Beiträge von BerliNette

    Tja, da denkt man immer, dass es schlimmer nicht kommen kann aber merke: schlimmer geht immer.


    Gestern bekam mein Mann plötzlich massive Blutungen und spuckte wieder Blut. Er kam sofort auf die ITS und dort begannen die Untersuchungen.

    Ich stehe noch immer neben mir, aber was ich mitbekommen habe war, dass es eine Blutung zwischen Zwölffingerdarm und Magen gab. Leider nimmt mein Mann seit Jahren Xarelto (Blutverdünner). Es musste aber sofort operiert werden - es war sehr sehr schwierig, wie mir der Arzt spät in der Nacht noch mitteilte. Er sagte, so schnell hat er das Blut während einer OP noch nie nachlaufen sehen. Mein Mann hat wahnsinnig viel Blut verloren. Sein Kreislauf ist instabil.

    Ich musste mich schon wieder mit dem Schlimmsten befassen ;(.

    Er hat sich wieder etwas stabilisiert, aber er ist noch sehr schwach, müde und etwas desorientiert. Sein Zustand ist weiterhin kritisch.


    Heute wäre Chemo gewesen - tja, ich sagte es schon: schlimmer geht immer!


    Ich wünsche euch eine schöne Zeit

    Ach du Sch...

    Liebe imagia ,


    das kann doch alles nicht wahr sein! Es tur mir sehr leid, dass das Schicksal jetzt auf diese Weise wieder zuschlägt. Man schaut leider nicht rein in die Menschen. Hast du jemand an deiner Seite mit dem du deinen Frust teilen kannst?


    Ich weiß gar nicht was ich dir wünschen kann - Wut? eine Bratpfanne um ihn eins überzuziehen ? Auf jeden Fall wünsche ich dir, dass du gut auf dich achten kannst! :ka


    L.G. BerliNette


    P.S. tut mir leid, dass ich so in deinen Threas platze, aber ich bin stellvertretend für dich wütend auf deinen Ex-Liebsten!

    Liebe Mods,


    ich finde keine Möglichkeit den Titel meines Threads zu ändern. Kann ich das als User überhaupt?

    Falls nicht bitte ich eine*n Moderator*in ihn wie folgt zu ändern: Bauchspeicheldrüsenkrebs vs. Lungenkrebs


    Dankeschön


    BerliNette

    Hallo ihr Lieben,


    mein Mann hat nun 2 x Chemo (Gemzar) ganz gut vertragen. Gestern wäre wieder eine Gabe fällig gewesen, aber seine Blutwerte haben sich verschlechtert. Es fand keine Chemo statt. Er fühlt sich schlapp müde und ist sehr blass, haher hatte ich schon mit solch einer Nachricht gerechnet. Mal sehen wie es nächste Woche aussieht.


    Das Loch im operierten Oberkiefer wächst nicht zu und es wird voraussichtlich eine weitere OP folgen müssen. Zudem ist die Kiefernhöhle mit einem Pilz besiedelt.


    Johnny bei der Nekrose wird das abgestobere Gewebe bei uns der abgestorbene Knochen entfernt. Klingt gruselig, ist es auch! Danke für deine guten Wünsche, auch für dich alles alles Gute!


    glaube39 Danke für dein Kraftpaket, leider hapert es mit der Zustellung, wir haben immer Probleme mit DHL (kleiner Scherz) alles Gute auch für dich, pass auf dich auf!


    harti269 liebe Heidrun, ich frage mich auch oft wie man so etwas aushalten kann und vor allen Dingen wie lange man es noch aushalten kann? Aber wenn man mittendrin im Alptraum ist kann man nicht anders, denn das Erwachen ist schrecklich! Aber du bist doch selbst tapfer und hältst schon so lange duch, also kämpfen wir gemeinsam weiter.


    Tortenfee liebe Jessie, ich danke auch dir für deine lieben Worte! Ich hoffe du hast einen guten Weg gefunden mit deinem Schicksal umzugehen und deine Kinder kommen zurecht. Krebs ist immer ein Arschloch und wird es auch bleiben, da sind wir uns einig. Ich wünsche dir vom Herzen alles Gute.


