Beiträge von RudiHH

    Hallo,

    Ich habe nachgedacht über das, was von mir in letzter Zeit hier geschrieben wurde.

    Als Erstes möchte ich mich entschuldigen, wenn ich jemanden auf die Füße getreten habe das war nicht beabsichtigt und ist mir wirklich peinlich.

    Erklärungen helfen nicht viel, ich weiß aber ich möchte dazu noch folgendes anmerken.

    In den letzten Monaten haben wir immer mehr von verschiedenen Seiten Ratschläge bekommen was wir machen müssten.

    Viele der Menschen kannten nicht mal die Situation, die zu dem Problemen geführt haben.

    Einiges war sogar wirklich kontraproduktiv wenn nicht lebensgefährlich.

    Irgendwann hat sich das angestaut, immer mehr Menschen meinten uns sagen zu wollen was wir machen mussten.

    Dabei konnte man dann fast nicht mehr unterscheiden was von wirklich berufener Seite kam die unsere Situation genau kennt und was von anderen Quellen kam.

    Dann war das Fass voll und ...

    Na ja ihr habt es gelesen, ich bin unpassender weise explodiert.

    Ich hoffe, dass ich das in schriftlicher Form hier so weit klarstellen konnte.



    Zur Situation momentan.

    Meiner Lieben geht es so Lala nicht Fisch nicht Fleisch aber wesentlich schlechter als noch vor einem Jahr als ja auch schon das Rezidiv da war.

    Schwach und zerbrechlich würde ich nicht sagen aber doch ziemlich angeschlagen.

    Die sehr vielen Chemotherapien fordern ihren Tribut.

    Wir haben gerade noch abchecken lassen, ob vielleicht die Schilddrüse an ihren Depressionen im Moment schuld ist aber die Werte sind Normal.

    Gestern ging es nun wieder zum CT, wie schon so oft in den letzten Jahren.

    Die Angst fährt mit jedes Mal, aber das Kennen betroffene und auch teilweise Angehörige ja.

    Heute ist dann wieder Chemotherapie, wenn nichts dazwischen kommt.

    Die Gallenwege sind auch ein immer noch kompliziertes Thema denn einer ist nur noch auf mit einem Provisorischen Stent, eine bessere Lösung soll Anfang September gefunden werden.

    Nur ob das auch wirklich hält ist eine andere Sache.



    Es ist eigentlich eine fahrt an Abgrund die wir im Moment unternehmen, immer mit eine Rad in der Luft und der drohenden Gefahr abzustürzen.

    Das machen wir ja alles seit unserer Geburt irgendwie, nur ist es uns meistens nicht so bewusst.


    Jeden Morgen der Blick in den spiegel sind die Augen schon wieder Gelb? Schmerzen doller?

    Gestern, nach dem CT und dem Besuch beim Prof. haben wir noch etwas Hafenluft schnuppern können das war schön.

    Aber abends dann wieder Übelkeit und schmerzen.

    Immer dieses hin und her, man weiß nicht mehr was wird.


    Wir hoffen, dass die heutige Dosis Chemotherapie uns weiterhilft auf unserem Weg hin, zu den Ziel was wir immer noch haben.

    50 Jahre verheiratet.

    Weniger als 10 Jahre nur noch und wenn wir auf dem Weg dahin um jeden einzelnen Tag kämpfen müssen, dann ist es halt so.


    Peter Emmelmann ja das können wir gerne machen ich freue mich schon.

    Ein Lichtblick und sehr gut geschrieben!^^


    Ich bin dankbar für jeden Tag, an dem Sie noch hier ist, auch wenn es manchmal sehr schwer ist zu sehen wie sie leidet.

    Mal sehen was heute wird, das morgen ist gefühlt im Moment weiter weg als der nächste Monat.

    Schritt für Schritt, Tag für Tag und wenn es sein muss .....


    Gib mir Hoffnung auf das Morgen, Vater.

    Auch wenn meine Zukunft schwarz scheint,

    sich am Horizont Sorgen zusammenbrauen wie ein Gewitter

    und ich mich am liebsten verkriechen möchte -

    rette Du mich durch den Sturm; halte meine Hand, während es finster wird,

    und teile meine Freude über den ersten Lichtstrahl des neuen Morgens!


    Amen


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Danke Angie ich nehme gerne einen Kaffee.

    Oha Tresen Tante hört sich stressig an aber, wenn man das kann macht es sicher Spaß.

    Ich wäre da so eher der Strippenzieher im Hintergrund, der alles am Laufen hält und nicht zu sehen ist.


    Mal sehen was das Leben heute wieder vorbereitet hat.

    Ich bereite jetzt Gulasch vor, kochen lenkt ab.

    Lieben Gruß

    Rüdiger

    um ehrlich zu sein, kann ich mich nicht mehr daran erinnern, ob ich Erfahrungen mit Hilfe gemacht habe

    Jo das meinte ich auch nicht, ich meinte, was du an Hilfe für deinen Mann gewesen bist, was du alles gemacht hast.

    Soviel auch zu dem hier Diskutierten, schreiben und zusammen reden, sind zwei Paar Schuhe.

    Ich schreibe doch immer von hinten durch die Brust ins Auge.

    Danke für deinen ehrlichen Text hier, was man als Betroffener oder als Angehöriger manchmal erlebt geht über jedes Vorstellungsvermögen oft weit hinaus.


    Das dann immer unmissverständlich hier in Schriftform niederzuschreiben erfordert manchmal eine Diplomarbeit in Grammatik und Rechtschreibung um nicht missgedeutet zu werden.

    Ich habe nur die Note "Teilgenommen" in Rechtschreibung und Grammatik aber dafür konnte ich gut ....:/ Ja was den eigentlich?

    Ach ja werken und Handarbeit incl. Kochen. ;)

    Ich gehe dann mal Abwaschen und Socken stopfen...8)


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin

    So jetzt habe ich das, was hier zuletzt geschrieben wurde auch mal durchgelesen.

    Na der Tenor geht doch schon lange in Richtung: Du bist es selbst Schuld, Rudi. Wenn Du besser auf Dich aufpassen würdest usw. Es geht sogar soweit, dass man ihm ein schlechtes Gewissen macht, wie, wenn Du nicht auf Dich aufpasst, dann passiert Dir vielleicht was, und was ist dann mit Deiner Lieben? Rudi, du hast es in der Hand.. und der Krankenhausaufenthalt jetzt war auch ein Wink mit dem Zaunpfahl vom Schicksal oder wem auch immer. Endlich.


    Ich meine, mehr auf die Vollen hauen geht doch schon fast nicht mehr, oder?

    Und der Witz ist, dass sowas Stress macht-jedenfalls so im Dauermodus-und genau den soll Rudi doch vermeiden, oder nicht?

    Ich finde mich darin fast zu 100 % wieder was Du schreibst.

    Du hast ja auch Erfahrungen gemacht mit hilfe die weit über das normale hinausging damals, wir hatten mal darüber geschrieben glaube ich richtig?

    Ich bin mir bewusst und das sogar sehr das es auf die Gesundheit geht sich nicht mal aus der "Schussbahn" zu begeben, nur was mein Problem ist, ich weiß nicht wie und was auch immer ich versuche es kommt immer etwas dazwischen.

    Du hast ja die Fotografie für dich neu entdeckt das versuche ich auch die ganze Zeit als Ausgleich nur meistens ist keine Zeit dafür.

    Dieses Jahr hatten wir noch nicht einen Tag, an dem wir mal auf dem Campingplatz waren nur einmal zum Wohnwagen Tüv.

    Urlaub? Ja gerne!

    Den jetzigen KH Aufenthalt habe ich schon ernst genommen ohne mich keine Goldene Hochzeit!


    Nun zum Eigentlichen. Ich denke nicht das es Kritik ist, es ist vielmehr so das die meisten User die Gefahr das der Körper von Rudi irgendwann streikt, kommen sehen haben. Jahrelange Aufopferung bis hin zur Selbstaufgabe des eigenen Ichs, gehen nicht spurlos an einen vorbei.


    Viele User wollten mit ihren Post's genau Das verhindern. Auch ich gehörte dazu, nur führten meine Zeilen oft ins Leere oder wurden missverstanden. Aber auch ich habe dann geschriebenes missverstanden. Das konnte vor einigen Wochen geklärt werden.

    Jo Mausi und ich hätte dich immer noch gerne als meine Tochter!:)

    Wir hatten auch schon Missverständnisse und waren gegenseitig etwas verstimmt, aber man kann noch reden miteinander.

    Das mit dem Körper habe ich weiter oben schon etwas erklärt, der hält was aus, und eine ganz liebe Frau hier aus dem Forum sagte mal zu mir, Du fällst erst Tot um wenn Gott es will ,nicht früher.

