Beiträge von Sabrina

    Ich hatte heute meinen Kontrolltermin bei der Gynäkologin. Tastbefund und Ultraschall waren unauffällig! Ich werde von mal zu mal nervöser vor den Nachsorgeterminen, jetzt kann ich die Ostertage und das tolle Wetter geniessen!


    Von der Reha gibt es immer noch nichts neues. Dienstag werde ich mich nochmal ans Telefon hängen. Ich verstehe nicht warum das jetzt so lange dauert. Die Reha wurde doch schon bewilligt, und am 2. April habe ich nach meinem Widerspruch eine alternative Klinik akzeptiert, die vom Kostenträger vorgeschlagen wurde.... :cursing:


    Dafür gab es zumindest einen kleinen Erfolg mit der Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie haben mir zumindest schon mal die Beitrage für die 8 Monate in denen ich krank geschrieben war erstattet. BU-Rente bekomme ich erst wenn ich mindestens 18 Monate BU war (Klausel im Vertrag). Ich habe noch keine schriftliche Rückmeldung zu meinem Antrag bekommen, mal sehen was die am Ende schreiben damit sie nicht zahlen müssen. Aber ich habe mich natürlich trotzdem gefreut als ich heute das Geld auf dem Kontoauszug entdeckt habe! Damit kann ich mir die neue Kamera kaufen, mit der ich liebäugle. Ein tolles Osterei! ^^


    Drachenkopf Ich wünsche dir einen tollen Urlaub!!!


    allgaeu65 Eine schöne Zeit in Oberstdorf! Aber übertreib es nicht mit deinem Fuß ;)

    Es freut mich das du die OP gut überstanden hast! Erhol dich gut!


    Meine Silikon-Brust liegt auch etwas weiter aussen als meine echte Brust. Im Spiegel sieht es aber gut aus, das liegt wohl am Blickwinkel direkt von oben (und das wir ganz genau wissen wie das vorher ausgesehen hat). Das legt und setzt sich aber auch alles noch ein bisschen. Du musst ja sicher auch die nächsten Wochen einen speziellen BH mit Stuttgarter Gürtel drüber tragen?!


    Ich drücke die Daumen das der Pathologe nur gutes zu berichten hat!

    Hallo Sternchen 81 oh man das ist ja ätzend! Bei mir gab es auch so eine Stelle in der gesunden Brust. Wurde beim Staging gefunden und im Rahmen der Port- und Sentinel-OP grosszügig entfernt und ein Clip gesetzt (offene Biopsie, ähnlich einer brusterhaltenden OP). Der Pathologe hat zum Glück nix gefunden.

    Kontrolle in einem halben Jahr finde ich auch nicht toll. Kannst du nicht auf eine weitere Kontrolle oder gar eine Biopsie bestehen? Ich glaube ich könnte nicht mehr ruhig schlafen bis das geklärt ist...


    Käthe Da bin ich mal gespannt auf deine Bilder (Instagram) und deine Blogbeiträge zu eurer Reise!!!

    MortalKombat Bisher hat Tante einen Hausnotruf und Pflegedienst abgelehnt. Die fast 24 Stunden hilflos auf dem Fußboden haben aber anscheinend ein Umdenken bewirkt, wir haben sie gestern im Krankenhaus besucht und siehe da, sie findet sowohl den Hausnotruf als auch tägliche Kontrolle durch den Pflegedienst auf einmal ziemlich gut :thumbup:

    Das mit der Reha klappt schon irgendwie. Bewilligt ist sie ja schon, nur der Termin macht mir Stress weil ich die Reha ja schon im Oktober angeleiert habe und nicht geahnt habe das es so lange dauert. Der Sommer ist mehr oder weniger verplant mit Dingen die mir auch sehr wichtig sind. Ich hoffe jetzt nur das ich das alles unter einen Hut kriege. Und vor allem hoffe ich bald einen Termin zu haben damit ich weiss wo ich dran bin, ich hasse es keinen Plan zu haben! ||

    Der Vitamin D-Spiegel ist bei mir noch nie bestimmt worden. Mir hat auch niemand gesagt das ich Vitamin D nehmen soll. (Ich nehme es aber schon lange "auf eigene Faust", auch schon bevor ich die Diagnose bekam).

    Drachenkopf Bei dir ist aber auch ganz schön viel los im Moment! Es tut mir leid das deine Tochter das Baby verloren hat. Auch wenn es noch früh in der Schwangerschaft war ist es sicher nicht einfach.

    Ich hoffe du kommst bald wieder etwas zur Ruhe!


    allgaeu65 Weiterhin gute Heilung für deinen Fuß!


    Habe gestern wegen der Reha telefoniert. Für einen weiteren Widerspruch fehlt mir die Energie, ausserdem brauche ich die Reha jetzt und nicht in ferner Zukunft. Habe mich für Bad Gandersheim entschieden, einen Termin habe ich natürlich noch nicht. Reha wegen Urlaub zu verschieben geht gar nicht sagte man mir, aber die Dame am Telefon betonte das auf berufliche Gründe Rücksicht genommen werden könne, und da ich ja selbstständig sei... So ganz habe ich die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben das die Reha noch vor dem Urlaub klappt.


    Schwiegertante ist auch auf dem Weg der Besserung. Laufen geht schon wieder. Operiert wird nix mehr, das macht wohl nur Sinn wenn man das betroffene Gewebe komplett entfernt, und das würde wohl auch eine Amputation bedeuten. Da sie mit dem Tumor aber noch gut laufen kann (und einer OP auch nicht zustimmen würde) wird jetzt nur die Entzündung bekämpft und sie wird soweit fit gemacht das sie wieder zu Hause leben kann. Allerdings gefällt es uns nicht das sie dann wieder unter der Woche alleine ist, mit der Einstellung niemandem zur Last zu fallen. Sie hat ja selbst Freitag früh, als sie schon nicht mehr wirklich laufen konnte nix gesagt als Schwager kurz bei ihr war. Alte Menschen sind manchmal echt schwierig...

    Bienchen Herzlichen Glückwunsch zum tollen MRT-Ergebnis!