    Ich werde die Mods bitten meinen Thread umzubenennen. Lungenkrebs vs. Bauchspeicheldrüsenkrebs denn das ist es Momentan wogegen wir kämpfen.


    auf in den Kampf

    Hallo liebe Laborratte


    wollte mal Hallo sagen und meiner Hoffnung Ausdruck verleihen, dass es dir gut geht!


    Vielleicht feierst du auch gerade mit der kleinen Ratte Karneval, oder Fasching (oder wie man in Berlin meint: in China ist ein Sack Reis umgefallen)


    Lieben Gruß, ich denke an dich


    BerliNette

    Liebe mausi69 ,


    wie geht es deinem Auge? Das klingt ja alles nicht so schön. Ich bin wahrlich keine "Pussi" aber alles was bei mir am Auge gemacht wird ist für mich der reinste Horror, da bin ich am Durchdrehen! Deshalb, Hut ab, dass du das ausgehalten hast.


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe leider noch immer keine guten Nachrichten zu vermelden. Nachdem sich mein Mann so langsam von der schweren OP erholt hat, soll am 07.03. mit der Chemo begonnen werden. Er hat Eiseninfusionen bekommen und sein Zustand hatte sich etwas gefestigt.


    Aber da ja ein Unglück selten allein kommt, hat ihn jetzt die Sache mit der Kiefernekrose eingeholt:cursing:. Der Knochen bröselte quasi aus dem Zahnfleisch raus und es bestand eine Öffnung zur Kieferhöhle. Nach einer mehrtägigen AB Gabe wurde er am 28. Februar in der Klinik für Mund- Kiefer und Gesichtschirurgie der Charite operiert. Wie lange er dort noch bleiben muss ist noch unklar. Aber die Chance, dass er am Donnerstag seine erste Chemo bekommt ist verschwindend gering. Es geht ihm schon wieder besser, aber er bekommt dort noch 3 x täglich AB intravenös.


    Die Zeit läuft uns davon - im wahrsten Sinne des Wortes. Einerseits weiß ich, dass schnellstens mit der Chemo begonnen werden sollte und andererseits denke ich, wer weiß wozu das alles gut ist? Aber diese Frage kann uns eh keiner beantworten. Fakt ist, das wird kein leichtes Jahr.


    Ich wünsche euch einen schönen Frühling!


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Lieber dagehtnochwas


    what 5. Geburtstag schon. Gratulation auch aus dem Hause BerliNette! Wann habt ihr uns eigentlich überholt? ;-).


    Alles Gute für dich mein Lieber. Ich hoffe mit den anderen hier, dass deine Forumabstinenz nur mit häuslichen Verpflichtungen zu tun hat!


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Liebe Tinka66 , glaube39 , Lieber dagehtnochwas , Laborratte und Johnny ,


    vielen vielen Dank ♥


    Ich muss euch unbedingt noch etwas sagen was mir wichtig ist: Auch wenn ich in euren Threads nichts mehr schreibe, so lese ich doch immer mit und bange mit euch, freue mich mit euch - aber es fehlen mir ganz oft die richtigen Worte um euch zu antworten. Ich weiß, ihr werdet es auf die eine oder andere Art verstehen.


    Letzten Freitag konnte endlich die Drainage bei meinem Mann entfernt werden und heute ist das Abschlussgespräch beim Chirurgen. Ich denke, damit ist das Kapitel OP und damit die Behandlung im Krankenhaus abgeschlossen. Wie es nun weitergeht schlägt der Onkologe in 14 Tagen vor (hoffentlich!). Die Zeit bis zu einer weiteren Behandlung hat mein Schatz auch gebraucht. So ganz langsam erholt er sich wieder etwas. Gegenwärtig kämpfen wir darum, dass er nicht weiter an Gewicht verliert (ich würde ihm ja gern von mir etwas geben denn: "geben ist seliger denn nehmen" 8o)


    Motto des Tages: "Kopf hoch, auch wenn der Hals dreckig ist" ;)


    Liebe Grüße Familie BerliNette

    Liebe Irmgard60 ,


    „Einschlafen dürfen, wenn man müde ist, und eine Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat, das ist eine köstliche, wunderbare Sache.“

