Krebs-Infozentrum

Informationsportal und Forum in allen Fragen zu Krebs, Selbsthilfe, Austausch für alle Krebsarten,

Willkommen auf der Plattform des Krebs-Infozentrums

Die Diagnose „Krebs“ kann entgegen allem medizinischen Fortschritt einen tiefen Einschnitt bedeuten: Gesundheitlich, familiär und sozial. Nicht selten wird die gesamte persönliche Lebensplanung in Frage gestellt, werden Prioritäten neu bewertet und beantwortet. Der eigene Job kann davon genauso berührt sein wie das Verhältnis zwischen Kindern und Eltern oder zum Partner.

Das Krebs-Infozentrum, ein nicht eingetragener Verein, widmet sich ehrenamtlich diesen Folgen. Mit seinem „Krebs-Infozentrum“ bietet der Verein eine kostenlose Online-Plattform für den Austausch von Erfahrungen und Informationen. Sie lädt unmittelbar Betroffene, Angehörige, aber auch interessierte und engagierte Menschen dazu ein, rund um das Thema „Krebs“ Fragen zu stellen und sie zu beantworten.

Das Krebs-Infozentrum wird ausschließlich von ehrenamtlich und freiwillig tätigen Personen getragen und moderiert. Ganz überwiegend haben sie direkt oder indirekt ihre Erfahrungen mit der Diagnose „Krebs“ und deren Folgen gemacht. Sie wissen darum, wie verletzlich der Mensch nicht nur wegen seiner Krankheit sondern auch über diese hinaus sein kann und wie prekär mitunter seine Situation. Das erfordert Verständnis und Rücksichtnahme.

Dazu gehört stets die Wahrung der Anonymität der Teilnehmer. Noch immer löst „Krebs“ trotz der Alltäglichkeit seiner vielfältigen Erscheinungsformen irrationale Ängste und Stigmatisierungen aus. In aller Offenheit über etwas zu sprechen und zu schreiben, das darüber hinaus die Privat- und die Intimsphäre berührt, setzt Anonymität als Mindestmaß der Diskretion voraus - auch zum eigenen Schutz.

Dazu gehört aber ebenfalls das Verständnis, dass das „Krebs-Infozentrum“ keine Plattform von Medizinern ist oder für Personen, die sich für solche halten. Das „Krebs-Infozentrum“ erhebt keine Befunde, erstellt weder Diagnosen oder Prognosen, noch schlägt es Therapien vor. Die Beiträge seiner Teilnehmer, egal ob als Blog oder als Diskussionsthread, sind persönlich, naturgemäß subjektiv und unverbindlich: Sie ersetzen in keinem Fall das Arzt-Patienten-Verhältnis und sie sind keine Anleitung zu Selbstbehandlung oder Selbstmedikation.

Nicht willkommen sind daher Personen und Auffassungen, die das Arzt-Patienten-Verhältnis prinzipiell in Frage stellen. Das gilt insbesondere für Kreise, die sich gegen die „Schulmedizin“ und damit gegen den anerkannten Stand der medizinischen Heilkunde wenden. Derartige Inhalte werden im Krebs-Infozentrum nicht kommuniziert.

Diesem Selbstverständnis Geltung zu verschaffen, hat der "Krebs-Infozentrum n.e.V.“ Bedingungen als Voraussetzung für die Teilnahme an seiner Online-Plattform erstellt. Bitte lesen Sie diese Nutzungsbedingungen sorgfältig durch und entscheiden dann, ob Sie unser Angebot annehmen wollen. Sie können die Nutzungsbedingungen hier ansehen und in Ruhe durchlesen. Sollten Sie sich für eine Registrierung entscheiden, werden Sie bestätigen müssen, dass Sie diese gelesen haben und sie anerkennen.

Das Krebs-Infozentrum finanziert sich ohne Spenden, Fördermitgliedschaften oder Sponsoring, da die Kosten zur Zeit sehr übersichtlich sind. Sollte die Vereinsform in eine e.V. umgewandelt werden, so würde eine beantragte Gemeinnützigkeit die Grundlage für Spenden darstellen. Über diesen Schritt informieren wir selbstverständlich im Vorfeld. Wenn Sie uns dann unterstützen möchten, etwa durch eine Fördermitgliedschaft oder durch Spenden, würden wir uns freuen. Da wir Transparenz für unumgänglich halten, würde dann spätestens alle drei Jahre der Rechenschaftsbericht online gestellt.

Ihre Redaktion Krebs-Infozentrum und das Moderatorenteam

Letzte Aktivitäten

  • HeikesFreundin

    Hat eine Antwort im Thema ... und wieder sinkt eine Sonne verfasst.
    Beitrag
    Ja, die Traurigkeit gehört leider immer irgendwie dazu - das liegt in der Natur der 'Sache' bei uns. In manch anderen Völkern ist es ja genau anders herum - da freut man sich, dass jemand 'nach Hause' gehen darf und es wird in dieser Situation gefeiert.…
  • Pauli🍀

    Hat eine Antwort im Thema Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance verfasst.
    Beitrag
    Jule66 ja wir waren los zum testen. War aber alles ok.
  • Pauli🍀

    Hat eine Antwort im Thema Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance verfasst.
    Beitrag
    Jule66 ja ich war 28 und schwanger drauf zu😪 ich habe in der schwangerschaft alle drei wochen ec ( glaube das hieß so) 5 wochen pause, kaiserschnitt in der 36 woche. 2 wochen pause, dann 8 wochen bestrahlung. 1 woche pause und dann wöchentlich…
  • Jule66

    Hat eine Antwort im Thema Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance verfasst.
    Beitrag
    Herzlich Willkommen liebe pauli bei uns im Krebs-Infozentrum.

    Wenn ich zurück rechne, hat es Dich mit 28 Jahren erwischt. Wurde bei Dir denn ein Gentest auf BRCA Mutationen gemacht?
    Wie wurdest Du vor 6 Jahren behandelt?

    Ibrance ist tatsächlich…
  • glaube39

    Hat eine Antwort im Thema ... und wieder sinkt eine Sonne verfasst.
    Beitrag
    Hallo Angie,
    Man wie traurig..... der Sohn tut mir sehr Leid.... das er eine solch schwere Entscheidung treffen musste. Deine Freundin.... mir fehlen die Worte für so viel Traurigkeit.
    Ich schicke Dir ganz viel Kraft für deine herzliche Begleitung…

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. ... und wieder sinkt eine Sonne 77

      • HeikesFreundin
    2. Antworten
      77
      Zugriffe
      11k
      77
    3. HeikesFreundin

    1. Metastasierender Brustkrebs - Erfahrungen mit Ibrance 3,8k

      • Anhe
    2. Antworten
      3,8k
      Zugriffe
      544k
      3,8k
    3. Pauli🍀

    1. After-Chemo-Thread, oder jetzt fängt das Leben wieder an 5,9k

      • allgaeu65
    2. Antworten
      5,9k
      Zugriffe
      830k
      5,9k
    3. Martina68

    1. Lungenkrebs nach 5,5 Jahren Eileiterkrebs 596

      • Heidi
    2. Antworten
      596
      Zugriffe
      120k
      596
    3. Heidi

    1. Frauen mit fortgeschrittener Brustkrebserkrankung 4,5k

      • Anhe
    2. Antworten
      4,5k
      Zugriffe
      784k
      4,5k
    3. pätzi

Linksammlung