    Puh, bei mir geht es mal wieder drunter und drüber. Bei meiner Mama besteht der Verdacht auf Durchblutungsstörungen im Gehirn durch ihre Autoimmunerkrankung. Mein Vater musste nach der Entfernung eines Muttermals nachoperiert werden. Schwiegertante haben wir Samstag auf dem Fußboden gefunden, bei vollem Bewusstsein aber die Beine wollten nicht mehr. Im Krankenhaus grosse Aufregung, sie hat am Bein einen Weichteil-Tumor von gigantischem Ausmaß. Habe das Biest gestern gesehen, die Gruselbilder von den Zigarettenschachteln sind nix dagegen. Die Freundin eines Bekannten hat ein Rezidiv (Lungenkrebs). Mein Widerspruch für die Reha wurde teilweise abgelehnt. In den Schwarzwald muss ich nicht, aber an die Küste komme ich auch nicht. Jetzt darf ich mir aussuchen ob ich nach Bad Salzuflen will (nein), nach Bad Lippspringe oder nach Bad Gandersheim....


    Bad Lippspringe ist nicht weit. Da fahre ich öfters durch, habe dort auch eine Zeit lang Daten in einem Supermarkt erhoben. Ist eine schöne Ecke. Ich könnte am Wochenende nach Hause. Aber ich tendiere momentan zur Paracelsus-Klinik in Bad Gandersheim. RESI du bist doch dort gewesen und warst zufrieden dort?

    allgaeu65 Och nee, ich hoffe deinem Mann geht es wieder besser und ihr könnt den Urlaub doch noch ein bisschen geniessen!


    Käthe Dir wünsche ich ein traumhaft schönes Wochenende!!! ❤️🥂


    Ich hatte gestern meinen Nachsorge-Termin beim Onkologen. Tumormarker stehen noch aus, alles andere ist in Ordnung!

    Den Widerspruch für die Reha ist Montag raus gegangen. Ich hoffe das klappt, auch mit einem Termin noch im April oder Mai. Danach habe ich so viele Termine die ich ungerne verschieben möchte. Und ich habe endlich mal alle Unterlagen für die Berufsunfähigkeitsversicherung fertig gemacht. Ob die Rente zahlen, mal sehen. Aber die Beitragsfreistellung für die Zeit während und nach der Therapie muss drin sein.


    Ich gehe gleich in die Stadt, bei uns gibt es auch eine Fridays for Future Demo. Da will ich hin, finde das enorm wichtig.


    Euch allen ein schönes Wochenende!

    Bei mir macht die Gynäkologin die Nachsorge der Brust (Tastuntersuchung, Ultraschall (wobei sie den beim letzten mal nicht machen wollte...)) und mein Onkologe macht Ultraschall vom Oberbauch und Blutuntersuchung. Bisher war ich damit zufrieden, wenn meine Gynäkologin aber weiter keinen Ultraschall mehr machen möchte muss ich mich wohl auch umorientieren.


    Bienchen Wo auf Borkum bist du? Habe meine AHB auf Borkum gemacht, in der Knappschaftsklinik.

    Erstmal Glückwunsch zum tollen Befund nach der OP!

    Ich hatte nach meiner OP auch Wundheilungsstörungen. Die Ärztin im Brustzentrum war aber der Meinung das ich damit an allen Therapien teilnehmen kann. In der AHB kam ich mir aber die erste Zeit sehr fehl am Platz vor weil ich nur wenig wirklich mitmachen durfte. Auf Wassergymnastik und Schwimmen hatte ich mich besonders gefreut, das durfte ich gar nicht. Habe am Ende eine Woche länger bleiben dürfen (und konnte dann auch endlich ins Wasser). Von daher finde ich es gut und sinnvoll das du später fahren darfst! Geniess die Zeit!

    Mir hat man 2 LK entfernt. In der Anschlussheilbehandlung war man der Meinung das jeder Eingriff ein Risiko für ein Lymphödem darstellt. Dabei erhöht die Anzahl der entfernten Lymphknoten wohl das Risiko, aber alleine die Narben in den Lymphabflusswegen sind auch schon problematisch. Mir sagte die Ärztin sinngemäss "es ist egal wie hoch oder niedrig das Risiko ist, wenn sie ein Lymphödem bekommen haben sie es zu 100%".


    Mein Arm macht mir noch keine Probleme, aber an der Brust habe ich ein Lymphödem. Der Arm wird bei der Lymphdrainage mitbehandelt, um das Risiko zu senken. Meine Physiotherapeutin meint es macht durchaus Sinn Lymphdrainage auch prophylaktisch zu machen.

    Keiner da Vielen Dank! Ja, ich bin auch überrascht dass das jetzt relativ schnell ging. Aber ich habe im Juni Urlaub geplant (die Tour die wir vor 2 Jahren schon mal abgesagt haben wegen meiner Diagnose...) und danach auch noch mehrere feste Termine die ich ungerne absagen möchte (und dann auch finanziell einen Nachteil hätte) und könnte dann erst ab Mitte September wieder. Ich bezweifle das darauf Rücksicht genommen werden kann. Deshalb hatte ich ja schon im Oktober mit meiner Ärztin darüber gesprochen und sie wollte alles in die Wege leiten. Hat sie leider verpennt und so ist das erst Anfang Januar raus gegangen. Dann sind nochmal 4 Wochen verbraten worden weil der Antrag den ich noch ausfüllen musste erst an meine alte Adresse geschickt wurde. Ich hänge also unverschuldet 4 Monate meinem ursprünglichen Zeitplan hinterher und so langsam wird es eng. Und jetzt nochmal eine Verzögerung durch den Widerspruch. || Zum Glück habe ich morgen einen telefonischen Termin bei meiner Ärztin, eigentlich wegen der Berufsunfähigkeitsversicherung. Aber da werde ich das auch nochmal ansprechen, vielleicht kann sie mir ja helfen das es schnell entschieden wird und ich dann mit etwas Glück noch einen Platz im April oder Mai bekomme!

    Das ärgert und stresst mich total. Und ich fühle mich von dem ganzen Papierkram schnell überfordert. Naja, irgendwie wird das schon!