    Hermann Hesse


    Du bist jetzt frei Iris, ohne Last - aber es ist traurig für alle die zurückbleiben. Meine aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie und den Freunden


    Ruhe in Frieden

    Liebe, Ms.Verzweifelt , Tinka66 , glaube39 , harti269 , Sassi , Lieber Johnny , Liebe stillen Mitleser*innen


    Danke für eure lieben Worte und euer Verständnis. :*


    Seit Freitag ist mein Mann zuhause und es ist gerade nicht einfach :(. Er ist noch sehr geschwächt, will aber alles machen, schafft es jedoch nicht. Er ist zunehmend gestresst und gereizt. Ich hab mir bei A m a z .... Nerven aus Stahl bestellt, aber die waren nicht lieferbar ;)
    Ich habe jetzt erst einmal Urlaub genommen um ihn zu unterstützen. Mein kurzer Ausflug in die Arbeitswelt 8|.


    Gestern waren wir beim Onkologen. Leider ist es im Moment nicht möglich, die erforderliche adjuvante Chemo zu machen. Es gibt keinen bekannten Fall, wo man Xalkori mit einer anderen Chemotherapie zusammen einsetzt. Welche Wechselwirkungen daraus entstehen kann keiner vorhersehen. Der Onkologe ist in Verbindung mit dem Arzneimittelhersteller und anderen Kliniken. Es ist sogar möglich, dass der BSDK eine NW von der jahrelangen Einnahme von Xalkori ist. Das wird gerade der Arzneimittelbehörde gemeldet und untersucht.


    Eine Chemotherapie soll es geben, Xalkori soll auch weiter genommen werden - was passiert wenn Satan und Teufel aufeinandertreffen weiß keiner. Wir warten auf Ergebnisse der Recherchen und darauf, dass sich mein Mann weiter erholt.


    Ich wünsche euch alles Gute


    BerliNette

    Ihr Lieben,


    ich wünsche Euch allen ein gesundes neues Jahr! Ich hoffe, es wird für uns alle ein gutes Jahr.


    Von einem schönen Weihnachtsfest oder guten Rutsch ins neue Jahr kann ich wahrlich nicht berichten. Mein Mann ist die ganze Zeit über im Krankenhaus gewesen - ist er auch jetzt noch.


    Es geht ihm zum Glück schon viel besser, er kann schon wieder aufstehen und mit dem Rollator laufen. Das war noch vor ein paar Tagen nicht möglich. Allerdings versetzt mich/uns dieses Krankenhaus immer wieder in Panik/Schrecken/Unverständnis. Was dort so abgeht, da kann man nur mit dem Kopf schütteln. Die neueste Story war, dass man ihn aus dem Krankenhaus entlassen wollte, zur Not auch mit Drainage (aus der noch munter gelbe Flüssigkeit?!fließt) . Dass er es nicht schafft die Stufen zu unserer Wohung zu bewältigen, oder noch viel zu schwach ist, war für die behandelnden Ärzte kein Grund. Erst nach Einschalten des Sozialdienstes des Krankenhauses wurde die Entlassung verschoben. Erst dann wurde mit der Physiotherapie im Krankenhaus begonnen. Eine Ernährungsberatung fand bis heute nicht statt.... Ich könnte die Liste beliebig fortsetzen


    Fakt ist, es wird besser. Dann allerdings steht ihm eine adjuvante Chemotherapie bevor. Wie er das wegsteckt - wir werden sehen.

    Worauf uns die Ärzte immer wieder ansprechen und was man nicht vergessen darf - wie lange und wie hart der Leidensweg schon war - LK - Chemo - OP Pleurodese - Bestrahlung der Hirnmetastasen - Speiseröhrenkrebs - Bestrahlung - Ernährung mit PEG - Bestrahlung Rippenmetastase ... und nun auch noch BSDK OP und erneuter Zusammenbruch . Ich finde das ist zu viel für einen einzelnen Menschen!!!!!!


