Darmpolyp

  • Wucherung der Darmschleimhaut
    Darmpolypen sind gutartige Wucherungen der Darmschleimhaut und werden oft als Zufallsbefund bei einer Darmspiegelung diagnostiziert. Diese pilz- oder polsterartig aussehenden Wucherungen haben ihren Ursprung an der Darmwand und ragen ins Darminnere hinein und können im gesamten Dickdarm auftreten. Meist handelt es sich bei den Darmpolypen um sogenannte Adenome, die meist gutartig sind. Je größer sie jedoch werden, umso mehr steigt die Gefahr der Zellentartung, was eine Polypenentfernung unabdingbar macht, bevor sich ein Darmkrebs entwickelt.

    Entnommene Darmpolypen werden im Labor mikroskopisch untersucht und die pathologische Befundung stellt dann fest, ob diese Polypen gut- oder bösartig sind.

    1.266 mal gelesen