ICT

  • intensivierte konventionelle Insulintherapie
    Bei der ICT wird ein Basalinsulin (Langzeit) abends gespritzt und zu den Mahlzeiten (davor oder danach) ein schnellwirkendes (Rapid). Vorteil, man ist in Menge und Zeit flexibler. Nachteil, man muss öfters den Blutzucker messen, um die Insulinmenge zu bestimmen.

    Bei der CT spritzt der Betroffene zweimal am Tag ein Mischinsulin und hat eine genaue Vorgabe wieviel BE (=Broteinheiten) / Kohlenhydrate er zu sich nehmen darf (mit Zeitangaben wann er essen soll). Also ein sehr starres System.

    23 mal gelesen