    Aquamarin Herzlichen Glückwunsch! Toll das der Geburtstermin so genau zu dir passt! Ich hoffe die Kleine gibt dir genug Ablenkung und drücke die Daumen das der Befund aus dem MRT am Ende harmlos ist!


    Ich habe gerade die Bewilligung für meine Reha aus dem Briefkasten gezogen. Ich wollte ans Meer, die Ärztin hatte auch schon Klinik Sonneck auf Föhr in den Antrag geschrieben. Im Bescheid wurde mir die Klinik Wehrawald im Schwarzwald zugewiesen. Jetzt muss ich mich wohl mit einem Widerspruch rumschlagen. 3 Wochen im Schwarzwald halte ich nicht aus, da fällt mir die Decke auf den Kopf. Ich brauche eine offene Landschaft (selbst der Urlaub in den Alpen macht mir nur für eine Woche Spass, dann rücken mir die Berge zu sehr auf die Pelle... vom Meer kann ich nicht genug kriegen).

    Käthe Das freut mich!!! Jetzt kannst du die Hochzeit hoffentlich unbeschwert geniessen!


    allgaeu65 Wir gehen morgen erst! Gestern habe ich mich um die Karten gekümmert. Eigentlich wollte ich gleich die richtigen Karten kaufen, habe dann aber Gutscheine gefunden die man an der Abendkasse einlösen muss. Dafür sind im gleichen Preis ein Getränk und ein kleiner Snack mit drin!

    Ich bin schon sehr gespannt. Den Anfang der Serie habe ich im Fernsehen verpasst (aber mittlerweile auch gesehen), bin in der 2. Staffel passenderweise genau da eingestiegen wo Kim auftauchte. Taschentücher brauche ich sicher auch eine Menge! Viel Spass heute Abend!


    Snutje Ich habe auch den ersten Spinat und etwas Feldsalat geerntet, beides hat den Winter überstanden. Ganz prächtig wächst die Winterhecke, und im wilden Teil des Gartens spriesst auch schon der Bärlauch...


    MortalKombat Serbisches Reisfleisch liebe ich! Das gibt es bei uns fast jede Woche...


    Gestern habe ich meine Steuererklärung für 2018 erledigt. Ich hoffe da passt jetzt alles! Heute lasse ich es ruhig angehen, mich hat mal wieder Migräne erwischt. In letzter Zeit ist das wieder ein echtes Thema geworden, fast jede Woche Migräne || Ich habe zwar ein Nasenspray das die schlimmsten Symptome unterdrückt, aber wirklich fit bin ich dann doch nicht. Ausserdem machen mir in den letzten Tagen Hitzewallungen wieder ziemlich zu schaffen. Gefühlt alle 5 Minuten wechselt es von "brr mir ist kalt!" zu "verdammt ist das warm" :cursing:

    Snutje Ich werde mir heute auch ein Eis gönnen. Und es ohne schlechtes Gewissen geniessen!


    Käthe Ich drücke ganz fest die Daumen!


    Ich habe heute mächtig Muskelkater. Habe gestern geholfen die Obstbäume zu schneiden. Meine Kraft im Oberkörper lässt echt noch zu wünschen übrig || Aber es hat Spass gemacht bei dem super Wetter!


    Samstag waren wir im Kino. Das ist an sich schon was besonderes, ich glaube in den letzten 15 Jahren war ich vielleicht 4 oder 5 mal im Kino. Aber es war eine Sondervorstellung, ein Bekannter hat ein kleines Kino (naja, so klein war es nicht, aber im Vergleich zu den heutigen modernen Kinos...) gemietet und wir waren mit der Oldtimer-Truppe ganz alleine dort. Wir haben "Grand Prix" geguckt. Nicht ganz mein Ding, ich steh nicht so auf Rennsport, und dann die vielen schlimmen Unfälle || Aber es war schon was besonderes!

    Und Mittwoch wollen wir in die Roten Bänder. Mein Schatz will mitkommen. Wird ihn sicher genauso begeistern wie mich den Formel1-Film, das ist ausgleichende Gerechtigkeit 8o Ich wäre auch alleine gegangen, aber ich finde es schön das er mitkommen will obwohl ihn der Film nicht begeistert. <3


    Jetzt erstmal zur Lymphdrainage, und dann geniesse ich das Wetter!

    Snutje Schön von dir zu lesen! Mach dich nicht verrückt wegen besagter Person. Ich glaube wir sind ihr hier alle auf den Leim gegangen... Ich kämpfe auch gegen mein Chemo-Speck. Sind zwar nur 7 Kilo die ich damals zugenommen habe, aber die halten sich hartnäckig. Seit Januar haben mein Mann und ich unsere Ernährung umgestellt, er hat schon 4 Kilo runter, bei mir tut sich gar nichts. Ich will gar nicht wissen was mit meinem Gewicht unter AHT passiert wenn ich nicht aufpasse :rolleyes:


    Aquamarin Alles Gute fürs MRT! Toll das es geklappt hat mit einem kurzfristigen Termin. Dezember?! Gibt es nicht so eine Regel das man nicht länger als 4 (?) Wochen auf einen Termin warten darf? Oder bezieht sich das nur auf Facharzt-Termine und nicht auf Untersuchungen? Und am Ende hört man dann vom Arzt "Warum sind sie nicht früher gekommen?" :cursing:

    Aquamarin   Sabrina1711 Herzlich Willkommen hier bei uns! Bei mir wurde nach der Chemo nur ein Ultraschall der Brust sowie eine Mammographie gemacht. Seitdem alle 3 Monate beim Onkologen Blutwerte inkl. Tumormarker und Oberbauchsono und alle 3 Monate bei der Gynäkologin abtasten und Ultraschall. Wobei bei der letzten Nachsorge (gerade mal ein Jahr nach Therapieende) auch kein Ultraschall mehr gemacht wurde. Laut Leitlinien ist ein Ultraschall ja auch gar nicht vorgesehen...

    Bei mir soll dann alle 2 Jahre eine Mammographie der gesunden Brust gemacht werden und einmal im Jahr ein MRT beider Brüste. Das letzte MRT hatte ich im November nach einem unklaren Befund im Ultraschall, danach werden wohl die folgenden Untersuchungen getaktet.

