Whipple-OP

  • Chirurgische Entfernung des Bauchspeicheldrüsenkopfes mit gleichzeitiger Entfernung von Gallenblase, Ende des Gallenganges, Ende des Magens und Anfang des Dünndarms
    Als Duodenopankreatektomie bezeichnet man die totale oder teilweise Entfernung des Pankreas (Bauchspeicheldrüse) mitsamt dem Duodenum (Zwölffingerdarm) v. a. bei pathologischen Veränderungen im Bereich des Pankreaskopfes. Zusätzlich kommt es häufig zur Resektion verschiedener Nachbarorgane.

    Bitte informieren Sie sich hier: de.wikipedia.org/wiki/Duodenopankreatektomie

    1.162 mal gelesen