    Ich bin es nicht erst seit Heikes Diagnose gewohnt nicht sehr gut mit dem Ding, um mich herum umzugehen und habe da schon ab und an eine "Blutige Nase" abgeholt.

    Sicher nicht gerade förderlich in der jetzigen Situation aber so bin ich nun mal.

    Wobei ich rauche nicht trinke nicht keine Drogen nichts mit anderen Frauen, also ich nehme was kommt immer komplett Pur!

    Mein Doc fragte mal warum lebst du eigentlich noch?:/

    Seine Empfehlung mal ordentlich eine hinter die Binde kippen dann hast Du mal eine Auszeit.

    ( Nu nichts Schlechtes über ihn sagen der ist dieses Jahr gestorben.)


    So sind die Menschen jeder ist verschieden und selbst Zwillinge sind nie gleich.


    Danke für die gute Diskussion hier!

    Lieben Gruß Rüdiger

    Lieber Rudi, nicht nur der TSH ist wichtig, es müssen auch in regelmäßigen Abständen fT3 und fT4 überprüft werden, die meisten Hausärzte orientieren sich nur am TSH. Dies ist manchmal nicht ausreichend, gerade weil Heike schon viele Jahre Therapien bekommt.

    Danke schon terminiert für Montag und notiert.

    Alles liebe zu dir und zu Petra :thumbup:


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin..

    Noch ein kleiner Nachtrag.

    Das Fieber ist wieder am Sinken, sie Bellt wie ein Hund den Postboten an.:love:

    War auf Nachfrage genau die richtige Entscheidung von uns so vorzugehen wie besprochen.


    Mir geht es sehr gut, die Herzsache ist ja schon vor der Diagnose ein Problem gewesen wurde nur nicht erkannt.

    Jetzt schlägt es wie ein Uhrwerk und ich bin nicht immer so schnell müde.

    Den Letzten rahmen mit Fliegengitter habe ich auch schon eingebaut meine Liebe bekämpft ihr Erkältung (Dampfbad) ich Wurzel hier noch herum und es fällt mir schwer langsam zu machen.

    Aber okay, wegen der Narbe darf ich erst morgen Duschen und sie dann etwas mehr belasten.(Momentan also Geruchsbelastung für meine Umwelt;))


    Jetzt Mittag vorbereiten und Wäsche aufhängen ...

    Das ist leichte Tätigkeit!!!!


    Irgendwie komisch bei uns wenn sie krank ist und Hilfe braucht bin ich Fit, wenn ich Hilfe brauche ist es sie.

    Wie zwei Teile einen ganzen.

    Schon komisch.


    Rüdiger

    Hallo Heidi

    Nee aus eigener Erfahrung da ist was dran sogar viel.

    Danke, dass du das hier geschrieben hast das hatte ich doch glatt vergessen.

    Es hat mir schon früher oft in schlimmen Situationen geholfen die Bodenhaftung nicht zu verlieren und gibt sehr viel Ruhe.

    Bin ich ein Spinner? Vielleicht aber mir hilft es ich kann gerade sehr viel Bodenhaftung und Ruhe gebrauchen.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo

    Entschuldige bitte, wenn ich hier was frage.

    Meine Liebe nimmt ja auch L-Thyroxin, wie oft muss denn der wert TSH geprüft werden?

    Können die Stimmungsschwankungen und Depressionen auch daher kommen?

    Damit kenne ich mich wirklich nicht aus.

    Hat jemand infos oder einen Link wo ich mal nachlesen kann?

    Ich hoffe ich darf hier fragen sonst einfach ignorieren.


    Danke Lieben Gruß Rüdiger

    Ey Rudi,


    waren wir heute in der Mimimi-Schule?


    Ne?


    Dann sei mal nicht so trotzig und ziehe die Mundwinkel nach oben. Dann verschwindet auch das Doppelkinn :-)

    Moin Peter

    Du bringst mich immer wieder zum Lächeln auch, wenn ich nicht gerade in der Mimimi Schule|| war, sondern mehr in der Abteilung, ganz ruhig bleiben Du kannst nicht alle ........:cursing::evil:

    Gerade mal getestet mit den Mundwinkeln vorm Spiegel und ja das ergibt Sinn :)


    Höre nicht auf zu schreiben, überlese einfach, einige Post die Dir nicht gut tun.

    Ich glaube Dir geht es wie mir, man schreibt sich Kummer , Angst und Sorgen einfach von der Seele schreiben tut gut, erwartet bei Wiederholungen der Situationen gar keine Tips, die hat man ja schon bekommen.

    Das Thema wurde ja in letzter Zeit sehr oft besprochen und ich habe das auch erklärt.

    Aber das ist es eigentlich nicht, was mich gestern doch etwas aus der Fassung gebracht hat, sondern das ich schon seit Wochen von dem User regelrecht provoziert werde.

    Bis jetzt habe ich das immer überlesen, gestern habe ich gemerkt das es schon zu lange war dass ich das für mich zugelassen habe.

    Jetzt bekomme ich die Kommentare nicht mehr zu sehen.

    Ich dachte das so etwas nur in Foren vorkommt, wo es nicht um solche Themen geht wie hier, aber falsch gedacht.

    Stolz bin ich aber nicht darauf das so machen zu müssen, um mich zu schützen, ganz und gar nicht.

    Ich werde Peters Vorschlag annehmen und es besser kennzeichnen, wenn ich nur mal etwas loswerden möchte und nicht erwarte antworten zu bekommen. Auch schade das man es so machen muss. Übrigens du hast in der Reihe der Langzeit den Partner begleitenden noch einige vergessen z.B. auch Mayana



    Fast jeden Morgen sammelst Du Dich hier zusammen für den Tag und bündelst deine Konzentration auf das, was ansteht.

    Ich grüße Dich herzlich..

    Ich Dich auch und ich habe Dir schon oft geschrieben das es mich immer sehr freut, wenn Du etwas beiträgst denn Du hast die Erfahrungen ja auch gemacht und hast nach Deinem großen Verlust wieder ins Leben zurückgefunden was ich sehr bewundere und was mir sehr viel Mut macht.

    Danke dafür.

    Ja so wie Du es geschrieben hast mache ich es, ich will einfach Tagebuch führen, nicht nur in einem Block wo man fast nur lesen kann, sondern im Austausch mit anderen.

    Ich möchte zurückgeben was mir gutes passiert ist Mut machen trotz allen weiterzukämpfen.


    Vll hab ich mit meinem Post in meiner jetzigen Situation überreagiert, nur ich finde es nicht in Ordnung wegen eines solchen Posts zu schreiben, dass man DESWEGEN evtl nicht mehr schreibt. Ich meinte es dir nur gut, entschuldige.. Und Sissel sicher auch

    Liebe Silke Manchmal ist es einfach mal zu viel, Du warst nicht gemeint, aber wenn man die Wochen und sogar noch lange davor immer wieder mal provoziert wird ist irgendwann das Fass voll.

    Hilfe habe ich, alleine 3 Ärzte,1 Prof, die kann ich immer anrufen sogar teilweise Nachts, dann noch den SAPV.

    Des Weiteren habe ich mich ausbilden lassen in Port Versorgung habe mich einweisen lassen in die Problematik die bei fehlender Milz auftritt habe diverse Pflegekurse gemacht und noch so einiges mehr.

    Kann man nachlesen in diversen Posts von mir.

    Sicher das Thema ist schon sehr lang und jeder weiß es nicht, aber wenn ich schon Pm,s bekomme das man mir nur so antworten möchte weil man sich nicht traut öffentlich zu schreiben weil man Angst hat in irgendeiner form angegangen zu werden8| mache Dir selber ein Bild....

    Ich kann wirklich manchmal nicht mehr und gestern war es wieder so weit.

    116117 als Antwort war der berühmte Tropfen.

    Als ob ich zu Blöd bin den Notruf zu wählen..:cursing: und bevor ich dann was Falsches schreibe höre ich dann lieber auf mit Respekt auch den Betreiber dieser Seite gegenüber.

    Bin auch nur ein Mensch.


    Kritik ist immer erwünscht so lange sie konstruktiv und ehrlich ist.


    Soviel dazu.


    Jedenfalls werde ich jetzt mehr darauf achten was ich schreibe, ehrlich bleibe ich dennoch nur werde ich mir sehr genau überlegen was ich schreibe.

    Schade gerade in so einem Forum.


    Rüdiger


    Gott gebe uns Gelassenheit, hinzunehmen was nicht zu ändern ist, Mut zu ändern was man ändern kann und Weisheit zwischen beiden zu unterscheiden.



    Ich glaube ich schreibe hier nichts mehr.

    Langsam wird es mir doch etwas zu anstrengend.