    Zu viel auch bald für mich. Ich war fast 7 Wochen krank geschrieben und werde ab Montag wieder arbeiten. Ich muss wieder ins "normale" Leben finden - ich habe ja auch noch ein Leben. Ich würde ja gern den ganzen Tag daheim für meinen Schatz da sein, aber das geht leider finanziell gar nicht.


    Ehrlich gesagt - die Zukunft macht mir große ANGST!


    So ihr Lieben, das war meine "Neujahrsansprache" 8o Ich wünsche euch alles alles Gute! Kraftpakete verschicke ich im Moment keine - DHL hat noch genug damit zu tun, Weihnachtspakete auszuliefern.


    BerliNette

    Ihr Lieben,


    leider ist es alles andere als GUT. am 15.12. wurde mein Mann aus dem Krankenhaus entlassen. Eine Stunde später wurde er mit Kreislaufzusammenbruch und massiven Blutungen wieder eingeliefert. Was war geschehen? Ich kann nur sagen, dass er zuhause sehr viel Blut erbrochen hat, frisches helles Blut und dann im Bad lag. Die Rettung kam sehr schnell und er hat bis vorgestern auf der Intensivstation gelegen. Man versetzte ihn in ein künstliches Koma. Mittlerweile geht es ihm wieder besser. Er ist auf normaler Station und konnte gestern das erste Mal aufstehen. Es gab eine Entzündung an der OP Stelle die vom Krankenhaus nicht bemerkt wurde, es ist sehr viel Verdauungssaft in die Speiseröhre gelangt und diese hat sich entzündet, alte Narben durch die Bestrahlung in der Speiseröhre sind aufgegangen und haben geblutet und leider auch sehr lange nachgeblutet. Es war sehr knapp und leider ist keinesfalls Entwarnung gegeben. Die Weihnachtsfeiertage werden wir im Krankenhaus verbringen.


    Ich wünsche allen angenehmere Weihnachtsfeiertage, genießt das was ihr habt und bleibt gesund bzw. haltet euren Gesundheitszustand !


    BerliNette

    Hallo ihr Lieben,


    Danke für eure lieben Worte. ♥


    Die OP ist für den 3.12. 2018 geplant. Da der Tumor in der Mitte der BSD sitzt, soll "Kopferhaltend" operiert werden.


    Eigentlich war nächste Woche die Abtragung des abgestorbenen Knochen im Oberkiefer (Kiefernekrose) geplant. Aber wie heißt es immer:

    Der Mensch denkt und Gott lenkt. Jedenfalls ist dies ja eine zusätzliche Baustelle.


    Ich wünsche euch einen schönen kuscheligen Sonntag.


    L.G. BerliNette

    Hallo lieber dagehtnochwas DGNW,


    da ich gerade mal da bin, wollte ich dir einen lieben Gruß dalassen. Hoffe bald wieder positive Nachrichten von dir zu hören, falls sie nicht so gut sind, tragen wir sie mit dir! Wie gehts mit dem Bau voran? Alles soweit winterfest? Sicher bist du sehr im Stress und willst alles fertig haben bis der Winter beginnt. Aber keep cool, vielleicht fällt der Winter in diesem Jahr aus! Bisher stehen die Chancen gut. Was laber ich denn hier? - Ich wollte nur sagen/schreiben - ich denke gerade an dich!


    L.G. BerliNette

    Guten Morgen @alle


    und vielen Dank für eure guten Wünsche. <3 <3 <3

    Es bleibt spannend nur diese elendigliche Warterei ist zermürbend. Aber der Patient ist - wie es schon der Name sagt - geduldig.

    Ich hoffe, dass mein Mann heute wieder nach Hause darf - ihm ist langweilig - ein gutes Zeichen:?::!:

    Ihr Lieben,


    schön, dass ihr uns nicht vergessen habt. Im Moment ist mein Mann noch im Krankenhaus. Die Biopsie hat er gut überstanden. Wenn und in welcher Form es die Auswertung gibt wissen wir noch nicht. Am Montag wird noch eine Darmspiegelung durchgeführt.


