Refraktärität

  • Nicht-Ansprechen (auf Therapien)
    Refraktärität bezeichnet die Unempfindlichkeit gegenüber und damit das Nicht-Ansprechen auf eine oder mehrere Therapien, hauptsächlich Chemotherapien. Die Refraktärität kann bereits im Rahmen einer Erstlinien-Therapie, aber auch erst bei einer Zweitlinien-Therapie (mit demselben Wirkstoff) wegen eines Rezidivs auftreten.
    Nach Möglichkeit wird bei Bestehen mehrerer Therapie-Optionen auf eine andere Therapie ausgewichen.

    2.789 mal gelesen