    Das mit dem Fieber war hier schon oft das Thema wenn ich einen Arzt brauche habe ich die nummern sogar 112 kann ich anrufen!

    Bin wirklich sauer was soll das kann man nicht mal mehr schreiben was einen gerade bewegt?


    Ich geb es auf.

    Moin.

    Juhu=O es wieder so weit meine Liebe hat Fieber, wieder eine Erkältung???:/

    Dieses mal kann es nicht die Chemo sein denn seit 2 Wochen hat sie keine mehr bekommen.

    Wieder gleich auf 38,7 rauf und wieder Antibiotika.

    Mal sehen was Morgen ist, wenn es zu schlecht geht kein CT und auch kein Besuch beim Professor.:cursing:


    Vielleicht kann ja jemand verstehen, warum ich immer Stress habe nichts mehr planen kann?

    Jedenfalls ist sie extrem anfällig geworden.

    Ich bin ziemlich ratlos und besorgt.

    Rüdiger

    Moin..

    ??? Bahnhof???? =OZug ist schon abgefahren?????8|:?:


    Ok ich kann nicht mehr so recht folgen um was es eigentlich geht. (Im Klönschnack wo das versehentlich zuerst stand)


    Gestern war meine Liebe beim Onkologen, mit der Dame vom Hospizdienst ich musste zu Hause bleiben.

    Ergebnis, sie gut gelaunt zu Hause; sie hat nicht nach Ergebnissen gefragt, warum auch, die Dame vom Hospizdienst hat eine Schulfreundin wiedergetroffen, die bei unserem Onkologen arbeitet und ich der zu Hause Blut und Wasser geschwitzt hat.

    In meiner Verzweiflung habe ich für 3 Tage vorgekocht um nicht durchzudrehen.

    Morgen noch CT, wieder ein Themin der nicht so guten Sorte.



    Was ist bei mir los, ich halte mich daran nicht heben nicht Rad fahren nicht zu viel belasten für 2 Wochen, nicht wegen der Pumpe, sondern wegen der Leiste und dem einschnitten.

    2 Monate regelmäßig 24 Stunden EKG usw. (Wie habe ich nur ohne die Überwachung so lange überlebt? Ein Rätsel)

    Pumpe pumpt wieder wie sie soll und gut ist es denke ich mal.:rolleyes:


    1 Baustelle weniger bleiben noch weitere 5 mindestens.


    Was mich viel mehr Ärgert ist eigentlich mein Unglaube, warum vertraue ich nicht?

    Das Leben wäre wirklich viel schöner, wenn ich endlich mehr vertrauen würde auf den Herrn Jesus.

    Immer Angst bei jeder Regung immer Sorge das alles klappt.


    Frage; hat jemand schon mal durch Sorge oder Angst irgendwas verbessert was man nicht auch mit normalen nachdenken und handeln erreichen könnte?

    Der Mist ist sowas von überflüssig!

    Nur wie loswerden?



    Mir sagte ein Arzt ich habe zu große Ansprüche vor allen an mich selber, das macht mich auf Dauer krank, hat er recht?

    Vielleicht ..........


    Wenn, mir bis hierhin noch jemand folgen konnte, wünsche ich allen denen einen guten und erfolgreichen Tag.

    Lieben Gruß Rüdiger



    So oft bin ich versucht, Pläne aufzustellen,
    nicht nur für den morgigen Tag, sondern gleich für mein ganzes Leben.

    An alle Eventualitäten denke ich und dennoch: irgendwas geht immer schief.


    Vater, ich bitte Dich um die Gelassenheit, dann nicht verzweifeln zu müssen.

    Doch mehr noch um dies: den Mut, wirklich aus Deiner Verheißung heraus zu leben.

    Amen.


    Dieses habe ich versehentlich im falschen Thema gepostet deswegen nochmal hier.

    Hallo Peter

    Ich beneide dich nicht darum das du da den richtigen Weg finden musst.

    Egal ob Rechts oder Links außen extremes ist immer von übel.

    Wobei wir ja nun wirklich es besser wissen sollten.

    Wir deutschen hatten schon extrem Rechts und auch extrem Links, oder?

    Aber wieder zum Thema wie soll man das verkaufen?

    Schwer aber wenn man einen Standpunkt zu vertreten hat dann sollte man, so sehe ich das jedenfalls auch dazu stehen.

    Deine Firma hat sicher einen Standpunkt und der sollte jedem der dort beschäftigt ist, klar sein.

    Klare Kante ist eigentlich die beste Antwort, die mir einfällt.

    Wie du schon geschrieben hast :

    Haben wir Probleme? Ja, logisch haben wir die. Aber warum? Wenn die deutsche Justiz nicht durchgreift.. selbst schuld.

    Genau das sehe ich genau so!

    Aber du sollst ja den Standpunkt deiner Firma vertreten und so wie ich dich kenne ist es auch deiner.

    Also lieber mit Ecken und kanten als komplett Rund gelutscht.


    Ich hoffe du verstehst mich.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Geschriebenes oder im direkten Kontakt gesagte werden oft anders aufgefasst, es fehlt die Mimik.

    Deshalb ja auch die Smylis!!!

    Selbst ein Satzzeichen das vergessen wurde kann den Sinn des gemeinten komplett umkehren.


    Wir essen jetzt Oma!

    Wir essen jetzt, Oma.!

    Kleines Komma große Wirkung.


    Ich gehe Dan mal frühstücken.

    Ich esse jetzt mein knuddel.. ;):)

    (, ich bitte passend einfügen.)


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Neuer Tag, wieder ein Tag von der Sorte es geht gefühlt um alles.

    Onkologen Termin Blutergebnisse und auch Therapie besprechen.

    Das Besondere heute ist, das ich da nicht mit dabei bin, das erste mal seit der Erkrankung meiner Lieben, bin ich bei einem wichtigen Termin nicht dabei.

    Sie und als Begleitung die langjährig uns schon begleitende Ehrenamtliche Dame vom Hospizdienst werden das machen.

    Ich bin heute noch zur Ruhe verdonnert wegen der Katheter Untersuchung die ja erst 24 Std. her ist.

    Das, was die im Herz gemacht haben muss, erst wieder ganz heilen und die Leiste mit dem Einschnitt auch.


    Was ist Sache?

    Es geht ihr eigentlich ganz gut, kaum schmerzen scheinbar, (es sei denn sie erzählt mir nicht alles) und auch sonst alles so einigermaßen.

    Gefühlt würde ich sagen die Chemo wirkt.

    Was mich beunruhigt sind die von ihr beschriebenen ab und an auftretenden Kreislauf Beschwerden und das die Sauerstoff Sättigung dann mal auf 92 % absingt.

    Sie sieht dann auch immer etwas Pfahl aus.

    Ansonsten hat hier alles trotz (oder sogar wegen) meiner fast 1-wöchige Abwesenheit gut überstanden und ja nicht so wie ich es mache, aber es ist halt ihre Ordnung.

    Stolz bin ich auf sie weil sie sich endlich wieder was zugetraut hat, mal wieder Shopping war und auch sich Tatsächlich alleine ausreichend ernährt hat.

    Sie hat mich sogar im KH. Besucht und mir Frische Wäsche gebracht (Ich muss den Inhalt meiner Notfall Tasche dringend überdenken!).


    Im KH habe ich dieses Mal sehr viel Freundlichkeit und Fürsorge erlebt!

    Ja fast schon Herzlichkeit.

    Ich dachte erst ich bin auf einer Privatstation gelandet, aber weit gefehlt, normale Station.

    Egal wo ich da zur Untersuchung war oder in welcher Abteilung, alles lief wie es sollte und man es sich vorstellt.

    Mal ein sehr positives KH Erlebnis.


    Es kommt wie es kommt, wenn Jesus bei einem ist braucht man keine Angst zu haben.

    Also auf geht es, erledigen was zu erledigen ist auch wenn man am liebsten schreien möchte.

    So wie du es willst Herr.


    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo Petra

    Ja hoffentlich wird die Ursache schnell erkannt und kann entsprechend behoben werden.

    Ich weiß nicht wie es bei euch da unten /oben ist, hier war es sehr hilfreich, dass ich in der Uniklinik war mit dem Problem da konnten, die sofort was machen.

    Ich werde die nächste Zeit auch noch wieder 24 Std. EKG und auch24 Std. Blutdruck machen müssen.

    Aber ich will das nicht verharmlosen und kann deine Besorgnis sehr verstehen.

    Wo alles scheinbar gut läuft jetzt so etwas.

    Ich denke an dich und hoffe, dass ich dir etwas von dem Mut, den du mir immer gibst, zurückgeben kann.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo Petra

    Mist das mit dem Herzen hatte ich ja auch gerade und ein Eingriff und alles lief wieder im Takt.