    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag

    Lieber dagehtnochwas ,


    sage doch bitte den Kollegen Lymphknoten sie sollen sich nicht so aufblasen und wichtig nehmen - pffft. Ich wünsche dir weiterhin gute Nerven alles auszuhalten.. Gesundheit, Hausbau, Herbst .... nicht gerade leicht.


    Wann ist denn mit der Einweihungsparty zu rechnen und was soll ich anziehen? :saint:


    Liebe Grüße und nicht den Humor verlieren:!:


    BerliNette

    Die Auswertung des PET-CTs ergaben einen weiteren Rückgang des Lungenkrebses. Mein Mann nimmt nun seit mehr als 3 Jahren Xalkori und es hat bisher wohl gute Dienste geleistet.


    An der Speiseröhre ist nur noch eine Vernarbung durch die Bestrahlung zu sehen.


    ABER: aufgrund der steigenden Tumormarker und der leuchtenden Stelle in der Bauchspeicheldrüse steht der Verdacht auf BSDK im Raum.

    (Der Teufel scheißt scheinbar immer auf dieselbe Stelle!) Weitere Untersuchungen zur endgültigen Abklärung werden am 9.11. vorgenommen.


    Am Montag steht das MRT an - schlimmer geht ja bekanntlich immer - es bleibt spannend.


    Liebe Grüße

    Liebe @Angi0612, liebe @harti269, liebe @Tortenfee, lieber @dagehtnochwas


    vielen Dank für eure lieben Worte und Gedanken.
    Es war leider, wie schon befürchtet, nicht so gut. Das PET-CT hat eine Veränderung an der Bauchspeicheldrüse gezeigt. Zur Abklärung soll eine Biopsie gemacht werden.
    Das MRT steht noch aus, aber das macht auch große Ängste, da ihm jetzt neuerdings ständig schwindlig ist.
    Am Tag danach ist wieder ein CT als Vorbereitung der OP zur Beseitigung der Nekrose.
    Das wird sicher ein heißer Herbst =O

    Ich bin ja mal gespannt welche Behandlung der Onkologe vorschlägt. Immerhin nimmt mein Mann seit 2015 Xalkori. Danke lieber @dagehtnochwas, das mit dem Silibinin ist ein interessanter Ansatz.
    Liebe @Angi0612 ich kann dir die genauen Werte leider nicht sagen, aber der Onkologe meines Mannes war auch nicht weiter besorgt und wollte die Sache beobachten.

    Eigentlich fühlt er sich nicht direkt schlecht. Klar er ist müde und kraftlos, aber mit Fatigue hat er seit seiner Kopfbestrahlung zu kämpfen. Neu sind der Schwindel und ein, zum Glück noch geringer, Gewichtsverlust.

    Also schaue ich mal vorsichtig optimistisch auf die kommende Zeit – was bleibt mir auch übrig!

    Wünsche allen ein paar schöne goldene Herbsttage

    Hallo liebes Forum,


    na kennt ihr mich noch :D ?


    Was bisher geschah: Leider nichts Gutes. Die Werte steigen weiter und heute findet ein PET-CT statt. Ende des Monates dann das MRT. Wer noch ein paar Fingerchen zum drücken frei hat - wird gern angenommen. Mein Mann selbst hat diesmal kein so gutes Gefühl || .


    Inzwischen kommt noch eine andere große Baustelle hinzu. Er hat leider eine Kiefernekrose entwickelt und es ist eine OP für November geplant. Was genau gemacht werden kann/muss wissen wir noch nicht. Wie es ausschaut ist die Zeit der "normalen" Ängste vorbei und der Horror beginnt. Naja Halloween ist ja auch bald wieder ... Vorsicht Ironie!!!!!


    Liebe Grüße von der BerliNette-Front

    Lieber @dagehtnochwas DGNW


    Danke für deine Nachfrage. Ja wie geht es uns? Das ist seit der Erkrankung meines Mannes die schwerste Frage überhaupt - gleich nach, "wie wird es weitergehen".