    Ich hätte auch gerne nochmal ein Knochen-Szinti und ein CT... aber das ist zum einen gar nicht vorgesehen, zum anderen habe ich auch immer den Eindruck das die Ärzte meinen weil ich eine PCR hatte und keine Lymphknoten befallen waren und AHT mache keine Gefahr mehr besteht. Beruhigen tut mich das aber nicht...


    Käthe Glückwunsch zum super Nachsorge-Ergebnis!!!

    Ich hatte heute Kontrolltermin beim Augenarzt (wegen Tamoxifen). Es wurde auch eine Untersuchung des Sehnervs gemacht. Alles in Ordnung! Und ich war nur 25 Minuten in der Praxis, beim letzten mal hat es über 3 Stunden gedauert... heute ging alles super fix!


    Dafür ist meine linke Schulter wieder total verspannt, bis in den Nacken. Keine Ahnung wo das schon wieder her kommt. Überhaupt macht mir die Schulter etwas Probleme seit der Port raus ist und ich den Arm eine Weile nicht voll bewegen durfte. Vielleicht sitze ich seitdem auch einfach nur zu lange vor dem Computer :rolleyes:


    Ab morgen soll es sonnig und warm werden. Da freue ich mich schon total drauf! Und morgen kommt "Der Club der Roten Bänder" ins Kino. Ich war schon ewig nicht mehr im Kino, aber ich glaube den Film sehe ich mir an! Die Serie kam immer am Chemo-Tag, mir hat das sehr geholfen damals.

    MortalKombat Tolles Bild, vielen Dank fürs Zeigen!


    mohnblume79 Alles Gute für die kommende Zeit!

    Wir frieren auch viel ein, in letzter Zeit kochen wir bestimmte Mahlzeiten auch ein (im Backofen, mit 500 ml Joghurtgläsern), so braucht es nicht so viel Platz im Gefrierschrank und ist auch schneller warm. Wir sind nur ein 2-Personen-Haushalt, und Bolognese, Chili-Con-Carne, Gulasch (gleich mit Kartoffeln drin), Rotkohl, Rouladen (normale und Kohlrouladen), Ratatouille, Knochen- und Hühnerbrühe kochen wir ein. Im Prinzip alles was man eh lange kocht, wir verkürzen dann die Kochzeit, beim Einkochen gart es ja weiter. Mein Mann hat letztens auch Kuchen im Glas gebacken. Das macht dann immer nur einmal Arbeit und man hat noch ein paar gesunde schnelle Mahlzeiten! Auch super praktisch für den Urlaub (Wohnwagen bzw. Ferienwohnung).


    Mir macht der Wetterwechsel zu schaffen. Seit gestern fiese Migräne. Zum Glück wirkt das Nasenspray dagegen recht gut, aber es macht auch müde und ich bin trotzdem noch gut ausgebremst. Eigentlich wollte ich mich nochmal der Buchbinderei widmen und ein paar Notizbücher / Skizzenbücher machen. Habe in einem Online-Kurs Cover aus genähtem Papier gesehen und fand das total toll. Die Nähmaschine steht schon auf dem Tisch, aber mir fehlt mit der Migräne die Inspiration wie es denn nun werden soll. Habe ratlos vor dem Haufen mit schönem Papier gesessen und konnte mich nicht entscheiden wie es denn nun werden soll...

    Vielen Dank fürs Daumen drücken! Alles OK. Ist wohl verdicktes Bindegewebe und harmlos! Bin ich froh das ich so zeitig einen Termin bekommen habe, wenig Zeit fürs Kopfkino!


    MortalKombat Ich frage mich auch immer ab wann ich zählen soll. Tag der Diagnose? Ende der Chemo? OP? Eigentlich fängt es ja alles an mit dem Tag der Diagnose, auch wenn es erstmal ein schlimmer Tag ist, eigentlich ist es ein guter Tag. Da wurde der Bösewicht entdeckt und man konnte anfangen etwas dagegen zu tun! Therapieende ist bei mir jetzt auch ein Jahr her, im Sommer 2 Jahre seit Diagnose...

    Freue mich auf dein Bild!

    Hm. Also sollte man sein Herz regelmässig kontrollieren lassen, auch wenn erstmal alles OK zu sein scheint?


    Mit einem hohen Ruhepuls habe ich auch zu kämpfen, allerdings auch schon vor der Chemo. Habe immer einen niedrigen Blutdruck, und der Puls ist meist so bei 90. Die Tage sogar bei 110. Das hat aber noch niemanden beunruhigt. Im Gegensatz zu Krebs sind Herzprobleme in meiner Familie allgegenwärtig (vor allem Bluthochdruck ist ein echtes Problem), immerhin scheine ich bisher mit meinem niedrigen Blutdruck da zum Glück etwas aus der Reihe zu tanzen!

    Käthe Wow, Marrakesh, ich hoffe du hast eine tolle Auszeit! Da bin ich schon mal gespannt auf die Bilder!


    Danke dir und allgaeu65 fürs Daumen drücken. Habe eben bei meiner Gynäkologin angerufen und kann kurzfristig morgen vorbei kommen. Zwar nicht bei meiner Ärztin, die hat Urlaub, aber der Kollege schaut es sich an. Da bin ich nun ein bisschen hin und her gerissen, genau der Arzt hat mir damals (auch in Urlaubsvertretung) erzählt das der Knoten in der Brust harmlos ist. Aber er hat mich auch zur Mammographie geschickt, wo dann durch den Mikrokalk alles ins Rollen geraten ist und der Knoten halt doch nicht harmlos war. Jedenfalls will ich jetzt auch nicht warten bis meine Ärztin aus dem Urlaub zurück ist... das Kopfkino spielt nämlich gerade ziemlich verrückt.


    Ich habe auch so meine Probleme meine operierte Brust zu beurteilen. Die verändert sich ständig. Mal fühle ich zwischen Haut und Implantat so komische Stellen, dann sind sie wieder weg. Mal habe ich Schmerzen, dann wieder tagelang alles OK. Das Narbengewebe zwischen Brust und Achsel ist besonders fies, das fühlt sich ziemlich knotig an. Da kann ich mir noch so oft einreden dass das nur Narbengewebe ist, so ganz traue ich der Sache nicht... Und das ist im Moment mit das schlimmste für mich. Das Vertrauen in den eigenen Körper und das eigene Körpergefühl fehlt.