    Aber ich hatte auch extra viel Schiss, aber ich bin heute entlassen worden nachdem die das gestern Abend "Repariert" haben.

    Vielleicht ja nur was Leichtes was man mit dem Katheter beseitigen kann.

    Ich finde es seit heute komisch das mein Herz seit jetzt 8 Jahren absolut gleichmäßig schlägt.

    Wäre ich doch nur früher schon mal da hingegangen.


    Du siehst alles ist machbar, Heike hat übrigens auch Probleme mit dem Kreislauf im Moment wir müssen da auch was machen.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass sie die Probleme schnell feststellen und beseitigen können.

    Sei ganz lieb gegrüßt und ich drücke dir die Daumen!

    Rüdiger

    Moin.

    Was für eine Nacht.

    Danke Peter für für deine unterhaltsamen Texte. :thumbsup:

    Im Klönschnack, wurde angesprochen das man doch seine Gefühle und sein Leben mit dem allem mal wiedergeben soll.

    Mache ich doch hier seit Jahren, mal mehr mal weniger.

    Meine oft lustige Art mit etwas umzugehen ist meine Art damit irgendwie fertig zu werden.

    Jeder ist anders und ja neue User werden beachtet wenn ich mitbekomme das sie da sind.( herzlich willkommen habe ich abonniert)

    Ich tippe hier auf dem Handy, deswegen nur der kurze Text.

    Lieben Gruß Rüdiger :?:

    Moin.

    So wieder raus aus der Nummer.

    War vorhofflatern.

    Gerade Eingriff gehabt repariert.

    Nur der Blutdruck.... =O

    Na ja egal.

    Ich mach mir viel mehr Sorgen um meine Liebe die Sauerstoff Sättigung ist etwas gefallen sie siehtnicht auch etwas kässig aus.


    Soviel erst mal...

    Lieben Gruß Rüdiger

    Zitat von Berlinete

    Das war früher mal anders, aber jetzt geht es vordergründig um die Nabelschau einiger weniger Mitglieder die das Unterhaltungsprogramm liefern.

    Dazu möchte ich dann doch etwas sagen.

    Ich sehe mich eigentlich nicht in der Rolle des unterhaltenden.

    Warum schreibe ich hier.

    Ganz einfach weil ich, wie ich als die scheiße bei uns los ging, händeringend Infos gesucht habe.

    Ich habe gesucht nach Berichten von Menschen die diesen Krebs lange überlebt haben.

    Da gab es wenig bis nichts.

    Verständlich das man, wenn man das durch hat aufhört zu posten.

    Ich habe mir vorgenommen, damals, das ich schreibe solange es gut geht.

    Bis jetzt leben wir noch, auch wenn ich hier im Krankenhaus anderer Meinung bin was mich betrifft. (das letzte war jetzt die unterhaltsame Sache) und solange will ich beschreiben wie das Leben mit dem Krebs ist.

    Wenn es unterhaltsam ist, was spricht dagegen?


    Ich schaue auch immer bei anderen rein und wenn ich was zu sagen habe, dann tippe ich auch was in die Tasten.


    Nur ich bin nur ein Mensch, betüttel noch meine Frau nebenbei, bin auch nicht gesund und bin nicht den ganzen Tag online.

    Es geht nur das was geht.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin..

    Erst einmal herzlich willkommen.

    Wir hatten vor ca 1/2 Jahr dieses Mittel was ja nur eingesetzt werden darf wenn ein spezieller Gendefekt vorliegt.

    Wir haben das 3 Monate bekommen, leider ohne Erfolg.

    Aber das ist nicht die Regel.

    Ein sehr guter Ansatz ist das Mittel trotzdem denn die NW waren nicht so stark.

    Ich hoffe das es bei deiner Mutter gut anschlägt, den es ist eine gute Chance.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Interessante Diskussion hier.

    Entertainment, jo ohne Peter würde mir Was fehlen.

    Aber ich denke auch an die vielen anderen die hier geschrieben haben oder noch schreiben.

    Ich lese einige, alles geht nicht das wäre zu viel.

    Ja ich habe in der Zeit seit dem ich hier schreibe persönlichen Kontakt zu einigen mitstreitern bekommen, das ist und war ein sehr großes Geschenk.

    Ich würde sogar soweit gehen, das daraus echte Freundschaften, auch über Entfernungen hinweg, entstanden sind.

    Für mich sehr wichtige Freundschaften.


    So nun zu mir vorhin war ein Doc hier und hat mich aufgeklärt und mich bange gemacht. Habe glatt mein Abendessen vergessen.

    Mal sehen wann sie was machen.

    Erstmal allen einen guten und ruhigen Abend.

    Lieben Gruß Rüdiger (Der mit den Nadeln und dem Kabelsalat an der Brust)

    Moin.

    Ja, meine Liebe kann noch viel mehr als ich ihr noch zugetraut habe.

    Schindluder mit seinem Körper treiben?

    Kann man wirklich so sehen, daß Ding ist notwendiges Übel.

    Wer meine Texte aufmerksam gelesen hat, weiß warum.

    Ich nehme mich halt nicht so wichtig denke ich mal.

    Das ist die eine Sache.


    Sicher das ich hier bin ist für meine Liebe im Moment wirklich gut!

    Sie kann wieder, ach was sie muss wieder, was machen, denn ich kann ihr das ja nicht abnehmen.

    Vor allem das sie endlich wieder etwas lebt, am Leben teilhaben muss/will, dass finde ich gut.


    Mal zu mir, 140/80 80 Puls alles wieder ruhig.

    Das Ding um mich tickt wieder normal.

    Nur irgendwas könnte da ja sein, deswegen heute Umzug in die Uni.

    Da wollen die mal schauen was los ist.


    Heute oder morgen wird es wohl Gewissheit geben.


    Es gibt so Lebensabschnitte die wirklich Mist für einen sind, ich stecke schon viel zu lange in solch einem.


    Viel hier haben ja recht, nur es ist wie mit Krebs, jeder Mensch ist anders, jes Schicksal ist anders auch wenn es noch so vertraut scheint.

    Denn niemand mußte mein Leben gehend in meinen Schuhen leben.

    Manche Dinge die anderen leicht fallen sind für mich nicht so leicht oder gar unmöglich.

    Rüdiger

    Nee ich bleibe hier wobei besser tot als Krankenhaus. :whistling:

    Hier kann ich mal auf mich achten, z. B. Blutverdünner vor einer OP ist nicht so gut oder? Ich soll morgen ja verlegt werden dort wollen die eine Katheter Untersuchung machen und dabei eventuell dasProblem gleich reparieren.

    Übrigens nicht vorhofflimmern sondern vorhofflattern. Nicht so dramatisch aber nervt wenn der Puls so bei 135 bleibt egal ob man läuft oder liegt.

    Es wird warm, sehr warm man kann bei o Grad im Hemd draußen sitzen und es ist einem noch warm.

    Hätte ich schon 2013, 2014 und die Jahre immer mal wieder. Jetzt soll was gemacht werden. (veröden einer signalleitung)

    Trotzdem nervt Krankenhaus extrem!

    ?

    2017/2018 hatte ich ja eine Katheter untersuchung und was war, alles sehr gut.


    Übrigens bekommt meine Liebe alles ganz gut in den Griff, sogar das Auto hat neu TÜV. Ohne Mängel :thumbsup: so wie ich hoffentlich.

    Für Mittwoch das Gespräch beim Onkologen hat sie auch schon Begleitung organisiert.

    Übrigens danke für die Angebot der Hilfe, wenn es nicht mehr geht ist es schön zu sehen wer alles hinter einem steht.


    So nun kommt das Highlight des Tages.

    Mittag essen.


    Schade nur das das wieder sofort raus kommt.

    Den Magen Darm Problemen wird hier keine Beachtung geschenkt.

    Aber der "Thron" hier ist riesig, ich liege in einem spezialkrankenhaus für Adipositas. :D


    Allen einen guten und erfolgreichen Tag.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Danke erst einmal für die vielen Antworten und wünsche.

    Ja ich kann, nee ich muß jetzt Abstand halten.

    Wobei meine Pumpe gestern sich wieder spontan entschlossen zu haben scheint normal zu funktionieren.


    Morgen wede ich verlegt in die Uniklinik, dort wollen die was veröden an der Pumpe.

    Egal was kommt Dienstag wern rde ich entlassen oder gehe selber.

    Ich habe Termine und auch noch ein Leben.

    Ist nur vorhofflattet das habe ich schon sehr lange immer mal wieder.


    Ich habe hier jemand wirklich interessanten als Zimmer Nachbarn, viel Lärm den ganzen Tag, das Bad voll im Beschlag, telefonieren bis sehr spät nachts und dann als er denkt einzuschlafen Musik laut und mich wecken den ich schnarche ja das stört ihn. 8|

    Wie soll man da reagieren?