    Die Tumormarker sind gestiegen und im Hirn von Herrn BerliNette ist eine Veränderung wahrzunehmen. Lt. Onkologe alles im "normalen" Bereich. Allerdings sieht mein
    Mann den Onkologen höchstens einmal im Quartal. :cursing::thumbdown:X( .
    Ich bin nicht zufrieden mit dem OnkoDoc - überhaupt nicht. Aber meinem Mann ist es recht so. Was soll ich machen? Was ich bei ihm bemerke: Leistungsabfall, Appetitlosigkeit,
    Verringerung der Merkfährigkeit, Muskelkrämpfe, ständiger Husten .... ich könnte noch mehr Sachen aufzählen die mir Angst machen...


    So und wie geht es mir? "gut" wie immer ;(


    Ein lieber Gruß an dich DGNW und an alle die hier lesen


    BerliNette

    Lieber DGNW,


    bei meinem Mann ist es gerade auch so. Die Tumorwerte sind deutlich gestiegen, CT und MRT war vor 14 Tagen. Ja, man bzw. frau kann ja bei den Temperaturen auch gern mal "Abwarten und Tee trinken", aber wie es einem mit dieser Ungewissheit geht steht auf einem anderen Blatt.
    Ich hoffe das Beste für dein anstehendes CT und sobald mein Mann morgen die Ergebnisse beim Onkologen bekommt, drücke ich ganz fest die Daumen für die - die ganze Zeit - versprochen!


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Liebe @Irmgard60,


    Vielleicht bist du gerade bei der Bestrahlung. Ich hoffe du verträgst sie gut und hast wenig NW. Wie wird denn bestrahlt wenn ich fragen darf, punktuell oder ganzkopf? Mein Mann hatte diese Prozedur vor 3 Jahren.


    Ich wünsche dir für all die Baustellen die noch anstehen - maximale Erfolge und minimalste Nebenwirkungen.


    ein lieber Gruß von der


    BerliNette

    Lieber @dagehtnochwas,


    seltsam, die Verdauung spielt bei meinem Mann in letzter Zeit auch häufig mal verrückt - total verrückt sogar. Ich wünsche dir, dass das neue Medikament den gewünschten Erfolg bringt. Alles andere wäre Sch... Alectinib als Therapie bleibt ja immer noch!
    So so du bist also (nicht) Depeche Mode Fan. Das wäre auch nicht so ganz meins, gibt aber Schlimmeres (Helene Fischer Konzert!) :P .
    Falls ihr euch also mal in Berlins Mitte rumtreibt und Lust auf ein Käffchen/Teechen habt - vielleicht sieht man sich?! 8)


    Ich grüße und wünsche eine verdauungstechnisch entspannte Woche mein Lieber.


    die BerliNette

    Liebe @doka25


    Danke für deine lieben Glückwünsche. :*



    Wir haben in diesem Jahr noch viel vor. Nachdem wir im letzten Jahr eher vorsichtig mit Unternehmungen waren und am Ende des Jahres feststellen mussten, was wir dadurch alles versäumt haben, soll 2018 anders werden - positiv anders! Also geht es los - "schöner Wohnen" - Reisen - große Familienfeier - Reisen .....


    Also liebes Universum: wir sind für alles Glück der Welt offen :love:


    Liebe Grüße an @all


    Familie BerliNette

    Liebe @doka25,


    ich glaube, dir steht ein unruhiges Wochenende bevor. Ich weiß ja selbst wie es einem geht wenn das nächste staging vor der Tür steht. Aber weißt du was, wenn du willst stehen wir es gemeinsam durch! Du kannst mich jederzeit auf anderem Wege erreichen und über deine Ängste und Hoffnungen sprechen. Es wäre doch gelacht, wenn zu den bereits gemeisterten 4 Jahren nicht noch viele viele folgen würden! Dazu gehört leider auch die Zeit der Zitterpartie, aber das schaffen wir!


    ♥ deine BerliNette

    Lieber @dagehtnochwas DGNW,


    es ist popokalt draußen und ich frage mich gerade, ob du jetzt noch besser Luft bekommst? Ich weiß gar nicht, ob die kalte Luft so gut tut. Da du uns so schön die Welt bzw. was dazu gehört erklärst (WLAN) möchte ich auch gern wissen wie es dir geht? Habt ihr schon Urlaubspläne für dieses Jahr? Wann steht die nächste Untersuchung an? Meine Daumen sind immer bereit! Langer Rede kurzer Sinn - ich denke gerade an dich und hoffe dir geht es gut!


