RFA

  • Radiofrequenzablation
    Bei der Radiofrequenzablation handelt es sich um ein Verfahren, bei dem in einem definierten Bereich des Körpers Gewebe durch die Zufuhr von großer Hitze zerstört werden soll.
    Antrieb für die starke Hitzeentwicklung ist eine Form von Hochfrequenzstrom, etwa ähnlich dem Verfahren beim Veröden von Gefäßen im Rahmen einer Operation.

    930 mal gelesen