    Jetzt sitze ich draußen auf einer Bank, habe mir einen Kaffee gezogen.

    Was für eine Ruhe.


    Heute passiert nichts.

    Hoffe ich zumindest.


    Danke alles das ihr mir zuhört.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin...

    Ich im KH, ich mag das nicht, nee nie nicht.

    Gestern waren noch die Blutdruck Geräte unterschiedlicher Meinung meines halbwegs normal ihres im Bereich "Deckung der platzt gleich".

    Beruigt auch nicht gerade.


    Mal sehen was kommt.

    Elektro wurde schon angedacht wenn Pillen nicht helfen.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Emmelmann Peter, genau das kenne ich auch.

    Ich frage etwas, keine Antwort oder weiß ich nicht, weil ich keine Antwort, nochmal jemand anderes gefragt wieder nichts.

    Beim dritten dann noch gezeter wegen dem Bösen Internet, obwohl ich das nicht mal erwähnt habe.

    Also Handy gezückt bestellt kommt heute.

    Bin doch nicht Blöd...


    Angelika.

    Habe gerade eine Banane gegessen.

    Hoffentlich bleibt es drin.

    Im Moment ist alles nur sehr schwer für mich drinnen zu behalten.


    Danke.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo Silland Silke

    Danke für den Tipp!:thumbsup:

    Rezeptpflichtig aber ich werde zum Doc gehen, wenn es den sein muss..:rolleyes:

    Ich Glaube das ist genau richtig denn auch die schultern sind fast schon "Kugelsicher" so verspannt bin ich seit Monaten.


    Ja gestern war wieder mal sehr eigenartig, erst Termin dann doch nicht und ja es kam uns recht.

    Wir können eine kleine Auszeit gut gebrauchen, die Lebensqualität hat doch in der letzten Zeit extrem gelitten.

    Richtigen Urlaub das wäre ein Traum in unserer jetzigen Situation.

    Aber ist nicht wegen ist nicht!


    OK, dann nur Balkonien und hier geht es heute dann darum das wir die Dusche wieder in Gange bekommen, andere Bauaufträge, die noch offen sind vielleicht auch weiterführen und Morgen ist TÜV vom Auto das will auch noch vorbereitet werden.


    Wir sind gestern mal nach einiger Zeit wieder im Baumarkt aufgeschlagen weil die Halterung für die Dusche neu muss, früher kein Problem, heute wird da alles verkauft, was man nicht braucht, man soll alles neu machen am besten das Bad. Eine einfache Halterung wo die Dusche einfach eingehängt wird ohne Stange oder so dann noch verstellbar ??? Nee haben wir nicht da müssen sie eine komplette Duschstange nehmen.8|

    Bingo wieder lande ich bei Amazon da gibt es das, preiswert und Lieferung heute.

    Ich Oute mich mal als gerne im Internet Käufer.

    Nicht, weil es billig ist nein es spart extrem viele nerven und viel Zeit.

    Beratung ist auch besser als im Baumarkt z.B. da rennen die immer weg wenn sie erkennen "Kunde hat Frage", zumindest ist das mein Eindruck.

    Der Umwelt Aspekt ist allerdings im Einzelhandel wesentlich besser, keine Verpackung und damit weniger Müll.


    So nun ist es raus! 8|8|8|


    Ich starte mal mit Katzen füttern und sehe zu das ich den Reiz, hintenherum, in den Griff bekomme.

    Mein Kalium spiegel dürfte auch im Keller sein war letztes mal beim Blutabnahmen auch schon grenzwertig.


    Danke Herr das du mich führst.


    Lieben Gruß Rüdiger



    „Alle eure Sorgen werfet auf ihn; denn er sorgt für euch!" (1. Petr. 5,7)

    So...

    Nu sind wir wieder to Hus..

    Wir hatten einen Termin sicher nur erst nächste Woche Mittwoch das hat uns aber niemand gesagt.:evil:

    Am Telefon Mittwoch um 12:30! Haben wir beide gehört.

    Aber ok dann auch keine Chemo!

    Urlaub! Juhe...

    Ab an Strand Löcher budeln und Gedöns besorgen.


    Eine Woche frei, den Krebs haben wir dagelassen der wird gut verwahrt.

    Jetzt erstmal alles hier fertig machen, was noch zu machen ist.

    Heute Morgen habe ich noch die Duschstange aus der Wand gerissen, das kann ich dann auch gleich wieder Reparieren.

    Das letzte Fliegengitter fertich machen und einbauen, dann noch etwas gebastel mit anziehenden Dingen (Magnete)

    Hurra eine Woche Ungewissheit wie schön. (Durchaus ernst gemeint bis so Dienstag nächste Woche)

    Wie schon geschrieben es geht ihr ganz gut bis auf so ein paar Abstriche, aber bei einer Frau in dem Alter.:whistling::saint:


    Magen Darm ist übrigens wieder wie weggeblasen (oder gepupst? Nee Männer pupsen nicht nee nie nich)


    So nun aber Dusche reparieren sonst gibt das heftig Mecker von Heike..


    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin..

    Alle Impfungen gemacht?

    Dann Los schau dir alles an.

    Pessimistische Onkologen kennen wir auch.

    Viel Spaß auf deinen Reisen.

    Das schlimmste was passieren kann und das kann ja auch, sogar laut deinen aussagen jeden passieren, ist das du tot wiederkommst.

    Aber die Chancen, das genau das passiert stehen, mehr als schlecht.

    Also mach Fotos und lasse uns hiergebliebenen Teilhaben.. :thumbsup:


    Lieben Gruß Rüdiger

    Hallo

    Bin ich schon Wach? Nee nicht so richtig erst 15 Stunden geschlafen, ich könnte noch weitere 15 Stunden.

    Aber dazu später mehr.


    Gestern haben wir es tatsächlich geschafft, Rauf auf die Bahn und Richtung Norden, nur Husum ist es dann doch nicht geworden den auf dem Zwischenstopp in Sankt Peter Ording wurde mir Übel und ich musste umkehren.

    Immerhin waren wir am Strand (Mit dem Auto) ich hatte genau 10 Meter Strand mit den Füßen berührt, dann war es soweit, ich habe extrem geschwächelt.


    comp_DSC01784.jpg



    Gut das wir alles mithaben wegen meiner Lieben, dieses Mal hat es mir geholfen.

    War trotzdem schön wir waren mal raus.

    Rudi, vll haben sie wirklich einen Termin dazwischenbekommen?

    Jo kann sein nur das ist in den Jahren auf fast 80% der Verabredungen passiert.

    Einfach sagen ich möchte nicht scheint nicht möglich zu sein.

    Dann noch Hoffnung machen ich komme vielleicht ja doch und meine Liebe will dann auch noch warten, dass das vielleicht eintritt?

    Trat natürlich nicht ein keine Nachricht nichts, wenn wir nicht gefahren währen ...Ein verlorener Tag.:(


    Je länger es jetzt ist, desto mehr gehen ihr alte Freunde flöten, vor allem wo sie die im Moment auch nicht mehr fahren kann.:/


    Zum Glück haben wir neue gefunden!


    Nun aber zur Erklärung was mit mir war.Ich habe keine Ahnung !!!! Seit Wochen habe ich schon das Problem, wenn ich etwas esse dann bekomme ich Magenbeschwerden und wenn es scheiXe Läuft ..Läuf ScheiXe (Durchfall) mit schlimmen Magendrücken.

    Manchmal reicht aber auch ein Gedanke so wie jetzt gerade.


    So wieder da.

    Angst steckt dahinter einfach nur Angst.

    Zumindest das denke ich mir denn ich kenne das aus meinem Leben als ich noch dauerhaft Panikattacken gehabt habe (so mindestens 5 bis höchstens 15 am Tag. (Zur Beruhigung eine dauert höchstens 20 Minuten sagte mir mein Arzt damals aber man kann 3 in der Stunde bekommen Ha Ha :cursing:)

    Wenn es noch etwas anderes ist ok ich kann keinen Arzt mehr sehen, ist mir momentan Egal!!!

    Nachdem wir wieder zu Hause waren habe ich mich hingelegt denn meine Frau sagte ich sehe um die Augen aus wie ein Panda.

    Bin um 4:00 Uhr heute Morgen wieder aufgewacht..8|



    Nun zu heute, wir haben Termin zu Verlaufskontrolle, wie ist die gefühlte Lage?

    Also keine schmerzen mehr, keine Übelkeit mehr, Gewicht ist gleichbleibend gut.

    Zittern, schwäche und Depressionen sind vorhanden, wobei ich davon einiges auf die NW der Chemo schiebe (Sie auch)

    Wäre es zu vermessen von einem "Guten" verlauf auszugehen?


