die Selbstheilung unterstützt.

    Warum auch nicht, alles was Heilt, ist gut!!!!


    Heilpraktiker können eine Unterstützung sein,es kommt auch auf den Patienten an was er damit anfangen kann.

    Wir haben erlebt das sogar das setzen eines Zieles, aufschiebende oder sogar heilende Wirkung haben kann, wenn es dann erreicht ist, haben wir auch erlebt, das es dann schnell ...


    Wer nur sagt ich glaube nur alles was ich erfassen kann nimmt sich über ca 60% seiner Möglichkeiten.(Meine Ansicht.)

    Wie oben schon von mir als erstes dazugesagt, ist es genauso wichtig einem Menschen auf der Seelischen Seite beizustehen, als auch auf der rein Körperlichen.

    Ärzte die auch Heilpraktiker sind haben das sehr oft verstanden.

    Meistens, gerade bei solchen Erkrankungen wie Krebs, braucht man einen Arzt und Mensch!

    Keinen Monteur.

    Chemos verschreiben und anhängen kann jeder Arzt/Monteur, aber dafür sorgen das der Patient auch die Heilenden Möglichkeiten gut annimmt, können nur wenige, das sind dann wirklich Ärzte oder sogar auch Homöopathen.


    Kleiner schwang aus meinem Leben, als die Angsterkrankung bei mir los ging, habe ich mich Hypnotisieren lassen!:huh:

    Die Angst war nicht besiegt aber ich hatte eine Körperstelle auf die ich nur drücken muß und schon Lache ich schallend los.


    Das zweite Beispiel Rauchen abgewöhnen mit Eigenblut, ich war so was von Skeptisch, als ich von Heilpraktiker weg ging erst mal eine Rauchen... Alles Normal.

    Der nächste Morgen dann, Zigarette an und dann <X:cursing:<X<X<XWürk, Kotz, als ob ich noch nie eine geraucht hätte.


    So nun aber....

    Ich Glaube an die Macht des Kaffees am Morgen.

    Hier steht einer in einer Monstertasse für jeden bereit der einen haben will.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Der seinen Fuß im Eiswasser unterm Schreibtisch badet..:cursing:

    Moin....

    Ok Als mit beiden Beinen schwer im Leben stehender Norddeutscher kann ich nur sagen, Beim Homöopath kommt es mehr auf den Menschen an als auf das Mittel.

    Mir sind die Kleine "Globolies" auch immer sehr suspekt aber ich habe auch schon gesehen das es hilft.

    Wie ich weiter oben schon geschrieben habe ist Zeit haben für ein Lebewesen eine sehr gute Medizin.

    Wer will da wieder sprechen?

    Wenn nun das schon hilft wieviel mehr dann der Glaube an die Medizin?

    Sei es nun Schulmedizin oder anderes?

    Wieso wirken Placebos?


    Ratlose Grüße.

    Rüdiger

    Wusstest du schon,

    dass die Nähe eines Menschen

    gesund machen,

    krank machen,

    tot und lebendig machen kann?


    Wusstest du schon,

    dass die Nähe eines Menschen

    gut machen,

    böse machen,

    traurig und froh machen kann?


    Wusstest du schon,

    dass das Wegbleiben eines Menschen

    sterben lassen kann,

    dass das Kommen eines Menschen

    wieder leben lässt?


    Wusstest du schon,

    dass die Stimme eines Menschen

    einen anderen Menschen

    wieder aufhorchen lässt,

    der für alles taub war?


    Wusstest du schon,

    dass das Wort oder das Tun

    eines Menschen

    wieder sehend machen kann,

    einen, der für alles blind war,

    der nichts mehr sah,

    der keinen Sinn mehr sah

    in dieser Welt

    und in seinem Leben?


    Wusstest du schon,

    dass das Zeithaben für einen Menschen

    mehr ist als Geld,

    mehr als Medikamente,

    unter Umständen mehr,

    als eine geniale Operation?


    Wusstest du schon,

    dass das Anhören eines Menschen

    Wunder wirkt?

    Dass das Wohlwollen Zinsen trägt,

    dass ein Vorschuss an Vertrauen

    hundertfach

    auf uns zurückkommt?


    wussten du schon

    dass tun mehr ist als reden

    wussten du das alles schon?

    wussten du dass der weg vom wissen über das reden zum tun

    unendlich weit ist?