    Morgen früh will ich wieder zum Reha-Sport. Durch die Port-Entfernung war ich ja eine Weile ausser Gefecht gesetzt, und langsam merke ich das mir die Bewegung echt fehlt! So ganz schmerzfrei bin ich zwar noch nicht, aber die Anweisung war "3 Wochen kein Sport", und morgen ist die OP 4 Wochen her. Letzte Woche habe ich auch schon wieder beim Yoga mitgemacht, das ging ohne Probleme.


    Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

    Hallo Mädels, ich wünsche euch ein tolles Wochenende!


    Das Finanzamt-Problem hat sich gelöst. In doppelter Hinsicht. Nachdem ich etliche Artikel im Internet gelesen habe war ich sicher das ich diese Umsatzsteuer-Erklärung abgeben muss, einige Finanzämter verzichten aber bei Kleinunternehmern darauf und wollen die gar nicht haben. Aber als Kleinunternehmer ist das keine Hexerei, das habe selbst ich dann alleine geschafft. Und gestern noch abgeschickt. Heute erzähle ich meiner Physiotherapeutin davon und da erzählt sie mir das sie in der Zeitung gelesen hat das es eine Panne beim Finanzamt gegeben hat und falsche Mahnungen an Kleinunternehmer rausgegangen sind. Da zähle ich dann wohl auch dazu. :cursing: Die ganze Aufregung und Arbeit umsonst. Naja, immerhin weiss ich jetzt wie es geht.

    RESI Ich drücke dir die Daumen das sich bei dir auch alles schnell klären lässt!



    Dann habe ich seit längerer Zeit das Gefühl das mein Brustbein im unteren Teil auf der operierten Seite dicker ist als auf der gesunden Seite. Habe letzten Sommer die Ärztin im Brustzentrum darauf angesprochen und sie meinte nur das wäre eine Täuschung weil sich das Gewebe auf der operierten Seite anders verteilt und das Brustbein daher besser zu tasten ist. Ich habe den Eindruck dass das in letzter Zeit schlimmer geworden ist und habe heute meine Physiotherapeutin gebeten da mal zu fühlen ob sie eine Schwellung spürt oder nicht. Sie ist auch der Meinung dass das Brustbein auf der operierten Seite "dicker" ist, und hat gleich bei ihrer Gynäkologin nachgefragt was das sein könnte (sie hatte zufällig heute einen Termin). Ihre Ärztin meinte nur das ich das auf jeden Fall mit Ultraschall abklären lassen soll um ein Rezidiv auszuschliessen. || Das sind natürlich Spekulationen aus der Ferne, aber beruhigen tut mich das nicht. Werde also am Montag wieder bei meiner Gynäkologin anrufen und sehen ob ich einen Termin kriege. Jetzt frage ich mich natürlich auch ob man das nicht auf dem MRT hätte sehen müssen wenn da was neues ist.


    Und dann frage ich mich wo ist die Grenze zwischen Vorsicht und Überreaktion. Ich kann doch nicht für den Rest meines Lebens wegen jedem Pups zum Arzt rennen. Aber wie entscheide ich ob oder ob nicht?!? :/

    Juhu, hier gibts den ersten Schnee! Nur ein weisser Hauch, aber es sieht wunderschön aus!


    Ich habe nach meiner subkutanen Mastektomie mit Sofortaufbau (Silikon) auch irgendwie überhaupt keine Infos zur Narbenpflege bekommen. Auch sonst wurde ich nicht gut informiert. 6 Wochen Stuttgarter Gürtel und 12 Wochen diesen grässlichen Kompressions-BH, was danach kommt hat mir niemand gesagt. In der AHB sagte man mir ich müsste jetzt ein Leben lang Spezial-BHs tragen, die die Krankenkasse leider nicht übernimmt, auf Nachfrage im Brustzentrum wurde mein leichter Sport-BH für mehr als ausreichend befunden. Ich habe auch keinerlei Informationen bekomme welche schweren körperlichen Arbeiten ich noch machen darf und was nicht. Nach der Port-Entfernung konnte ich 2 Wochen lang keinen BH tragen weil der Träger genau über die Wunde läuft. Das ging ohne das ich neue Probleme bekommen hätte. Sport habe ich in der Zeit natürlich nicht gemacht (durfte ich ja auch nicht so kurz nach der OP).

    Die grosse Narbe unter der Brust macht mir -nach anfänglichen Wundheilungsstörungen- kaum Beschwerden, die Beweglichkeit im Arm ist Dank AHB super, aber zwischen Brust und Achsel ist Narbengewebe das sehr unangenehm ist. Da geht meine Physiotherapeutin im Moment auch dran, wirklich nicht angehem, aber ich habe den Eindruck das es mir hilft.


    Meine Halsschmerzen halten sich hartnäckig. Ich fühle mich aber ansonsten gut, ich glaube nicht mehr an eine Erkältung. Entweder ist das allergisch (Hasel und Erle blühen ja schon...) oder tatsächlich nur von der trockenen Luft. Wir heizen auch mit einem Holzofen. Im Laufe des Tages wird es immer mal wieder besser, dann wieder schlimmer... Hygrometer zeigt wieder nur 35 % an, nachher wasche ich, dann hänge ich die Wäsche wieder in der Wohnung auf. In einem 2-Personen-Haushalt fällt aber nicht so viel Wäsche an...


