Anamnese

  • Befunderhebung, Krankheitsgeschichte
    Die Anamnese steht am Anfang der Arzt-Patienten-Beziehung und ist ein nicht unerheblicher Baustein zur Diagnostik. Wichtig für eine fundierte Anamnese sind z.B. eine intensive Befragung des Patienten über akute Beschwerden, wichtige Erkrankungen in der Familie, berufliche und soziale Hintergründe. Ohne eine ausführliche Anamnese sind körperliche und apparative Untersuchungen nicht sinnvoll.

    668 mal gelesen