    Wir wollen aber sehen, dass wir Pausen zwischen den Zyklen machen können.

    Des Weiteren liegt noch Mammografie, Stent Wechsel, CT und noch einiges diesen Monat an, jede Woche Termine meistens mehrere.

    Übrigens Mammografie geht nicht nur bei Frauen! Ich hatte das auch mal, vor ca 2 Jahren, da hatte ich ziemlich schmerzen in der Brust.

    War schon lustig zwischen all den Frauen da zu sitzen .:whistling::D


    So Husum läuft nicht wech.. Wir kommen noch wieder da hin, ganz sicher


    Danke für die lieben Zeilen!

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin...

    Danke für die vielen Vorschläge und die Mühe und Zeit, die ihr investiert habt!!!!!

    Es macht mich ganz verlegen.

    Heute wollen wir mal sehen, dass wir etwas davon umsetzen können.

    Ja "wir" denn eigentlich war das jeweils unserer Tag, nur die Freundin meiner Frau hat wiedermal abgesagt, aus was für gründen auch immer.

    Ihre Freunde werden immer weniger je schlechter es ihr geht.

    So ist das Leben.

    Gestern habe ich von einer lieben Mitschreiberin hier im Forum über "andere Kanäle" einen Artikel der Zeit zugesendet bekommen, der beschreibt sehr gut was bei mir abgeht.


    Jedenfalls ist heute der eine Tag der ohne Termine ist! Ja richtig pro Wochen wenn alles gut geht ist 1 Tag ohne Termine im Moment.

    Also machen wir etwas! Husum ist unser Ziel, Nordsee nicht so Voll (Urlaubszeit= viele Menschen = Panikattacken).

    Husum schauen nur wenige denn die Stadt heißt nicht umsonst die graue Stadt am Meer.

    Aber sie hat ihren Reiz und wir wollen etwas den Hafen herauf und herunter schlendern.

    Ich versuche mal ein paar Bilder zu machen und meine Liebe bekommt, wenn es gut geht, etwas sonne ab.

    Mal sehen aber einen Termin müssen wir doch noch machen, den für die nächste Chemo und für das Verkaufsgespräch, das ging ja letzte Woche nicht weil die ganze Onkologie einen Betriebsausflug gestern gemacht hat.


    Ok Ich will Freitag mit dem Auto zum Tüv Termin ist gemacht im Vorwege bezahlt, wenn sie uns wieder hängen lassen gehen wir halt eine Woche später hin.

    Immer wieder meine auch wichtigen Termine verschieben, weil es von außen so bestimmt wird ist jetzt nicht mehr.

    War ja nicht unbedingt nötig einen Termin zur Chemo hätte man auch letzte Woche als wir dort waren mitgeben können.

    Darf ich das auch mal mich in den Vordergrund stellen?

    Zumindest Freitagmorgen?


    Wobei ich natürlich einen Mietwagen habe, man weiß ja nie was passiert, ob ich nicht doch gefragt bin.

    Erfahrung macht Klug. Eigentlich kommt immer was dazwischen.

    Siehe heute, sie geht mit ihrer Freundin, ich habe Zeit für mich.(Haha dachte ich mir gleich, denn viel zu oft haben ihre Freundinnen in letzter Zeit abgesagt, wo sie nicht mehr fahren kann.)
    Wichtig ist im Moment, das sie nicht so lange alleine ist, das bitte nicht vergessen.


    So auf geht es Frühstück und Los.

    Lieben Gruß Rüdiger




    Vater, ich möchte den Menschen besser zuhören können.
    Zu selten habe ich wirklich ein freies Ohr, und meist höre ich nur halb hin.
    Unterschwellig gehe ich davon aus, ich wüsste bereits, was man mir sagen möchte, und so entgeht mir die Chance echter Gemeinschaft.
    Schenke mir die Fähigkeit, ein guter Zuhörer zu sein für die Menschen, die kaum Gehör finden.

    Amen.

    Hallo,

    Heute ist wieder ein Tag wie schon die vergangenen 2 Tage wir sind irgendwie platt.?:?::/

    Warum auch immer schwindelig ist uns und auch heben wir wieder so traurige Gedanken.

    Diese Woche geht es mal wieder um die Wurst wie schon so oft in unserer jüngeren Vergangenheit.

    Heike hat wieder einen Tatter (Sie Zittert) das einem manchmal die Nackenhaare hochstehen, ich wahrscheinlich Panikattacken und dadurch Schwindel.

    Bei ihr ist es der Kreislauf.

    So wie die Chemo jetzt läuft können wir nicht weitermachen, immer ohne Verschnaufpause jede Woche und dann noch ab und an ins KH wegen des Stents (Übernächste Woche wieder)

    Lebensqualität findet, wenn überhaupt, nur noch stundenweise statt.

    Eigentlich leben wir wieder Tageweise jeden Morgen erst einmal schauen wie es geht noch alle an Deck?

    Keine Übertreibung wirklich so leben wir im Moment.


    Wir versuchen alles so normal wie nur irgend Möglich zu erledigen, haben sogar endlich nach 2 Jahren die restlichen Fenster mit Fliegengitter versehen.

    Das bisschen hat gelang uns beide an die Grenzen zu treiben.

    So sieht es Momentan aus.

    Raus oder zusammen einholen ist gerade auch nicht so gut möglich, wir sind nur drinnen, sie Liest ich mach den Haushalt und Koche.

    Nachmittags schaue ich dann Netflix leer sie Schläft, weil sie fertig ist.

    Abends früh ins Bett...

    So Läuft das zurzeit hier ab jeden Tag außer, wenn Arzt ist oder so.

    Lebendig begraben.


    Immer wenn ich mir etwas vor nehme, so wie gerade den Kochkursus kommt was dazwischen jetzt ist es die Stent Reparatur meiner Lieben.

    Wichtige Sachen sicher, aber, wenn ich so weiter mache bin ich bald nur noch ein Fettfleck auf den Sessel, der sich nicht beseitigen lässt.


    Das beste des Tages war das ich die Rezepte zur Apotheke gebracht habe den Wagen getankt und die Wäsche aufgehängt habe draußen.

    Selbstmitleid? Ja ein bisschen!

    Ich weiß einfach nicht wie ich aus der "Nummer" rauskomme das ist das Problem.

    Wenn ich was mache passiert was, wenn ich nichts mache auch.

    Es ist wie ein Gleis, das schnurgerade auf einen Prellbock zuläuft und man kann nicht runter davon.

    Bremsen hilft auch nicht der Zug ist unaufhörlich am Beschleunigen.


    Danke für eure Kommentare nee nee ich schreibe hier weiter, lese ja auch die anderen Schicksale mit und leider oder freue mich mit.

    Z.B. wolfgang46 mit seiner guten Nachricht, das hat mich sehr gefreut und mir neue Kraft gegeben es auch weiter zu versuchen.

    Es ist ja leider so das gerade bei der Diagnose, wie bei einigen anderen im Bereich Krebs, man eigentlich auch heute nur eine kleine Chance hat das zu überleben.

    Aber wo währen die, die es überlebt haben, Jahre sogar Jahrzehnte, wenn sie es nicht versucht hätten?

    Tot wären sie einfach gestorben.

    Niemand weiß, ob es gut geht oder nicht, aber wer es nicht mal versucht ist schon Tot.


    Momentan stochern wir auf unserem Weg im Nebel aber die Hand, die uns führt, lässt uns nicht los.

    Wir werden ihm vertrauen, dass er den Weg kennt.


    d Du ja leider anderes vor hattest als mich zu treffen.

    Der war gut!:thumbsup: Das <3 hat mir eine geklatscht, Pumpen malesche sozusagen aber mit ein paar runden Elektroschocker war es wieder im Lot.8|=O:thumbsup:

    Ja schade, dass ich dich nicht getroffen habe und meine Liebe wusste ja das da jemand ist, der auf mich aufpasst.

    Was sollte passieren?

    Schlimm wird es erst bei mir wenn ich keine scherze mehr mache dann ist es wirklich ernst, im wahrsten sinne des Wortes.

    (Aber ich glaube selbst noch in der Minute vor meinem Tot snack ich noch Dum Tüch...):whistling:


    So nun aber der SAPV kommt gleich alles herrichten die Frau wecken oder zumindest mal schauen ob sie Besuchs fein ist.

    Bei mir hat das keinen Zweck, ich kann machen, was ich will, schöner werde ich nicht.8)

    So nun aber


    Moin...

    Rüdiger

    Ich hoffe ja immer noch das es mal klappt das jemand mal nen Tag oder zwei fuer Dich bei Heike einspringen kann und Du mal weg kannst!!!

