PD-L1

  • PD-L1 (Programmed cell death 1 ligand )
    Bei PD-L1 vermutet man einen Selbst­schutz des Körpers gegen Autoimmunreaktionen. Die Liganden, die sich normalerweise auf Antigen-präsentierenden Zellen befinden, sollen gezielt T-Zellen ausschalten, die körpereigenen Zellen gefährlich werden könnten. Studien haben gezeigt, dass auch einige Krebstumore diese Möglichkeit nutzen. Sie exprimieren PD-L1 und verhindern dadurch eine Vernichtung durch die Immunabwehr.

    964 mal gelesen