    Wusstest du schon,

    dass DU dieser Mensch sein kannst?


    Wilhelm Willms

    aus: “Der geerdete Himmel”


    Manchmal hilft einfach nur Zuhören und da sein ganz ohne Nebenwirkungen!


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin ...

    Angie hoffentlich ist alles besser?

    Schnell noch einen Kaffee ... Such... Noch keiner da?

    Ok ich koche welchen.

    Hier ist er Heiß und stark, wie der Wind im Norden im Moment.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin moin...

    Ich habe lange nichts von mir hören lassen, es liegt daran, dass es eigentlich nichts Neues zu berichten gibt.

    Die Tabletten sind relativ nebenwirkungsfrei, und gut verträglich.

    Übernächste Woche haben wir wieder ein Onkologen Gespräch, dann sehen wir weiter.


    Bei mir scheinen sie nach ca. 40 Jahren endlich das richtige Antidepressivum gefunden zu haben.

    Meine Depression und meine Antriebslosigkeit sind momentan besser.


    Eigentlich eine schöne Zeit im Moment, wir können eine Zeit lang normal leben, was für ein Geschenk!


    Mal sehen wie es weitergeht, wir sind gespannt.


    Allen einen wunderschönen Tag.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    wolfgang46 , Ich bin ent... Nee erfreut, über eure Seite, wenn ich da in der nähe wohnen würde ich würde leise anfragen ob ich vielleicht mitmachen dürfte.:thumbup::thumbup::thumbup:<3

    Klasse Gerichte und wirklich eine Inspiration.


    glaube39 Heike jo da komme ich mit zumindest eine kleine Weile, durch den Warmen Sand am Strand gehen das Rauschen des Meeres hören und einfach nur sein!

    Komm mit Klick hier!


    Wenn man dann wieder sieht was die Menschen sich für immer größeren Mist ausdenken (Hier in HH dürfen Kinder jetzt keine Indianer Kostüme mehr Tragen das verunglimpft die Ureinwohner8|) Dann kann man sich nur vor den Kopf schlagen und hoffen das es Regnet. (Nicht nur Wasser sondern gerne auch "Hirn") Hier kann man das nachlesen.


    Niemanden ausgrenzen und Tolerieren? Ja unbedingt! Aber bitte mit Augenmaß und nicht solche Plumpen Parolen.:cursing:

    Darf ich das als Deutscher, Heterosexueller, Mann mittlerem Alter s eigentlich sagen, oder bin ich dann gleich in einer Ecke?

    Manchmal geht mir , entschuldigt bitte, dieses Gutsmenschengetue, gehörig auf den Keks!:cursing::cursing:


    Ich bin nun mal ein Mensch der auch ecken und Kanten hat und es vorzieht das nicht alles Weich gespült und angepasst wird.


    Möchte jemand trotzdem einen Kaffee von mir?

    animaatjes-koffie-71794.gif



    Einen erfolgreichen Tag voller Dingen an denen man sich Reiben kann.

    Rüdiger

    Moin Moin....

    Vergiften egal wenn und was ist immer schlecht.

    Vergrämen das klappt hier in HH ganz gut.

    Im Notfall mit einen Falkner und seinem Vogel.

    Heute brauch ich mal Kaffee die Nacht war kurz der Computer ist fast fertig eingerichtet...:rolleyes:8):thumbup:


    Lieben Gruß an alle hier.

    Rüdiger

    Moin Moin...

    Fasching heißt das im Norden.

    Ja hier bei den Trockenen Norddeutschen ist da auch schon einiges Los.

    Trotzdem Moin! Moin ist ein kompletter Satz!

    Aber nun zum Kaffee...

    8vlmsooq.jpg


    Gestern ist mir noch der Rechner nach 6 Jahren erst abgeraucht Hauptplatine im Dutt..:cursing:

    Also alles neu...

    Zum Glück habe ich genau einen Tag vorher noch ein komplet Backup gemacht, was für ein Glück.

    Ich sag ja immer alles was nicht mindestens an 3 verschiedenen Orten gesichert ist, ist als Gelöscht anzusehen.


    Die ersten 2 Wochen mit der Neuen "Chemo" sind um Blut ist noch gut!

    Ich habe immer noch ziemliche Angst, aber bin auch voller Hoffnung.


    Einen guten und erfolgreichen Tag.

    Rüdiger