FIGO-Klassifizierung

  • FIGO Klassifizierung (Stadieneinteilung)
    Durch Diagnose und/oder Operation wird festgestellt, inwieweit das Tumorgeschehen sich ausgedehnt hat. Aufgrund dessen ist eine Stadieneinteilung möglich, auch Staging genannt. Grundlage für diese Einteilung ist die sogenannte FIGO-Klassifikation (bei gynäkologischen Tumoren) welche internationale Gültigkeit hat.

    Es gibt 4 Stadien:

    Stadium I:
    Der Tumor sitzt ausschließlich auf/in den Eierstöcken

    Stadium II:
    Das Turmorgeschehen beschränkt sich auf die Eierstöcke und den Beckenraum.

    Stadium III:
    Die Erkrankung beschränkt sich auf die Bauchhöhle und/oder befällt regionäre Lymphknoten
    .
    Stadium IV:
    Es werden Fernmetastasen diagnostiziert, die sich außerhalb des Bauchraums befinden oder sich im Bauchorganen manifestiert haben.

    1.443 mal gelesen