    Moin Petra.

    Das ist schon geklärt wäre für mich nicht möglich denn ohne meine Liebe? Ohne mich!


    Alles Gute zu Dir da unten oder da oben je nach Standpunkt.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin Moin...

    lieber Rudi, Du schreibst Du bist sehr kurz vorm Aufgeben. Was heisst denn für Dich Aufgeben? Was würdest Du tun und was wären die Folgen?

    Weggehen einfach weggehen denn die Option bleibt immer.

    Nur ob man das mit sich selber vereinbaren kann, das steht auf einer ganz anderen Seite.

    Im Gespräch mit anderen angehörigen habe ich gemerkt, das es eigentlich bei so gut wie allen mal eine Frage war, umsetzen tun es nur sehr wenige die meisten machen weiter.


    Als Erstes möchte ich noch mal daran erinnern, dass das hier ein Forum ist ich schreibe bei den Angehörigen, und ja ich schreibe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wenn man nur Schreibt, kann man halt nur einen Bruchteil der Emotionen herüberbringen, die in einem normalen Gesprächs da sind.

    Das führt oft zu Fehlinterpretationen daran sollte Mann/Frau vielleicht ab und an mal denken.

    Bin halt nicht so gut in der Deutschen Sprache.


    Ich zB Lauf raus um allein durchzuatmen weil sonst woRte, Sätze fallen würden die ich sofort bereue ... Mein doc sagte mal " schMeiss eine Tasse , Teller runter das es scheppert aber denk daran du musst die Scherben auch auffegen ... Manchmal ist ja der berühmte i Punkt der Auslöser für viel vorher angestautes und wir alle können unsere Sicht schildern ABER du steckst in deiner Haut drin ...

    Hallo Sanne Ja der berühmte Punkt, ich bin auch ein in mich hinein Fresser und merke es meistens auch nicht und dann irgendwann und am Freitag war es soweit kommt der Tropfen und Bum, völlig überraschend auch für mich völlig unangebracht.

    Das war es ja, was ich ausdrücken wollte! Nur mit Worten ist das nicht leicht.

    Ich bin raus in den Regen habe eine Zeit dort Tief durchgeatmet, aber da war es schon zu spät, ich war verletzt, weil scheinbar mal wieder niemand Rücksicht nimmt auf meine Befindlichkeiten. (Blödsinn natürlich in dieser Situation.)


    Was hilft es dir, Rüdiger, wenn alle deine Worte auseinandergefieselt werden und dir gesagt wird, was du hättest tun sollen. Das weißt du ja selbst. So was passiert halt und deine Liebe wird damit klarkommen. Wer kann von sich behaupten, unter so einer Belastung immer ruhig bleiben zu können. Ich kann das nicht und mir ist das als Angehörige auch passiert und auch als Betroffene.

    Hallo Luise

    Du hast es genau getroffen was ich eigentlich wollte man darauf hinweisen, dass es nicht immer nur gutes zu vermelden gibt, sondern auch die andere Seite ganz natürlich dazugehört.

    Danke dir dafür!!!!<3:thumbup:



    Eigentlich gibt es jetzt nichts mehr zu sagen als ein Paar technische Details.

    Heute Termin machen für Stent Wechsel in 3 Wochen.

    Morgen erst Termine machen für Chemo und Verlaufs Besprechung.

    (Geht heute nicht wegen Betriebsausflug Onkologie)


    Nur, ich will einfach nicht nur die nackten Fakten und guten Ereignisse Posten, sondern auch alles andere, denn dazu gehört auch das man mal, was nicht so gut macht, sich mal überfordert fühlt und nicht weiter weiß.

    Ich dachte immer das das Forum genau dafür da sei und merke doch, das man immer mehr "verurteilt" wird für sein handeln wenn es mal nicht der sichtbaren Norm entspricht.

    Zu mir gehört beides das gute genau wie das nicht so gute, ich bin nicht immer der Held im Erdbeerfeld!

    Habe einfach keine Lust der gängigen Norm zu folgen, immer nur darzustellen wie klasse alles ist und das schlimme nicht zu zeigen weil es keiner sehen will. Siehe Instagram , Facebook usw...

    Ne das bin ich nicht auch wenn es mir schaden sollte Ehrlichkeit ist, was mir wichtig ist.

    Und ich sehe in vielen PN.s das es auch ankommt. Hier im Forum trauten sich nur wenige was zu sagen was vielleicht nicht so gut ist.

    Das ist schade denn es hilft vielen zu sehen, dass es z.B. Normal ist mal nicht nur alles zu schaffen, sondern auch mal zu versagen.

    Wobei ich das mit dem Versagen zu hart finde denn das ist es sicher nicht.

    Es ist menschlich und ich hasse diese Zeit in der es nur auf Leistung und positive Darstellung ankommt.

    Mir zu verlogen.

    Sorry.


    Bin halt nur ein normaler Mensch, mit allem was sich im Leben so ansammelt.

    Ich zwinge keinen hier zu lesen.


    Rüdiger

    Moin Moin...

    Ehrlichkeit , das ist es, was ich versprochen habe damals, als ich anfing zu schreiben.

    Dazu gehört nicht nur das gute zu beschreiben, sondern auch, wenn es schlecht läuft mal zu schildern was alles so schieflaufen kann.

    Ich habe am Anfang auch die Erfahrung gemacht das mit Liebe viel mehr zu bewegen ist als mit Wut und Hass siehe meine Artikel von damals.

    Aber auch damals schon habe ich das erlebt, was mich in der Situation dieses mal, falsch reagieren ließ.


    Sicher eine vollkommen unpassende Reaktion auf eigentlich etwas Gutes was ich immer gefördert habe!

    Den Druck hinten herum hatte ich bei der hinfahrt noch nicht nur müde und etwas komisch, nichts Bewegendes.

    Deswegen kein Taxi oder so.

    Wir hatten ja auch alles besprochen und ich habe sie nicht dort mit hineinbegleitet ins Sprechzimmer, obwohl sie das auch gern gehabt hätte um nicht wieder etwas zu vergessen.

    Ich hatte schon meine Erfahrungen mit der Dame dort.

    Und jetzt kommen wir zum springenden Punkt oder zum hüpfenden Komma!


    Ich bin dort schon so Scheiße behandelt worden, denn ich bin ja nur der Angehörige, habe gefälligst ruhig zu sein, es geht nur um der Kranken, ich zähle praktisch nicht........

    Bin aber für alles verantwortlich, immer auf Abruf.....

    Deswegen habe ich nicht geklopft denn das war meine einzige Option anklopfen und sagen, dass es mir schlecht geht und wir los müssen.

    Anrufen geht da nicht, kein Netz!

    Vorne an Tresen ist die Hölle los da sind 5 Ärzte mit entsprechenden personal und so.


    Mir ging es eigentlich darum das ich ausgeflippt bin, weil man nun mal nicht immer wieder und wieder erleben will das man als Angehöriger einen Dreck wert ist.

    Ich bin da inzwischen sehr empfindlich geworden und hoffe darum immer das Absprachen eingehalten werden zwischen mir und meiner Lieben.

    Bei allem Verständnis für den Kranken muss man sich selber aufopfern bis zur Selbstverleugnung?

    Irgendwann meldet sich das Ich und man explodiert auch mal.

    Auch ein kranker Mensch ist ein Mensch.


    Ich gebe zu ich bin kurz vor dem Aufgeben sehr kurz.

    Ich will nicht aufgeben!

    Rüdiger

    Moin Moin...

    Was für ein Tag gestern.

    Bei ihr alles im Rahmen!:thumbsup:

    Bei mir nicht so.

    Durchfall wieder mal wie jeden Freitag nach ihrer Chemo, schon seit 6 Wochen jedes mal das Gleiche.

    Der SAPV Arzt, sagte was von Stellvertreter Syndrom????

    Er hat das ja schon länger beobachten können, weil er immer Freitag kommt, nur so scheißig wie gestern war es noch nie.


    Sie die Wirkung ich die Nebenwirkungen ok damit kann ich leben.


    Zwischen den Gängen zum <Xhabe ich dann versucht den versäumten schlaf der vorherigen Nacht nachzuholen.


    Morgens ,wie gesagt, waren wir noch beim Diabetes Arzt wo die Sitzung meiner lieben unerwartet lange dauerte.

    Ich hatte da Kreislauf Probleme und es drückte, so viel zur Entschuldigung, aber als sie nach einer Stunde endlich herauskam bin ich explodiert.

    Hatte schon vorher angekündigt das es mir nicht gut ging als ich sie hingefahren habe und dann zieht sich der Termin so lange hin...:cursing:

    Im Nachhinein für sie war es gut, sie hat die Zeit vergessen, aber ich wurde immer Saurer vor der Tür anstatt 15 Minuten waren es fast 50.

