Opioid

  • ein natürlich vorkommendes oder künstlich hergestelltes, dem Morphium ähnliches Mittel
    Der Begriff "Opioide" bezeichnet eine Gruppe von natürlichen (z. B. Endorphine) und künstlich hergestellten (Morphin, Codein, Methadon u. a.) Substanzen, die an Opioidrezeptoren binden und schmerzlindernde, betäubende, in höherer Dosierung auch übelkeitsmindernde u.a. Wirkungen aufweisen.

    Dagegen sind Opiate aus dem Schlafmohn gewonnene Opium-Alkoloide.
    weiter siehe: de.wikipedia.org/wiki/Opioide

    998 mal gelesen