Panendoskopie

  • Spiegelung
    Die Panendoskopie stellt eine Untersuchung der oberen Luft- und Speisewege mittels spezieller Optiken dar. In Vollnarkose wird der Hals überstreckt, so daß mit einem speziellen Rohr der Kehlkopf, die Bronchen, die Speiseröhre, der Rachens und die Mundhöhle eingesehen werden können. Bei dieser Spiegelung können auch Proben von verdächtigem Gewebe entnommen werden. Üblicherweise wird die Panendoskopie stationär durchgeführt, unter anderem auch deshalb, da es nach dieser Untersuchung zu Schwellungen im Halsbereich (Kehlkopf) kommen kann.

    1.859 mal gelesen