    Jetzt muss ich mich mit dem Finanzamt rumschlagen. Mache mit meinem Mini-Einkommen durch selbstständige Arbeit seit Jahren nur eine Einkommenssteuererklärung (die ich aufgrund der Höhe meiner Einkünfte nicht mal manchen müsste, aber die Krankenkasse besteht auf einen Steuerbescheid zur Berechnung der Beiträge). Seit Jahren ist das OK so. Gestern bekam ich einen bösen Brief vom Finanzamt das ich meine Umsatzssteuererklärung für 2017, die zum 31. Mai 2018 fällig war noch nicht abgegeben habe. Warum schreiben die mir nicht bei meinem Einkommenssteuerbescheid das ich doch noch die Umsatzsteuer machen muss und melden sich erst jetzt? Und warum brauchte ich in den Jahren davor keine Umsatzssteuererklärung abgeben? Ich hasse das. Jedes Jahr ist das ein Krampf mit der Steuer, für mich nur ne Menge Arbeit und Ärger und mittlerweile auch Angst was denn dieses mal nicht passt. Zum Glück macht meine Nichte eine Ausbildung beim Finanzamt, ich hoffe sie kann mir da weiter helfen... Mich macht das so unglaublich hilflos und wütend das ich trotz Abitur und Uni zu doof bin da durchzublicken. Die Anleitungen für die Steuererklärung sind auch so formuliert das sie mich nicht weiter bringen. Das ist doch zum Heulen. Ich liebe es Notizbücher selber zu binden, ich würde liebend gerne auch welche verkaufen, aber für mich sind die bürokratischen Hürden so hoch das ich lieber die Finger davon lasse...


    Oh man, genug gejammert. Ich ziehe mich jetzt warm an und gehe eine Runde im Schnee spazieren. Heute Abend ist der bestimmt schon wieder weggetaut...!

    Hallo Mädels,


    Glückwunsch zu den vielen guten Nachsorge-Ergebnissen!!!


    Mich plagen seit etwa 2 Wochen auch latente Halsschmerzen. Hier ist die Luft aber auch total trocken, selbst mit Wäsche in der Wohnung trocknen lassen kriegen wir die Luftfeuchtigkeit nur kurz über 40% :rolleyes: Nachts ist es am schlimmsten. Was mir im Moment ganz gut hilft sind Emser Pastillen. Käthe Ich hoffe du findest eine harmlose Ursache für deine Beschwerden!


    Seit Anfang des Jahres haben wir hier im Haushalt ja den Zucker gestrichen und die Kohlehydrate insgesamt reduziert. Die Waage bleibt hartnäckig bei 70 kg kleben, ich hoffe da tut sich was wenn ich nächste Woche wieder mit Sport weiter mache (Pause wegen Port-Entfernung). ABER ich wache morgens auf und fühle mich ausgeschlafen. Seit Monaten quäle ich mich morgens nach 9-10 Stunden Schlaf aus dem Bett und fühle mich trotzdem noch müde. Mit Wecker aufstehen war der Horror. Ich hatte es auf die Nebenwirkungen von Chemo, Kortison und dann AHT geschoben. So wie es jetzt aussieht war es der Zucker-/Kohlehydratkonsum, den ich seit der Chemo nicht mehr wirklich im Griff hatte! Wenn das so bleibt bin ich total zufrieden, das tröstet auch über den nicht stattfindenden Gewichtsverlust hinweg.

    Hallo,


    ich hatte meine subkutane Mastektomie mit Sofortaufbau (allerdings nur auf einer Seite) vor einem Jahr. Wollte erst auch keine AHB machen, aber ich bin echt froh das ich am Ende doch gefahren bin (eigentlich nur weil ich zu Hause eh noch nichts machen konnte und ich meinem Mann nicht noch mehr Arbeit machen wollte...). Die AHB hat mir ganz viel in Sachen Beweglichkeit gebracht. Schonhaltung Ade, erst letzte Woche war meine Physiotherapeutin ziemlich erstaunt wie gut die Beweglichkeit in der Schulter bei mir ist. Alleine hätte ich mich nie an so viel Bewegung so kurz nach der OP getraut!

    Im Nachhinein kann ich eigentlich nur jeder empfehlen die AHB zu machen. Wenn du ein Angebot nicht machen willst dann sag es dort. Keiner kann dich zwingen! Ich persönlich fand die onkologische Gesprächsgruppe total gruselig, konnte aber auch ohne Probleme aussteigen. Meistens muss man sich aber offiziell abmelden, einfach nicht hingehen wird nicht gerne gesehen.


    Nachtrag: ich habe gerade gelesen das du dich um dein Pferd kümmern musst. Trotzdem (oder gerade deshalb) würde ich dir zur AHB raten, ich denke nach den 3 Wochen bist du deutlich fitter als wenn du zu Hause bleibst!

    Ich konnte mich heute früh nicht aufraffen bei -8° C um 5 Uhr aufzustehen "nur" um die Mondfinsternis zu sehen... jetzt ärgere ich mich doch ein bisschen über mich, aber hilft ja nix, verpasst ist verpasst...!


    Dafür habe ich nach der Lymphdrainage eine wichtige Entscheidung umgesetzt und einen meiner beiden Jobs gekündigt. Die Arbeit hat mir schon vor meiner Diagnose Bauchschmerzen gemacht, die Honorare sind auch immer weiter gesunken. Jetzt ist Schluss damit. Ich weiss noch nicht wie meine berufliche Zukunft aussehen wird, aber zum Glück habe ich noch ein bisschen finanziellen Puffer. Und der zweite Job ist ja auch noch da.


    Drachenkopf Brrr... das klingt ja gar nicht lustig so ins eiskalte Wasser zu müssen! Finde ich aber super das du sowas mitmachst!


    Käthe Hihi, ich verfolge ja auch immer eure Beiträge auf Instagram. Gerade die Faröer, wow, da will ich auch mal hin! Das wird mit Wohnwagen aber wohl eher schwierig... Jetzt bleibt zu hoffen das die Briten sich mal langsam einig werden was den Brexit angeht und es dann im Juni keine Probleme bei der Einreise geben wird! Immerhin haben wir beide schon einen gültigen Reisepass...


    allgaeu65 Da drücke ich die Daumen das dein GG die Stelle bekommt!

    Hier wird es auch frostig. Jetzt schon -3° C, nächste Woche soll es dann so richtig kalt werden. Naja, ist ja auch Januar :D Ein bisschen Schnee dazu wäre toll, hier gab es gestern nur nassen Schneeregen, da ist nix liegen geblieben...