    Sie haben noch über die Erkrankung geredet, was ich natürlich nicht wusste und was ich sehr gut finde, für mich war es nur Rezept und kurze Werte Besprechung (waren besser als letztes mal ) das geht schnell.=O


    Bin ich ein schlimmer Mensch?:evil:

    Passiert das auch anderen Angehörigen wenn sie mal nicht mehr können?

    Darf man das eigentlich, wobei die frage sich nicht mehr so stellte mit Kreislaufproblemen und dem hinteren Druck.

    Dazu sei gesagt ich gehe nicht woanders auf Klo, nee nie nech...:whistling:<X (Nur im absoluten =O<X|| Notfallprogramm)

    Ich kam mir mit meinen Bedürfnissen einfach nicht wahrgenommen vor.

    War am Schimpfen wie ein Rohrspatz, bekam mich fast nicht wieder ein, etwas was mir eigentlich nicht sehr oft passiert.


    Nur manchmal ist es einfach Zuviel, oder?

    Mann kann auch nur das leisten, was man kann.


    Daran merke ich das ich am Ende bin, wirklich am Ende, ich könnte jetzt eine sehr lange Ruhepause gebrauchen, Urlaub von alledem, mal weg von allem auch von mir, denn ich kann ja weggehen, aber egal wo ich auch hingehe, ich habe mich immer mit.

    Das ist das schlimme dabei, es gibt keinen Ausweg.

    Weitermachen oder Herz Totschlagen.


    Mehr auf mich achten ist da keine wirkliche Option, das habe ich nie gelernt und weiß nicht mal wie das geht.

    Versucht habe ich schon vieles aber es funktioniert nicht so wirklich.


    Mal sehen ich habe noch was im feuer Wolfgang sei es gedankt vielleicht klappt das ja.

    Wenigstens mal ein paar stunden raus.


    Stellvertreter Syndrom, ha:rolleyes: das brauche ich eigentlich nicht, bin selber am Arsch:cursing: im Moment zumindest.8)

    Aufstehen und weitermachen ist angesagt.

    Danke Herr das du mir die Kraft dafür gibst jeden Tag aufs neue.


    So nun aber wieder loslegen mit allem, Danke für die hilfreichen Kommentare sie geben mir zusätzlich kraft.


    Lieben Gruß Rüdiger


    Vater, auf Deiner Zusage gründet meine Hoffnung.
    Und wenn ich auch im Alltag vieles erlebe, das mich wanken macht in meinem Glauben, das mich erschrickt und Furcht einflößt,
    so weiß ich doch und fühle ich, dass Du mich im Letzten immer halten und bewahren willst.
    Den Erschütterungen meines Lebens stellst Du Gnade und Hilfe entgegen.
    Hierfür will ich Dir danken. Amen.

    Moin...

    Was für eine Nacht 🌃

    Meine Liebe hat das Cortison Wach gehalten mich die Sorge um sie und mein schlechter Lebenswandel.

    Ich melde mich nachher noch mal wir sitzen gerade beim Arzt wegen der Diabetes.

    Lieben Gruß Rüdiger

    Moin.

    Heute ist es wieder soweit.

    Chemotherapie mit allem denke ich mal.

    Fieber ist weg aber sie nimmt auch noch Antibiotika.


    Die Chemo ist doch etwas sehr anstrengend, seit einiger Zeit kommen auch noch Probleme im Bereich der Denkfähigkeit bei ihr dazu so das sie teilweise einfach Rechenaufgaben, nicht mehr lösen kann oder einfach den faden im Gespräch verliert.

    Des Weiteren schläft sie sehr viel ist ständig kaputt und auch die Kraft lässt nach.


    Abgenommen hat sie dank Zusatznahrung nicht, aber leider nur Bauchfett alles andere ist dünn geblieben.


    Positiv ist zu sagen, dass sie keine Schmerzen hat, fast keine Übelkeit mehr!


    Mal sehen was heute wieder passiert, ich werde mal vorsichtig anfragen wegen der Verlaufskontrolle.

    Eigentlich will ich das nicht wissen, aber ist wichtig.


    Oft schaffe ich es schon das ich ruhiger bin, nicht mehr so aufgeregt, zumindest wenn es einigermaßen läuft.

    Wenn, etwas ist sei es noch so klein bin ich wieder auf 100 %.

    Kann man das den nie ablegen?


    Bei mir ist ja auch einiges los körperlich Entzündungen fast im ganzen Körper scheinbar, aber "mit Pillen unter Kontrolle".

    Mal sehen was die wieder für Probleme verursachen.


    Was war das noch für ein Leben so ganz ohne Pillen, damals!:/:thumbup:

    Ich habe mich sehr lange gewehrt gegen Pillen jeglicher Art denn ich wusste das man irgendwann anfängt Pillen gegen die NW. Der anderen Pillen zu nehmen und dann ist es zu Spät alles wieder ins Lot zu bekommen.


    Ja ist passiert, irgendwann wurde der Druck von außen so groß, dass ich was genommen habe und schon fingen die Probleme an.

    Von da an eine Spirale ohne Ende.

    Zwischendurch gab es immer wieder versuche da zu entkommen, was auch ab und an geklappt hat, aber jetzt wusste ich was die Pillen bewirken können und wie ein süchtiger wird man rückfällig. (Zur Erklärung das geht um Psychopharmaka Mittel gegen Depressionen und Angstzuständen).


    Dann wieder sie Spirale, man wird leider von den meisten Mitteln dicker und dicker was noch mehr frustet, dann noch wieder andere Pillen, die machen noch dicker, das Risiko wegen andere Erkrankungen steigt und was soll ich sagen, Hurra hab ich alles bekommen.:cursing:

    Wer ist schuld? Na ich, denn was nehme ich den Mist.

    Das interessante ist das die Ärzte die einen die Mittel aufgeschrieben haben jetzt die gleichen sind die sagen sie müssen, was für sich Tun abnehmen!

    Gut mach ich und was passiert? Nichts ich bin jetzt schon seit 3 Monaten dabei essen eigentlich viel zu wenig aber nehme nicht ab.

    Wenn ich die ScheiX Pillen weglasse, dann geht es schnell, wenn ich Glück habe aber dann auch wieder Panikzustände und schwere Depressionen...


    Na ja genug mit der Nabelschau ist nun mal wie es ist.

    Pest oder Cholera ...<X:cursing::saint:


    Wir gehen jetzt mal los bei meiner Lieben ist ja noch nicht alles verloren, Gesundheit Tanken sagen wir immer.

    Wie immer hübsch zurechtmachen, freundlich lächelnd da hin.

    Innerlich ist man aber doch sehr oft am Weinen.


    Lieben Gruß Rüdiger


    In diesem Sinne:


    Der Heiterkeit sollen wir, wenn sie sich einstellt, Tür und Tor öffnen,

    denn sie kommt nie zur unrechten Zeit.


    (Arthur Schopenhauer)

    Moin

    Bella69 Moselwein da fällt mir eine lustige Begebenheit ein.

    Wir waren so vor 15 Jahren an der Mosel hatten mit den Motorrädern Quartier bei einem kleinen Winzer genommen.

    Abends gab es Wein und etwas Brot zur Begrüßung.

    Ich war überrascht als ich auf dem Etikett sah, dass der Wein nicht von der Mosel war, sondern von der anderen Seite des Hunsrück dem Rhein.

    Als ich ihn darauf ansprach er, mit dem Brustton der Überzeugung, zu mir haben sie den Flieger gesehen, der heute über die Felder hier geflogen ist?

    Ja habe ich, der hat was versprüht.

    Ganz genau und deswegen trinke ich den Wein nicht selber.

    Mein Einwand das ja auch am Rhein die Felder damit gespritzt werden, tat er mit dem Einwand ab, das sehe ich ja nicht.=O^^:thumbsup:


    Coole Einstellung...

    So nun aber Kaffee auf den Tisch der runde.

    Ich sitze hier bei offenen Fenster und ab und an bumst es draußen ein Gewitter ist im Anmarsch.

    Mal sehnen wie der Tag heute wird.


    Allen einen guten Tag.

    Rüdiger

    So Aber Kaffee will ich doch mal in die Runde stellen.

    Mit Sonnenenergie gekocht!


    teapots-1858601_640.jpg


    Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich, jedoch wird eine freiwillige Angabe sehr geschätzt. Du kannst den folgenden Text dazu nutzen:

    Bild von David Mark auf Pixabay


    Wenn jetzt jemand anmerken will das ja mit Gas gekocht wird...

    Wo kommt die Energie im Gas her?:thumbsup:


    Duck und weg,8) mal mein Toast mit Sonnenenergie Toasten.

    Rüdiger