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Liebe @Laborratte


    ich hab jetzt erst die tollen Fotos der kleinen Ratte entdeckt! Wunderbar ♥ So ein süßer Kerl, kommt vermutlich nach dem Vater :D .
    Wie geht es dir und wie geht es dem kleinen Racker? Ich wünsche euch, dass ihr noch unendlich viel Zeit zusammen verbringen könnt!


    Liebe Grüße


    BerliNette

    Liebe @Piepenbring Angela,


    ich freue mich ganz besonders von dir zu lesen :thumbsup: . Ich wünsche dir alles alles Gute und meine Daumen für dich sind immer in Bereitschaft!


    Liebe Grüße


    BerliNette


    @all


    ich lese viele Beiträge und nehme in Gedanken sehr oft Anteil an den Schicksalen der hier Schreibenden. Viele davon sind mir ans Herz gewachsen.
    Aber (und es ist ein großes Aber) ich fühle mich in letzter Zeit hier nicht mehr wohl. Ich finde, das Forum hat eine merkwürdige Dynamik erfahren und daher
    möchte ich zurzeit auch gar nicht mehr so viel schreiben.


    Ich wünsche allen alles Gute, ganz viel Glück und Gesundheit und immer empathische Menschen an eurer Seite


    BerliNette

    Liebe @all,


    Danke, dass ihr euch alle mit uns freut.
    Was das Zometa anbelangt so hatte ich das wohl falsch verstanden. Der Onkologe wollte die Gabe jetzt unterbrechen weil 1. keine Metastasen mehr gesichtet wurden und 2. weil mein Mann akute Probleme mit den Zähnen hat. Wie lange die Pause geplant ist weiß er jedoch nicht. Vielen Dank @RidingGeli und @guenter68 für den Hinweis darauf, dass Zometa ständig gegeben werden soll. Da sollte mein Mann auf jeden Fall nochmal beim Onkologen nachhaken.


    Liebe Grüße und kommt alle gut durch die graue Jahreszeit


    BerliNette

    Liebe @Piepenbring


    ein lieber Gruß aus Berlin. Ich hoffe du erholst dich gerade von der Chemo. Vielleicht an der Ostsee? Wenn ich mich richtig erinnere möchtest du eines Tages umziehen. Vielleicht bist du auch voll in den Umzugsvorbereitungen. Wie auch immer, ich wünsche dir von Herzen alles Gute und möchte dir sagen, dass ich an dich denke.


    Liebe Grüße BerliNette

    Guten Morgen ihr Lieben,


    heute kann ich mich mit guten Nachrichten melden. Der neue Onkologe ist mit den Befunden vom CT und MRT mehr als zufrieden.
    Ich hingegen sitze mal wieder da und kann es nicht fassen. Einerseits grinse ich über beide Backen 8o und andererseits denke ich, das kann ja gar nicht sein, er hustet stark, hat Probleme beim Essen ist antriebslos und müde .... Aber es steht da schwarz auf weiß! Mehr kann ich doch wirklich nicht verlangen. :rolleyes:


    Allerdings hat der Onkologe die Kontrollen gelockert. Nächste Vorstellung erst in 8 Wochen =O
    Des weiteren hat er Zometa abgesetzt. Mein Mann bekam es seit 1,5 Jahren wegen Knochenmetastasen. Eine bildgebende Untersuchung hält er erst in einem halben Jahr für angebracht.


    Mein Mann ist glücklich darüber - klar, wer geht schon gern zum Arzt. Er meint, ich solle ihm da schon vertrauen - er würde schon merken wenn es ihm schlechter geht und dann handeln.


    Liebe @doka25, @waldi5o, @mausi69, @harti269, @farmer59, @Angi0612, @glaube39, @Tortenfee, @Piepenbring, @Gina 58,
    Lieber @Laborratte (ich hoffe ich hab niemand vergessen!)


    ich danke euch von Herzen für die lieben Gedanken ♥ und wünsche euch alles alles Gute


    BerliNette