    Heute wurden die Fäden gezogen. Die Stelle wo der Port sass tut aber immer noch weh. So langsam werde ich ungeduldig! Wegen der Reha habe ich nachgefragt, jetzt hat die Ärztin das in die Wege geleitet. Mal sehen wann es soweit ist!


    Dann haben wir uns mit der Urlaubsplanung mal ganz mutig 3 Wochen Schottland vorgenommen und auch schon alle Fähren gebucht. Und für August habe ich mich mit meinem Bruder zu einer 110 km langen Wanderung durch schwedisch Lappland angemeldet. Mit Zelt und Rucksack. Vor 7 Jahren habe ich die Tour schon mal gemacht, damals alleine. Ich hoffe ich schaffe das diesmal auch wieder! (Das ganze ist ein Wanderevent, aber man muss sein Zeugs selber tragen, und ist unterwegs auch mehr oder weniger auf sich alleine gestellt. Jeder kann selber bestimmen wie weit er am Tag laufen will, und wann und wo Pausen gemacht werden bzw. übernachtet wird.)


    Euch allen ein schönes Wochenende!

    Hallo Mädels,

    ich erhole mich gut von der Port-Explantation. Mittwoch hatte ich noch Schmerzen, seit gestern geht es deutlich besser. Muss echt aufpassen das ich den Arm noch nicht wieder voll bewege oder zu sehr belaste. Gestern war auch Wundkontrolle, sieht alles super aus. Fäden kommen in einer Woche raus, ich bin gespannt auf das kosmetische Ergebnis.


    Trotz allem bin ich im Moment etwas frustriert. Gestern war ja auch die Nachsorge (konnte ich verschieben so das wir Wundkontrolle und Nachsorge in einem machen konnten). Aber Nachsorge konnte man das echt nicht nennen. Es wurde sich super um die Port-Wunde gekümmert, dabei hat mir die Ärztin einmal kurz über die Brüste gestreichelt (Abtasten konnte man das nicht nennen), fertig. "Kein Ultraschall?" "Nö, haben wir doch erst vor 3 Monaten gemacht..." :/ Als ich nach dem Reha-Antrag fragte, den sie vor 3 Monaten für mich stellen wollte - hatte sie vergessen. :cursing: Und im Bericht vom Brustzentrum steht einmal "deutlich verhärtete Brust im Sinne einer Kapselfibrose Baker 2" und im MRT-Bericht dann "keine Kapselfibrose". Auch toll die "Eingeschränkte Beurteilung bei Artefakten im Randbereich rechts", im Randbereich rechts war doch die verdächtige Stelle, die dann als Narbengewebe eingestuft wurde...

    Insgesamt bleibt das Gefühl das ich jetzt, wo doch der Port weg ist, das Thema für mich erledigt sein sollte. Ist es aber nicht. Neben diversen Beschwerden und Nebenwirkungen der AHT fange ich gerade erst an das Thema psychisch zu verarbeiten, und auch wenn die Ärzte der Meinung sind das ich den Port nicht mehr brauche bleibt doch eine gewisse Angst vor einem Rückfall...


    Daher bin ich echt froh mich hier mit euch austauschen zu können oder mich auch einfach nur mal auszukotzen oder auszuheulen! Deshalb hier mal ein dickes DANKESCHÖN an euch alle! <3<3<3

    Käthe Vielen Dank! So langsam werde ich nervös. Morgen um 12:15 Uhr stehe ich auf dem Plan. Ich freue mich den Port loszuwerden, in letzter Zeit stört er doch immer mal wieder. Aber ich frage mich auch ob es wirklich schon Zeit dafür ist. So ganz kann ich die Angst das der Krebs zurück kommt nicht abschütteln...


    Plüschig :thumbsup: Ja, ich reihe mich hier mal mit ein. Ich würde gerne die Kilos wieder loswerden die ich durch die Chemo drauf gekriegt habe. Dachte ohne das Kortison und die damit verbundenen Heisshungerattacken auf Süsses gingen die Kilos von selber wieder runter. Aber mit der AHT kann ich froh sein das Gewicht zu halten meinte mein Onkologe. Trotzdem habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben wieder irgendwann in meine alten Hosen zu passen. Mein Mann ist mit dabei, mal sehen wie es mit deutlich weniger Kohlehydrate so läuft...


    Aber jetzt steht erstmal morgen die OP auf dem Plan, und Freitag habe ich meinen Nachsorge-Termin beim Gynäkologen.

    die Belle Puh, gerade erst hier gelesen was bei dir los ist... Ich wünsche dir das du die ungebetenen Untermieter genauso gut fertig machst wie dein kaputtes Becken!!! Ihr alle hier in diesem Thread habt euer Päckchen zu tragen (und das ist oft ganz schön schwer) und Hoffnung und Angst liegen so dicht beieinander... aber deine Geschichte macht mir immer Mut und wenn die Angst hochkam das bei mir irgendwann vielleicht auch mal Metastasen gefunden werden habe ich immer an deine Geschichte gedacht und das hat mir immer geholfen!


    Fühl dich gedrückt, und alle anderen hier auch!!!

    Vielen lieben Dank euch allen!


    Der Besuch beim Onkologen gestern war erfreulich, ich bin mit einer Überweisung zur Port-Entfernung nach Hause gegangen :D Tumormarker erfahre ich am Montag, der GPT ist weiter erhöht aber unverändert im Vergleich zur letzten Kontrolle. Wird wohl in Ordnung sein. Oberbauchsono war unauffällig. Trenntone-Spritze habe ich auch gleich bekommen, unangenehm, aber wenns hilft 8o Blut abnehmen war überhaupt kein Problem, die wissen halt wie es geht...


    allgaeu65 Deinem Mann alles Gute, ich hoffe ihm bleibt das Krankenhaus erspart und die Schmerzen werden besser!!! Der Weihnachtsmarkt in Ahrweiler ist echt schön, da waren wir Sonntag auch (nicht in Altenahr, wie ich geschrieben hatte...), drücke die Daumen das ihr zusammen hin könnt!

    Käthe   allgaeu65 Vielen Dank! <3


    Wir waren am Dienstag Abend noch 4 Stunden bei Schwiegervater. Sie haben ihm eine andere Lampe besorgt (er hatte nur die helle Deckenleuchte...) und einen CD-Spieler mit Entspannungsmusik. Gegen 21:40 sind wir nach Hause gefahren, 22:30 kam schon der Anruf vom Pflegeheim das er es geschafft hat.

    Die Beerdigung ist nächsten Mittwoch. Vor den Bergen an Papierkram der jetzt noch auf uns zu kommt graust es mir, aber da müssen wir durch.


    Dienstag habe ich auch tatsächlich noch die Bestätigung für die Kreuzfahrt nächsten Dezember bekommen! Plätze gibt es auf dem Schiff noch reichlich, aber die relativ preiswerten Kabinen zur Einzelnutzung sind halt sehr begrenzt und sehr begehrt. Die sind immer als erstes ausgebucht. Letztes Jahr Chemo zu Weihnachten, dieses Jahr Beerdigung, ich freue mich total das es nächstes Jahr mit der Reise wieder schöne Dinge auf dem Plan stehen. Mein Bruder und seine Frau sind auch auf dem Schiff, so brauche ich nicht alleine zu essen und es lohnt sich ein Mietwagen statt der teuren Ausflüge! Es geht von Hamburg nach Portsmouth (Südengland), LeHavre, Antwerpen, Zeebrugge, Rotterdam und Amsterdam wieder nach Hamburg (dort kommen wir Nachmittags an und müssen erst am nächsten Tag von Bord). Keine typische Winter-Kreuzfahrt im warmen Süden, aber ich liebe den Winter am Meer, da ist diese Reise genau das richtige für mich!


    Heute Nachmittag steht bei mir noch der Nachsorgetermin beim Onkologen an. Oberbauchsono, Blutwerte inkl. Tumormarker (die Tumormarker erfahre ich aber heute nicht mehr, das dauert immer 2 Tage bis die Ergebnisse da sind).

    Puh, bei mir liegen gerade Freud und Leid dicht beieinander.


    Waren gestern bei Schwiegervater. Ihm geht's echt schlecht. Reagiert nicht mehr, jeder Atemzug eine sportliche Höchstleistung. Wir haben zwei Stunden bei ihm gesessen. Er wird Palliativ versorgt, hoffentlich hat er es bald geschafft...


    Gleichzeitig warte ich gerade auf die Buchungsbestätigung für die Kreuzfahrt, sieht so aus als wäre schon ein Platz für mich frei! Eine Kabine ist online verfügbar, ich habe sofort angerufen und am Telefon hat man mir die Kabine versprochen!


    Käthe Alles Gute für die Untersuchungen!!!

    Puh, wenn ich das alles hier lese bin ich froh meinem Onkologen die Überweisung zum Kardiologen abgeschwatzt zu haben! Mir hat das keine Ruhe gegeben das nach einer herzschädigenden Chemo nicht kontrolliert wird ob das Herz etwas abbekommen hat! Vor einem Monat hatte ich den Termin, der Kardiologe hat EKG, Belastungs-EKG und Herzecho gemacht und zum Glück keine Auffälligkeiten gefunden.

    Ich hoffe ihr hattet einen schönen 2. Advent!


    Wir haben seit einer Woche Internet! Ging am Ende schneller als gedacht. Ich bin froh meine Internet-Nutzung nicht mehr rationieren zu müssen und ohne nachzudenken ein Video gucken kann.


    Übers Wochenende war ich alleine bei meinen Eltern. Samstag mit meiner Mama ins Dorftheater, "Drei Männer im Schnee", meine Mama liebt das Buch und den Film, und es war wirklich gut auf die Bühne gebracht, auch ohne eine einzige Schneeflocke. Gestern dann ein Ausflug ins Ahrtal, Weihnachtsmarkt in Altenahr und dann lecker etwas Essen.


    Unterwegs erreichte mich der Anruf das es Schwiegervater schlecht geht. Er isst und trinkt nicht mehr, Weihnachten wird er wohl nicht mehr erleben. Ich wünsche es ihm, traurig ist es aber doch. In der Kurzzeitpflege wird er toll betreut. Es gibt keine Diskussionen das er vielleicht nochmal ins Krankenhaus sollte, oder zum Essen gezwungen. Eine Ärztin kommt und kümmert sich das er keine Schmerzen hat.


    Bei mir steht am Donnerstag der Onkologe auf dem Terminplan.


    RESI Ja, diese Momente wo Frau sich fragt ob es gut ist soweit im Voraus zu planen kenne ich auch. Letzte Woche kam eine Sonderreise mit meinem Lieblingsschiff raus, Dezember 2019, super Preis auch für Einzelkabinen (mein Schatz hat nicht genug Urlaubstage). Ich habe solange gezögert bis die Einzelkabinen ausgebucht waren... habe mich aber dann doch noch auf die Warteliste setzten lassen. Mein Bruder und seine Frau konnten auch nicht widerstehen, die haben ihren Platz auf dem Schiff aber sicher (meine Schwägerin hatte auch Brustkrebs, sie hat jetzt schon 5 Jahre geschafft, aber auch sie fühlt sich nicht sicher...). Drückt mir die Daumen das ich bald eine Zusage für die Reise bekomme. Bei allen Zweifeln tut es mir am Ende immer gut ein etwas langfristigeres Ziel vor Augen zu haben! Und da ich keine Kinder habe fallen die üblichen Ziele für mich weg...


    Jen86 Alles Gute für die OP deiner Mutter, und ich drücke die Daumen das es gutartig ist!!!

    Ich hoffe ihr hattet einen wunderbaren 1. Advent!


    Wir haben einen Platz für Schwiegervater in der Kurzzeitpflege gefunden. Morgen soll er aus dem Krankenhaus dorthin umziehen. Zum Jahreswechsel dann nach Hause. Jetzt müssen wir bei ihm zu Hause alles fertig machen damit er und eine 24-Stunden-Betreuung unter kommen. Platz ist genug, aber da muss gründlich entrümpelt und umgestaltet werden...


    Der Besuch meiner Eltern war schön. Lecker essen gegangen, gemütlich über den Weihnachtsmarkt gebummelt. Und ein bisschen Advents-Deko habe ich mittlerweile auch aufgehängt.